PC aufrüsten - 650€ Budget

Pennerschwert

Commodore
Dabei seit
Mai 2011
Beiträge
4.124
Ein Kumpel von mir will seinen PC aufrüsten, hier mal das Formular ;)

1. Preisspanne?
650€

2. Geplante Nutzungszeit/Aufrüstungsvorhaben?
- 5 Jahre (Grafikkarte wird bei Bedarf gewechselt)
- Grafikkarte

3. Verwendungszweck?
- Spiele
- Office
- Multimedia

3.1. Spiele
- 1920x1200 usw.
- hohe Qualität
- Fallout 4
- Witcher 3 etc

3.3. Bild-/Musik-/Videobearbeitung + CAD-Anwendungen
- nichts

4. Ist noch ein alter PC vorhanden?
- Prozessor (CPU): AMD Phenom 2 X4 955BE
- Arbeitsspeicher (RAM): 8GB RAM DDR3
- Motherboard: Gigabyte GA-870A-UD3
- Netzteil: Cooler Master RS-520-ASAA-A1 520W
- Gehäuse: Coolermaster CM 690 II
- DVD-Laufwerk: n/a irgendeins halt
- Festplatten: 1TB HDD, Crucial M4 128GB
- Grafikkarte: AMD HD 7870 Ghz Edition (quasi eine R9 270X)

5. Besondere Anforderungen und Wünsche?
- Fallout 4 und Witcher sollen gut laufen

6. Zusammenbau/PC-Kauf?
- wird selber zusammengebaut
- Kauf demnächst

Ich hätte ihm folgendes vorgeschlagen:

1 x Intel Core i5-5675C, 4x 3.10GHz, boxed (BX80658I55675C)
Oder Xeon 1231v3
1 x PowerColor Radeon R9 390 PCS+, Radeon R9 390, 8GB GDDR5, 2x DVI, HDMI, DisplayPort (AXR9 390 8GBD5-PPDHE)
1 x ASRock Fatal1ty H97 Performance (90-MXGTU0-A0UAYZ)

Bei der CPU bin ich mir nicht ganz sicher, der Broadwell hat zwar im Test bezüglich Spiele recht gut abgeschnitten, ist allerdings in den letzten Tagen auch deutlich teuerer geworden und hat immerhin kein Hyperthreading. Zudem ist mir im Test nicht ganz klar geworden, ob man den i5 nur mit Z97 Board übertakten kann. Grundsätzlich ist OC eigentlich nicht erwünscht.

Beim Mainboard ist ein optischer Soundausgang wichtig.

Beim Netzteil bin ich mir nicht ganz sicher, ob man dem Teil wirklich eine R9 390 zumuten kann, es liefert schließlich nur 408W auf 12V und ist nicht mehr das allerjüngste (dürfte 3-4 Jahre alt sein).

Schon mal vielen Dank für euere Meinung.
 

derbe

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2013
Beiträge
1.045
Würde einen i5-6600 mit DDR3 Board nehmen dazu eine GTX 970 mit dem alten Netzteil oder eine R9 390 mit einem G550M. OC bringt heute einfach kaum noch was, grob im 15% Bereich, früher bei +100% sah das alles noch bissl anders aus.
Ich finde deine Combo besser als diese hier. Mit OC kann man gut und gerne nochmal die Hardware locker 1 Jahr länger nutzen. :o
 

Pennerschwert

Commodore
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2011
Beiträge
4.124
Eigentlich schade, dass der i5 5675C so extrem teuer geworden ist, für 220€ wie er bis vor 2 Tagen gekostet hat, wäre er klar die erste Wahl, aber für 270€ ...
 

Pennerschwert

Commodore
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2011
Beiträge
4.124
Könnte man es also auch so machen ? :

1 x Intel Core i5-6600, 4x 3.30GHz, boxed (BX80662I56600)
1 x Sapphire Radeon R9 390 Nitro + Backplate, 8GB GDDR5, DVI, HDMI, 3x DisplayPort, lite retail (11244-01-20G)
1 x ASUS B150-Pro Gaming D3 (90MB0MN0-M0EAY0)

Da er bei Caseking kaufen will, ist die Sapphire ähnlich teuer wie die Powercolor, also würde ich fast die nehmen, da ich beim Sapphire kühler wenigstens aus eigener Erfahrung weiß, dass er was taugt.
Ergänzung ()

Was wäre denn für ein Netzteil empfehlenswert, wenn man noch 50-60€ drauflegt ?
 

kachiri

Captain
Dabei seit
Apr. 2011
Beiträge
3.589
Ich würde aber ehrlich ein DDR4-Board nehmen. Ich meine die sind nicht wesentlich teurer als die DDR3-Platinen und den RAM selbst kriegst auch schon unter 50 Euro (2x4GB 2133)
 

Pennerschwert

Commodore
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2011
Beiträge
4.124
G550M. Und ja, kann man so machen, mir wäre das Board nur zu teuer. Wieso bei Caseking kaufen wenn er bei MF 50€ sparen kann?
Ich denke es ist seine Entscheidung wo er kaufen will. Ich kann schon verstehen, wenn manche Leute keine Lust auf miesen Service haben. Caseking oder auch Amazon, machen im Garantiefall wenigstens keine Probleme.


Das Board war mit den Filtern: Optischer Ausgang, ATX und DDR3 das billigste. Die noch billigeren Boards haben leider alle keinen optischen Ausgang. Der ist aber nötig, um seine Boxen digital anschließen zu können. Ist wahrscheinlich immer noch billiger als eine ordentliche dedizierte Soundkarte.

So groß ist der Vorteil von DDR4 nun auch wieder nicht und warum funktionierende 8GB DDR1600 in die Tonne hauen, wenn günstiger DDR4 kaum schneller ist.
 
Top