Noch eine Absegnung!

dabnism

Cadet 1st Year
Dabei seit
Sep. 2012
Beiträge
8
Guten Abend!

Nach einigen Ausflügen zu Notebooks und All in One PCs, möchte ich wieder zurück zum guten alten Desktop Rechner.
Hauptaufgaben wäre ganz klar das Bewältigen von Spielen, wie zum Beispiel Guild Wars 2, und Streamen von HD Filmen.
Ich habe allerdings nur noch eine sehr vage Übersicht darüber, was aktuell ist, was funktioniert, und was benötigt wird. Ich bitte hier um Nachsicht... das letzte mal habe ich mich vermutlich 2003 ernsthaft mit PC Hardware beschäftigt.

Verguckt habe ich mich etwas ins Bitfenix Prodigy. Dieses wurde auch von meiner Freundin als wohnzimmertauglich eingestuft und abgesegnet.
Das Budget ist recht knapp und sollte 800€ mit kompletter Peripherie nicht groß übersteigen. Bei der Auswahl der Komponenten habe ich mich am Gaming-PC FAQ orientiert.

Folgendes habe ich bisher eingeplant.

1 x Western Digital Caviar Blue 500GB, SATA 6Gb/s (WD5000AAKX)
1 x Intel Core i3-3220, 2x 3.30GHz, boxed (BX80637I33220)
1 x Corsair ValueSelect DIMM Kit 4GB PC3-10667U CL9-9-9-24 (DDR3-1333) (CMV4GX3M2A1333C9)
1 x MSI R7850 1GD5/OC, Radeon HD 7850, 1GB GDDR5, DVI, HDMI, 2x Mini DisplayPort (V273-030R)
1 x Gigabyte GA-H61N-USB3, H61 (B3) (Sockel-1155, dual PC3-10667U DDR3)
1 x LG Electronics GH24NS schwarz, SATA, bulk
1 x BitFenix Prodigy schwarz, Mini-ITX (BFC-PRO-300-KKXSK-RP)
1 x Cougar A400 400W ATX 2.3

Funktioniert das so? Wie würdet ihr die Leistung einschätzen?

Hat noch jemand Tips fürs Drumherum? Tastatur, Maus, Monitor?
Letzterer muss nich übermäßig groß sein, Qualität über Quanität.

N' freundlichen Gruß,
dabnism
 
Bei den niedrigen RAM Preisen würde ich sogar zu 8 GB Dualchannel Kit tendieren.
 
Immer her mit den Tips... an 10€ für mehr RAM soll es nicht scheitern.

Wie sieht es mit der Performance aus, außer das es dem Budget entspricht? ;)
Das BF3 auf Ultra nicht mit 120FPS durch die Bude flitzt, ist mir bewusst.

Spielt jemand Guild Wars 2? Für wie tauglich haltet ihr das System bei diesem Spiel?

Wie gesagt, von Hardware habe ich nur noch sehr wenig Ahnung. Die letzten Jahre habe ich ausschließlich an Konsolen gespielt...
 
Auf jeden Fall das von Sneazel erwähnte Board und 8GB kann man imho auch immer gebrauchen ;)
 
Hm, nur eine 500GB Platte? Viermal so groß (2TB) für nicht einmal 100 Euro wäre meine Wahl.

Und planst du, den Boxed Kühler einzusetzen oder ihn gegen etwas leiseres zu ersetzen?
 
1TB ist auch ausreichend und der Mehrpreis (10-15€) ist relativ gering.
 
Hab nicht viele Daten, bekomme nicht mal die 420GB Platte in meinem Subnotebook voll. Wenn es mehr werden, dann wird ausgelagert.

Müsste mir den Boxed Kühler mal anhören... vorerst würde ich den definitiv benutzen. Wenn es zu laut/zu warm wird, dann kommt irgendwann ein besserer rein.
 
Zum Prozessor könnte man noch ein paar Wörter verlieren.
Ein Dualcore ist zum Spielen wohl nicht mehr zeitgemäß, besonders wenn der Rechner vorraussichtlich nicht jedes Jahr ein Upgrade erfährt.

In dem Falle wäre die HD7850 (gutes P/L-Verhältnis) mit einem Dualcore wohl auch überdimensioniert.
Entweder kann man über eine günstigere GPU Lösung nachdenken oder eben eine stärkere CPU dazunehmen.
BF3 würde mit aktuellem Setup wohl auf höchsten Einstellungen flüssig laufen, da stark GPU lastig.
min 2xAA kann man auch dazuschalten.
(Vergleiche ich mit meiner HD5870 die ähnliches bietet, die 7850 dann sicher noch mehr)

Bei GW2 sähe das anders aus, wenn auch nicht "unspielbar"
Einerseits ist die GPU völlig ausreichend.
GPU Skalierung Tomshardware
Jedoch bringen 4 Kerne doch einen guten Schub (ca 25%) im Vergleich zu 2K.
CPU Skalierung Tomshardware
GW speziell läuft schon auf vergleichsweise niedrigen Hardwareanforderungen und stellt m.M. eher die Ausnahme dar. Speziell bei AA(A)-Titeln

Übertakten wird prinzipiell schon nichtmöglich sein, zumindest nicht mit dem oben empfohlenen 75B Chipsatz.
Der i3 besitzt auch keinen integrierten Turbo.
Solltest du dich zu einem 4Kernen durchringen können, wäre wohl dieser zu empfehlen.
i5 3350P
Ihm fehlt die Grafikeinheit, was anhand deiner HD7850 aber zu verkraften wäre, die ebenfalls nur 10-15W im Leerlauf benötigt. Zudem ist er Kühler als die anderen i5's
(Was nicht bedeutet, dass man mit dem BoxedKühler zufrieden wäre. Die Dinger sind einfach nicht leise und kühl zugleich.)

