Polycarbonat schneiden, fräsen, polieren und Gewinde schneiden

Hagen_67

Captain
Registriert
Sep. 2009
Beiträge
3.777
Hi Leute

Es sind jetzt knapp drei Jahre ruim seit ich meinen PC offen hatte und sauber gemacht habe. Dachte mir es wird mal wieder Zeit.
Und das Foto bestätigt das auch auch absolut :D
(War übrigens keine Faulheit, sondern eine Feldstudie- wie stark staubt PC in drei Jahren zu. Wichtiges Experiment)
Und wenn die tempered Scheibe, die leicht getönt ist davor ist, sieht man den Staub auch nicht.
PC_Innen.jpg

Und ich möchte dabei das Case etwas weiter umbauen.
Und da brauch ich Euren Rat.

Ich möchte die beiden Platten (das MoB- Tray und die von mir nachträglich eingebaute Alu- Platte) austauschen.
Durch das MoBo- TRay bin ich von der Stärke her ziemlich eingeschränkt. 6mm sind es genau. Und da ist ja auch kaum Spiel drin, da ich ja an die Maße wegen dem Back-Panel und den PCI- Slots gebunden bin. Ich würde da gern Plexi- Glas nehmen. Jetzt habe ich gelesen, das Plexiglas eine Marke ist und eigentlich Acrylglas ist. Und weiter habe ich gelesen, das Polycarbonat noch etwas härter als Acrylglas ist. Also würde ich das hernehmen.
Zum Schneiden würde ich meinen Dremel beutzen mit dem Kreissägenaufsatz. Da muss man mit der Drehzahl etwas experimnetieren bis man die richtige gefunden hat, damit das Kunstsoff sauber geschnitten wird und möglichst nicht schmilzt. Aber ich muss dann mindestens in den MoBo- Tray Gewinde schneiden um die Stehbolzen für das MoBo eindrehen zu können. Und geht das bei einer 6mm- Scheibe aus Polycarbonat?
Weiter möchte ich die Kanten ganz klar schleifen und polieren. Wenn ich jetzt von vorne/ hinten, links und rechts rede, dann immer aus der Draufsicht vom Case gesehen.
An der rechten Seite vom Case möchte ich einen LED-Stripe anbringen, so dass die Kante der Platte auf der linken Seite leuchtet.
Die Flächen der Platte soll dann in matt schwarz lackiert werden, so wie das Case ist.
Solltet Ihr jetzt sagen, man kann in 6mm Polycarbonat keine Gewinde schneiden, bliebe das MoB- Tray und ich würde nur die Aluplatte austauschen. Denn alles was ich a mache kann ich notfalls auch mit Schrauben und Muttern machen.

Und was mich massiv stört, ist das Kabelgewusel vorne an der Ecke vom MoBo. Da ürde ich mit 3mm Polycarbonat eine Abdeckung machen. Das Material ist ja auch kalt verformbar. Da müsste ich nur für die beiden USB 3.0- Anschlüsse für die Case- Vorderseite ein Aussparung machen. Oder hat da einer eine bessere Idee. Die anschlüsse vorne am Case brauche ich ganz klar.

Weiter würde ich aus 3mm Material auch eine neue Halterung für die beiden SSDs machen. Und die dann auch so bauen und platzieren, dass man da das Kabel- Gewusel auch nicht mehr so sehen kann.

Die entscheidenen Fragen jetzt für mich wären:
  1. Kann ich in 6mm Acryl-Glas oder 6mm Polycarbonat- Glas Gewinde schneiden? Und wenn ja, welches Material wäre dafür besser geeignet?
  2. Wie bekomme ich die Kanten der Platte so klar geschliffen, dass man das Licht, das der Kante gegenüber eingebracht wird, sieht?
  3. Habt Ihr bessere Ideen für das Kabel- Gewurschtel ?
THX an Euch :)

Der Hagen
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Pampersfinn12
Zu 1, wenn die mechanische Belastung nicht zu hoch ist (zug oder druck), dann bliebe noch bohren und das einkleben von "Gewinderundstücken" evtl. in derselben Farbe aber eben aus einem anderen besser bearbeitbarem Material.
Wie in der Art dieser Einschlagmuttern für Holz, in die dann metrische Schrauben passen.

