PC fährt nicht mehr hoch

MajinChibi

Lieutenant
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
866
hoi hoi,

ich bin relativ verzweifelt.

Seit kurzem trat bei meinem PC sporadisch ein Problem auf: es kam beim kopieren/entpacken von Daten zu aussetzern. Der PC verhielt sich, als wäre er zu 100% ausgelastet , im Taskmanager ging die Auslastung jedoch nie über 20%. (Kopier/entpack Zeiten stiegen an, es passierte zwar etwas, aber seeeehr langsam)

Festplatte/n machten keine verdächtigen Geräusche, SMART Werte und Fragmentierung waren im grünen Bereich. (hatte eigentlich gelesen, dass die integrierte Win7 Defragmentierung nicht schlecht sein soll, im Vergleich zu den Vorgängern)
Wollte dann gestern, als es wieder ziemlich heftig auftrat, o&o defrag installieren. Dazu kam es nicht mehr, da er ewig geladen hat, betätigte ich die Reset taste.

Da reagiert Windows ja zuweilen empfindlich drauf, Ergebnis: windows logo macht er noch mit, Mauszeiger auf schwarzem Hintergrund erscheint und dann passiert nichts mehr. (auch nicht im abgesicherten Modus)

Da Win7 ja keine reparatur installation mehr besitzt und systemabbild nicht vorhanden war (und systemwiederherstellungspunkt irgendwie auch nicht, laut den reparatur optionen der win7 dvd)
Wollte ich miniXP von hirens boot cd starten, zum Daten retten.
Dort trat das ewig langsame kopieren auf einer Festplatte ebenfalls auf (bzw ich konnte es auf eine festplatte eingrenzen, natürlich die System platte)

Habe den PC heruntergefahren, an allen Kabeln gewackelt bzw sichergestellt, dass sie festsitzen (hatte ich aber vorher bereits mehrmals) und dann ging das kopieren wieder gewohnt schnell (war aber vermutlich nur glück, ging ja auch vorher ab und zu)

Daten gesichert und Win7 neu installiert. Schon ein bisschen mit einrichten angefangen, und irgendwann war dann ein Reboot fällig. Er fuhr normal runter und das wars dann.

Lichter und Lüfter gehen alle an, es kommt jedoch weder Bild noch ein piep.
Habe beide ram riegel entfernt, selbes ergebnis (müsste da das mobo nicht einen dauerpiepser von sich geben?)
Ram wieder rein, Grafikkarte raus, dasselbe.

Was sagt ihr dazu? Muss wohl ein neues Motherboard her oder?
(das scheint mir das wahrscheinlichste, dadurch liessen sich ebenfalls die kopier Probleme der Festplatte erklären)
Netzteil denke ich mal nicht, weil strom liefert es ja und spätestens beim abschliessen der Grafikkarte dürfte das Motherboard doch genug saft zum piepen haben.

Oder kann es die CPU sein?
Vorweg, ich habe leider weder ein unbenutztes Netzteil im 500w Bereich , eine 775 Cpu oder gar ein Motherboard mit 775 Sockel herumliegen.

Hoffe ihr habt eine Idee, nachdem überwinden zur neu installation ist das nun schon der zweite Schock -.-
 
Zuletzt bearbeitet:

ForestKoepp

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Nov. 2006
Beiträge
357
Deine Arbeitspeicherriegel jeweils einzeln in den RAM-Bänken mal versucht? Vielleicht ist einfach nur ein Riegel defekt
 

MajinChibi

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
866
@vodalex

Der PC lief so (bis auf die grafikkarte) ca 3 jahre.
Und das Mainboard resettet die Einstellungen, wenn ein start mit (bzw aufgrund) vom OC nicht klappen sollte. (kann es im Moment aber auch nicht ändern, weil man ja nichtmal bis ins bios kommt, es passiert nichts bis auf lämpchen, lüfter, laufwerke)
[bzw durch cmos reset dürfte das oc hinfällig sein]

@Forest

ich habe beide entfernt, weil nach meiner erfahrung ein piepen auftreten müsste, sobald kein Ram da ist. Dem war aber nicht so.
 
Zuletzt bearbeitet:

ForestKoepp

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Nov. 2006
Beiträge
357
Probier echt mal jeweils nur einen. Ich habe auch schon Boards erlebt, die nicht beim Fehlen von Komponenten gepiept haben :D
 

JustGee

Commander
Dabei seit
Okt. 2010
Beiträge
2.688
Speaker sind hoffentlich auch angeschlossen? Wird ja generell mal gerne vergessen oder sein gelassen...
 

MajinChibi

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
866
@forest

mach ich.
ich tausch auch einfach mal die grafikkarte, mal gucken

@just
ist dran. der pc lief ja so wie gesagt schon ein paar jährchen.
 

JustGee

Commander
Dabei seit
Okt. 2010
Beiträge
2.688
Okay. wollte nur erstmal das einfachste ausschließen.

Meine persönliche Vermutung liegt bei Board, wenn du RAM/Grakar ausschließen kannst. Gerade die defekte RAMS können die "tollsten" Fehler mit sich bringen. Kontrolliere aber wirklich das Netzteil, auf der Arbeit hatte ich einen ähnlichen Fall, das zwar Lüfter und co. mit Strom versorgt wurde, aber ich kein Bild erhalten habe.

Und nun kommt auch noch das, was du gar nicht hören willst... Auch ein CPU kann einen solchen Fehler bringen, werfe nun bitte keine Steine auf mich, aber ich hatte mit CPU / Mainboard UND Netzteil schon einen solchen Fehler, der eine war privat davon, die anderen auf der Arbeit.

