PC friert ein und lässt sich per Reset nicht neustarten

CHEGuevaraKB

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Sep. 2006
Beiträge
60
Hallo an alle,

ich habe hier ein kleines Problem und möchte kurz in die Runde fragen:

Ich habe mein System, welches unten in der Signatur angezeigt wird (derzeit ohne die Sapphire 7870, und zwar nur Onboard von Intel), was seit einiger Zeit sporadisch "einfriert".
Dies tritt ab und zu auf, sprich, vielleicht einmal die Woche...oder mal in 2 aufeinander folgenden Tagen. Mal bei Youtube, mal wenn ich skype oder VMWAre gestartet habe.

Nun, mir sind Bluescreens und co schon bekannt, nur sind diese Freezes etwas anders. Und zwar friert das Bild ein, manchmal wenn Sound läuft, dann verzerrt auch der Sound, aber: kein Bluescreen! Im Weiteren, versucht man das System zu resetten, funktioniert das nicht! Man muss den Ausknopf 4 Sekunden betätigen, so dass der PC sich komplett ausschaltet. Erst dann kann man das System neustarten

Halten wir das mal fest. Mir ist bewusst das mein System leicht übertaktet ist (was mir als Übeltäter als erstes einfiel). Also habe ich die Spannung (mittels offset) so weit reduziert, das irgendwann das System schnell instabil wurde. Beim Start fing das System an abzustürzen, Bluescreen und co...ab und zu friert auch das Bild ein. Aber: Per Reset lies sich das System neustarten.

-> Sprich, das sporadsiche Einfrieren des System scheint ein anderes Problem zu sein also die Üblichen Bluescreens oder Freezes welche aufgrund von OC, Treiberproblemen und co sind.

Ich tippe hier auf einen definitiven Hardwaredefekt, da das System komplett nicht mehr reagiert. Meine Vermutung geht auf das Netzteil, was ich nun erstmal austauschen lassen werde...und dann werde ich auch versuchen alle anderen Komponenten nacheinander zu testen.

Meine Frage ist: Könnt ihr zwischen diesen Freezes unterscheiden? Ist meine Vermutung richtig oder habe ich da was übersehen.

Danke schonmal im Voraus!
 

CHEGuevaraKB

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2006
Beiträge
60
Geht der Reset-Schalter denn, wenn das System noch läuft?
Klar, der Reset Schalter funktioniert ganz normal, wenn das System läuft.
Ergänzung ()

neustes Bios des Boards drauf? Ramriegel mit Memtest 86+ testen
Neuestes BIOS drauf, Version 2.20.

Memtest habe ich laufen lassen, 1 mal durch, keine Fehler. Mir ist bewusst, das das nicht viel bedeutet. Ich werde Memtest mal einen Tag durchlaufen lassen muessen, um mich zu vergewissern, dass sie in der Tat fehlerfrei sind.
 

Fallaxia

Lieutenant
Dabei seit
Okt. 2012
Beiträge
641
Das von Dir beschriebene Problem kommt von der Grafikkarte, muss aber nicht dort seinen Ursprung haben.
Kurz um: Die Graka hängt sich auf und kann auch durch einen Reset nicht neu initialisiert werden. Der PC resettet aber schon ordentlich, nur eben die Graka zeigt weiterhin das "alte" Bild an oder das Bild wird nur schwarz, sonst passiert nichts.

Wenn Du noch eine andere Karte zur Hand hast, dann teste mal mit der.
Ich hatte dieses Problem des Öfteren bei verschiedenen PCs beobachten können. Nur in einem Fall war tatsächlich die Graka defekt, in allen anderen Fällen lieferte das Netzteil auf der PCI-E 12V Schiene nicht mehr genügend Saft bzw. zu instabil, was dann zu diesem Problem führte.

Ich konnte in einem Testsystem das Problem durch manuelles Abziehen des PCI-E Steckers reproduzieren.

Aber bevor Du irgendwelche Hardware umbaust, solltest Du _alle_ Übertaktungen vollständig deaktivieren, sonst schaffst Du unnötig Variablen, die das sinvolle Testen schwerer machen.
 

CHEGuevaraKB

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2006
Beiträge
60
Das von Dir beschriebene Problem kommt von der Grafikkarte, muss aber nicht dort seinen Ursprung haben.
Kurz um: Die Graka hängt sich auf und kann auch durch einen Reset nicht neu initialisiert werden. Der PC resettet aber schon ordentlich, nur eben die Graka zeigt weiterhin das "alte" Bild an oder das Bild wird nur schwarz, sonst passiert nichts.

Wenn Du noch eine andere Karte zur Hand hast, dann teste mal mit der.
Ich hatte dieses Problem des Öfteren bei verschiedenen PCs beobachten können. Nur in einem Fall war tatsächlich die Graka defekt, in allen anderen Fällen lieferte das Netzteil auf der PCI-E 12V Schiene nicht mehr genügend Saft bzw. zu instabil, was dann zu diesem Problem führte.