Zu 2, Holzblock mit Schleifpapier in immer geringerer Körnung bespannen und abschniergeln, zum Schluss polieren mit Autolackpolitur von Sonax (rote Flasche) wenn es das noch gibt.
 
Gewindeschneiden ist kein Problem
ob man die Kante so polieren kann, möglich, mit Hitze experimentieren.

mit der Kreissäge...
auf meiner Fräsmaschine moderate Drehzahl (~10000U/min), Vorschub fast schon Eilgang und gut Kühlen
 
Etwas OT: Normalerweise mach ich den PC einmal im Jahr sauber. Keine Ahnung, warum ich jetzt fast drei Jahre nix gemacht habe. Aber ich war sehr erstaunt, denn die Wasser- Temp hat sich nicht verändert. Die Lüfter arbeiten genauso leise und wenig, wie von Anfang an. Wir haben einen Kater daheim. Aber ich habe keine großen Tierhaarmengen gefunden. Und der Staub ist, wie man sehen sehr fein. Die einzigen Lüfter, die rein blasen sind die beiden 200er in der Front. Die Radis sind ausblasend. Ihcwerde mal so Stausaugerfilter hinter die Case- Front packen und schauen, ob ich damit den Staub noch besser raushalten kann. Aktuell laufen die Lüfter
Ergänzung ()

@All: Danke für die schnellen Antworten.
@sBronco schreibt ja jetzt, ich könnte da Gewinde rein schneiden und @Noninterlaced ist da etwas skeptischer.
Also ich will da ja keine Elefanten dran ziehn lassen. Es soll lediglich MoBo festgemacht werden und auf der anderen Seite die WaPu samt AGB und der Wasserfilter und der SSD- Halter. Wobei ich wie gesagt da auch mit Muttern arbeiten könnte. Oder wäre sowas eine Alternative. Da würde ich vorbohren, dann diese Hülsen richtig heiß machen und dann eindrehen. Die Farbe spielt ja keine Rolle, da die Flächen ja eh lakiert werden sollen.
Ergänzung ()

Achja, was ist denn jetzt besser für mein Vorhaben? Acrylglas oder Polycarbonat- Glas?
 
Zuletzt bearbeitet:
Das mit der Staubbildung kann auch mit Unterdruck im Gehäuse zusammenhängen. Wenn du mehr Luft ausbläst als einziehst, dann wird durch alle möglichen Öffnungen/Ritze/Rillen etc. Staub eingesogen.
 
Hagen_67 schrieb:
Kann ich in 6mm Acryl-Glas oder 6mm Polycarbonat- Glas Gewinde schneiden? Und wenn ja, welches Material wäre dafür besser geeignet?
Polycarbont bricht nicht so leicht.

Hagen_67 schrieb:
Zum Schneiden würde ich meinen Dremel beutzen mit dem Kreissägenaufsatz. Da muss man mit der Drehzahl etwas experimnetieren bis man die richtige gefunden hat,
Geringe RPM und falls möglich z.B. mit flexiblen Schaft unter Wasser schneiden.

Hagen_67 schrieb:
Wie bekomme ich die Kanten der Platte so klar geschliffen, dass man das Licht, das der Kante gegenüber eingebracht wird, sieht?
Schleifpapier und zum Abschluss Politur.
 
Gewindeschneiden geht grundsätzlich in Acrylglas und Polycarbonat, allerdings ist Acrylglas spröder und reißt schneller. Ich würde in jedem Fall auf gutes Werkzeug achten, günstige Gewindeschneider kommen da schnell an ihre Grenzen und das Material reißt.

Die Gewindebuchsen aus Messing sind zwar zum heiß Einpressen geeignet, man müsste aber sehr aufpassen, dass man die Buchse dabei nicht verkantet, das auskühlen und hart werden geht schneller als man denkt.
 
