PC-Lautsprecher bis 200€

roymunson

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
354
Servus,

akutell nutze ich einen Superluxx Evo 681 HD an einem FiiO E10K Olympus 2. Nun würde ich ab und zu gerne auf das Headset verzichten und suche daher ein 2.0 System für max. 200€.

Bis jetzt hatte ich nur die Saxx airSOUND AS 30 zur Probe und war trotz der Vorschußlorbeeren und positiven Reviews im Netz doch ziemlich enttäuscht. Entweder waren die Teile defekt oder sie hören sich immer so flach und "klein" an, zusätzlich hat die Bluetooth-Verbindung noch extrem gerauscht.

Im Endeffekt suche ich etwas mit klaren Höhen und punchigen Bässen. Sehr gerne aktive Monitore (kann ich die an den FiiO anschließen?), da ich mir nicht unbedingt meinen Schreibtisch mit nem Verstärker zustellen möchte.

Vielleicht habt ihr ja ein paar Tipps auf Lager?!
 

Toaster05

Commander
Dabei seit
Okt. 2013
Beiträge
2.902

Vitali.Metzger

Commodore
Dabei seit
März 2013
Beiträge
4.929

computerbase107

Commodore
Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
4.687

Basti__1990

Admiral
Dabei seit
Dez. 2010
Beiträge
9.303
m.thomann.de/de/behringer_studio_50usb.htm?gclid=CL_Dg42z5NICFYoQ0wodCa4OQA

Mit USB Anschluss und echte vollaktive Lautsprecher
 

Prisoner.o.Time

Admiral
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
7.668
Nunja letzten Endes musst du Wissen was du möchtest bzw. dir gefällt. Ich für meinen Teil, habe keine Probleme mit einem kleinen AMP plus passive Lautsprecher auf dem Schreibtisch.

In meinem Fall kommt folgendes (6x) zum Einsatz:

https://www.amazon.de/dp/B004YD0MU2

http://www.ebay.de/itm/Douk-Audio-2...486603?hash=item3f6ef4f3cb:g:vCcAAOSw44BYa1tk

Kostenpunkt incl. NT und Kabel ca. 150 Euro. Würde sich bei bedarf auch einfach um einen passenden Sub erweitern lassen.

https://www.amazon.de/dp/B00F0JPUFQ

Allgemein bist du bei so einer Lösung immer flexibler als mit aktiven Lautsprechern.
 

Pharmakos

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Nov. 2012
Beiträge
261
Hallo,
ich betreibe die Mackie CR4 (ohne BT) an einer Behringer DAC 222.
Vorher hatte ich ein Logitec z3 (2.1).
Der Klang der Mackie ist wirklich gut und ich höre Instrumente, die vorher nie da waren.
Was mir manchmal fehlt ist ein wenig mehr Bass. Daher evl. auf 5 Zoll Boxen gehen, die kommen noch ein wenig weiter runter.
LG
 

roymunson

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
354
Da kann ich Prisoner.o.Time zustimmen, finde persönlich die Kombi aus Verstärker + Regallautsprecher und evtl. Subwoofer flexibler.
Lepy 2020A 22,50€ + Magnat Monitor Supreme 102 74€ + Aktiv-Subwoofer 130€
Da kommst knapp über 200.

Vielen Dank aber ne Kombi aus Lautsprecher uns Verstärker kommt für mich nicht in Frage.

Wie sieht es denn mit JBL LSR 305 aus? Sind zwar 70€ (B-Ware) über meinem Budget, könnten aber ganz entspannt über den Line-Out des FiiO betrieben werden.
 

rumpel01

Fleet Admiral
Dabei seit
März 2006
Beiträge
24.147
Die gemessen am Preis sehr empfehlenswerten JBL gab es vor kurzer Zeit als Paar noch für zwischen 230 und 250 Euro. Entweder Du spekulierst darauf, dass der Preis wieder sinkt oder Du dehnst Dein Budget etwas deutlicher. Für den Preis sind die ein absoluter Tip.
 

kling1

Commander
Dabei seit
Aug. 2008
Beiträge
2.335

gintoki

Lieutenant
Dabei seit
Apr. 2015
Beiträge
955
Die JBL spielen für normale Musik ausreichend tief, nur pegeltechnisch ist man halt eingeschränkt.
 

kling1

Commander
Dabei seit
Aug. 2008
Beiträge
2.335
wenn dann subjektiv ausreichend ;) das was man bei 5 zöller bei normaler lautstärke vom bass höer ist auch nicht sonderlich viel
 

gintoki

Lieutenant
Dabei seit
Apr. 2015
Beiträge
955
Sagen wir so, sie spielen linear (-3 dB) bis 46 Hz, was man von ziemlich vielen anderen Lautsprechern, auch mit größeren Chassis, nicht behaupten kann. Eine HS7 kommt bspw. auch nicht wirklich tiefer und kann zu ihrer Schande auch kaum lauter.

Dass das nicht jedem ausreicht ... klar.
 

Spellbound

Lieutenant
Dabei seit
Aug. 2004
Beiträge
630
Also, ich habe ja auch die Saxx und kann weder sagen,dass meine jemals flach klangen, noch Probleme mit dem BT pairing hatten. Evtl. war da wohl doch was defekt. Bei mir rauscht da niemals was und ich kenne etliche Besitzer der AS30, davon höre ich zum ersten Mal.

2.0 bis so 250 empfand ich aber auch die JBL mit Abstand als das beste Angebot. die waren nur zu groß für meine Anforderungen

Ich würde etwas warten , die JBL waren bisher immer mal wieder im Angebot. Wenn es dein Platz erlaubt, wären die wirklich eine sehr gute Wahl in dem Preissegment.
 
Zuletzt bearbeitet:

Sound-Fuzzy

Rear Admiral
Dabei seit
Okt. 2013
Beiträge
5.843
Naja, die Saxx AS30 gehen nun wirklich nicht sehr tief und haben auch keine Badewannenabstimmung. Auf manche Leute wirkt das eben flach, besonders wenn sie nicht ideal aufgestellt sind.
Wenn der TE mehr Bass will, dann sind für mich die Empfehlungen bzgl. Mackie CR4 und Samson MediaOne 4a auch der falsche Ansatz. Hier muss definitiv mehr Punch her.
Die JBL könnten passen, eine für den TE interessante Alternative wären evtl. auch die Microlab Solo 6C, da sie ein ordentliches Fundament mitbringen und dabei nicht die Nachteile der meisten 2.1-Systeme haben.
Ich würde beide Sets mal bestellen und im Vergleich hören.
 
Top