News NEXXT PC Stick: Mini-PC für den HDMI-Anschluss mit externer WLAN-Antenne

POINTman-10

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
Feb. 2014
Beiträge
827
#1

Madman1209

Fleet Admiral
Dabei seit
Nov. 2010
Beiträge
22.455
#5
Hi,

Wozu braucht Otto Normaluser für Facebook, Youtube, ein bisschen Amazon und einen kleinen Film denn mehr Hardware? Oder die "typische" Büroangestellte, die Emails bearbeitet und mal ein Dokument ausdruckt? Reicht doch vollkommen. Anstecken, fertig.

Sofern man das Ganze noch passiv gekühlt bekommt und die Temperaturen im Rahmen bleiben ein sehr interessantes Stück Hardware.

VG,
Mad
 

Quanar

Lt. Commander
Dabei seit
Feb. 2013
Beiträge
1.299
#6
So nervig ist der Lüfter nun auch wieder nicht vom Intel, nur in der nacht nervt der manchmal ;)

Das mit der Antenne ist eine gute Idee, die Wlan-Perforamnce ist meist unter aller Sau (USB Ethernet + Hub FTW!)
 
Dabei seit
Feb. 2012
Beiträge
3.946
#7
Ne interessante Lösung für Surfen und Office an einem großen Bildschirm.
 
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
3.609
#8
Genau, fehlt nur USB 3, dann würde ich mir son Ding hohlen.
 

k0ntr

Commander
Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
2.310
#10
Sehr interessant! Werde ich weiterhin beobachten.
Nutzen von so einem Ding? Das habe ich mir früher immer vorgestellt! Somit habe ich meinen Computer überall dabei.

Ich erwarte von der neuen Raspberry mind. einen Takt von 4x 1.5GhZ :D
 
Dabei seit
Aug. 2008
Beiträge
5.663
#11
Wozu braucht Otto Normaluser für Facebook, Youtube, ein bisschen Amazon und einen kleinen Film denn mehr Hardware? Oder die "typische" Büroangestellte, die Emails bearbeitet und mal ein Dokument ausdruckt? Reicht doch vollkommen. Anstecken, fertig.

Sofern man das Ganze noch passiv gekühlt bekommt und die Temperaturen im Rahmen bleiben ein sehr interessantes Stück Hardware.

VG,
Mad
Als vor 5 Jahren die AMD E-350/450 APUs herauskamen, sogar passiv gekühlte Boards war der allgemeine Tenor zu langsam fürs surfen, Film gucken und Office ja sowieso.

Jetzt bringt Intel im Mini Form Faktor mit entsprechenden Verbrauch reicht diese Leistung jetzt plötzlich aus... :freak:
 
Dabei seit
Juni 2005
Beiträge
2.945
#12
Bei Fire TV Stick weiss ich genau wozu das Teil fähig ist und nutze es entsprechend.

Sobald Windows ins Spiel kommt ist die Versuchung aber da. Vom Surfen, Mailen, Video schauen, Office geht es über Bildverarbeitung bis hin zum 4K Videoschnitt. :)

Hatte das Teil als Technikdemo von Intel gehalten wegen Lüfter und sehr knapp bemessener Flashspeicher der spätestens nach einigen Updatewellen von MS bis zur Unnutzbarkeit gefüllt sein dürfte.

Ich warte lieber auf die nächste Generation.
 

Nerdovic

Lieutenant
Dabei seit
Jan. 2013
Beiträge
690
#13
Wie immer bei solchen HDMI-Sticks: Es fehlt ein Standard, der Strom über HDMI bereitstellt. Dann bräuchte man gar keinen extra Kabelsalat mehr. Stromversorgung in der Größenordnung von USB sollte doch auch über HDMI möglich sein, oder?
 

Madman1209

Fleet Admiral
Dabei seit
Nov. 2010
Beiträge
22.455
#14
Hi,

@PiPaPa

ich das damals so sicherlich nicht gesagt, also benutze bitte mein Zitat nicht stellvertretend für andere, weil du genau das damit implizierst.

Für die von mir geschriebene Aufgaben reicht der Intel Stick definititv aus. Ob und wie das AMD Pendant auch gereicht hätte kann ich nicht sagen, da ich kein AMD benutze. Tut hier aber auch überhaupt nichts zur Sache.

VG,
Mad
 
Dabei seit
März 2015
Beiträge
5.000
#15
Zum Thema Kühlung:

Bei diesen Sticks mit Bay Trail heißt es da nur:
Entweder Performance
Oder Fanless
Beides in Kombination hat noch keiner geschafft da auf diese winzigen Sticks keine Kühlfläche erzeugt werden kann die genug Kapazitäten für den Atom besitzt. Die ganzen ohne Lüfter brechen schon bei FHD Streaming nach geraumer Zeit sein und ruckeln wegen der Drosselung vom Atom.

Ich sehe viele Bereiche wo so was interessant sein kann. Alleine nur wenn ich kein Kabel vom PC zum TV haben will, dann streame ich halt meinen Inhalt auf den Stick der dann direkt am TV verschwinden kann ganz ohne HDMI Kabel quer durchs Zimmer.
 
Dabei seit
Juni 2005
Beiträge
2.945
#16
Ich sehe viele Bereiche wo so was interessant sein kann. Alleine nur wenn ich kein Kabel vom PC zum TV haben will, dann streame ich halt meinen Inhalt auf den Stick der dann direkt am TV verschwinden kann ganz ohne HDMI Kabel quer durchs Zimmer.
Wenn es nur um Streaming geht würde ich aktuell immer zu Android greifen. Passiv gekühlt, billig, keine Patchdays.
 

Desert2k

Cadet 4th Year
Dabei seit
Jan. 2012
Beiträge
120
#17
Hab auch so einen Stick (Meegopad - auch Baytrail) und werde den wohl etwas modden müssen, um ihn ohne Monitor als Remote-PC nutzen zu können. Bei Belastung wird er schon ziemlich warm/heiss, daher habe ich dann vor, selbst noch ein Kühlkörper auf die innere Meltallabdeckung anzubringen und per USB einen kleinen Lüfter auf 5V blasen zu lassen.
Vorn kommt ein HDMI Dummy Plug drauf, VNC-Viewer in den Autostart und Voila: Einen sparsamen Rechner, der unterwegs per VPN angesprochen werden kann, selbst per App.

So der Plan...

PS: Die WLAN Empfangsqualität bei den Dingern ist auch unterirdisch, daher kann ich das Konzept mit Antenne nachvollziehen. Zumindest ein Anschluß nach Außen für eigenen Antenne wäre prima gewesen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
Juni 2005
Beiträge
2.945
#18
Wenn sie Preiswunder wären würde man sich auch die Mühe machen einen Headless Server zu konfigurieren aber die NUCs finde ich dafür in jeder Hinsicht besser geeignet. Passiv, SATA, LAN, WLAN, USB 3, SO-DIMM in Gehäuse mit ca. 0,5l Volumen.
 

yast

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2013
Beiträge
1.790
#19
Wäre sicher auch ohne Lüfter und ohne drosseln möglich, nur sind Heatpipes/Nanoröhrchen/Kupferblöcke wohl einfach zu teuer.
 

Madman1209

Fleet Admiral
Dabei seit
Nov. 2010
Beiträge
22.455
#20
Top