Also teste alle Komponenten durch, vielleicht kannst du das Netzteil ja auch woanders testen, wenn du kein "Reserverding" hast.
 

MajinChibi

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
866
@bu1137

seasonic

@JustGee

Ich werf keine Steine, dass sind ja die drei vermuteten Komponenten: Motherboard, Netzteil und CPU
Ist halt nur die Frage welche +.+
(und für Kreative RAM Fehler hatte ich erst vor kurzem zwei gute Beispiele ^^)

Also, gerade Grafikkarte getauscht: dasselbe
Ram Riegel einzeln getestet: dasselbe
Alle Laufwerke abgeklemt: dasselbe

(habe nur noch ein 250w netzteil herumliegen, damit werde ich wohl wenig erreichen können :/ )
 
Zuletzt bearbeitet:

Robo32

Fleet Admiral
Dabei seit
Sep. 2006
Beiträge
17.768
Teste es doch mit dem 250W NT und ohne GPU - wenn es piept, dann liegt es an deinem NT.
 

MajinChibi

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
866
Habe das 250w netzteil an mainboard (allerdings hat das alte NT nur einen 20 poligen ATX stecker und das mobo braucht einen 24) und an den 4 poligen cpu anschluss angeschlossen.

Ergebnis: es gab den beep code für fehlende grafikkarte (die ja gerade logischerweise nicht mit strom versorgt wurde)

Also ist es wohl das netzteil oder?

...doch was hatte es mit meinem kopier/entpack Problem aufsich? (Zeit war zukurz um zu ermitteln, ob es nach der neuinstallation weiterhin auftritt)
 

Robo32

Fleet Admiral
Dabei seit
Sep. 2006
Beiträge
17.768
Es ist möglich, dass eine der Spannungen nicht mehr in der Toleranz war - kann sich sehr unterschiedlich äussern.
 

MajinChibi

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
866
mh und nun bin ich wieder normal an meinem pc. (er fuhr nach dem umstecken wieder normal hoch...)

argh, wie ich sone ungewissheit hasse
 

Silveran

Lt. Commander
Dabei seit
Okt. 2006
Beiträge
1.694
Vieleicht ist ja am Mainboard eine IDE ode SATA stecker oder (leiterbahn defekt, hast du schon Vesucht bei SATA wo anders die HDD zu probierne??

mfg
 

MajinChibi

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
866
@Silveran

kann ich nicht ausschliessen, aber im Moment funktioniert er normal. (hatte nun allerdings nicht viel test Zeit)
 

MajinChibi

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
866
So, ganz ruhe lässt mir das ganze nicht.

Habe neulich bei Call Of Duty Black Ops unnatürliche ruckler gehabt, die wiedermal keinerlei Auslenkung bei der CPU Last verursachten.

http://img258.imageshack.us/img258/2479/15november20101500.png
sieht nicht sonderlich vielversprechend aus. (die Platte wird am meisten genutzt da system und programme)

Bei der anderen Festplatte
http://img403.imageshack.us/img403/1479/15november20101528.png

Das könnte nun ein Hinweis aufs Mainboard sein (weil Ultra DMA CRC error count ein communications Problem ist und das bei beiden auftritt)

Oder die Platten geben den Geist auf.
Habe nun mal die SATA Ports gewechselt, nun hilft nur warten und testen, wenn niemand einen weiteren Vorschlag hat +.+


EDIT:

Nach einem Benchmark scheint es aber doch etwas eindeutiger.
Hier von der Samsung Hdd
http://img403.imageshack.us/img403/3773/benchsamsung.png
(sieht meiner Meinung nach normal aus)

Und hier von der beanstandeten WD Hdd
http://img181.imageshack.us/img181/7613/benchwd.png
(diese Auslenkungen finde ich irgendwie nicht normal)

Oder?
 
Zuletzt bearbeitet:

emeraldmine

Fleet Admiral
Dabei seit
März 2009
Beiträge
24.734
Bisher kann man dir nur eines mal empfehlen , tausche mal ALLE Sata Datenkabel gegen neue aus !

was für ein Mainboard verwendest du denn ? BIOS aktuell ?

In der Systemsteuerung unter System und Sicherheit/Verwaltung/Dienste

den Dienst "WINDOWS SEARCH" beenden und dauerhaft deaktivieren.

Dann System neu starten, vllt sind dann die Ausschläge auf der 750GB Platte weg.
 
Zuletzt bearbeitet:

MajinChibi

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
866
MSI P45 neo3-fr
Bios ist aktuell (ich schrub aber auch schon mehrmals, dass der pc so schon seit einer Weile funktionierte, also wird es wohl nicht daran scheitern, dass das Bios "aufeinmal" nicht mehr aktuell genug ist ;) )

Der Windows Search Dienst wird auch nicht aufeinmal Ruckler bei Programmen verursachen bzw entpacken/kopieren verlangsamen.

Vermutlich ist der Cache im Eimer.

Mal eine andere Frage:
Ist es mit Programmen wie bsp norton Ghost möglich, die 2 Partitionen der 750gb Platte auf eine externe zu spielen und danach wieder zurück?
 

emeraldmine

Fleet Admiral
Dabei seit
März 2009
Beiträge
24.734
Der Windows Search Dienst wird auch nicht aufeinmal Ruckler bei Programmen verursachen bzw entpacken/kopieren verlangsamen.
Ja aber ganz im Gegenteil. :freaky:

Mal eine andere Frage:
Ist es mit Programmen wie bsp norton Ghost möglich, die 2 Partitionen der 750gb Platte auf eine externe zu spielen und danach wieder zurück?
Ist beim aktuellen Zustand/Stabilität der Festplatten wenig aussichtsreich .
 
Top