News Neues Google Maps: Persönliche Empfehlungen und bald ein AR-Overlay

nlr

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
Sep. 2005
Beiträge
5.599
#1

elefant

Lt. Junior Grade
Dabei seit
März 2014
Beiträge
287
#3
Mein kürzlich eingestelltes Navigon hat auch schon eine AR-Ansicht.
Jedoch lange nicht so ausgebaut wie die hier gezeigte.
 

Axxid

Vice Admiral
Dabei seit
Feb. 2012
Beiträge
6.374
#4
Dieser "Entdecken"-Tab ging mir bei Google Maps dermassen auf den Keks.
Ich habe die App benutzt um irgendwo hin zu kommen, nicht um erst alle 35 'POI's in meiner Umgebung angezeigt zu bekommen. Noch schlimmer war eigentlich, dass alle Fotos die ich irgendwo gemacht habe, zur entsprechenden Location hochgeladen werden sollten.

Die App kam mir eher wie ein soziales Netzwerk anstelle einer Navigationsapp vor.
 

Raucherdackel!

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2014
Beiträge
1.875
#5
Bis jetzt wurde keinerlei Innovation auf der Google I/O gezeigt. Alles schon mal dagewesen.
 

sleuftdude

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Aug. 2015
Beiträge
381
#6
Die Innovation ist eher ausgereifte Technik zu sehen. Es ist egal wer zuerst die Idee hatte. Für mich ist entscheidend ob ich es "gut" nutzen kann.
 

kicos018

Lt. Commander
Dabei seit
Juni 2016
Beiträge
1.267
#7
Dieser "Entdecken"-Tab ging mir bei Google Maps dermassen auf den Keks.
Ich habe die App benutzt um irgendwo hin zu kommen, nicht um erst alle 35 'POI's in meiner Umgebung angezeigt zu bekommen. Noch schlimmer war eigentlich, dass alle Fotos die ich irgendwo gemacht habe, zur entsprechenden Location hochgeladen werden sollten.
Ersteres finde ich super für den Gebrauch wenn man in einer "neuen" Stadt ist, letzteres finde ich ähnlich nervig. Wenn ich bei mir zu Hause Bilder gemacht habe kam ständig die Frage ob ich das für das Hotel nebenan hochladen möchte...
 

Ed40

Commander
Dabei seit
Apr. 2010
Beiträge
2.854
#8
Ich hoffe nur man kann den ganzen Community Scheiz auch abstellen. Mich nerven jetzt schon die zig Meldung, die auf einen einprasseln, wenn man mal nur kurz ne Route finden will.
 

matze313

Lieutenant
Dabei seit
Apr. 2017
Beiträge
847
#9
Diese Benachrichtigung zu den Fotos kann man deaktivieren, ist immer das Erste was ich mache wenn ich ein Handy in die Hand bekomme mit Maps :D

Zum Artikel, gruselig was so alles möglich ist heutzutage. Ich weiß noch, mein erstes "Smartphone" Nokia 5800XM mit Symbian S60 drauf und Offline Karten-App, das fand ich total unglaublich in so einem kleinen Ding :D

Und jetzt lernt die AI einen besser kennen als man lieb hat :D
 

D.M.X

Lieutenant
Dabei seit
Apr. 2005
Beiträge
823
#10
Stellt es doch einfach ab, wo ist das Problem?
Ich finds hingegen super alles an einem Platz zu haben. Alleine schon auf Reisen ist Maps unersetzlich, sei es nur um was zu Essen zu finden oder die Umgebung zu erkunden. Ich orientiere mich auch gerne an den Bildern die andere Leute posten, und so viel Abrufe wie meine reingestellten Fotos haben machen das anscheinend auch viele andere.

Die Benachrichtigungen tragen bei um die Leute auch zu animieren. Wenn jeder immer nur haben will und selbst nix macht funktioniert das System ganz schnell nicht mehr. Wenn es fehlerhaft ist schaltet es doch einfach aus.
 

Ed40

Commander
Dabei seit
Apr. 2010
Beiträge
2.854
#11
KI wird MICH niemals kennen, denn KI kommt nicht an mein Unterbewusstsein. Da kann Google und CO programmieren bis die Hirnrinde bröckelt.
...aber die Suchmaschine ist toll;)

EDIT: Ich hatte es echt nie gefunden. Jetzt endlich hab ich die Einstellungen zu den Benachrichtigen gaaaanz unten bei scrollen entdeckt. Naja, manchmal hat man eben ein Brett vor Kopf. Ich nutz Maps auch nicht soo oft.
 

