Rauschen gecapturter VHS Aufnahmen minimieren

sunset_rider

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2005
Beiträge
1.868
Hallo,

ich habe einige alte Lehrfilme sowie Urlaubsfilme gecaptured. Bildqualität ist eigentlich ok, ich fände es nur schön das Bildrauschen zu minimieren.

Habt ihr eine Ahnung wie das mit Pinnacle, Virtual Dub oder einem anderen Tool zufriedenstellend zu erledigen ist?
 

herja

Commodore
Dabei seit
Mai 2004
Beiträge
4.113
Hi,

Zufriedenstellend? Das ist immer so eine Sache ohne das Material zu kennen ...
Solche Funktionen hat heute jedes gute Progi. Bei alten VHS-Aufnahmen kann das Bildrauschen schon sehr stark hervortreten, weshalb oft kein zufriedenstellendes Ergebnis erreicht werden kann.

Bei Pinnacle findet man solch einen Filter sicher auch, nur weiss ich gerade nicht wie er dort benannt ist. Ein Unschärfefilter kann auch sehr gute Dienste leisten.

Bei Ulead Video Studio 11 Plus heisst der Filter „Rauschen entfernen".

Bei VirtualDub ist das der temporal smoother Filter.

Bei Adobe nennt der sich Smart-Smoother - ein Unschärfefilter.

Aber denke daran: das Video muss immer neu kodiert werden und leidet darunter. Es kann deshalb bei mehreren Durchgängen auch schlechter aussehen als Vorher.
 
V

violet velvet

Gast
@supertester: bin auch gerade dabei meine alten vhs-filme auf dvd zu bruzzeln und verwende von pinnacle die studio 10 plus software. da kannst du das rauschen entfernen. allerdings kann ich dir gleich sagen das das ergebnis alles andere als zufriedenstellend ist. falls du trotzdem wissen willst wie das geht kannst du dich ja melden. ich habe bei einem vhs-film versucht sowohl das rauschen von ton als auch vom bild zu entfernen. fazit: sobald du diese effekte hinzufügt und das programm den film rendert läuft das bild nur noch in zeitlupe. der ton wird deutlich verbessert aber das bild ist hinterher schlechter als vorher. frage mich nicht warum aber ich habe im pinnacle-forum gelesen das dieses problem bei der software bekannt ist. liegt also nicht an meinem film. mein pc-händler empfiehlt von magix studio 2007 / 2008. davon gibt es verschiedene versionen - je nachdem was du machen willst. informiere dich am besten mal genauer über dieses programm. mein pc-händler kommt gut damit zu recht und die qualität soll wirklich gut sein...
 

schoenfelder

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Dez. 2006
Beiträge
375
Ich stehe gerade vor dem gleichen Problem. Will meine alten VHS Bänder digitalisieren.
Hab mir gedacht dass ich hierfür einfach meinen VCR an die TV-Karte stöpsel (ganz normal via Antennenkabel). Das dürfte wohl die einfachste Methode sein.

Nur stellt sich mir auch direkt die Frage nach der passenden Software bereits für die Aufnahme. was ist da zu empfehlen, macht das überhaupt einen nennenwerten Unterschied?

Was kann man in der Nachbearbeitung alles sinnvolles zur Bildverbesserung tun, ausser dem oben erwähnten Bildrauschentfernen? (Schneiden und in Kapitel einteilen brauch ich nicht, möchte nur, wie auch der Threadersteller noch "das Beste" rausholen!).

Vielen Dank schonmal für eure Mühen!
 

herja

Commodore
Dabei seit
Mai 2004
Beiträge
4.113
Hi,

das wird wohl nix werden mit dem Antennenkabel ...

Nimm ein S-Video oder ein Cinch-Kabel (gelb) und natürlich ein Stereo-Audio-Kabel.
Für deine TV-Karte hast du sicher ein Aufnahme-Programm, nimm das zum Probieren.
Wegen der Nachbearbeitung verspreche dir lieber nicht zu viel davon. Viel ist da nicht zu machen, ein bisschen mehr Farbe, Kontrast ein Rauschfilter und das wars schon. VHS bleibt VHS. Daraus macht man keine DVD-Qualität.
 

schoenfelder

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Dez. 2006
Beiträge
375
Warum sollte das mit dem Antennenkabel nicht klappen? Ist doch das gleiche Prinzip wie beim TV (da wird der VCR ja auch so angeschlossen).

was die Quali betrifft... gut, dass da keine DVD draus wird denke ich mir schon, aber weniger rauschen, mehr Kontrast und ausgewogenere Farben wären ja schon ein Anfang.
 

herja

Commodore
Dabei seit
Mai 2004
Beiträge
4.113
Klappen schon, aber das ist die schlechteste Möglichkeit ein Video zu Übertragen. Wenn du S-Video-Anschlüsse hast, nimm ein S-Video-Kabel. Du kannst das ja auch gerne ausprobieren.
 

schoenfelder

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Dez. 2006
Beiträge
375
Hmm, erstaunlich. Ich bin jetzt gerade vom Gegenteil ausgegangen. Gemeinhin gilt S-Video doch als die schlechteste, gefolgt von Composite (gelbes Kabel).
Gut, sollte eine Übertragung via Antennenkabel doch noch schlechter sein, würde ich davon natürlich Abstand nehmen. Problematisch könnte nur werden dass mein Laptop (mit dem ich dass eigentlich machen wollte) glaub kein richtigen Line-in hat (und bei Antennenkabel würde da ja auch der Ton drüber laufen, was bei den beiden anderen Möglichkeiten nicht der Fall ist).
EDIT: Line-in ist wohl doch vorhanden, dafür hat mein VCR weder Composite noch V-VSH Ausgänge sondern nur Eingänge... müsste das also alles dann auch noch mit nem Scart-Adapter lösen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Top