News Privatkunden schuld: Deutscher PC-Markt schrumpft um 10,5 Prozent

Austrokraftwerk

Commander
Dabei seit
Sep. 2015
Beiträge
2.881
Wundert mich nicht. Der Anreiz sich als 0815 Privatperson einen neuen PC anzulegen ist kaum vorhanden. Entweder das alte Gerät ist immer noch schnell genug und aktuell (mit Windows 10 Upgrade) für Office etc. oder es wird einfach kein PC mehr benötigt. Kenne genug Leute, die kaum mehr einen PC verwenden - wird alles am Smartphone oder Tablet erledigt.
 

Creshal

Cadet 1st Year
Dabei seit
Jan. 2016
Beiträge
9
"Schuld", ich glaub es hackt. Nein, liebe Wirtschaft, wir sind nicht verpflichtet, jeden aufgewärmten Ramsch vom letzten Jahr zu kaufen, der uns vorgesetzt wird.

Wenn ein 5 Jahre alter PC nicht spürbar langsamer ist als ein neuer, braucht sich niemand wundern, wenn der Absatz wegbricht.
 

Compu-Freak

Banned
Dabei seit
Dez. 2018
Beiträge
705
Es gibt viele Menschen, die benutzen ausschließlich ihr Smartphone, um digital angebunden zu sein.

Ich habe zwar keine Ahnung, wie das einem Menschen intellektuell ausreichen kann, aber ein großer Teil der Menschheit scheint wohl intellektuell eher anspruchslos zu sein.

Anders kann ich solch ein Verhalten, außer an der Armutsgrenze zu leben, mir nicht erklären.

Die intellektuelle Anspruchslosigkeit der Bevölkerung, welche die digitale Leistung eines Smartphones offenbar genüge tut und der Anstieg der Armut scheinen wohl ursächlich mit dem Schrumpfen des PC-Marktes zu tun zu haben.
 
Zuletzt bearbeitet:

Fujiyama

Captain
Dabei seit
Juli 2015
Beiträge
3.838
Warum sollte man sich heutzutage noch nen Desktop PC antun?
Das ist nur noch für ne kleine Minderheit interessant.

@Compu-Freak
Was hat das mit intellektuell zu tun?
Spielt doch keine Rolle ob ich mir den ganzen Müll auf Youtube nen Desktop/Notebook anschaue oder auf nem Tablet/Smartphone.
 

DarkInterceptor

Commander
Dabei seit
Mai 2014
Beiträge
2.914
verdammte axt jetzt hab ich doch glatt vergessen mir jedes quartal einen neuen pc zu kaufen.
ich bin schuld ich gebs zu.

ist doch immer der kleine man schuld das dies und jenes einbricht.
man kann sich doch nicht alle 2-3 jahre einen neuen pc kaufen solange es der aktuelle rechner noch tut.
lasst uns abwarten, denn bald kommen die updates die die rechnerleistung downgraden. kennt man in gewissen maßen von einem gpu hersteller. bzw von dem smartphone mit dem angeissenen apfel.


€dit
um rauszubekommen ob der markt tatsächlich schrumpft, müsste man einfach nur alle verkauften cpus nehmen und im selben zeitraum im jahr zuvor. davon aber nur boxed und keine tray cpu nehmen. dann wüsste man ob sich was verändert hat.
 

Doctor Strange

Lt. Commander
Dabei seit
Sep. 2013
Beiträge
1.653

DocWindows

Commodore
Dabei seit
Mai 2013
Beiträge
4.635
@Fujiyama Wenn ich den Text richtig verstehe, sind auch Notebooks betroffen und nicht nur Desktop PCs. Und Notebooks sind IMO nach viel vor sehr attraktiv für Privatkunden.
 

hotzenplot

Lt. Commander
Dabei seit
Feb. 2012
Beiträge
1.159
hier geht's doch nur um Fertig-PCs oder irre ich mich?

wenn ich kein Denkfehler habe, kann man garnicht feststellen ob der PC-Markt in Deutschland schrumpft oder nicht, denn die Leute die sich selber nen PC zusammenstellen oder zusammenstellen lassen sind doch in der Rechnung nicht mit drin
 

