Passende Lautsprecher zum Denon AVR-1713

Osch!

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
44
Hi zusammen,

ich stehe zur Zeit vor der Entscheidung mir ein Heimkinosystem zusammen zu stellen. Da meine Elten ein Denon AVR-1910 plus eine 5.1 Kombination aus KEF IQ70/60/30 + KEF Sub besitzen, bin ich sehr von Denon angetan. Mir gefällt der AVR-1713 deshalb sehr gut und dazu würde ich gerne eine passende Lautsprecherkombination haben. Wenn möglich würde ich auch gerne ein 5.1 System erwerben. Jedoch passen bei mir große Standlautsprecher nicht, auch wenn diese einen super Klang erzielen.
Da mein Preislimit bei ca. 550€ liegt hatte ich zuerst die Consono Serie (25MK2/35MK2) von Teufel ins Auge gefasst. Diese ist insgesamt bei den Bewertungen auch soweit gut bewertet. Jedoch werden diese Systeme hier im Forum fast durchweg als Brüllwürfel-Systeme bezeichnet :( . Nach ein wenig Stöbern bin ich dann auf folgendes Angebot gestoßen: http://www.redcoon.de/B392247-Denon-AVR-1713-A-102-HCS-6_5-Kanal-AV-Receiver . Die Lautsprecher sind insgesamt sehr gut bewertet und der Preis ist mehr als spitze. Es sind jedoch auch "Brüllwürfel" :(
Was haltet ihr davon bzw. habt ihr Alternativen? Weil zu dieser Preisklasse gibt es insgesamt leider eher weniger Beiträge.

Danke und viele Grüße
Osch!
 

computerbase107

Commodore
Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
4.659
Vom Blatt würde ich überhaupt keine Lautsprecher kaufen wollen.

Wenn Du die Möglichkeit hast, dann probehören, probehören, ...
 

Abolis

Lieutenant
Dabei seit
Dez. 2009
Beiträge
718
Die richtigen Hinweise wurden ja schon geben... Lautsprecher mit deutlich unter 1l Volumen sind leider alle irgendwie Brüllwürfel...

Ausgewachsene Kompakt/Regallautsprecher bieten hier schon deutlich bessern Klang, Ortbarkeit, Pegel und Frequenzgang... und wenn es nicht die unterste Einsteigerserie sein muss, können Regallautsprecher auch durchaus potenten Bass liefern.

Von daher: Genaues Anwendungsgebiet... und ob alles auf einmal kommen muss :)
 

Osch!

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
44
Danke für die schnellen Antworten :)

Anwendungsgebiet wird wahrscheinlich 70% Film/TV und 30% Musik sein. Deswegen wollte ich auch eigentlich gerne direkt Richtung 5.1 gehen und das Jamo Set hats mir irgendwie doch schon angetan. Die Frontlautsprecher können ruhig Regalboxen sein, jedoch würden die Rearboxen dann deutlich zu groß ausfallen.
 

Lars_SHG

Fleet Admiral
Dabei seit
Sep. 2008
Beiträge
14.717
Geschmack ist zwar individuell verschieden, aber wenn Größe eine Rolle spielt, gibt es bei Canton recht brauchbare Boxen.
Da wären die Chrono oder auch die GLE - selbst bei den geringen Abmessungen, sehr guter Klang, meiner Meinung nach!
http://www.canton.de/de/hifi/gleserie/produkt/gle416.htm

Aber bitte vorher Probehören, jeder hat andere Vorlieben - leider wird es auch eng mit dem Budget! Und der Center ist ein echter Klotz - keine Ahnung ob das bei Dir geht?
http://www.canton.de/de/hifi/gleserie/produkt/gle456center.htm

edit: ach ja, die Hersteller-Preise bitte nicht als Endpreis ansehen, überall wo ich gefragt habe, waren da noch ordentliche Rabatte drin......
 

maddineytsch

Cadet 4th Year
Dabei seit
Apr. 2009
Beiträge
98
Ich kaufe seit einigen Jahren Denon - Verstärker und Lautsprecher.
Man muss sagen dass z.Z. ein extremes Überangebot dieser beiden Sachen herrscht.

Bei deinem Budget würde ich also deshalb überlegen eine Gebracuhtgerät zu ersteigern. die xx13er Serie unterscheidet sich nur geringfügig von den Serien darunter. Somit würde ich empfehlen eine höherwertiges Modell der Älteren Reihe zu kaufen. Vorschlag: 28xx. : 2808, 2809,2810 usw. oder sogar 3806, 3808 usw.

Mit denen hast du dann später die Möglichkeit auch größere Boxen anzuklemmen.
Gebraucht in TopZustandlandest du da bei ca. 200-350€ und hast einen richtigen Boliden.

Zu den Boxen: Schau dir mal die Flachboxen von Canton an: Ergo F, Ergo 601, Ergo 610 (gebraucht 180-250€) oder wenns billiger sein soll: GLE401 GLE410 (gebraucht 90-150€)
 

Osch!

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
44
Das wären jedoch dann Standlautsprecher, welche ich nicht stellen könnte und dann wäre ich mit dem AVR bei über 600€. Das ist mir dann doch zu viel Geld.

