Pc stürzt bei Spielstart ab

Tangol

Cadet 3rd Year
Registriert
Dez. 2008
Beiträge
40
nabend

erstmal das system im ganzen:

mainboard: MSI P45 Neo2-FR, Intel P45, ATX
Prozessor : Intel Core 2 Quad Q9400 boxed, 6MB, LGA775, 64bit
Netzteil : BE Quiet! Straight Power 500 Watt / BQT E6
Kühler : Alpenföhn CPU-Kühler Groß Clockner - AMD/Intel
ram : 4096MB-Kit OCZ PC2-8500 Reaper, CL5
grafikkarte: Powercolor HD4870 1024MB GDDR5, PCI-Express
festplatte : WD Caviar 640GB, SATA II, WD6400AAKS
Betriebssystem: windows vista home premium 64 bit

so nu das problem:

habe versucht 3dmark06 drüberlaufen zu lassen und Pc stürzte beim start ab
habe versucht runes of magic zu spielen ging kurzzeitig dann pc absturz
dann probiert obs bei älteren auch passiert also ghost recon advanced warfighter drauf und bäm es stürzt ab
habe dann noch stepmania getestet das klappt
werde gleich noch wow installen und schauen ob es abstürzt denke aber ja
beim neustart piept es auch kurz

ich habe keine ahnung was es sein könnte darum frag ich hier ;)
achja ansonsten keine probleme läuft alles flüssig internet spielt alles ab no problemo außer ich will spielen -_-

lg
 
wenn du neu startest sollte es eig immer einmal pipsen des stimmt schon
ich hatte sowas auch demletzt bei mir wars die festplatte die nen hauweg hatte
 
hab mal die temps mit everest ausgelesen

Temperaturen:
Motherboard 25 °C (77 °F)
CPU 35 °C (95 °F)
1. CPU / 1. Kern 30 °C (86 °F)
1. CPU / 2. Kern 32 °C (90 °F)
1. CPU / 3. Kern 38 °C (100 °F)
1. CPU / 4. Kern 38 °C (100 °F)
GPU Diode (DispIO) 50 °C (122 °F)
GPU Diode (MemIO) 60 °C (140 °F)
GPU Diode (Shader) 52 °C (126 °F)


also ich weiß ja nicht aber gpu is ganz schön hoch, habe nix grafikintensives an
 
kommt beim Absturz eine Fehlermeldung oder friert einfach nur der Bildschirm ein?
 
wedernoch er startet quasi neu zuerst dachte ich er fährt runter aber nach 1-2 sekunden stillstand fährt er neu hoch
 
Hi,

ich kann Dir nur sagen, dass die Temp für die GPU nicht zu hoch ist.
Ich habe zwar eine Nvidia 8800GTX aber die läuft bei 77°C ohne Probleme. Mein Q6600 läuft so bei 42-48°C, da dürftest Du dir um die Temps eigentlich keine Sorgen machen müssen.
Mich wundert nur, dass er immer unter Last aussetzt!?
Ist vielleicht der CPU-Kühler nicht richtig fest?
Ich hatte nach einem Transport den Fall, dass der Rechner „ohne Grund“ einen Neustart machte. Der CPU-Kühler war locker und bei einer kleinen Bewegung/Erschütterung wurde die CPU auf einen Schlag zu heiß und der Rechner ist sofort runter gefahren
Einfach mal am Kühlkörper wackeln.

Viel Erfolg!
 
Hi,

es könnte sein, daß Dein Netzteil an der Grenze ist!
Dabei kommt es mitunter nicht (nur) auf die Gesamtleistung an, sondern auch auf den max. Strömen in den einzelnen 12V-Schienen.

Übertaktest Du? Wenn ja, was, wie hoch?

EDIT: Hab gerade noch Dein Sys-Profil gesehen:
Wenn Du nicht übertaktest, läuft Dein Speicher immerhin mit 1066-5-7-7-20! Das ist für ein 800er aber ganz schön massig! Vielleicht liegt auch hier das Problem!

Gruß
Paulchen0
 
Zuletzt bearbeitet: (Eigene Blindheit - Sys-Profil gefunden!)
also übertakten nein ^^ und wenn der ram übertaktet ist war ich das nicht höchstens die von hardwareversand wobei ich ja das os installt hab also ka ^^ kann man denn den ram wieder normal laufen lassen vllt is das bios verschusselt oder so

edit: hab im inet mal nachgesehen und der ram is 1066 also nix gemacht dran kann es wirklich am nt liegen oder vllt hdd weil die rattert hier ziemlich laut vor sich her is ja nicht alt das system habs erst vor einer woche bekommen oder doch graka kann man irwie graka testen oder ram dann könnt ich das mal eingrewnzen
 
Zuletzt bearbeitet:
Also die rudimentären Einstellungen werden im BIOS gemacht.

