Ram läuft im Betrieb, aber Booten unmöglich...

Matthy

Newbie
Dabei seit
Dez. 2011
Beiträge
6
Sys: i7 3770, MSI Z77A G43, 2x8 Gb Corsair Vengeance 1600,SSD, HD 7950, Thermaltake Berlin 630, Win7 pro 64

Das Problem...

Beide Riegel normal verbaut bewirken lediglich einen Kurzstart mit Lüfter etc, dann nach ca. 10 sec geht er aus. Hab dann rumprobiert und siehe da mit einem Riegel lief Alles wunderbar. Die Sache schien klar, Speicher down.
Nun hab ich vorhin nochmal rumgeschraubt und irgendwie dann im laufenden Betrieb mich vergriffen und aus Versehen den ´´defekten ´´ Riegel auf das Board gesteckt zu dem Anderen. Kein Meckern und die Testroutine zeigte auf einmal wieder die vollen 16 Gb an. Runtergefahren.. dasselbe Spiel wie vorher. Nix Nada.
Schätze werd das Teil zurückschicken, nur würde mich interessieren ob Jemandem eine Erklärung dazu einfällt. Eventuell reicht eine andere Einstellung am Board? Ein Test mit einem Ashrock B75 Board sah im Übrigen genau so aus.
Im Vorraus vielen Dank!
 

Nilson

Fleet Admiral
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
18.242
Gib mal zum Test 1,55 Volt auf dem RAM und teste dann mal.
 

Moselbär

Fleet Admiral
Dabei seit
Okt. 2011
Beiträge
30.278
Welches NT ist verbaut?

Alles richtig eingestellt?
 

steve-kf

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
48
...
Nun hab ich vorhin nochmal rumgeschraubt und irgendwie dann im laufenden Betrieb mich vergriffen und aus Versehen den ´´defekten ´´ Riegel auf das Board gesteckt zu dem Anderen. Kein Meckern und die Testroutine zeigte auf einmal wieder die vollen 16 Gb an. Runtergefahren..
Verstehe ich dich richtig? Das System ist hochgefahen, Windows läuft und hast "aus versehen" einen RAM-Riegel eingebaut? Und der Riegel wurde auch noch erkannt? Es ist nichts weiter passiert? Kein Blitz oder Sonstiges? Tut mir leid, ich bin grade etwas schockiert, dass du einfach den zweiten Riegel verbaut hast ohne das System vorher runterzufahen.
Oder ist das ein "Troll-Post"?

Zu deinem Problem:
Hast du auch versucht das System nur mit dem "defekten" RAM-Riegel zu booten?
 
Zuletzt bearbeitet: (Troll?)

Matthy

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2011
Beiträge
6
NT ist ein TT Berlin 630. Hab grad noch ein paar Einstellungen im BIOS probiert..auch die Spannung. Nix. Der Riegel scheint Hin zu sein. Ein Austausch als alleiniger RAM mit dem Anderen brachte dasselbe Ergebnis wie ein Booten mit den Beiden zusammen. Wie gesagt, mich erstaunt nur das er dann erkannt wird, das hatte ich noch nie. ;)

Ja klingt Komisch, aber ich sitze Hier zwischen Vogelkäfigen, Aquarien und Rechnern bzw. Teilen. Na und da der Intel so flächig rumlag hab ich mir gedacht steckst mal einen dazu und schaust was passiert. *ggg* Da ich den Verdächtigen markiert hatte fiel mir erst danach auf das er es war. Eigentlich sollte er schon zu diesem Zeitpunkt wieder in der Schachtel stecken.
Ergänzung ()

Ach so, getestet hatte ich dann auch mit CPU-Z... ohne zu Meckern 16 Gb. Hab nur keine Lust den immer erst nach dem Starten wieder einzubauen bzw. vor dem Runterfahren wieder raus...:evillol:
 
Zuletzt bearbeitet:

steve-kf

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
48
Dann wird der Riegel wohl hin sein, passiert leider mal. Du wirst den reklamieren müssen.
 
Zuletzt bearbeitet:

DaChicken

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
489
Ergänzung ()

Ach so, getestet hatte ich dann auch mit CPU-Z... ohne zu Meckern 16 Gb. Hab nur keine Lust den immer erst nach dem Starten wieder einzubauen bzw. vor dem Runterfahren wieder raus...:evillol:
Willst du uns erzählen das du im laufenden Betrieb, Speicher dazusteckst. Dass, das funktioniert ohne ein Grillfest zu werden und dein Rechner im Nachhinein den Riegel erkennt während er läuft ? Sag mal, trinkt Ihr um die Uhrzeit :p ;)?
 

