Test Radeon RX 5700 (XT) Pulse im Test: Sapphires Navi-Custom-Design unterhalb Nitro+

Wolfgang

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
Nov. 2002
Beiträge
6.535
tl;dr: Sapphire schickt mit Radeon RX 5700 Pulse und RX 5700 XT Pulse zuerst die einfachen Varianten der Navi-Custom-Designs in den Handel. Der Test zeigt, dass die Grafikkarten dem Referenzdesign überlegen sind, bei Leistung und vor allem der Lautstärke aber noch Potential zum Heben durch Nitro+ bleibt.

Zum Test: Radeon RX 5700 (XT) Pulse im Test: Sapphires Navi-Custom-Design unterhalb Nitro+
 

Mcr-King

Commander
Dabei seit
Juli 2016
Beiträge
2.947
Cool gefällt mir mehr bitte. 😉
 

Geckoo

Ensign
Dabei seit
Okt. 2012
Beiträge
186
Sieht nach ganz soliden Karten aus. Aber der Aufpreis von 50€ ist auch nicht ganz wenig. Bin gespannt wo sich der Preis nach 1 2 Monaten einfinden.
 

Piep00

Lieutenant
Dabei seit
Dez. 2007
Beiträge
755
Sapphire beweist, dass sie mehr Mühe in die Karten investieren als die Konkurrenz von Asus. Immerhin ist der Speicher ins Kühldesign integriert. 50 Euro Aufpreis zum Referenzdesign empfinde ich aktuell als fair.

Das geringe Leistungsplus in Bezug auf die Referenzkarten überrascht mich dann dennoch etwas.
 

Chismon

Captain
Dabei seit
Mai 2015
Beiträge
4.036
Die hauseigene Software Sapphire Trixx hat ein neues optisches Gewand und zusätzliche Optionen erhalten. So lässt sich die Grafikkarte mit dem Tool übertakten, eine Lüftersteuerung einstellen oder die Hardware überwachen. Allerdings ist die Anwendung mehr als ein von Sapphire umgesetzter Afterburner.

So gibt es den Reiter „Trixx Boost“, über den sich Performance auf Kosten von Bildqualität gewinnen lässt. So können für 1.920 × 1.080, 2.560 × 1.440 und 3.840 × 2.160 separat Auflösungen eingestellt werden, in denen die Grafikkarte dann alternativ rendert
Quasi dieselbe Funktion gibt es in einigen neuen Spielen, die Sapphire-Lösung funktioniert aber durchweg und deutlich feiner als das, was im Grafikkarten-Treiber angeboten wird.
Sehr cool :daumen:, so etwas kann am Ende kaufentscheidend sein und da gebuehrt Sapphire mit Sicherheit Lob fuer den betriebenen Zusatzaufwand.

Die kleinere RX 5700 Pulse von Sapphire finde ich durchaus nicht uninteressant :), zumal da die Uebertaktung deutlich mehr zu bringen scheint und die Karte deutlich leiser (besser zu kuehlen) ist.

Gut, es ist nicht das Topmodell sondern das Billigmodell von Sapphire und vielleicht deshalb faellt auch OC eher mau aus, wegen weniger guter Chips oder Abriegelung ... es bleibt abzuwarten, ob bei der RX 5700 XT nicht die Nitro+ oder evt. Toxic Modelle die zwar teurere aber bessere/lohnendere Wahl bleiben werden anstelle des Pulse-Modells oder die Konkurrenz von Powercolor, MSI oder XFX da besseres geleistet hat.

So gesehen scheinen die Pulse Karten solide, sind aber definitiv nicht berauschend, aber da es das Billig-Custom-Modell von Sapphire ist, war das wohl auch nicht wirklich zu erwarten gewesen und die RX 5700 Pulse koennten bei angemessenen Preisen schon durchaus ueberzeugen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Cpt.Willard

Lt. Commander
Dabei seit
Juni 2005
Beiträge
1.103
Also...ähm, ich bin überhaupt nicht überzeugt, scheinbar lebt der Kühler am Limit und für den Preis hat man mit dem Accelero + Referenz mehr, vor allem wenn man nicht dass Allerletzte rausholt.
 