Ich konnte in einem Testsystem das Problem durch manuelles Abziehen des PCI-E Steckers reproduzieren.

Aber bevor Du irgendwelche Hardware umbaust, solltest Du _alle_ Übertaktungen vollständig deaktivieren, sonst schaffst Du unnötig Variablen, die das sinvolle Testen schwerer machen.
Danke für die Info. Ich habe aber derzeit nur die Onboardkarte HD3000 an. Die Grafikkarte 7870 habe ich seit nem Monat meinem Bruder verliehen.

Könnte aber die Onboardgrafik auch so ein Problem verursachen? Die verbraucht natürlich nicht so viel Strom wie die 7870.
 
H

hrafnagaldr

Gast
Ich hatte bei einem Kumpel ein ähnliches Problem, da hatte eine Grafikkarte durch einen defekt das System kurz geschlossen und das System reagierte auch erst wieder, wenn die draussen war.
Zunächst mal würde ich auch alles auf Standardtakt setzen, vermuten würde ich auch erstmal das Netzteil.
 

Fallaxia

Lieutenant
Dabei seit
Okt. 2012
Beiträge
641
Die Grafikkarte zeigt Dir nur dass ein Problem besteht. Auch eine (integrierte) onBoard Karte / Chip kann das, da sie empfindlicher auf Versorgungsprobleme reagiert als die CPU interne Versorgung.
Somit solltest Du wohl also erste Maßnahme das Netzteil mal ersetzen und schauen ob es hilft.
 

CHEGuevaraKB

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2006
Beiträge
60
Ich hatte bei einem Kumpel ein ähnliches Problem, da hatte eine Grafikkarte durch einen defekt das System kurz geschlossen und das System reagierte auch erst wieder, wenn die draussen war.
Zunächst mal würde ich auch alles auf Standardtakt setzen, vermuten würde ich auch erstmal das Netzteil.
Die Grafikkarte zeigt Dir nur dass ein Problem besteht. Auch eine (integrierte) onBoard Karte / Chip kann das, da sie empfindlicher auf Versorgungsprobleme reagiert als die CPU interne Versorgung.
Somit solltest Du wohl also erste Maßnahme das Netzteil mal ersetzen und schauen ob es hilft.
Danke. Ich werde auch genau das machen. Das Netzteil war auch bei mir die erst Vermutung.

Ich bin derzeit im Urlaub, werde danach mein Netzteil mit dem von meinem HTPC tauschen und schauen ob das weiterhin auftritt.

Das die Onboard-Grafik anfälliger auf die Versorgungspannung ist, wusste ich nicht..wieder was gelertn :-)

Ich werde euch dann berichten ob und an was es liegt...hoffe das es dann auch weiteren Leuten helfen kann.
 
Zuletzt bearbeitet:

CHEGuevaraKB

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2006
Beiträge
60
Hi an alle,

kurzer Status nach langer Zeit: Diese Freezes treten nicht mehr auf.

Ich habe nacheinander mehrere Sachen vom deaktiviert, rausgenommen oder ersetzt. Ich habe dabei um das zu beschleunigen mehrere Sachen zum selben Zeitpunkt rausgenommen oder deaktiviert.

Beim letzten mal wo dieser Freeze nicht mehr auftratt war als ich die Onboard Grafik HD3000 deaktiviert habe und eine AMD 5670 reingetan habe. Gleichzeitig hatte ich noch ein USB Slotblech mit 2 USB Anschlüssen abgeklemmt. Ich habe nun seit knapp 3 Wochen keine Probleme mehr.

Werde dann mal in nächster Zeit nacheinander die beiden Sachen noch aktivieren bzw. anschließen und schauen was der Übeltäter ist/war. Ich werde mich nochmal melden...
 

CHEGuevaraKB

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2006
Beiträge
60
Hi,

kurzer Status. Es scheint an der Onboard Grafik zu liegen. Ich habe sie gestern wieder aktiviert. Grad vor 5 Minuten hatte ich heute wieder ein eingefrorenes Bild.

Was ich mich frage: Liegt as der Grafik selber oder am Mainboard? Sollte ich jetzt die CPU reklamieren?

Ich habe hier nen Celeron g1610 in meinem kleinen Office PC. Die viellleicht hier einbauen und schauen ob das Problem noch weiterhin bestehen sollte?

Was denkt ihr?
 
H

hrafnagaldr

Gast
Jo ich würde zunächst mal die CPU tauschen wenn schon so eine einfache Möglichkeit hast. Hatte ein ähnliches Problem mal mit dem onboard Sound. Deaktivieren + dedizierte Soundkarte half da, habe das Board aber dennoch getauscht.
 

CHEGuevaraKB

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2006
Beiträge
60
Hi,

werde ich auf jeden Fall machen. Ich habe jetzt aber mal erst nen kleinen Test gemacht. Und zwar habe ich ältere Treiber für die HD3000 installiert. Ich möchte nur sehen, ob diese Treiber (vom August 2013) diesen Fehler produzieren. Man kann ja nie wissen...bevor ich so viel Aufwand mache.