Auch wenn die Brüllwürfel nicht mit normalen Boxen mithalten können, sind sie wirklich so schlecht? Und hat sonst jemand mal ein Teufel Consono System gehört?
Ergänzung ()

maddineytsch, danke für den Tipp. Jedoch finde ich bin der xx13er-Serie sehr interessant, dass es Airplay gibt. Das passt halt perfekt zu meinem Handy. Deshalb tendiere ich auch zu diesem. Und da habe ich im Zweifelsfall noch Garantie, falls was nicht so funktioniert wie gewollt.
 

Abolis

Lieutenant
Dabei seit
Dez. 2009
Beiträge
718
Nur für Filme sind solche System OK... bei Musik leider nicht. Für Musik braucht ein Lautsprecher ein gewisses Maß an Linearität (gleichmäßiger Frequenzgang) und sollte sowohl hoch genug als auch tief genug gehen. Zudem sollte eine gewisse Ortbarkeit und Bühnenabbildung vorhanden sein.
Dafür ist ein gewisses Minimum an Membranfläche und Volumen notwendig. Gleichzeitig sollten die Chassis und Frequenzweiche in den Lautsprechern nicht absolute Unterklasse sein.
Nicht umsonst unterscheiden sich Regallautsprecher die einzeln verkauft werden so deutlich von den Satteliten die bei 5.1-Sets mitgelierfert werden.
Wenn du die kleinen Dinger einzeln hören würdest, würdest du sie nie kaufen.

Quasi allen 5.1-Brüllwürfel-Sets gemein ist:
Frequenzloch zw. Woofer und Lautsprecher... und das meist in dem so wichtigen Bereich zw. 150-250Hz.... die Subwoofer werden dann mehr als Tiefmitteltöner misbraucht... mit entsprechenden Nachteilen...
 

Osch!

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
44
Okay dann wird es wahrscheinlich eher erst eine 2.0 Kombination. Was gäbe es denn da für Möglichkeiten im Bereich 100€ pro Lautsprecher? Und wie gesagt, es sollten keine Standlautsprecher sein, da ich diese nicht stellen kann.
 

kammerjaeger1

Banned
Dabei seit
Okt. 2010
Beiträge
5.806
Naja, so schlecht sind die Jamo nicht und unter den "Brüllwürfeln" gehören sie schon zu den musikalischeren Vertretern (siehe mein 5.1-Topic). Den Consono jedenfalls vorzuziehen... ;)
Wenn also kein Platz für Regallautsprecher ist und das Budget begrenzt, dann würde ich die Jamo nehmen.
 

Osch!

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
44
Ah super. :) Auf deinen Artikel bin ich eben auch schon gestoßen. Sehr interessant und hilfreich ;) Hättest du denn sonst eine Alternative? Bzw. der Preis von 499€ für AVR1713 + Jamo Set ist doch super oder seh ich das falsch?
 

Abolis

Lieutenant
Dabei seit
Dez. 2009
Beiträge
718
Was gäbe es denn da für Möglichkeiten im Bereich 100€ pro Lautsprecher?
Die Heco Metas 300 sind momentan in Sachen Preis/Leistung echt ein guter Tipp. Grundsolide und können einiges ab. Kosten ca. 110€/Stück (waren schon mal wesentlich teurer)
Die Metas sind eigentlich Celans, nur mit einem einfacheren Finish (klanglich identisch).
Sie sind eine ganze Ecke oberhalb einer Heco Victa 300 beispielsweise anzusiedeln.

Aber ob dir der etwas warme Oberbassbetonte Heco-Klang zusagt, kannst nur du dir selbst beantworten.
 

Osch!

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
44
Super. Erst mal danke für die ganzen Antworten :) Ich lasse mir das ganze mal durch den Kopf gehen. Wobei ich tendiere immer noch zu dem Jamo System. Notfalls muss ich es dann zurück senden. Aber ich werde mich bei Gelegenheit auch noch bei einem örtlichen Händler erkunden.
 

FooFighter

Captain
Dabei seit
Juni 2003
Beiträge
3.120
...Jedoch finde ich bin der xx13er-Serie sehr interessant, dass es Airplay gibt. Das passt halt perfekt zu meinem Handy...Und da habe ich im Zweifelsfall noch Garantie, falls was nicht so funktioniert wie gewollt.
Airplay können zumindest die 12er auch. Auf den Auslaufmodellen/Gebrauchten ist ja auch noch Restgarantie.

Bei den 13ern hat Denon unter dem Deckel teilweise "geschnippelt". Wenn Du Dir mal die Produkttest´s anschaust, achte mal auf die Hauptkondensatoren. Die waren bei den 12er Modellen "dicker". Das ist mir vor allem beim 2113 aufgefallen. Da hatte der 1912 noch 12.000er, der 2113 plötzlich nur noch 10.000er. Bei den kleineren Modellen dürfte das ganz ähnlich aussehen.

Apropos Aussehen. Ich finde die 13er bis zum 2313 zum :freak: Auch vom Design haben mir die 12er wesentlich besser gefallen.
 
Top