Neuer Router ohne Modem! Was tun?

666eraser666

Lieutenant
Dabei seit
Nov. 2006
Beiträge
822
Hi CBler,
da mein alter Router (Arcor Wlan 100) keine Vernünftige Verbindung mehr herstellen kann (Leitung wurde getestet), habe ich mir einen neuen Reouter bestellt (link).
Als ich das Gerät angeschlössen habe, musste ich bemerken, dass der Router kein Modem eingebaut hat.
Was soll ich jetzt machen (kann das neue Gerät problemlos zurückschicken)?
Ein einfaches Modem bei Ebay bestellen,
Einen komplett neuen WLan Router mit Modem bestellen?

Oder habt Ihr noch andere Ideen?

Mfg Alex
 

Bacardi Joe

Lt. Junior Grade
Dabei seit
März 2006
Beiträge
257
  1. Modem kaufen
  2. Router mit Modem kaufen
  3. 14 Tage Rückgaberecht?!

Am einfachsten ist natürlich zurückschicken und was nehmen was ein Modem mit drin hat. Ne All-in-One Lösung ist meines erachtens hier zu bevorzugen!

Grüße
 

empty123

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2009
Beiträge
1.217
generell hast du wenn dus per inet bestellt hast 14 tage rückgaberecht(fernabsatzgesetz)
und dann holste dir nen gerät mit integriertem modem zb
 

shadow_one

Captain
Dabei seit
Okt. 2005
Beiträge
3.431

Fredtosh67

Banned
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
45
...aber für was braucht man heutzutage noch ein Modem?? Fritzbox und Speedport Router sind Router+Modem in einem, auch wenn man das mit DSL wie gesagt nicht mehr wirklich braucht!
 

Nebula123

Lieutenant
Dabei seit
Apr. 2010
Beiträge
861
...aber für was braucht man heutzutage noch ein Modem?? Fritzbox und Speedport Router sind Router+Modem in einem, auch wenn man das mit DSL wie gesagt nicht mehr wirklich braucht!
Das Modem braucht man für DSL.... :rolleyes:

Das was der TE da hat ist ein reiner (W)LAN-Router ohne integriertes DSL-Modem.
Nur weil hier im Thread von einem Modem gesprochen wird ist noch lange nicht von den alten 56k-Modems die Rede...
 

Oli_P

Captain
Dabei seit
Mai 2006
Beiträge
3.561
Kauf dir doch noch ein DSL-Modem dazu... kriegste in jedem Laden, welcher auch Internet-Verträge verkauft... ich hab für meins damals läppische 15€ bezahlt. Den Router damit verbunden und zack, hatte ich Internet :) Ich weiß nicht warum, aber ich bevorzuge keine All-in-One Geräte :p
Ein Grund könnte vielleicht sein, daß wenn das Modem mal abraucht (ist mir schon passiert), dann funktioniert wenigstens noch mein Heimnetz.
Ich hab jetzt aber ein neues Router-Modem von meinem Provider bekommen, für VDSL. Ich nutze trotzdem das Gerät nur als Modem. Ich mag meinen Linksys Router zu sehr :D
 
Zuletzt bearbeitet:

3l3m3nt

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Nov. 2008
Beiträge
450
Mehr als einen Router braucht er auch nicht!
Du hast hier die Technik wohl nicht ganz verstanden.

Egal ob alte analog verbindung oder DSL, ein Modem wird immer benötigt.

Ist dir die Funktionsweise eines Routers bekannt?
Ein Standalone Router hat nur die Funktion Pakete, welche vom "Modem" kommen, an die einzelnen Rechner zu verteilen.
Geordnet zu verteilen.
Während ein Modem Router (oft einfach nur ROUTER genannt), sozusagen einen kleinen PC darstellt, welcher sich ins Netz einwählt und alle angeforderten Paekte geordnet intern an die angeschlossenen REchner verteilt.

Du kannst auch nur ein Modem benutzen, dann hast du um ins Internet zu kommen, immer eine Wählverbindung unter Windows, welche aber bei einem Modem Router der Router übernimmt.


Wenn du nur einen Router hast, brauchst du ein Modem damit du dich ins Internet einwählen kannst.
Auch beim VDSL Anschluss wird ein VDSL Modem benötigt.

greez
 

The_Virus

Commander
Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
2.578
Ich hingegen verstehe nicht, warum heutzutage immer noch so viele WLAN-Router ohne integriertes Modem verkauft werden bzw. entwickelt werden. In meinen Augen ziemlicher Blödsinn und ich würde nie wieder einen Router ohne integriertes Modem kaufen.

Seit dem ich meine FritzBox 7570 habe, weiß ich wie toll ist, ein einziges Gerät zu haben, über das einfach alles läuft.
 

