Proliant macht Probleme beim booten.

[AlphaRC]Eraser

Lieutenant
Dabei seit
Sep. 2002
Beiträge
964
Ich hoffe mal das Thema passt hier rein :/

Ich hab folgendes Prob. Ich könnt nen Proliant bekommen, allerdings macht der zZ noch Probleme beim botten.
Die SCSI Platten sind formatiert. Scheinbar war da noch irgendein Array definiert (1x 9.1 GB, 2x 18GB). Ich hab keine Ahnung was für eins.

Er findet 3 logical drives.
Nach dem scannen des SCSI-busses hab ich die Wahl zwischen F1 (Resume) und F10 (SCSI Utility).
Ich würd ja gern in letzeres kommen, aber da scant er nur das Disk.LW und meint "no system disk"

Ich will erstmal nur das alte Array auflösen und ein neues definieren. Bei HP / Compaq find ich nur Tools für Unix / Win das hilft mir halt nix da ja rein gar nix druff ist.

Wie krieg ich da jetzt die Platten zum laufen?
Könnte ich da einfach meinen PCI-Raid Controller aus dem jetztigen System mit den IDE Platten als Speicher dranhängen?
Würde Win2k mit der Hardware klarkommen?

Wäre super, falls mir da jemand weiterhelfen könnte.
 

TK-Shockwave

Lt. Commander
Dabei seit
März 2003
Beiträge
1.263
Hi,

also wenn du ins SCSI-RAID Bios willst musst so bald der Bootscreen des Controllers kommt
STRG+C drücken zumindest ist es bei unserem Proliant Server so. Dann musst du einfach das bestehende Array löschen. Im Normalfall brauchst kein Treiber für Windows oder DOS da es ein richtiges Raid und kein Fakeraid ist. Also einfach Bootvorgang genauer angucken und im richtigen Moment das SCSIBIOS öffnen. WAs ist da für ein SCSI Raid Controller drin?
 

[AlphaRC]Eraser

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2002
Beiträge
964
Kann ich dir noch net genau sagen, aber ich versuceh es mal in Erfahrung zu bringen.

Auch komisch:
Wie komme ich bei dem Teil ins Bios ?
Wenn ich eine beliebige Taste während des Boot vorgangs (Compaq Logo ist zu sehen) drücke, bekomme ich einen Keyboard Error :/
 

TigersClaw

Lieutenant
Dabei seit
Okt. 2002
Beiträge
615
Kommt drauf an welchen ProLiant Du hast, brauchste die CD zum Server, die Dinger ham ihr Bios-Setup normalerweise auf einer versteckten Bios-Partition, wenn Du die Platten plattgemacht hast is die natürlich wech.
 

TK-Shockwave

Lt. Commander
Dabei seit
März 2003
Beiträge
1.263
Der Raid Controller hat ein EPROM auf dem das BIOS ist..macht sonst absolut keinen Sinn für RAID Systeme das auf eine HDD zu packen..kenne keinen SCSI Controller in ProLiant Servern die das tun..oder Hersteller..

Achso nach dem Scannen drück mal F10 dann haste dein BIOS..nennen die immer wieder anders..bei mir ist es STRG+F und bei dir F10 hehe :freak:
 

Pit161

Cadet 1st Year
Dabei seit
Feb. 2005
Beiträge
14
Hi, hast du keine Treiber CD von Compaq und welches Modell hast du?


Gruß
pit
 

MAFRI

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2005
Beiträge
1.157
es ist bei den Compaq dingern immer auf einer HDD ein "BIOS" oder "TOOL" wie man es auch nennen mag, diese dient zum fomatieren RAID erstellen etc. Hatte das Problem auch mal bei einer Serverüberarbeitung man muss diese Tool irgendwie wieder auf die HDD bekommen, sodass man wieder in aller ruhe booten kann. Versuche mit einer CD, danach kannste du alles darin konfiguieren, bei geöffnetem Tool vor dem booten von einem Betriebssystem sollte dir auch die Maus zur verfügung stehen.
 
Top