PC Kaufberatung für 900-1000 Euro

Alan_Wake

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Dez. 2018
Beiträge
59
1. Was ist der Verwendungszweck?

Hauptsächlich Gaming für Battlefield ggf ein paar andere Spiele ab und an.

1.1 Falls Spiele: Welche Spiele genau? Welche Auflösung? Hohe/mittlere/niedrige Qualität? Wie viele FPS?

Battlefield in Full HD, anderes kommt erstmal nicht in Frage. / Mittel, Hoch, Niedrig egal... Hauptsache flüssiges Gameplay am besten MIN 60 FPS eher in Richtung 120. Dann kann aber auch in Low-Mittel gespielt werden.

1.2 Falls Bild-/Musik-/Videobearbeitung oder CAD: Als Hobby oder bist du Profi? Welche Software wirst du nutzen?

wird nicht genutzt.

1.3 Hast du besondere Anforderungen oder Wünsche (Overclocking, ein besonders leiser PC, …)?

Aussehen ist komplett egal, möglichst leise bitte, übertakten ist nicht notwendig, Preis/Leistung steht absolut im Vordergrund

1.4 Wieviele und welche Monitore möchtest du nutzen? Anzahl, Modell, Auflösung, Bildwiederholfrequenz (Hertz)? Wird FreeSync (AMD) oder G-Sync (Nvidia) unterstützt?

Derzeit habe ich ein 60Hz Monitor, überlege aber vllt mal (wenn es überhaupt iwie machbar ist bei dem Preis, auf 144hz umzusteigen.

Von Free und G-Synch hab ich keine Ahnung, daher eher nein ^^

2. Ist noch ein alter PC vorhanden?
  • Prozessor (CPU): I5 4570
  • Arbeitsspeicher (RAM): 8GB Ram
  • Mainboard: nicht bekannt
  • Netzteil: nicht bekannt
  • Gehäuse: BitFenix (mehr nicht bekannt)
  • Grafikkarte: Gigabyte GTX 770
  • HDD / SSD: 1TB, 125 Gb SSD

3. Wie viel Geld bist du bereit auszugeben?

800 bis 1000 Euro. Muss aber nicht komplett ausgereizt werden.

4. Was ist die geplante Nutzungszeit (in Jahren)?

2 Jahr

5. Wann soll gekauft werden?

in ein Paar Wochen

6. Möchtest du den PC selbst zusammenbauen oder zusammenbauen lassen?

selbst bauen.


Hey Leute, ich bin nun mehr oder weniger zum Entschluss gekommen mir eher einen günstigen PC für knapp 800-1000 Max. zu kaufen (anstelle von einem teuren Pc für 1800 Euro für mehrere Jahre) und den dann in 2 Jahren auszutauschen. Denke damit fahre ich vom P/L und so am besten, da mein jetztiger PC bereits seit 4,5 Jahren ( und nun mit BF5 es ja auch geschafft hat) gehalten hat. . Im Vordergrund steht eher eindeutig das Preis/Leistungsverhältnis.

Mit " 800 bis 1000 Euro. . " meine ich, dass ich den Pc eh dann eben in 2 Jahren (es sei denn er kann dann natürlich überraschender Weise noch gut mithalten) austauschen werde. Wenn es jetzt einen guten Leistungsunterschied gibt und ich am Ende auf 999 Euro komme... ok aber wenn dies jetzt nicht unbedingt gegeben ist, kann es auch ruhig an die 900 oder 800 sein.

Würde mich über ein paar Zusammenstellungen und Tipps freuen. LG
 

KYTE

Cadet 4th Year
Dabei seit
März 2014
Beiträge
89
informiere dich mit den oben genannten links und stelle dir mal ein grundgerüst an hardware zusammen. dir wird dann sicher weitergeholfen. man erwartet schon etwas eigenleistung :)
 

Alan_Wake

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2018
Beiträge
59
informiere dich mit den oben genannten links und stelle dir mal ein grundgerüst an hardware zusammen. dir wird dann sicher weitergeholfen. man erwartet schon etwas eigenleistung :)
ja klar. mach ich :) hatte mich schon gewundert aber natürlich . soll ich dann nochmal ein Formular hier ausfüllen ?:) und die specs dazuschreiben ?:)
 

Aphelon

Captain
Dabei seit
Okt. 2017
Beiträge
3.637
Wobei ich auch bei der 1000-Konfig (falls du den i5 8400 nehmen willst) das B360-Board aus der 750€ Konfig nehen würde... Ein Z370 lohnt sich mMn nur, wenn man gleich eine k-CPU dazu nimmt um die zu übertakten. Das gesparte Geld würde ich in das Focus-Plus Gold stecken, das als alternatives Netzteil empfohlen wird. Der 2600 schneidet im Schnitt etwas schlechter bei Games ab, ist aber trotzdem nicht verkehrt zu kaufen, da er das deutlich bessere P/L-Verhältnis hat. Da würde ich aber trotzdem überlegen das Focus Plus Gold ggf. auch mit 550 Watt zu nehmen...
 