Taigabaer

Commander
Dabei seit
Juli 2009
Beiträge
2.459
Bei bestimmten Seversystemen ist es möglich den Ram im laufenden Betrieb umzustecken.

Aber ob es einfach so bei Desktopsystemen geht kann nur einer sagen der es wirklich mal ausprobiert. *g*
 

holdes

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
1.148
Genauso sieht es aus, viele der Server Chipsätze und evtl. auch einzelne von Desktops? erlauben ein ändern der RAM Konfiguration im laufenden Betrieb. Es wäre auch ziemlich doof wenn man in einer Produktivumgebung den Server herunterfahren muss um einen deaktivierten Riegel zu tauschen.

Wer mehr wissen will sucht mal nach Begrifflichkeiten wie z.B. "Chipkill", "Memory Hot-Add" und "Hot-Swap" ;)
 
Zuletzt bearbeitet:

Matthy

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2011
Beiträge
6
Also ich kann nicht sagen ob es bei jedem System funzt- aber in dem Fall ging es. Es ist auch nur meiner Dröseligkeit zu ´´verdanken´´. Bei diesem Sys bin ich eigentlich vorsichtig da relativ neu. Bei anderen bin ich da nicht so.
Ich kann nur sagen das Nix gebrutzelt hat, keine Funken flogen..etc. Rechner lief, Speicher an Lüfter vorbei in die Bank. CPU-Z an- das war die ganze Aktion. Runtergefahren.. Hochgefahren.. Feierabend. Ansonsten siehe Oben. Wenn wer einen Rechner hat wo es Nicht drauf ankommt der kann das ja Nachvollziehen. Kann aber sein das dies irgendwie nur bei bestimmten Komponenten geht, daß könnte aber nur ein Spezialist beantworten. Die betreffende Konfig steht ja am Anfang. Wobei ich erwähnen möchte das ich hier noch Teile für den Notfall hatte bzw. habe. Wenn es das einzige Gerät wäre dann hätte ich auch mehr Vorsicht walten lassen.
 

holdes

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
1.148
Was mir spontan noch einfällt wäre ein eventuell vorhandenes BIOS Update / BIOS Beta Update was unter Umständen zu einer anderen Speicherverwaltung führen könnte und so Fragen klärt...
 

Matthy

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2011
Beiträge
6
Das Board ist erst ca. 3 Wochen alt und ich hab gleich sämtliche Updates gezogen. Das ist es auch nicht..:(
 

khf-pred

Lieutenant
Dabei seit
Sep. 2006
Beiträge
696
Vielleicht hat der SPD-Chip vom RAM-Riegel ne Macke und das Board/Bios stellt daraufhin die Arbeit ein (müsste man am Biosbeepcode hören).
Im laufenden Betrieb hat man das Problem dann vermutlich nicht.

Aber überhaupt... im laufenden Betrieb. Chapeau! Ich glaube ich habe bisher nur einmal bei einer absoluten Drecksmühle (für den Müll) was im laufenden Betrieb rausgerissen ... nunja da wars egal, aber es lief danach dann immer noch :D .
Sollte man vielleicht nicht nachmachen, denn wenn man etwas verkantet beim Einsetzen, kann es eben doch problematisch sein.
 

DaChicken

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
489
:freak: Hardcore, hab ich so noch nicht gesehen, weil ich das nicht auspobieren wollte;) . Danke, so ist man eine Erkenntnis reicher :)!
 
P

Peiper

Gast
Dann tausch den RAM um.
Neuer RAM neues Glück.

Aber die 14 Tage Rückgaberecht sind wohl auch schon abgelaufen.
Hätte es vereinfacht und beschleunigt.
 

holdes

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
1.148
Wenn es @Threadersteller möglich sein sollte dir von Arbeit/Freunden/Händler RAM Riegel auszuleihen, welche deiner Konfiguration entsprechen (gleiche Größe, gleiche Anzahl Module, optimalerweise gleiche Module). Dann könntest du so zumindest sicherstellen das es nur die Riegel sind und nicht irgendein Controller/RAM Socket auf deinem Mainboard.
 
Top