Nach Samsung 830 Einbau PC hängt bei Neustart

holy_fish

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juni 2008
Beiträge
291
Hallo liebe CB-Gemeinde,

habe schon seit einiger Zeit das Problem und versucht mit BIOS und Firmware Update (von der SSD, war und ist aktuell)
das Problem zu lösen.

Folgendes: Nach dem Einbau das Win7 System installiert (danach mit Win8 probiert, wieder zurück auf 7) und seitdem hängt der PC, wenn ich ihn neustarten will. Herunterfahren -> Hochfahren funktioniert problemlos und schnell, doch jetzt nervt es mich doch immer mehr, sodass ich das Problem jetzt endlich gelöst haben will.

System:
AMD Phenom X4 955
Gigabyte GA-870-UD3
G-Skill 8Gb Sniper 1866 Mhz (erst nach dem SSD Einbau dazugekommen)
Samsung 830 128GB
Seagate 250 GB
Seagate 500 GB
Wester Digital 2.5 TB
(genauer weiß ich es gerade nicht, kann erst morgen nachsehen)
Radeon HD 6950 flashed auf 6970
be quiet! STRAIGHT POWER BQT E9 450W
Win7

Hoffe ihr könnt mir weiterhelfen!

MfG
holy_fish
 

Phanos

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2005
Beiträge
1.067
An welchen Ports sind die Festplatten und SSD angesteckt ?
Zuordnung SATA Port Laufwerk ?
 

joel

Commander
Dabei seit
Okt. 2005
Beiträge
2.454
Schon mal probiert die SSD mit Magician und Secure Erase richtig zu löschen?
Dann mit diskpart vorbereiten.....
 
M

Marco022

Gast
Hast du beide Festplatten beim Installieren dran gehabt, wenn ja ==> beim installieren ab stecken und nach der installation wieder anstecken.

Mfg
Marco
 

Betagnom

Ensign
Dabei seit
Jan. 2006
Beiträge
188
Bevor du irgendwelche Tools verwendest, würde ich gerne näher erläutert haben was du unter "hängt" verstehst.
Hatte ebenfalls das Problem mit der SSD, daher Frage ich.
Passiert dies wenn Windows geladen wird, oder der Bootvorgang selber (Bios) ?

Für ersteres gibt es einen FIX für W7 von Microsoft der nicht via Update kommt.
 

holy_fish

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juni 2008
Beiträge
291
Danke für ganzen Antworten, kann leider erst morgen alles ausprobieren.

@Phanos: SSD steckt am SATA0 bei den SATA3.0 Ports, auf den höher werdenden Nummern sind die andern SATA Platten angehängt + DVD Laufwerk

@joel: Nein habe nichts davon probiert.

@Marco02: Bin mir fast sicher alles drangehabt zu habem.

@Betagnom: PC hängt beim Bootvorgang, er erkennt noch alle Festplatten und dann hängt er.

@JeGe: Auf Win8 habe ich upgegradet, zurück auf Win7 dann wieder vollständig formatiert und OS neu drauf.
 

Holt

Fleet Admiral
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
54.176
Wenn man am RAM was ändert, vor allem aber neue Riegel dazu steckt, dann ist es eigentlich Pflicht zunächst mit Memtest86 das RAM mal zu testen. Dazu muss die ISO von CD oder USB-Stick gebootet werden. Man sollte min. 6 PASS abwarten und es darf dabei kein Fehler auftreten (also am Besten über Nacht laufen lassen). RAM-Fehler können die unmöglichsten folgen haben und denn wenn da ein Fehler im RAM ist und man installiert Windows, so kann das zu korrupten Systemdateien auf der Platten führen, bei denen einfach nur ein Bit anders ist.

Danach würde ich mal prüfen, ob es auch passiert, wenn nur die SSD am Board hängt, also nicht die HDDs und das DVD Laufwerk und dann die anderen einzeln dazuhängen. Das Board hat noch einen GSATA2 Controller der ebenfalls 2 SATA II Ports anbietet, hängt da was dran? Wenn nicht, deaktiviere den mal im BIOS, der ist sowieso lahm und für den eSATA Controller gilt das gleiche, wenn der nicht genutzt wird. Ein Problem im Treiber von einem von denen, weil Du etwa wieder die alten Version von der CD genommen hast oder die meist nicht viel jüngere auf der Downloadseite und schon hat man den Ärger, was also nicht genutzt wird, sollte besser abgeschaltet werden.
 

peter83

Cadet 4th Year
Dabei seit
Juli 2012
Beiträge
112
Wenn der RAM in ordung ist (wie Holt beschriben hat testen) dann versuche auf jedenfall, alles von den SATA Ports weg zu hängen, nur die SSD. Falls du Win 7 oder 8 wieder installierst, lösche alle Partitionen auf der SSD und lass Windows die selbst erstellen. Beim Installationsprozess auch die Platten weg lassen. Wenn Windows dann neu starten kann dann häng eine Platte nach der anderen wieder dran und mach jeweils einen Neustart. Denke dann wird raus kommen woran es liegt.
 

holy_fish

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juni 2008
Beiträge
291
So, nach langer suche habe ich nun das Problem erkannt:

Wenn ein Gerät, sei es Laufwerk oder Festplatte, an den SATA3_4 oder SATA3_5 Ports hängt dann funktioniert der Neustart nicht mehr.

Habe die SSD auch neu aufgesetzt bevor ich das Problem lösen konnte, bekam dann Bluescreens mit "Memory_Management". Wurde mit einem Tausch des SATA-Kabels behoben, den Memtest86 ergab nach 6 PASSes keinen einzigen Fehler.

Wie ich allerdings nun dieses Problem gelöst bekomme weiß ich nicht, denn das MB hat aktualisiertes BIOS und sollte eigentlich funktionieren.

Habe mir nun nach kurzem Überlegen, weil ich aufgrund der vielen Bluescreens nach
der Win7 Installation nervös wurde und ich da das Problem noch nicht erkannt habe, weil -> Freitag Lan Party,
ein neues MSI MB + i5 CPU bestellt. Hoffentlich funktionierts damit, sonst geht die Hardware gleich wieder retour.

MfG
holy_fish
 

Holt

Fleet Admiral
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
54.176
Laufen SATA3_4 und SATA3_5 zufällig im IDE Modus? Das ist bei AMD Boards nicht so selten, das die letzten beiden Ports im BIOS per default im IDE Modus laufen. Da IDE Laufwerke zuerst erkannt und damit nummeriert werden, passt danach wohl was nicht mehr beim Booten. Schau mal ins Boardhandbuch oder BIOS, da sollten die sich auch in den AHCI Modus umschalten lassen.
 

Phanos

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2005
Beiträge
1.067
Ich habe die SSD auf SATA 1, dann wichtig ! SATA 2 nicht belegen und Optische Laufwerke immer auf die höchsten SATA Ports legen.
Bei mir sind an SATA 3 HDD1 und SATA 4 HDD2, DVD an SATA 5 und DVDRW an SATA 6.
Modus für SATA 1 - 4 AHCI und für SATA 5 + 6 IDE, seit dem keine Probleme mehr.
 

MaDDiN09

Lieutenant
Dabei seit
Apr. 2009
Beiträge
1.022
Vielen Dank für die Infos Leute, das hat mich gerade gerettetet! :D
 
Top