Alan_Wake

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2018
Beiträge
59
was haltet ihr von der Idee ?

1. Was ist der Verwendungszweck?

Gaming

1.1 Falls Spiele: Welche Spiele genau? Welche Auflösung? Hohe/mittlere/niedrige Qualität? Wie viele FPS?

Battlefield 5 und die nächsten BFs / Full HD / Hohe Settings / FPS = Soviele wie möglich min. 60 FPS

1.2 Falls Bild-/Musik-/Videobearbeitung oder CAD: Als Hobby oder bist du Profi? Welche Software wirst du nutzen?

nein

1.3 Hast du besondere Anforderungen oder Wünsche (Overclocking, ein besonders leiser PC, …)?

leise wäre gut aber nicht besonderes sonst.

1.4 Wieviele und welche Monitore möchtest du nutzen? Anzahl, Modell, Auflösung, Bildwiederholfrequenz (Hertz)? Wird FreeSync (AMD) oder G-Sync (Nvidia) unterstützt?

Full HD Monitor. Free und Gsync ist egal.

2. Ist noch ein alter PC vorhanden?

  • Prozessor (CPU): Intel I5 4570
  • Arbeitsspeicher (RAM):Crucial Ballistix Sport DIMM Kit 8GB, DDR3-1600
  • Mainboard:Asus H87-Plus (C2) Intel H87 So.1150 Dual Channel DDR3
  • Netzteil: be quiet! Pure Power L8-CM 530W
  • Gehäuse: BiftFenix aber keine Ahnug welches genau
  • Grafikkarte: Gigabyte GTX 770 OC
  • HDD / SSD:SSD 840 Evo Series 120GB

3. Wie viel Geld bist du bereit auszugeben?

400-500 Euro

4. In wie vielen Jahren möchtest du das System frühestens upgraden oder ersetzen müssen?

am besten sollte es das BF und das nächste auch noch gut hinkriegen

5. Wann soll gekauft werden?

nächsten Monat spätestens

6. Möchtest du den PC selbst zusammenbauen oder zusammenbauen lassen?

Selber zusammenbauen!


HEy Leute,

in einem vorherigen Thread wurde mir unglaublich toll geholfen. Nun habe ich mir was überlegt (Daher auch ein neuer und nicht nochmal in den alten gepostet).

nun spiele ich nur Battlefield und mein System schafft BF in Low- Midium auf so ca 40 FPS. Aber evtl reicht ja jetzt erstmal ein Upgrade anstat einen neuen PC zusammenzustellen. Würde das System eigentlich soweit ausreichen wenn ich eine Vega 64 ,56 , GTX ... RTX ... und 8GB Ram zusätzlich hole um BF wieder in guten bis sehr guten Grafikeinstellungen zu spielen? Ist der CPU dafür noch gut ?
Was meint Ihr würde es Sinn machen oder hättet Ihr Vorschläge welche Teile? Bremst der CPU aus? Würde das ganze evtl. auch fürs nächste BF ausreichen etc.

Würde mich sehr freuen über ein paar nette Antworten, evtl mit Links zu den Entsprechenden Teilen.
 

Gortha

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2017
Beiträge
1.847
Ganz ehrlich. Für BF5 musst du auf jeden Fall den Prozessor updaten.
BF5 braucht mehr als 4 logische Kerne um gut zu laufen.
Deine GPU kommt auch langsam an ihre Grenze.

Da du nur 500 € ausgeben willst, wäre das erstmal meine Empfehlung:

MSI B450 Tomahawk
Ryzen 2600
G.Skill Flare-X 3200 CL14 Ram

RAM nach dem Einbau: dringend noch das XMP Profil laden und 3200 MHz einstellen.
Wenn du den Ram noch tunen willst - wäre eigentlich ratsam - gibt es viele Threads dazu hier im Forum.

Deine Grafikkarte behälst du dann erstmal und stellst die Grafik in BF5 dann auf Mittel bis Hoch ein.
Dann sollte das von den FPS noch passen.