Retro-3dfx-User

Lt. Junior Grade
Dabei seit
März 2017
Beiträge
484
#12
Maps ist schon gut wenn es um reine Navigation geht, aber nerft mittlerweile vom allerfeinsten... kürzlich Urlaub mehrere Ländertrip, bei jeden dreck wird man irgendwas gefragt. Was ist hier in der Straße wie sieht es hier aus, wie ist die Pension, das Geschäft XY und auch bei Bildern alles gleich fressen wollen.
Abartig sowas diese Glasmenschen durchleuchtungsscheiße, hasse ich wie die Pest und Angela Merkel!
 
Dabei seit
Aug. 2014
Beiträge
161
#13

Ed40

Commander
Dabei seit
Apr. 2010
Beiträge
2.854
#14
Unfassbar: ein kostenfreies Navigationssystem mit Staumeldungen, ÖPNV, Bewertungen und Informationen zu allen erdenklichen Orten ist auf die Mithilfe von Nutzern angewiesen, um einen Mehrwert zu bieten.

Husch husch zurück mit dir ins Windows 98 Zeitalter, wo es keine Glasmenschen und keine Merkel gab (als Person der Öffentlichkeit zumindest).
Und für was hältst DU dich?

Das ist ein Forum, da kann jeder seine Meinung mitteilen. Wenn dir was nicht passt, überlese es, oder mach einen brauchbaren Kommentar und nicht so ne Kinderkacke.

Leute wie du tun mit Leid, die sich mit dieser neuen Situation nicht nur einfach abgefunden haben, sondern sie auch noch verteidigen. Ihr seit Sklaven der modernen Technologie Konzerne, wir waren damals frei ;)
Klar ist es toll auf Klick ne Route berechnet zu bekommen und tausend Restaurant Tipp oder Anmerkungen darüber was man gesehen haben sollte. Hirn aus Maschine ein, was?
 
Dabei seit
Aug. 2014
Beiträge
161
#15
Als Nutznießer der aktuellen technologischen Möglichkeiten. Mit dem Wissen, dass monetär kostenfreie Dienste nicht automatisch kostenlos sind.

Das ist ein Forum, da kann jeder seine Meinung mitteilen. Wenn dir was nicht passt, überlese es, oder mach einen brauchbaren Kommentar und nicht so ne Kinderkacke.
Ich habe nichts gegen Meinungsäußerung gesagt. Ich habe lediglich mit Sarkasmus darauf hinweisen wollen, dass Google kein wohltätiger Verein und damit auf Nutzerdaten angewiesen ist, um seine Dienste so anzubieten, wie es gerade möglich ist. Wenn das nicht eindeutig war, habe ich es hier nochmal für dich genauer und sachlich definiert - entschuldige meine Entgleisung.

Leute wie du tun mit Leid, die sich mit dieser neuen Situation nicht nur einfach abgefunden haben, sondern sie auch noch verteidigen. Ihr seit Sklaven der modernen Technologie Konzerne, wir waren damals frei
Abgefunden mit den komfortablen Möglichkeiten der heutigen Zeit? Jap, definitiv. Aber schwenk gern deine Anarchie-Fahne und schwelge in der Freiheit von damals, die uns heute abhanden gekommen sein soll. Wenn dir meine Meinung nicht passt, überlese es doch. :)

Klar ist es toll auf Klick ne Route berechnet zu bekommen und tausend Restaurant Tipp oder Anmerkungen darüber was man gesehen haben sollte. Hirn aus Maschine ein, was?
Und das ist immer wieder das Argument: mehr Komfort = dümmere Menschen. Meine Güte, du kannst doch auch gerne mit Karten deine Routen planen und dich für deine grandiose Denkleistung im Nachhinein feiern. Es geht aber auch anders, aus meiner Sicht schneller und qualitativ vermutlich besser, ohne das ich gleichzeitig zum sabbernden Vollidioten mutiere.
 

orschiro

Cadet 1st Year
Dabei seit
Okt. 2017
Beiträge
9
#16
Google Maps hat mittlerweile viel zu viele Funktionen. Schade, dass Google Maps Go keine Offline-Unterstützung hat. :-(
 

Retro-3dfx-User

Lt. Junior Grade
Dabei seit
März 2017
Beiträge
484
#18
@Falkenhorst92, Unfassbar... mit Kauf meines Smartphones und dem integrierten Betriebssystem der Firma Google, Android und XY Software habe ich dafür bezahlt, weil diese "App" Google Maps war schon drauf... unfassbar sowas, das es gar nicht umsonst war, weil ich es nicht hätte, wenn ich das Smartphone nicht gekauft hätte!

Hättest du dein Smartphone geklaut wäre es sicherlich für dich umsonst gewesen... ich nutze auch noch andere Navisoftware die habe ich sogar echt gekauft also die App und die nervt nicht, was wie wo ist und will sich noch meine Fotos krallen wenn ich, wie letztens u.a. irgendwo in London unterwegs war.
 
Top