CrazyWolf

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2004
Beiträge
1.733
Ich hab mir gerade einen neuen PC geholt. Der alte war seinerzeit auch Highend und hat bis jetzt nach 8 Jahren gut seinen Dienst verrichtet. Und tut es sogar noch, aber wenn jetzt etwas mehr Leistung benötigt wurde. Es hat sich nicht so viel getan dass sich vorher eine Neuanschaffung gelohnt hätte. Damals zu AMD Athlon Zeiten hat es quasi jedes Jahr eine CPU Steigerung um 100% gegeben. Warum soll ich mir dann aber einen neuen kaufen, wenn nach 5 Jahren ein neuer I7 gegenüber dem alten i5 vielleicht 50% mehr Leistung hat, oder weniger?
Ich bin jetzt für die nächsten 8 Jahre gerüstet. Wegen mir stirbt jetzt die PC Branche die nächsten Jahre.
 

Fliz

Lt. Commander
Dabei seit
Juli 2015
Beiträge
1.618
Ich würde auch sagen, das der Markt hier so langsam gesättigt ist. Niemand braucht alle paar Jahre neue Hardware.. Selbst mein 7 Jahre altes privates Notebook funktioniert immer noch und ist ausreichend schnell.
 

Tada100

Lt. Commander
Dabei seit
Feb. 2014
Beiträge
1.519
Logische Schlussfolgerung für mich - Die Entwicklung steht nicht still, die meisten Menschen werden ja auch nicht reicher und können sich jedes jahr 1k Smartphones / PC´s / laptop / whatever kaufen .

Zumal auch die Nutzungsdauer steigt gerade durch die Multikernarchitektur und der immer besseren Softwareunterstützung der Geräte.
Hinzukommt das die OEM´s sich nicht gerade mit ruhm bekleckern wenn sie Fertig Pc´s auf den Markt bringen (es mag ausnahmen geben).
Nimm dann noch das Internet und seine Schwarmintelligenz dazu so zeichnet sich ein klares Bild ab, der Kunde wird/ ist schlauer als vor X Jahren und weiß es meist besser als immer wieder Neu zu kaufen.
 

Whatafall

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Mai 2017
Beiträge
467
der Bedarf wird weiter sinken, einzig der Gaming Markt sorgt noch für Umsätze, wobei auch hier irgendwann der Umsatz deutlich fallen wird. Die eSports und Co KG läuft via Konsole, von daher....

Wenn man sich allein anschaut was an Kosten entstehen fürs Gaming aka PC oder Konsole, die Schere geht hier immer weiter auseinander ( siehe RTX 2080 Ti Preise als Spitzenmodell gegenüber der damaligen Spitze wie z.b. GTX 680 ) nicht mehr normal und der Kunde auch wenn es Ausnahmen gibt, ist auch nicht mehr so doof.

Otto Normal hat zumeist einen Rechner der für benötigte Anwendungen locker reicht, da ist auch kaum noch Potenzial vorhanden, sämtliche Steuerungen ( Smart Home etc. ) ist bereits jetzt für den Smartphone Bereich ausgelegt. Die die dann mal einen neuen Rechner kaufen, sind vermutlich von der Menge her unrelevant.
 

estros

Admiral
Dabei seit
Sep. 2009
Beiträge
7.729
Solang mein MacBook (7 Jahre alt) macOS und Windows in seiner jeweilig aktuellen Version unterstützt, werde ich mir auch nichts neues kaufen.

Selbst meine Bekannten heulen erst nach nun ~6 Jahren rum, dass ihre 0815 Plastik Notebooks ersetzt werden sollen und ich was neues vorschlagen soll. Das ist ziemlich gut.
Und ja, alle nutzen Notebooks zum Arbeiten. Fürs Hobby ausschließlich iPad oder Smartphone. So verändert sich das Bild, die Hersteller werden am Ende wohl dennoch mehr verkaufen als weniger. Mitglied habe ich da keines, nur weil einige den Sprung zu ARM nicht geschafft haben.^^
 
Top