News NAS-Festplatten: Synology listet WD Red mit SMR fortan als inkompatibel

Grompa

Newbie
Dabei seit
März 2019
Beiträge
1
Ich hoffe das ALLE Hersteller die hier betrogen haben sich vor Gericht verantworten müssen.
Denen gehts offenbar immer noch zu gut, sonst würde man sich solche Schweinereien nicht leisten.
Schade das man als Kunde nichts tun kann, es sind ja alle Hersteller betroffen. Wenigstens weiß ich nun das ich im Zweifelsfall Synology kaufe/empfehle und nicht Qnap.
So wirklich betrogen hat hier nur WD. Dass SMR unter den Tisch fallen gelassen wird ist natürlich für den Kunden nicht super, aber im Grunde nur ein Implementierungsdetail den der Kunde im Prinzip nicht wissen muss. Problematisch ist SMR nur wirklich beim Thema NAS weil NAS Controller oft Probleme damit haben ein RAID neu zu bauen wenn eine der Platten massiv langsamer ist als die anderen. Dies ist dann gefährlich für die Daten und damit ein Problem.
 

dragnod0

Ensign
Dabei seit
Juni 2008
Beiträge
136
Ich finde es schon ganz gut das die HDDs nicht mehr als Kompatibel gelistet werden.
Ich bin auch der Meinung das ALLE HDD Hersteller eine empfindliche Strafe zusäzlich zu möglichen Schadenersatz vorderungen zahlen müssten. Das was hier passiert ist war Kundenteuschen oder sogar Betrug.

So lange man als Kunde die Grenzen der SMR Technik kennt und solche HDD's nicht in einem Raidverbund benuzt finde ich an der Technik nichts auszusetzen.

Da wäre ich sehr vorsichtig! Ursprünglich aufgefallen ist diese ganze Problematik überhaupt erst, als ein RAID-Rebuild nicht funktioniert hat, weil der Cache vollgelaufen ist und die Platte keine Zeit zum Reorganisieren hatte. Mag also sein, dass bei dir alles läuft, aber nur solange es keinen Ausfall gibt.
Ganz unrecht hat er mit der Aussage aber nicht. Als billiges Datengrab taugen die Platten immer noch wenn man auf Raid verzichtet. Und man könnte sich immer noch eine zweite als non-Raid Spiegellaufwerk einbauen. Natürlich nicht in einem fertig NAS.
 

Creeping.Death

Lieutenant
Dabei seit
Juni 2005
Beiträge
953
Gibt es irgendwo eine Statistik die zeigt wie viele Leute sich wirklich ein NAS kaufen um es dann ohne RAID zu betreiben? Tendenziell würde ich da ja eher irgendwelche billigen WD Cloud HDDs oder in die richtung kaufen anstatt ein Synology/QNAP NAS das ohne HDDs teilweise das gleiche oder meistens mehr kostet um dann auf die RAID funktionen zu verzichten.
Ich bin auf jeden Fall einer davon. :daumen:

Ich habe ein Synology DS418play mit einer 8TB WD Red (WD80EFZX), einer 4TB WD Red (WD40EFRX) und einer Samsung SSD840 EVO.

Ich benutze mein NAS hauptsächlich für Docker (8 aktive Container) und als Share für Video, Foto, Musik und Backup. Bis auf den Video-Part habe ich alles gespiegelt auf meinem PC. RAID würde mir mehr NAchteile als Vorteile bringen.
 

Salamimander

Lieutenant
Dabei seit
Okt. 2019
Beiträge
805
Wenn man es genau nimmt, ist mein ZFS über alle 4 Platten (2x3 und 2x4 TB) auch kein raid :D
 

Klassikfan

Commodore
Dabei seit
Aug. 2009
Beiträge
4.671

zonediver

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2005
Beiträge
1.111
Einfach nur unverständlich, Die RED Serie würde über all immer als erstes genannt für nas Laufwerke,etc, Das ist jetzt wohl vorbei. Ich verstehe nicht wie eine so große Firma ihr Ansehen verspielt.
...spare, sparen, sparen... notfalls mit der Brechstange "und am falschen" Ort...
Hoch gepokert und verloren, da diese Sauerei nun aufgeflogen ist...
 

think->write!

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
1.065
So wirklich betrogen hat hier nur WD. Dass SMR unter den Tisch fallen Dies ist dann gefährlich für die Daten und damit ein Problem.
Und da weiss eigentlich jeder das man ein Platte mit der gleichen Seriennummer kauft wie die Eingabauten. ... Sind keine SMR eingebaut kauft man keine SMR platte und das läuft dann. Habe bisher noch kein dokumentierter Benchmark gesehen wie eine Reine SMR Installation läuft Serv dokumentiert nicht, was sie genau vergleichen und nutzen für SMR Platten unnützes Micromanagment RAIDZ, wären in den NAS in der Regle nicht ZFS läuft. Bei Synology und auch bei der Konkurrenz nicht.
 

