Neue Grafikkarte kompatibel mit Mainboard ?!

Shorny

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Juni 2016
Beiträge
43
Hallo liebe Leute,
ich bin zum ersten mal wirklich in einem Forum unterwegs, deswegen bitte ich bei Fehlern um Nachsicht und bin jederzeit für ''konstruktive'' Kritik offen.

Meine Frage wäre:
Wo finde ich heraus welche Grafikkarte mit meinem Board kompatibel ist ?
Ich möchte mir eine neue Grafikkarte zulegen weil ich der Meinung bin, dass sie der Schwachpunkt meines PC's ist.
Sehr gerne könnt ihr dazu eure Meinungen abgeben.
Ich nutze meinen PC zu 95% zum Zocken wie Arma3, DayZ, CSGO und hauptsächlich Heroes and Generals.
Seit dem neuesten Update von H&G habe ich jedoch nur noch 14-20 FPS, wobei das spielen echt kein Spaß macht.
Meine Hardware:
Board: Asus N13219
Grafik: Nvidia GeForce GTX285
Prozessor: Intel Core I7 920 2,67 Ghz
Arbeitsspeicher: 3 x 2 GB

P.S. : aufgrund der technisch nicht sehr aufschlussreichen Angaben zur Hardware erkennt ihr sicherlich schon dass ich ein absoluter Laie auf dem Gebiet bin ;-)

Ich freue mich sehr auf eure Antworten!

MFG Shorny
 

Danielson

Captain
Dabei seit
Nov. 2011
Beiträge
3.758
Eigentlich kannst du jede PCIe Karte einsetzen, solang auch dein Gehäuse sowie das Netzteil (nicht nur Watt) mitspielen, bitte beides mal auflisten.
 

HominiLupus

Banned
Dabei seit
Okt. 2013
Beiträge
33.550
Das ist OEM FertigPC Müll :(
Eigentlich sind alle PCie Karten ohne Ausnahme kompatibel. Nur sind OEM Boards eben Schrott und machen gerne mal Zicken. Das kannst du aber nur durch ausprobieren rausfinden.
Aber wenn du deine CPU nicht übertaktest, und das geht wegen der schlechten Einstellungsmöglichkeiten wahrscheinlich nicht, bringt eine neue Grafikkarte nicht allzu viel wenn überhaupt.

Du hast schon nachgesehen welche Komponente dich limitiert? Du hast auch schon mal das Spiel auf 640x480 und niedrigste Details ausprobiert?

PS: bitte mal CPU-z runterladen, ausführen und den Reiter "Mainboard" ansehen. Ein ASUSTEK N13219 ist laut Google eine Grafikkarte, eine 8400 GS oder so, nicht ein Mainboard.
 
Zuletzt bearbeitet:

cbtestarossa

Vice Admiral
Dabei seit
Okt. 2011
Beiträge
7.149
Zuletzt bearbeitet:

Shorny

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juni 2016
Beiträge
43
Mein Gehäuse ist ein Aero Cool I-curve+ und mein Netzteil ist ein BE Quiet BQ L8 700 W.
Das Netzteil ist relativ neu (ca. 1 Jahr alt).
Ich glaube dass das Gehäse schon an der Grenze des Platzes ist, mit der aktuellen Grafikkarte.
 

rg88

Fleet Admiral
Dabei seit
Feb. 2015
Beiträge
22.267
eine GTX1070 ist bei der CPU sicherlich zuviel des guten

@TE: Poste mal wie dein Mainboard wirklich heißt
 

Shorny

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juni 2016
Beiträge
43
Okay, ich korrigiere!

Mein Board ist ein Asus P6T Deluxe !
und es ist defininitiv kein ''Fertig PC'', da er vor einigen Jahren von einem Freund (der mehr Ahnung hat,als ich :D) zusammengestellt wurde.
Nein ich habe noch nicht nachgeguckt welche Komponenten mich limitieren. Die Grafikkarte auf jeden Fall, da ich mir letztens leichtsinnig The Witcher 3 geholt habe und danach erst gemerkt habe dass meine Grafikkarte das aufgrund von DirectX 10 gar nicht packt.
 

cbtestarossa

Vice Admiral
Dabei seit
Okt. 2011
Beiträge
7.149
Kommt draufan wie lange man plant die gtx1070 weiterzuverwenden und für welche Auflösung.
Stromsparend wären die Pascal und Polaris ja. Was älteres würde ich nicht kaufen, schon alleine wegen dem VRAM.

Außerdem kommt es auch auf das GAME an. Einige brauchen halt auch viel CPU Leistung.
Naja und 6GB RAM ist auch schon grenzwertig.
 