The_Virus

Commander
Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
2.578
75% der Internetanschlüsse in Deutschland werden über (x)DSL realisiert.
Der Bedarf an DSL-Modem-Routern ist also auf jeden Fall da. Trotzdem habe ich das Gefühl, dass die großen Hersteller wie Netgear und Linksys sich hauptsächlich auf Router ohne Modem konzentrieren.

Einzig AVM hat diesen Trend schon lange erkannt und eine FritzBox ohne DSL-Modem sucht man vergebens.
 

Fredtosh67

Banned
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
45
Seit dem ich meine FritzBox 7570 habe, weiß ich wie toll ist, ein einziges Gerät zu haben, über das einfach alles läuft.
Wenn sie denn mal läuft, FritzBox'en sind oft Schrott, zu viele Firmware Updates die die Geräte immer wieder mal schrotten! ;)
Und was willst du mit deiner 7570? Die FritzBox 7050 (30€) zb. gibts schon seit vielen Jahren und kann genau das gleiche wie deine 7570 (250€), du hast also viele Jahre anscheinend was total falsches gehabt :lol:
 

The_Virus

Commander
Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
2.578
@Fredtosh67:
Du bist ja ein ganz Schlauer. Ein blick in die oberste Zeile meiner Sig enthält die Antwort, warum ich eine FritzBox 7570 habe.
Ich habe VDSL 50Mbit! Das kann deine alte FritzBox 7050 wohl ganz sicher nicht. Ich habe also die absolut richtige FritzBox, denn nur die 7570 und die ganz neue 7390 unterstützen VDSL.
 

Fredtosh67

Banned
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
45
@The_Virus: Klar bin ich ein schlauer Fuchs :-) Ich bin nicht Gott oder auf der Suche nach deiner für mich unwichtigen Sig, man kann ja mal etwas überlesen, und ich bleib dabei, FritzBoxen sind sehr anfällig und viel zu Teuer!!
Gratulation zu deinen 50 MBit, die hätt ich natürlich auch gerne, aber andererseits, wer braucht so viel Speed? Nur jene, die sich täglich zig Filme ziehen, und von daher kommt evtl. auch dein Nickname, jeden Tag fängst du dir wegen deinem Filesharing zig Virus+Trojaner ein, lach........
 

Oli_P

Captain
Dabei seit
Mai 2006
Beiträge
3.561
Gratulation zu deinen 50 MBit, die hätt ich natürlich auch gerne, aber andererseits, wer braucht so viel Speed? Nur jene, die sich täglich zig Filme ziehen, und von daher kommt evtl. auch dein Nickname, jeden Tag fängst du dir wegen deinem Filesharing zig Virus+Trojaner ein, lach........
Was ist verkehrt an mehr Speed? Ich hab "nur" 20Mbit und kann über Kabel-LAN mit ca. 2,5MB/s downloaden (und fang mir nix böses ein)... könnte durchaus noch was schneller gehen :p Ich hätt schon auch gern 50Mbit, ist in meiner Gegend aber noch nicht verfügbar.
 
Zuletzt bearbeitet:

Fredtosh67

Banned
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
45
Schon klar, lieber zu viel als zu wenig DSL Speed, aber ich bleib dabei, wer 50MB braucht, der hat meist wenig gutes damit vor ;)
 

Hammelkopp

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Sep. 2009
Beiträge
323
Schon klar, lieber zu viel als zu wenig DSL Speed, aber ich bleib dabei, wer 50MB braucht, der hat meist wenig gutes damit vor ;)
Naja ganz so ist das ja auch nicht. Da fallen mir Sachen wie IPTV ein oder z.B. nen hoher Upload (ist meist daran gekoppelt das man sich ne Verbindung mit hohem downstream bestellt). Ist ganz nett wenn man unterwegs auf seine Daten zugreifen möchte.
 

The_Virus

Commander
Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
2.578
Ich laste meine Verbindung gut aus, so viel steht fest. Ich bin verdammt froh mich für VDSL 50Mbit entschieden zu haben und nicht VDSL 25Mbit, wie ich ursprünglich geplant hatte. Die zusätzliche Geschwindigkeit sowohl im Download und vor allem im Upload sind ein Genuss. Möchte nie wieder etwas anderes haben. (außer vielleicht noch schneller in ein paar Jahren :D )

IPTV ist HD frisst gut Bandbreite und wenn man dann dazu noch was runterladen will, braucht man 50Mbit. Einfangen tue ich mir damit sicher nichts, Filesharing ist was für pupertierende Jugendliche. (aus genau dieser Zeit stammt auch mein Nick, den verwende ich schon fast 10 Jahre)
 
Top