DeadEternity

Commander
Dabei seit
Aug. 2008
Beiträge
2.411
Die Karten sind beide solide, aber irgendwie auch unspektakulär. Da fand ich die Vega Umsetzung als Sapphire Pulse interessanter. Klar, ist ein Vergleich zwischen Äpfel und Birnen, just saying.

Der Preisaufschlag ist gerade noch in Ordnung. Leider werden wir bei der Nitro+ wohl deutlich mehr sehen, wie von mir bereits prophezeit. Damit wird die Karte im Vergleich zur NV Konkurrenz am Ende uninteressant werden.

Auch ich finde den neuen Aufguss von Sapphire Trixx noch das Interessanteste bei dem Thema hier. Schade.
 
Zuletzt bearbeitet:

Moselbär

Fleet Admiral
Dabei seit
Okt. 2011
Beiträge
29.244
Schöner Test.

Mal sehen was die Nitro+ dann an Leistung bringen wird.
 

petepow

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Sep. 2017
Beiträge
415
Sehr schön, diese Karte kommt mal auf den "Könnte es werden" Stapel.
 

Homoioteleuton

Lieutenant
Dabei seit
Nov. 2008
Beiträge
1.006
Sapphire beweist, dass sie mehr Mühe in die Karten investieren als die Konkurrenz von Asus. Immerhin ist der Speicher ins Kühldesign integriert. 50 Euro Aufpreis zum Referenzdesign empfinde ich aktuell als fair.

Das geringe Leistungsplus in Bezug auf die Referenzkarten überrascht mich dann dennoch etwas.
Naja, im Thread der Strix wurde angemerkt, dass man da 5% mehr Leistung für 25% mehr Leistungsaufnahme hat und eine Karte, die nur die Referenzleistung erreicht, aber mit Custom-Kühler vermutlich sinnvoller sei.
Soetwas liefert Sapphire hier ab.
Für mehr wird dann später die Nitro herhalten müssen
 

tunichgut

Lieutenant
Dabei seit
Okt. 2008
Beiträge
859
Endlich auch mal eine 5700 ohne xt im Test .
Nix besonderes von Sapphire , aber leise und etwas teuer.
Es sollen ja noch Nitro und eine Toxic folgen , die Pulse ist wohl
die Brot und Butter Karte von Sapphire.
 

mesohorny

Lieutenant
Dabei seit
Juli 2012
Beiträge
774
Nichts herausragendes, aber etwas solides abgeliefert, genau wie man erwarten konnte.
Bleibt abzuwarten, was die Nitro dann leisten wird.

Von mir aus kann die Nitro genau so schnell sein wie das Referenzmodell, wenn die Temperaturen, sowie Lautstärke in Ordnung sind.
 

Piep00

Lieutenant
Dabei seit
Dez. 2007
Beiträge
755
@Homoioteleuton

Prinzipiell wirde die Nitro dann wohl nur leiser zu Werke gehen, oder eben das Leistungsplus ebenfalls über die gestiegene Leistungsaufnahme realisieren müssen. Die Pulse überzeugt mich daher schon eher. Und der kolportierte Preis von 570 - 590 Euro der Asus sprengt jeden Rahmen.

@zeedy

Ja, die Preise sind schon nicht ohne. Die KFA² 2070 super kostet "nur" 70 Euro Aufpreis und die ist wieder ein paar Prozent schneller, verbraucht aber mehr Strom als die Sapphire mit Silent-Bios unter Volllast. Da wird sich beim Preis sicherlich bald etwas tun.
 

4to cka3al

Ensign
Dabei seit
Apr. 2011
Beiträge
225
Sieht fast so aus, als ob AMD die Navi von AMD Out of the Box ein gutes Produkt ist, wo manuelles Handanlegen keinen enormen Mehrwert mehr liefert, wie es bei der Vega der Fall war. Das zeigen die Verbrauchswerte vs Leistungswerte bisher gut.
 
Top