LG
Ergänzung ()

https://www.mindfactory.de/shopping_cart.php/basket_action/load_basket_extern/id/c9e366221271c30201f10628dc892d7f45c52c6e1ea530385c2
 
Zuletzt bearbeitet:

Alan_Wake

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2018
Beiträge
59
- Achso heist das also wenn ich sagen wir das Budget von 800- 900 Euro ausgeben würde (wie oben für den PC) würde ich besseres rausholen können, also als wie für den PC daoben ? Wenn das so ist, können wir auch mal schauen was ich für 800 Euro ca bekommen würde?

MFG :)
 

Aphelon

Captain
Dabei seit
Okt. 2017
Beiträge
3.637
Ganz ehrlich. Für BF5 musst du auf jeden Fall den Prozessor updaten.
BF5 braucht mehr als 4 logische Kerne um gut zu laufen.
Deine GPU kommt auch langsam an ihre Grenze.
updaten ist was anderes als upgraden und der i5 hat kein HT, womit es sinnlos ist von logischen Kernen zu sprechen... Seine 4 physischen reichen allerdings im CPU-Limit meistens für konstant 60FPS aus... da kann man also durchaus überlegen nur die GPU aufzurüsten.

Das kann der TE auch selber testen, ob die CPU ausreicht. Auflösung, Texturen und AA so niedrig wie irgend möglich stellen, sodass die GPU sich langweilt. Was dann an FPS übrig bleibt, erreichst du maximal mit dem alten i5 in kombination mit einer besseren GPU (auch in besseren Einstellungen).

Wenn das so ist, können wir auch mal schauen was ich für 800 Euro ca bekommen würde?
Den Unterbau... nur für ne GPU bleibt dann nicht mehr viel übrig.

Mein Tipp: kauf dir jetzt ne GPU für ~300 bis 400€ und dann den Rest, wenn du weitere 700 bis 800€ zur Verfügung hast. Oder spar noch etwas und kauf dir für 1000 bis 1200€ ein gesamtes System neu.
 

Gortha

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2017
Beiträge
1.847
updaten ist was anderes als upgraden und der i5 hat kein HT, womit es sinnlos ist von logischen Kernen zu sprechen... Seine 4 physischen reichen allerdings im CPU-Limit meistens für konstant 60FPS aus... da kann man also durchaus überlegen nur die GPU aufzurüsten.

Das kann der TE auch selber testen, ob die CPU ausreicht. Auflösung, Texturen und AA so niedrig wie irgend möglich stellen, sodass die GPU sich langweilt. Was dann an FPS übrig bleibt, erreichst du maximal mit dem alten i5 in kombination mit einer besseren GPU (auch in besseren Einstellungen).


Den Unterbau... nur für ne GPU bleibt dann nicht mehr viel übrig.

Mein Tipp: kauf dir jetzt ne GPU für ~300 bis 400€ und dann den Rest, wenn du weitere 700 bis 800€ zur Verfügung hast. Oder spar noch etwas und kauf dir für 1000 bis 1200€ ein gesamtes System neu.
Selten so nen Schmonzes gelesen. Wenn der i5 4 Kerne hat, dann hat er auch 4 logische Kerne. Ein i7 mit 4 Kernen und SMT hat 8 Logische Kerne. BF5 braucht 6+ Threads um sauber zu laufen ohne dicke Freezes/Frameeinbrüche, also auch 6+ logische Kerne. (Immer dem OS ggü)

@Alan_Wake Wenn du 800 €uro ausgeben willst, dann kauf dir noch eine günstige RX 590 dazu (via MSI Afterburner RAM OC und Lüfter auf leisen Betrieb einstellen) oder pack direkt den Hammer aus und geh an die 900 € ran und schieß dir eine RTX 2070 für unter 500€.

Bei dem Board kannst du allerhöchsens noch zum etwas teurerenMSI B450 Gaming Pro Carbon greifen,
wenn es ein etwas besseres sein soll.
Da bald die Ryzen 3000er rauskommen und das Board wohl auch noch die Ryzen4000 schlucken könnne wird,
würde ich bei dem kleinen 2600er bleiben und später aufrüsten. Allerhöstens noch nen 2600x der Auto-OC macht.

Spiel mal mit deinem Budget rum und überlege wann du was wieder aufrüsten willst. Dementrechend holst du dir dann erstmal nen kleineren oder größere Prozzi und genauso bei der Wahl zwischen 2070 RTX und RX 590.

MfG
 
Top