Zuletzt bearbeitet:
Trick ist nicht das Material zu erwärmen und die Buchse einzudrücken sondern mit günstigen Lötkolben den insert warm zu machen und in das gebohrte Loch zudrücken mit dem Lötkolben.
 
Also werd ich mal ein bisserl mit Polycarbonat probieren. Und sollten mir die Gewinde im Material selber nicht passen, dann mit den in meinem Link gezeigten. Unde klar ist, dass ich die Hülsen heiss mache und dann eindrehe und nicht die Polycarbonatplatte an den betreffenden Stellen erhitze.

Das mit dem felxiblemn Schaft und unter Wasser ist eine gute Idee. Wir haben ein ziemlich großes Spülbecken. Das sollte gehen. Muss ich mir nur überlegen, wie ich das mit dem Anschlag mache.

@sBronco: Wie meinst Du das beim Kanten schleifen mit Hitze? (Beitrag #3)
 
Acrylglass könntest du zu 1/3 anritzen und dann an einer tischkante abbrechen. Geht einfacher als freihändig zu schneiden. Du könntest dir natürlich auch deine acryl oder poly scheibe auch nach Maß bestellen, wäre sogar einfacher. Zusätzlich kannst du dir die Kanten gleich schleifen lassen.
Fur LED brauchst du aber eine "licht brechende Struktur" d.h. bevor du dir ggf. selber die Mühe machst alles glatt zu schleifen + polieren, einmal led streifen dagegen halten und schauen ob dir die Lichtausbeute gefällt. Andernfalls hast du eine punktuelle Lichtausbeute, die einfach scheiße aussieht.
 
@niteaholic : Das würde bei 6mm bedeuten, dass ich 2mm "anritzen" müsste. Aber gut. Ich kann es ja mal problerien. Polycarbonat in 6mm und 3 mm hab ich grad schon bestellt. Und beides natürlich in " a weng" mehr zum Probieren....
Freu mich schon wie Bolle drauf zu probieren.... :D
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: niteaholic
Hagen_67 schrieb:
Wie meinst Du das beim Kanten schleifen mit Hitze?
Die Kante kurz! anschmelzen, wird dann glasig glatt, erstarrt aber nicht völlig plan
Vindoriel schrieb:
Was auch 50 m/min sein können
eher so 1500-2000cm/min
DIY Fräse
 

Anhänge

  • Majutsu-Shi.jpg
    Majutsu-Shi.jpg
    349,8 KB · Aufrufe: 206
Des eine ist eine Erweiterungskarte für die Soundblaster ZXR. Da sind u.a. die opt. Ein- und Ausgänge dran.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: therealcola
Gewinde musst du keine schneiden. Du musst nur passend vorbohren, den Rest macht der Abstandshalter von alleine. Bei uns im Ramschbaumarkt gibts billige Bohrer für ~1€ auch in Zwischengrößen wie 2,8 oder 3,2 mm.
Einfach mal deine Abstandshalter vermessen.
Ich hab hier z.B. welche mit 3,3mm Durchmesser von Gewinde ganz außen bis ganz außen.
Die bekommt man problemlos in ein Loch von einem 2,8mm oder 3,0mm Bohrer eingeschraubt.

Wenn du sowieso Verschnitt der Platten hast, kannst du da drin ja mal verschiedene Bohrlochgrößen testen.
 
@h00bi : Stimmt bei so kleinen Gewinden sollte das tatsächlich gehen. Wobei ich aber schon überlege ob ich beim MoB- Tray dann nciht doch besser auf die einzuklebenden Gewindebolzen setze. Denn das ganze soll ja ein paar mehere Montsagen verkraften. Und das könnte dann schon etwas problematisch werden mit Gewinden im Kunststoff. Und die Flächen der Platten werden ja eh lackiert.
 
Sorry für die Fehler beim Schreiben, bin aber im Auto unterwegs (als Beifahrer).
 
Hat eigentlich jemand hier ne zündende Idee, was ich mit dem Kabelverhau machen kann?
 
Zurück
Oben