Falls der Absturz wieder kommt, baue ich den Celeron ein und schaue ob er wieder abschmiert. Wenn ja, dann liegt es wohl am Board. Wenn nein, dann bleibt ja nur die Onboard Grafik vom 2500K. Das ich sowas erlebe, eine CPU mit nem Defekt...hatte ich bisher noch nie...

Wie gesagt, warte diese Schritte nochmal ab. Ich kontaktiere aber morgen dennoch mal Intel, damit ich bei Bedarf einen schnellen Austausch erhalten kann...

Ich melde mich nochmal....
 

CHEGuevaraKB

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2006
Beiträge
60
Hi,

kurzer Statusbericht. Der Treiber schien nicht das Problem zu sein, da der PC abgestürzt war.

Nun, nach Rücksprache mit Intel habe ich nun die CPUs getauscht. In meinem Rechner habe ich nun nen Celeron G1610 kombiniert auf dem Asrock Z68 Extreme 4, auf meinem kleinen Office PC mit Asrock B75 habe ich nun meinen 2500K. Seit 10 Tagen laufen die, bisher kein Absturz. Weder auf dem einen, als auf dem anderen.

Der PC mit dem Asrock Z68 lief aber nicht komplett durch, werde ich aber ab heute veranlassen. Ich möchte sehen das einer der beiden PCs abstürzt. Entweder es liegt am Z68 Board, oder am 2500K. Wenn der Absturz nicht eintritt, liegt es wohl an einer Inkompatibilität von Z68 mit 2500K und der HD3000.

Falls es am Board liegt, wäre es ärgerlich. Denn das Board hat seit August keine Garantie mehr. Vielleicht ist Asrock da kulant und würde entgegenkommen? Wer weiss, ist nur schade wegen den 140 Euro. Falls es an der CPU liegt, kein Problem, Intel tauscht ihn direkt aus.

Nun, ein interessantes Problem, was wohl nicht enden will. Fehlersuche, welche echt anstrengend ist, da nicht exakt lokalisierbar....so ein Dreck....
 

LemonBox

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Juli 2009
Beiträge
20
Hallo zusammen

Ich habe ein ganz ähnliches Problem wie CHE.

Ich habe mir letzte Woche ein neues System zusammengebaut (i5 auf Asus H87-Pro Board, R9 280x, BeQuiet Pure Power 630w und 16GB Ram. Win8.1 64 ist auf ner SSD)

Sobald ich den Razer Synapse 2.0 Treiber für meine Naga installiere Friert das Bild nach kurzer Zeit ein. Sobald ich den Treiber wieder deinstalliere läuft alles super.

Da das System erst letzte Woche augebaut wurdesind alle Treiber aktuell.

Jemand ne Idee wie man das beheben kann?
Ausserdem Habe ich die Selben Freezes wenn ich den Bitdefender Vierenscanner installieren will.
 

CHEGuevaraKB

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2006
Beiträge
60
Hi,

kurze weitere Info. System wieder eingefroren, nachdem ich wieder meine alte Konfiguration habe.

Der Freeze scheint aber in diesem Fall einen Bluescreen zu verursachen: "DPC_WATCHDOG_VIOLATION"

Das lustige: System freiert ein....und erst nach einigen Minuten erscheint der Bluescreen...und das lustige auch weiterehin: Betätigt man den resetknopf, startet das System erst auch nach ner kurzen Zeit neu...normalerweise muesste es ja direkt danach neu starten...

Also, wenn das kein komischen Problem ist.....
 

CHEGuevaraKB

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2006
Beiträge
60
Hi,

nochmal als Abschluss. Das Problem scheint in der Tat gelöst zu sein.

Nachdem ich alles außer Mainboard und CPU ausschließen konnte, hatte ich die CPU über Intel direkt austauschen lassen. Siehe da, auch nach 4 Wochen kein Freeze mehr.

Ich hätte am Ende ehrlich gesagt auf das Mainboard getippt, aber nun scheint es das erste mal gewesen zu sein, dass einer meiner CPUs defekt war...was wohl nicht alle Tage auftritt. Ob es jetzt nur an der integrierten Grafik lag, kann ich aber nciht beurteilen....

Wie dem auch sei, danke an alle für ihre Hilfe und ich hoffe dieser Beitrag hilft auch anderen mit einem ähnlichen Problem.
 

Atschi2000phil

Cadet 4th Year
Dabei seit
März 2015
Beiträge
68
Ich hab mal kurz eine Verständnis Frage: Bei meinem Rechner habe ich das selbe Problem... Hab zwischendurch auch direkt den DPC_Watchdog_Violation Blue Screen, aber noch nicht getestet ob nach dem freez der Screen auch kommt. Also: Ich habe meinen Rechner NICHT an der Internen GraKa sondern an einer Radeon R9 270x (dc 2/TOP). Ist diese nun Defekt oder auch der Prozessor? Ich würde mich über eine Antwort freuen.
Viele Grüße
Atschi
 
Top