Zuletzt bearbeitet:

rg88

Fleet Admiral
Dabei seit
Feb. 2015
Beiträge
22.267
Dann ist es leider reine Glückssache. Das letzte BIOS-Update ist von 2010/11/09, das muss auf jeden Fall drauf sein! Es gab hier schon sehr oft den Fall, dass neuere Nvidia und AMD-Karten nur mit BIOS-Updates erkannt wurden. Also ohne Garantie, dass neuere Karten noch laufen auf dem Retro-Gerät. Abgesehen davon wird dich die CPU dennoch stark ausbremsen. Allzuviel solltest du da nicht mehr in eine neue GPU investieren. Eher nach einer gebrauchten 7970 oder sowas schauen.
 

FreedomOfSpeech

Commander
Dabei seit
Aug. 2012
Beiträge
2.283
Gib mal bitte an wie hoch dein Budget ist. Dann kann man schauen was das beste Preis-Leistungs Setup wäre.
 

Shorny

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juni 2016
Beiträge
43
Also am besten vernünftig bzw. langfristig handeln und Mainboard neu.
Dem zu Folge muss dann der Prozessor und die Grafikkarte, sowie Arbeitsspeicher auch neu, richtig ?
 

rg88

Fleet Admiral
Dabei seit
Feb. 2015
Beiträge
22.267
korrekt, das wäre mittelfristig die beste Lösung, wenn du das Geld aufbringen kannst
 

Shorny

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juni 2016
Beiträge
43
Naja ich bin auch am Überlegen mir einfach ein Komplett System zu holen.
Mein Budget wären so 1000 € brutto.
Was würdet ihr empfehlen ?
Aufrüsten? wenn ja womit?
Oder Komplett (Gaming PC) zusammenstellen und den alten verkaufen bzw. verschrotten ?
 
Zuletzt bearbeitet:

rg88

Fleet Admiral
Dabei seit
Feb. 2015
Beiträge
22.267
Dann warte idealerweise noch bis zum Monatsende, am 29. werden neue Grafikkarten vorgestellt. Dann kann man die auch von der Leistung her einschätzen und kennt die Preise. Dann hast wieder was aktuelles in deiner Kiste und kommst wohl am günstigsten weg. 1000Euro reichen da locker. Kommen wir sicherlich auch etwas günstiger hin
 

Danielson

Captain
Dabei seit
Nov. 2011
Beiträge
3.758
Dann aber bitte kein Fertig-PC. Hier zahlst du immer zu viel für die Leistung und musst mit minderwertigen Teilen und hoher Lautstärke rechnen.
 

cbtestarossa

Vice Admiral
Dabei seit
Okt. 2011
Beiträge
7.149
Verschrotten brauchst du gar nichts. Denn der PC reicht für alles aus. Bis eben für die neuesten Spiele ^^

Günstigste Lösung wird halt eine AMD RX480 sein

Ein schneller Intel 4kerner+HT (i7)
Eventuell ne SSD noch und wie gesagt 16GB RAM
 
Zuletzt bearbeitet:

Shorny

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juni 2016
Beiträge
43
Okay,
also dann den alten Mist raus und quasi alles neu ?!
Board, Prozessor, Grafikkarte, Arbeitsspeicher?!
Gehäuse und Netzteil sollten ja wohl ausreichen oder ?

Die nächste Frage wäre dann natürlich ob es sich finanziell nicht lohnen würde den alten PC komplett zu verkaufen und einen neuen komplett neu aufzubauen ? Die ''alten'' Komponenten lassen sich ja als kompletter funktionsfähiger PC sicherlich besser verkaufen als einzeln oder ?
 

rg88

Fleet Admiral
Dabei seit
Feb. 2015
Beiträge
22.267
Dafür gibts nen eigenen Sammelthread wo du deine Komponenten schätzen lassen kannst und wo dir gesagt wird, ob Komplett oder Einzelverkauf sinnvoller ist.
 

cbtestarossa

Vice Admiral
Dabei seit
Okt. 2011
Beiträge
7.149
Netzteil eventuell auch neu da die neuesten CPUs andere Zustände zusätzlich unterstützen.

Hier gab es einige die mit älteren Netzteilen Totalabstürze hatten obwohl die Leistung leicht ausgereicht hat.

Würde den alten PC eventuell als Ganzes verkaufen.
Herumbasteln macht es nicht besser.
Und neue Gehäuse bieten oft auch modernere Front-Anschlüsse.

Eine Festplatte könnte man rausnehmen wenn es sein muss. Kommt auf die Größe an.
In den neuen PC halt gleich ne SSD ab 256GB + ne HDD/SSD zusätzlich für Daten/Spiele.

Sollte sich locker mit 1000,- realisieren lassen.
 
Zuletzt bearbeitet:

rg88

Fleet Admiral
Dabei seit
Feb. 2015
Beiträge
22.267
Naja, das L8 ist kein Highlight, aber dürfte durchaus noch brauchbar sein ;)
 
Top