Pc schaltet sich ab

Dirtysmoke

Cadet 1st Year
Dabei seit
Feb. 2017
Beiträge
13
Ich habe momentan das Problem das sich mein PC nach ein paar stunden immer abschaltet ohne Fehlermeldung etc. er geht einfach aus.

Meine Hardwear:

CPU: Intel Core i7 4790k
CPU Lüfter: NOCTUA NH-C14
Mainboard: Asus Maximus VII Hero
Arbeitsspeicher: Kingston HyperX Predator 4x8GB HX324C11PB3K4/32
Grafikkarte: EVGA GTX970 SuperSC 04G-P4-3975-KR
Systemplatte: SanDisk Ultra II SSD 240GB
Datenplatten: 6 x 1TB von Samsung unterschiedliche Modelle
Netzteil: BeQuiet Dark Power Pro 750W ca. 8 Jahre alt

Ich befürchte das es am netzteil liegt da ich keine Fehlermeldung bekomme bevor sich der Rechner ausschaltet.
Die Windows Ereignissanzeige sagt mir nur folgendne Kritischen Fehler:

Ereignis-ID: 41
Quelle: Kenerel-Power
Protokoll: Systeme

Bevor ich mir ein neues Netzteil Kaufe wüsste ich aber gerne meine Vermutung bestätigt oder lasse mich auch gerne von einem besseren belehren, wäre schön wenn es kein Hardwaer Defekt ist.
 

Moselbär

Fleet Admiral
Dabei seit
Okt. 2011
Beiträge
30.576
Geht einfach aus - Netzteil.

Hast Du Eins zum Testen da?
 
N

Nico33985

Gast
Windows Energie Einstellungen, da mal geschaut? Ist zwar unwahrscheinlich, aber ein kurzer Check schadet sicher nicht.
 

3radSimulator

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2015
Beiträge
1.123
Ein 8 Jahre altes DPP - wahrscheinlich ein P7 - dürfte so oder so mal getauscht werden. Möglicherweise dreht der Lüfter nicht mehr und die OTP greift dann wegen Überhitzung
 

Dirtysmoke

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2017
Beiträge
13
@möselbar: Leider kein netzteil an das ich die grafikkarte mit anshcließen kann

@Nico33985: Hat der PC früher ja auch nicht gemacht, zudem müsste er sich dan runterfahren und das maximal wenn ich nichts am PC mache

@3radSimulator: Lüfter läuft noch, da habe ich schon nach geschaut. Habe grade nochmal geschaut, das Netzteil ist ein Dark Power Pro P7
 

PCTüftler

Fleet Admiral
Dabei seit
Okt. 2008
Beiträge
19.043

Chesterfield

Vice Admiral
Dabei seit
Sep. 2011
Beiträge
7.039
mit 8 jahren im einsat´z hat es die besten jahre so langsam hinter sihc. kann sicher auch länger halten sowas ( abhängig von nutzung und temperaturen) aber 8 Jahre ist definitiv ein zeichen es auszutauschen
 

PsychoPC

Banned
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
6.719
bei 7 Platten mit CPU & Grafik und 8j alten NT ist das nicht verwunderlich aber bitte was mehr als 500W Kaufen sicher ist es
 

Dirtysmoke

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2017
Beiträge
13
Wenn ich mir ein Kaufe wollte ich mir auch wieder ein im bereich um die 750W hollen und auch wieder mit Kabelmanagment.

@PCTüftler: Dein vorschlag ist nicht schlecht, allerdings hätte ich gerne wieder eins mit kompletten Kabelmanagement
 

TheManneken

Moderator
Teammitglied
Dabei seit
Sep. 2006
Beiträge
7.188
Warum 750W? Eines mit 500-550 reicht bei deiner Konfig schon mehr als aus. Das System dürfte unter Last so 400W ziehen, eher weniger.
 

Dirtysmoke

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2017
Beiträge
13
Ich Plane immer gerne ein wenig mehr ein, man weiß ja nie was demnächst noch kommt.
Würde das Netzteil dann auch wieder für meinen nächsten Rechner verwenden.
 

rumpel01

Fleet Admiral
Dabei seit
März 2006
Beiträge
24.161
Fun fact: bereits 550W sind schon ziemlich heftig überdimensioniert für diesen Rechner. ;) Außerdem könnte man ja auch darüber nachdenken, die 1TB-Lärmquellen zu ersetzen, vielleicht durch zwei 3er...

