Netzteil-LED geht beim Einstecken aus

robby3115

Cadet 1st Year
Dabei seit
Dez. 2018
Beiträge
15
Hi Leute,

ich baue mir derzeit einen kleinen Desktop auf der Basis von einem Mainboard eines Dell XPS 15 9570.
Ich besitze nur das nackte Mainboard, sprich ich habe nur das dazugekauft was meines Erachtens nötig war. Wen der Aufbau interessiert, den habe ich in meinem anderen Post beschrieben, ist für diese Frage aber denke ich nicht relevant.

Nun zu meiner eigentlichen Frage: Nachdem die Buchse für das Netzteil mit beim Netzteil dabei war, habe ich mir hierfür eine auf eBay bestellt. Hier kommt das eigentliche Problem: Sobald ich den Stecker des Netzteils einstecke, geht die LED am Netzteil sofort aus. Sieht so aus, als würde sich da was kurzschließen? Habt ihr eine Idee, woran das liegen könnte? Das Mainboard ist ein neues Ersatzteil, also sollte da (eigentlich) nichts kaputt sein. Kann ein Teil fehlen? Ich betreibe das Mainboard komplett ohne Akkueinheit. Habe probehalber auch mal nur die Buchse ans Netzteil gesteckt, da bleibt die LED an.

Danke für die Hilfe! :)

Zusätzliche Infos:

Stecker, den ich gekauft habe (der Preis ist erst gestiegen, seitdem nur noch einer auf Lager ist. Habe 7€ gezahlt):
https://www.ebay.de/itm/DC-POWER-JACK-CHARGING-SOCKET-Dell-Precision-15-5510-XPS-15-9550-9560/302865628956?ssPageName=STRK:MEBIDX:IT&_trksid=p2057872.m2749.l2649

Mainboard:
https://i.imgur.com/42IVwR5.jpg

Mainboard ohne alles, wie ich es habe:
https://www.ebay.de/itm/Neue-Original-Dell-XPS-15-9570-Motherboard-i7-8750H-4-1ghz-Ghz-Nvidia-GTX-1050Ti-/183522423650
 

Harvesthor

Ensign
Dabei seit
Okt. 2015
Beiträge
232
Da mehrere Kontakte in die Buchse verlaufen habe ich die Vermutung, dass das Mainboard auch mit dem Netzteil kommuniziert und dem Netzteil sagt, dass irgendwas nicht stimmt. Ein Kurzschluss wäre eine Möglichkeit, würde ich aber ausschließen, wenn das Mainboard komplett neu und auch sonst alles mit verpolsicheren Steckern (der Stecker Buchse-Mainboard ist verpolsicher?) gemacht wurde.

Eventuell ist der fehlende Akku doch ein Problem.
 

moep99

Lieutenant
Dabei seit
Juni 2008
Beiträge
975
Ich würde da tatsächlich einen Kurzschluss vermuten.

Der Stecker an sich scheint keinen Kurzschluss zu haben, es kann aber sein, dass die Pins falsch belegt sind. Besitzt du ein Multimeter? Sind auf dem Mainboard eventuell Details zur Anschlussbuchse aufgedruckt?
Eventuell auch mal ein paar gute Fotos von dem Boardbereich posten.
 

robby3115

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2018
Beiträge
15
Danke schon mal für die antworten!
Vielleicht liegt es wirklich daran, dass der Akku fehlt, ich schau mich mal um ob ich irgendwo einen (zumindest zum testen) finde.

Ich poste heute Abend wenn ich zuhause bin auch mal ein paar Fotos vom MB, in dem Zuge schau ich auch ob was aufgedruckt ist. Ein Voltmeter habe ich nicht da, kann mir aber am Wochenende auf jeden Fall eines borgen.
 

moep99

Lieutenant
Dabei seit
Juni 2008
Beiträge
975
Ich denke das ist vergeudete Mühe. Seit wann läuft ein Laptop nicht ohne Akku? Die Buchse besitzt vermutlich keinerlei intelligenz. Die verschiedenfarbigen Kabel sind zu 99% einfach parallel, um höhere Ströme tragen zu können (aufgeteilt in +- natürlich). Davon abgesehen ist eine erloschene LED vermutlich der Indikator für eine wegen Fehlerfall abgeschaltete Sekundärseite im Netzteil.
 

robby3115

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2018
Beiträge
15
@moep99 da hast du wahrscheinlich recht. Was wäre dein Vorschlag, bzw. woran könnte es dann liegen?
 

moep99

Lieutenant
Dabei seit
Juni 2008
Beiträge
975
Ohne Erfahrung in dem Bereich wird das leider nicht einfach.

Im einfachsten Fall ist was in dem Stecker zum Mainboard verkehrt.
Im schwersten Fall ist irgendwo auf dem Board was defekt.
Natürlich kann auch das Netzteil an sich defekt sein. Das wäre einfach zu prüfen, falls du an ein kompatibles Netzteil kommst (irgendein billiges würde ich nicht benutzen, schließlich lauert eventuell ein Kurzschluss und im Zweifel geht diesmal richtig was kaputt).

Poste mal ein Paar schöne Fotos.
 

robby3115

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2018
Beiträge
15
Was ich auf jeden Fall gleich testen werde, wenn ich zuhause bin:
- Netzteil vom XPS 15 meiner Freundin
- USB C Netzteil von meinem MacBook Pro?

Werde in dem Rahmen dann auch gleich die Fotos machen.
 

robby3115

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2018
Beiträge
15
Hi @moep99 ,

Ergebnisse meines Tests:
- Auch mit dem anderen Dell Netzteil gleiches Ergebnis. Riecht stark nach Strom wenn man es angesteckt lässt.
- USB-C vom MacBook funktioniert.

Was meinst du? Dann liegt es wohl voraussichtlich am Stecker oder?

4187BE21-E002-4523-AE32-7251D4535712.jpeg
 

moep99

Lieutenant
Dabei seit
Juni 2008
Beiträge
975
Ja. Höchstwahrscheinlich ist da was vertauscht worden. Könnte man mit nem Multimeter überprüfen wenn man wollte.
 

robby3115

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2018
Beiträge
15
Habe mir einfach mal ein neues bestellt. Hat auch die originale Kabelfarbe (Schwarz, rot und ein weißes) - sagt zwar letztendlich nichts über die Qualität aus aber gibt mir nochmal Hoffnung.

Wenns mit dem immer noch nicht geht, prüfe ich mal mit einem Multimeter nach. Danach bin ich ratlos, dann muss ich wohl zu USB-C greifen ;)
 

moep99

Lieutenant
Dabei seit
Juni 2008
Beiträge
975
Jau, hauptsache das Board an sich läuft noch.
 
Top