PC startet nichtmehr... Fehlersuche

valin1984

Commander
Dabei seit
Apr. 2015
Beiträge
2.134
Hallo zusammen,

heute morgen hat mich mein PC aus der Signatur (i7 4930k, Asrock Extreme 6 x79, 4x4 GB Crucial DDR3 1600 RAM, R9 290x etc...) im Stich gelassen.

Beim Surfen, plötzlich Freeze, Bluescrren mit Fehlercode (leider nicht gemerkt... Irgendwas blabla...Kernel-Stop... Blabla). Dann beim Neustart kein Bild, kein Bios, nichts. Rödelt ein paar Sekunden und startet dann wieder neu mit gleichem Ergebnis und immer so weiter.

Ich musste dann zur Arbeit und lege mir gedanklich schonmal die Schritte für die Fehlersuche am Wochenende zusammen, vorher komme ich nicht dazu.

Da ich nach dem Freeze noch ein Bild mit dem Bluescreen bekam und das Problem auch nur im 2D Betrieb und nicht unter Last eintrat, hoffe ich die Graka ist ok. Ich habe noch NIE von einer defekten CPU gehört und übertaktet war meine auch nicht, daher glaube ich das war es auch nicht.

Ich vermute es hat sich entweder ein RAM-Riegel, oder das Mainboard verabschiedet.

Habt Ihr dazu einen Gedanken, den Ihr mir mit auf den Weg geben wollt, bevor ich anfange abzustöpseln? Würde mich freuen, wenn ich nicht das ganze Wochenende an dem Kasten rumwurschteln müsste und dementsprechend dankbar für alles, was mich auf einen möglichst geraden Weg zur Lösung bringt.

Gruß, Valin

ERGÄNZUNG:

Wenn es das Board ist, dann würde ich ein Ersatzboard in Erwägung ziehen.
Für ca. 100€ bekommt man angeblich kompatible OEM-Boards:
https://www.ebay.de/itm/NEW-X79-Intel-Motherboard-LGA-2011-mATX-DDR3-REG-ECC-RAM-USB-3-0-CPU-E5-2670/122739200193?hash=item1c93d390c1:g:zh0AAOSwez5Z1RhI

Mein Gefühl sagt mir, das sollte schon passen... Was haltet Ihr von solchen Boards?
 
Zuletzt bearbeitet:

Cassius1985

Commander
Dabei seit
Sep. 2004
Beiträge
3.024
Versuch mal die Batterie vom Board raus zu nehmen und wieder rein zu setzen damit die Einstellungen zurück gesetzt werden.

Dann mal alles raus was nicht unbedingt für den Betrieb gebraucht wird (0-Methode) und jeweils nur mit einem Ram-Riegel versuchen zu booten.
 
Zuletzt bearbeitet:

maxxbln

Lieutenant
Dabei seit
Nov. 2005
Beiträge
605
Bevor man blind etwas kauft, würde ich erstmal durchchecken was es wirklich ist. Wie der Vorredner schon sagt -> Nullmethode
 

valin1984

Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2015
Beiträge
2.134
Keine Sorgen, war nicht geplant, vorsorglich ein neues Board zu kaufen ;-)

Also dann Nullmethode it is! Danke Euch
 

valin1984

Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2015
Beiträge
2.134
Uuuuuund es war einer der RAM Riegel. Zum Glück nur so ein kleiner Schaden.

Habe RAM Riegel entfernt bis es ging und so den schadhaften identifiziert. Dann gegengeprüft. Dann den Riegel in einer anderen Bank, dann andere Riegel in dessen Bank etc...

Ergebnis: Der Riegel ist futsch, das Board ist Tipp Topp in Ordnung.

Und dank Quad-Channel Support fahre ich nun mit 12GB Ram im Triple-Channel... Ich werde es einfach so lassen... Wenn 12GB zu wenig werden sollten, ersetze ich den ganzen 1600er RAM durch 2400er und habe dann wenigstens einen Mehrwert...
 
Top