Wenn Geld keine Rolle spielt, in Ordnung, dann spielt das keine Geige. Aber es ist grundsätzlich besser die Investition eher in Qualität als in Leistungsreserven anzulegen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Dirtysmoke

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2017
Beiträge
13
Ja die 1TB Platten habe ich schon länger vor mal zu tauschen gegen vier 4TB Platten die dann auch eventuell im Raid 0 Laufen.

Und was Lärmquelle angeht kann ich das jetzt nicht bestätigen, die Festplatten sind all recht leise.

Und was die Qualität angeht investiere ich nicht in Müll, ich würde mal sagen BeQuiet ist ja schon ne ganz gute Marke
 

rumpel01

Fleet Admiral
Dabei seit
März 2006
Beiträge
24.161
Damit meine ich: Es ist sinnvoller, 130 Euro für ein exzellentes 550W-Netzteil auszugeben als 130,- Euro für eines mit 750W, wenn man keinen echten Bedarf für die Leistungsreserven hat ... Und bei 750W habe ich SLI/Crossfire-Kombinationen im Blick, aber sonst eher nicht. ;)

be quiet ist nicht per se gut oder schlecht, ebenso wenig wie andere "Marken". Es kommt auf einzelne Modelle an.

PS: 4x4TB Raid 0? Kling für mich nach Dangerseeker ... :D
 
Zuletzt bearbeitet:

TheManneken

Moderator
Teammitglied
Dabei seit
Sep. 2006
Beiträge
7.188
Bequiet hat aber auch schon mal Netzteile im Portfolio gehabt, die jetzt nicht gerade das Gelbe vom Ei haben. Gerade das P7... "ganz gut" ist da sehr dehnbar. Und 8 Jahre sind alt für ein Netzteil... Das würde ich tauschen, so oder so. Selbst wenn es offenbar noch okay scheinen würde.

Mal nebenbei: 4x 4 TB und dann RAID 0? Wozu das... Erhöht nur die Ausfallwahrscheinlichkeit. Eine externe Datensicherung gibt's hoffentlich, oder?
 

PCTüftler

Fleet Admiral
Dabei seit
Okt. 2008
Beiträge
19.043
würde mal sagen BeQuiet ist ja schon ne ganz gute Marke
Bei Netzteilen nie nach der Marke gehen, immer nur nach Modell. Jeder Hersteller hat auch schwarze Schafe im Sortiment. Bei BQ zB. waren es die PurePower Modelle, erst ab dem 10er kann man dazu greifen wenn man nicht soviel ausgeben will.

Was hast du denn vor das du dein NT überdimensionieren willst? 500 hochwertige Watt reichen eigentlich für jedes normale OC System mit Singlegraka vollkommen aus.
Dein System, so wie es jetzt ist, braucht unter Volllast um die 300 Watt.

Dein vorschlag ist nicht schlecht, allerdings hätte ich gerne wieder eins mit kompletten Kabelmanagement
Das Pro 7 war aber nicht Vollmodular, außerdem bringt das in meinen Augen gar nichts, denn den 24 und 8 PIN braucht man immer.
 
Zuletzt bearbeitet:

Dirtysmoke

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2017
Beiträge
13
Hast Recht vollmodular ist das P7 nicht, die Stromversorgung fürs Mainboard ist nicht Modular.

Damals bin ich auch auf 750W gegangen weil ich vorhatte noch ne 2te Grafikkarte einzubauen, vielleicht schaffe ich es ja dieses mal in meinem System noch ne 2te Grafikkarte reinzupacken..
 

rumpel01

Fleet Admiral
Dabei seit
März 2006
Beiträge
24.161
Das ist schon mal der falsche Ansatz. Entweder man braucht die Leistung und kauft sich kalkuliert zwei schnelle Grafikkarten oder man lässt es grundsätzlich. Aufrüst-SLI/CF war noch nie sinnvoll. ;)
 

PCTüftler

Fleet Admiral
Dabei seit
Okt. 2008
Beiträge
19.043
@rumpel01 - So ist es!
 

3radSimulator

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2015
Beiträge
1.123
Bequiet hat aber auch schon mal Netzteile im Portfolio gehabt, die jetzt nicht gerade das Gelbe vom Ei haben. Gerade das P7... "ganz gut" ist da sehr dehnbar.
Das P7 war 2009 ziemlich gut, jetzt ist es aber zersvhlissen. Bei einem Nachtest vor wenigen Jahren hat Hendrik Engelbertz sich ein altes DPP 7 angeschaut und gesehen dass einige bescheuert positionierte Caps schon aufgeplatzt waren, weil keine Luft hinkam
 
Top