Salamimander

Lieutenant
Dabei seit
Okt. 2019
Beiträge
805
Wie bitte? Kannst du das noch mal neu schreiben, verstehe kein Wort :O
 

grill

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2017
Beiträge
1.357

Ragnador

Cadet 4th Year
Dabei seit
Feb. 2019
Beiträge
82
Mal eine etwas andere Frage.
Ich benutze als normaluser ja nur ssd‘s.
Aber wie kommt man bei WD auf die Idee bei einer Black series HDD die für schnelle schreib und lesevorgänge ist auf SMR zurückzugreifen? Gerade bei diesen Platten ist doch meist der frei Speicher recht klein und dadurch die schreibgeschwindigkeit bei smr für den popo.
 

NOTAUS

Lt. Commander
Dabei seit
Juli 2014
Beiträge
1.577
Da hat sich WD ein richtig schönes Eigentor geschossen. Da sind bestimmt auch schon ein paar Köpfe gerollt.
Ergänzung ()

Aber wie kommt man bei WD auf die Idee bei einer Black series HDD die für schnelle schreib und lesevorgänge ist auf SMR zurückzugreifen?
Und auch bei der gut eingeführten/bewährten RED- Serie. Quasi ein Selbstläufer. Unverständlich. Gier frisst Hirn! Der letzte Biss ging dann wohl schon ins Leere. :D
 
Zuletzt bearbeitet:

Dark-Silent

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2015
Beiträge
1.044
vom heimlichen Einsatz von SMR betroffen sind.

Respekt so schnell kann man vom Täter :stock: zum Opfer :baby_alt::utflakcannon: verschrieben werden :schluck:
Wenn das der Herr Trump zu lesen kriegt bekommt man sicher den Pressesprecher Job im Weissen Haus.:streicheln:
 

Digi-Quick

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Apr. 2017
Beiträge
35
Es wäre jetzt noch interessant zu wissen ob man diese festplatten als Mangelhaft (erfüllen nicht die beworbene Eigenschaft dass Sie für den NAS Einsatz geeignet sind) an den Verkäufer zurückgeben kann. Natürlich mit vorab-austausch bzw. Übertragung der Daten auf eine Austausch-platte ohne SMR.
Zu 1 :Unzweifelhaft Ja
In wie weit du die Reklamation jetzt hinauszögern kannst steht auf einem anderen Blatt (Stichwort verschwiegener Unfallschaden beim Gebrauchtwagen, den kannst du bequem 2 Jahre fahren und dann den Kaufvertrag wegen Nichtigkeit anfechten).
Aber so lange das Thema nur in Fachmedien-/Fachzeitschriften/Fachforen breitgetreten wird und nicht in der Tagesschau oder der allgemeinen Tagespresse kannst du immer behaupten "erst jetzt" von der Problematik gehört zu haben.

Zu 2: Für die Datensicherung bist du selbst verantwortlich
 
Zuletzt bearbeitet:

Muxxer

Lieutenant
Dabei seit
Juli 2012
Beiträge
575
Naja Seagate und Toshiba sollten nicht in einem satz verwendet werden in dem das wort verheimlicht vor kommt,
ausser CB hat beweise dafür. Bei WD ist die Lage anderst, deswegen auch gleich ne Sammelklage am laufen, also nochmal den artikel etwas überdenken. Und WD bekommt jetzt die Quittung und fährt die Marke RED grad so richtig an de Wand, ausser des ist so gewollt, Qnap macht ja gleich Werbung für die teurere DataCenter-Alternative.
Aber der HDD-Markt stinkt schon lang zum Himmel und will gar ned wissen was auf dem SSD-Markt so ab geht, in sachen Preisebewürfelung 🤣
 

itm

Captain
Dabei seit
Jan. 2010
Beiträge
4.002
Wie schaut es mit dem WD my Book Platten aus? Sind ja die interessantesten im Preis. Meine 8 TB und 12 TB sind CMR aber ist das immer noch so? Gibt es da Infos?

Sind es Zumindest für aktuelle 10TB MyBook Essentials (geht vor Holt in Deckung der mir wieder einmal erklären wird das WD101EADS obwohl sogar die FCC Nummer sagt das es sich um eine WD/HGST Ultrastar DC HC330 basierte HDD handelt)(FCC Code R-R-WDT-UVXHA9 und die R/N der Festplatte UVXHA9 keine Ultrastar DC HC330 ist und auch nicht auf dieser basieren kann) diese ist eine definitiv CMR wenn auch nicht mehr wie ihr Vorgänger basierend auf den He10 und ohne Helium
 
Top