Radiator und Verdunstung?

Chiefcore

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Juli 2008
Beiträge
28
Hallo,

ich bin noch ganz neu hier und habe auch bisher keinerlei praktische Erfahrung mit Wasserkühlungen. Da so oder so bald ein neues Rechner fällig ist und ich mir vorgenommen habe, dass der nächste Rechner mit Wasserkühlung ausgestattet sein wird, habe ich angefangen das www zu durchforsten.

Ich wollte eine effektive, aber auch so leise Wasserkühlung wie möglich. Zwangsläufig stieß ich auf die passive Lösung und habe auch promt angefangen konkret zu googlen. Als dann immer öfter das Thema mit Raumtemperatur auftauche und ich mir so meine Gedanken macht, wurde ich immer mehr verunsichert.

Mein Zimmer liegt direkt unterm Dach. D.h. ich habe im Sommer mindestens die gleichen Temperaturen wie draussen, das gleiche gilt für den Flur in meinem Stockwerk. Da allen, die Probleme mit zu hoher Raumtemperatur hatten, dazu geraten wurde, einfach den Radiator in den Flur zu stellen, verlor ich langsam alle Hoffnung, mir eine neuen Rechner zuzulegen, der länger als 10 mins auf Leistung gehen kann.

Da ich aber als PC-Liebhaber und Spieler nicht auf eben diesen verzichten will, habe ich mir überlegt, ob es vielleicht möglich wäre, einen Radiator wie z.B. den Reserator von Zalman ein wenig auf physikalische Weise zu "pimpen".
Man könnte sich doch eine Konstruktion (Jetzt fragt mich bitte nicht wie, dashier ist überhaupt erstmal nur eine Überlegung ob es überhaupt geht ^^) basteln, die in regelmäßigen Abständen den Radiator mit feinem Nebel befeuchtet.
Gegen die Luftfeuchtigkeit hilft Lüften, was im Sommer kein Problem ist, und im Winter besteht garnicht erst das Problem mit der krassen Hitze.

Jetzt wollte ich einfach mal ein paar Meinungen hören, ob das realistisch ist, eine Wasserkühlung (passiv und aktiv) mittels Verdunstung zu verstärken.

Also was meint ihr?

Grüße Chiefcore
 

bearnator

Lieutenant
Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
758
eine wasserkühlung hat normalerweise auch bei hohen zimmertemperaturen eine bessere kühlwirkung als ne luftkühlung, probiern kannstes ja mal
 

Tigereye1337

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2007
Beiträge
1.608
jop, nimm dir dan zewa und leg es auf den radi und nimm ab und zu ne sprühflasche und beschprühe es, habe es damals testweise bei einer externen hd gemacht (mit klopapier)
 

Telya

Lieutenant
Dabei seit
Apr. 2005
Beiträge
654
Ganz einfach - wenn es passiv sein soll, dann nimm gleich von Anfang an nen großes und wenn der im Sommer Probleme bekommt, dann bauste einfach ein paar sehr langsam drehende 120er Lüfter drauf, die du dann nur einschaltest wenn es eng wird -> Problem gelöst :D
 

Chiefcore

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juli 2008
Beiträge
28
@ bearnator:
Geht ja hier ums Thema Leistungssteigerung. Eine passive WaKü werde ich so oder so ausprobieren, allerdings gefällt mir das Thema hier irgendwie. ^^

@ Tigereye1337:
Die Idee ist sehr gut. Mir kam auch eben die Idee, einen Kühlkörper mit einem feinen Geflecht zu bespannen und mit der unteren Kante in ein Wassergefäß zu hängen. Damit müsste ja das ansprühen entfallen und die Kühlleistung noch sehr sehr gut sein.

@ Telya:
Die Lüfter wären für mich eine Notlösung. Es klingt wahrscheinlich etwas stur, aber ich wollte am Liebsten etwas richtig passives (nennen wir es hardcore passiv ^^).

@ STFU-Sucker:
Danke für den Link. Ist sehr Interessant, aber nicht ganz das was ich will. Sieht zwar sehr gut aus, aber mich stört etwas, dass die Luft wohl das Wasser zwangsläufig verschmutzt (oder halt das Wasser die Luft reinigt). Erinnert mich an meinen Technik-Unterricht *würg*.

Ist vielleicht etwas utopisch, aber ich liebäugle mit einer Rundum-Wasserkühlung ohne Lüfter.
Da hab ich wohl ein tolles neues Hobby mit langfristiger Beschäftigung gefunden. :D
 

JackCarter

Banned
Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
916
mit Hardcore passiv wirst du probleme bekommen je nach hardware.
ich betreibe einnen Innovatek passiv Radiator und einen Mora2 zurzeit passiv für einen E8400 @4GHz, 8800GTX OC und Mainboard. Die Wassertemperatur schwankt von +4° bis +10°C gegenüber der Raumtemperatur.
Der Rat den Radi in den Flur zu stellen liegt wohl auch daran, dass dieser dein Zimmer noch stärker erhitzt - irgendwohin muss ja die Abwärme vom System.

Weiter ist das Problem die Pumpe. Ich setze eine Laing an und ich merke, dass der Durchfluss sehr schwach ist, wenn es durch den Innovatek und den Mora2 geht.
Je nach deiner Hardware musst du dann mehr als einen Kreislauf erstellen.

Für meine vier HDs und Rams habe ich einen zweiten Wasserkreislauf erstellt und jetzt sind die HDs ungefähr 5-7°C kühler im Sommer als vorher mit einem 120cm Lüfter.
 

spawngold

Lieutenant
Dabei seit
März 2008
Beiträge
662
Würde des net sogar gehen, eine 12V Kühltruhe (Die es fürs Auto gibt) hinzustellen und den Radiator reinzustopfen? Ich meine Kondensat is mir ja am Radi egal :D

SPAWNI
 
Top