Ansonsten: 8GB Ram!
das billigste Kit geht bei ca 30€ Los
Würde jetzt aber 5€ draufpacken und eines der 1600mhz Kits dazunehmen
Schnellerer Speicher skaliert generell gut mit den neueren Intel Prozessoren
http://www.tomshardware.de/ivy-bridge-benchmark-core-i7-3770k,testberichte-241007-10.html
http://geizhals.at/604286 ("lebenslange" Garantie, niedrige Spannung")
http://geizhals.at/569746 (Nicht knallrot, Geschmackssache)


Lüfterfrage ist wohl wieder glaubenssache, persönlich war ich mit den Scythe Slipstreams immer zufrieden, so braucht man auch keine hohen umdrehungszahlen um die CPU kühl zu halten.
500-800rpm sollten ausreichen.
evtl auch als PWM Version, regelt sich nach Belastung dann selber hoch/runter.
http://geizhals.at/485319
Das Netzteil ist eventuell bereits an der Grenze seiner Möglichkeiten angelangt.
Bietet das NT auch genug Ampere auf seinen Schienen? Sich nur an der Wattzahl zu orientieren, daran haben sich bereits früher viele vertan.

MfG Cy
 
Zuletzt bearbeitet:
Netzteil ist OK. Das leiste was du bekommen könntest wäre das http://geizhals.at/eu/677342, die Entscheidung ob dir es das Geld wert ist liegt bei dir.
Aber ich sehe grade erst dein Case, da passt ein Towerkülhler rein:
http://geizhals.de/830474 oder sogar http://geizhals.de/830474 wobei der dann der schon der Gehäusewand arg nahe kommt. Bedeutet mehr Kühlleistung als der Samuel, den man nur brauch wenn man ein Kleines ITX Gehäuse wählt, das von dir Ausgesuchte ist ja für ein ITX geradezu riesig. Sollte mit dem Board keine Probleme geben, besser aber nochmal googlen.
 
Gehäuse ist mal echt schick, gibts übrigens auch in weiss.
Netzteile sind beide gut, , das von Miyamori empfohlene aber wohl leiser durch den größeren Lüfter

Beim Kühler solltest du dir wirklich keinen Stress machen mit, dass dieser ins Gehäuse passt.
Falls du einen größeren in Aussicht hattest, nimm ihn. Wenn nicht, der kleine reicht wohl auch aus.
Für 36€ ist aber wohl jeder großkühler besser als der Samuel.

Mach dir bei der Maus vlt noch mal Gedanken.
Sie ist kleiner als andere Mäuse und hat laut Berichten einen sehr sensiblen Druckpunkt (versehentliches Klicken). Der Akku ist auch schnell leer.

Einfach mal die Rezensionen dazu überfliegen.

Da war noch was..
Festplatte fehlt in der (unteren) Liste.

PS: Den Scythe lüfter würde ich beibehalten auch wenn einer beim Kühler mitgeliefert ist, er ist einfach leiser
 
Besten Dank für die Hilfe. Hab jetzt zumindest einen brauchbaren Einblick bekommen.
Festplatte ist auch wieder in meiner Liste. Hatte mich schon über den günstigen Systempreis gefreut... ;)

Wie sieht's mit der Grafikkarte aus? Gibt es da bessere Modelle/Hersteller in dem Preissegment? Macht es Sinn eine 2GB Variante der 7850 zu wählen oder nur Bauernfängerei?

Gruß,
dabnism
 
Preisleistungsmäßig fährst du mit der 7850 wohl am besten.
laut Ht4u macht ein höherer Takt einen bedeutenderen Unterschied aus als der Speicher.
Wobei einige Spiele wohl doch von mehr als 1Gb Profitieren.
Soll heißen in sehr hohen Auflösungen mit viel hochauflösenden Texturen und Anti-alias.
Sofern es nur 10€ mehr wären, würde ich aber doch zur 2GB Variante raten. Man weiss nicht was Spiele in 1, 2 Jahren fressen werden und bis dahin sollte die Grafikkarte doch gut klarkommen.
 
Moin!

Nochmals vielen Dank.
Mittlerweile, also heute, ist der PC in sehr ähnlicher Form bei mir angekommen. Hab tatsächlich alles ins Gehäuse quetschen können.
Nun habe ich ein Problem, welches ich wohl vorher hätte erwähnen und bedenken sollen. Ich benötige WLAN, dringend.

Leider bietet das Motherboard weder einen WLAN Chip, noch gibt es einen weiteren Kartenslot.

Was wäre die beste Lösung für mich, die auch spieletauglich ist? Ich nehme an, WLAN Dongle sind im Ping zu schwankend?!

Schönen Abend noch,
dabnism
 
Zurück
Top