Das Du hier FSB 333 fährst und beim RAM 1066 (DDR2 - 533 MHz) muß schon eingestellt worden sein.
Leider sind die P45-Boards mit sehr vielen Möglichkeiten der Anpassung/Übertaktung in dem BIOS ausgestattet.
Ich kann Dir nur empfehlen, mal einen "Experten" draufschauen zu lassen. Haste keine Kumpels mit Ahnung vor Ort?

Ob´s am Speicher liegt, kannst Du mit dem sehr guten Freeware-Tool Memtest86+ herausfinden:
https://www.computerbase.de/downloads/systemtools/memtest86-plus/

EDIT: Noch ne kleine Frage am Rand: Hast Du den Rechner als Komplettrechner bestellt oder hast Du Ihn selber konfiguriert und Ihn dann bei Hardwareversand.de gekauft?

EDIT2: Versuch bitte mal die echten Einstellungen rauszubekommen. Falls Du Dich nicht ins BIOS traust, gibt es das Tool EVEREST (auch hier bei Computerbase). Damit bekommst Du relativ verlässliche Werte!
 
Zuletzt bearbeitet:
ne kollegen wissen von bios weniger als ich ^^

hab ihn bei hardwareversand zusemmengestellt und zusammenbauen lassen + neuer lüfter auffe cpu

hab ma bei everest geschaut meinste das

Front Side Bus Eigenschaften:
Bustyp Intel AGTL+
Busbreite 64 Bit
Tatsächlicher Takt 333 MHz (QDR)
Effektiver Takt 1333 MHz
Bandbreite 10664 MB/s

Speicherbus-Eigenschaften:
Bustyp Dual DDR2 SDRAM
Busbreite 128 Bit
DRAM:FSB Verhältnis 16:10
Tatsächlicher Takt 533 MHz (DDR)
Effektiver Takt 1066 MHz
 
OK, die Werte passen.
Lass mal den Speichertest drüberlaufen! Ruhig mal so 2-3 Durchgänge (kann ein bisschen dauern!).
 
Teste mal die Ram Riegel einzeln .
Sind das 2 Riegel oder 4 ?
 
hab inzwischen mal mit dem gpu caps viewer 1.6.0 getestet und stürzt auch ziemlich schnell ab so nach 5-15 sekunden laufzeit als würde die graka irwann einfach zu viel machen müssen oder als würde der strom nich ausreichen wiedermal in allen 3 testfällen reboot

gleich wird noch der memtest86+ 3 mal drüberlaufen und die graka werde ich morgen zurückschicken und umtauschen lassen denke das die nicht wirklich ok ist

edit:

so memtest einmal drüberlaufenlassen keine fehler werde nachher nomma laufen lassen was mit jetzt aber komisch erscheint cpu-z von sysprofil hat meinen ram als pc2-6400 ocz erkannt ist aber pc2-8500 ocz. dementsprechend auch anderen takt ausgelesen sollte doch eig nicht passieren oder kann ich das mit anderen prog überprüfen ?
 
Zuletzt bearbeitet:
Es kann auch an der Bilderanzahl liegen.. also dass es einfach zu viele FPS sind ^^
Schalte mal die Treibergesteuerte VSync an (im Catalyst Control Center oder so ^^) und guck ob's wieder funktioniert :)

Desweiteren kann ich dir nur empfehlen, soweit es noch nicht geschehen ist:

r. Maustaste auf Arbeitsplatz -->
eigenschaften -->
Erweiterte Systemeinstellungen -->
Registerkarte Erweitert anklicken, sofern noch nicht markiert -->
bei Starten und wiederherstellen auf Eigenschaften klicken -->
Das Häkchen bei Automatischen Neustart durchführen rausnehmen
=
Jetzt wird dir der Bluescreen länger angezeigt, sofern es einer ist, der das System Neustarten lässt.
LG
 
jo werd ichmal machen und dann schauen ob blauer bildschirm kommt

aber was mich im moment mehr interessiert is das mit dem ram kann es sein das cpu-z einfach nur falsch abließt oder ist der 8500er ram in wahrheit nur 6400er und kann es vllt dran liegen das der ram zu wenig voltage kriegt ?

edit: es kommt kein bildschirm fährt runner und dann neustart
 
Zuletzt bearbeitet:
Zurück
Oben