Rechner fährt nicht hoch bzw. geht beim hochfahren aus

Nuklon

Ensign
Dabei seit
Feb. 2009
Beiträge
175
Hallo zusammen,
ich bin mir nicht mal sicher ob es das Netzteil ist.

Folgendes Verhalten: Rechner vor dem Urlaub abgestöpselt. Nach dem Urlaub ging er nicht wieder an. Nach drücken des Kippschalters lief er immer kurz an und ging wieder aus. Dann ging er wieder 2 Monate. auffällig war das der Rechner immer von alleine hochfuhr (Früh, während der Arbeit, Bei Abwesend abends) Er war immer an, wenn ich wieder kam. (Windows anmeldemaske) Wake on Lan/Tastatur ist im Bios aus.

Seit 3 Tagen macht er das nicht mehr, dafür fährt er heute gar nicht mehr hoch. Kippschalter drücken, macht das der Rechner ohne drücken des An/Aus Schalters von allein 3 Sekunden anfährt und dann ausgeht.

Kontakte stecken alle. Staub ist gewischt.

Hat da jemand Vorschläge? Ich wäre dankbar.

Grüße Nuklon.
 

Nuklon

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2009
Beiträge
175
Wie kann ich das Testen/beheben ?
 
Zuletzt bearbeitet:

maccaveli

Lt. Commander
Dabei seit
Juli 2012
Beiträge
1.230
In dem du den Schalter entfernst (bzw. einfach vom Mainboard abstecken) und dann die beiden Kontakte an denen der Taster eigentlich angeschlossen ist mit einem Schraubendreher oder ähnlichem brückst. Dann müsste der Rechner eigentlich hochfahren.
 

Nuklon

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2009
Beiträge
175
Okay, er versucht auch hochzufahren, wenn alle Stecker ab sind (Power, Reset, + Blinker für Festplatte und CPU) und ich keinen Schraubenzieherdreher dran halte. :mad:
 
Zuletzt bearbeitet:

maccaveli

Lt. Commander
Dabei seit
Juli 2012
Beiträge
1.230
Okay, dann liegt es nicht daran. Hast du die Möglichkeit ein anderes Netzteil zu testen?
 

Nuklon

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2009
Beiträge
175
Ich könnte es versuchen, das Netzteil vom Nachbarn zu ergattern.(auh grad defekter Rechner). Das dauert aber ne ganze Weile. Ich probiers.
Ergänzung ()

Okay Doppelpost :)
Das gute ErsatzLCPower 550 Green hat zwar keinen zweiten P6 Zusatzstecker für die Graka allerdings zeigt der Rechner das selbe Verhalten beim Anschalten. (Festplatten und Frontleiste sind nicht dran) Rechner fährt 3 Sekunden an bei Drücken des Kippschalters am Netzteil und ist dann aus.
Ich glaub es ist nicht das Netzteil...
 
P

Ponderosa

Gast
Wie alt ist das Gerät, schon mal an die Bios Batterie wechseln gedacht? Die halten so ca 3 bis 4 jahre
 

maccaveli

Lt. Commander
Dabei seit
Juli 2012
Beiträge
1.230
Wenn deine Grafikkarte zwei Stecker braucht dann musst du auch beide Stecker verbinden sonst wird der Rechner mit Sicherheit nicht hochfahren ;). So ist das nicht wirklich aussagekräftig. Also falls möglich noch ein Netzteil mit allen erforderlichen Steckern besorgen. Und sage deinem Nachbarn er soll das LC Power rausschmeißen das Teil ist allgemeingefährlich...
 

Nuklon

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2009
Beiträge
175
Wenn deine Grafikkarte zwei Stecker braucht dann musst du auch beide Stecker verbinden sonst wird der Rechner mit Sicherheit nicht hochfahren ;). So ist das nicht wirklich aussagekräftig. Also falls möglich noch ein Netzteil mit allen erforderlichen Steckern besorgen. Und sage deinem Nachbarn er soll das LC Power rausschmeißen das Teil ist allgemeingefährlich...
Okay, dann hab ich jetzt die Graka(AMD 5850) komplett ausgebaut und ein Monitor an ans Mainboard(Gigabyte XY mit AMT 1100T ohne übertakten) angeschlossen. Hat nix gebracht. Immer noch Fehlstart beim Stromanstellen vom Netzteil.

BTW Offtpoic : Das LC-Power hab ich vor 6 Jahren persönlich beim Nachbarn eingebaut und es läuft immer noch (sein Rechner würde es auch, wenn er ihn nicht für seine Spielkünste verantwortlich gemacht hätte) Ich hab 3 Stück von der Serie verbaut und die Rechner nicht übertaktet. Alle laufen noch. Ich bin selber aber auf ein Be quit umgestiegen, wahrscheinlich wegen P6 Stecker.^^

Nachbar ist jetzt weg, sonst hätte ich auch noch die Bios Batterie klauen können.
 

maccaveli

Lt. Commander
Dabei seit
Juli 2012
Beiträge
1.230
Nächster Schritt wäre Bios Batterie tauschen. Und wenn das auch nicht hilft mal das Mainboard inkl. Komponenten aus dem Gehäuse ausbauen und schauen ob es dann funktioniert. Evtl. ist irgendwo ein Kurzschluss. Eine Bios Batterie ist eine ganz normale CR2032 Knopfzelle die sollte es auch in den meisten lokalen Supermärkten geben.
 
Zuletzt bearbeitet:

Nuklon

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2009
Beiträge
175
Nach Tausch der Knopfzelle lief er jetzt noch einmal mit dem Ersatznetzteil an. Dann war Ruhe.
Mein Netzteil drangesteckt, selbes Verhalten. Einmal angelaufen, ausgegangen und Ruhe, geht gar nicht mehr.

Edit, wenn ich 2 min warte, geht er wieder kurz seine 3 Sekunden, bevor er wieder ausgeht. :(
edit2: ich schraube jetzt mal das Mainboard raus.
 
Zuletzt bearbeitet:

maccaveli

Lt. Commander
Dabei seit
Juli 2012
Beiträge
1.230
Ich tippe auf einen Kurzschluss. Baue das Mainboard mal aus inkl. Komponenten und dann teste noch mal.
 

Nuklon

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2009
Beiträge
175
So Mainboard ausgebaut. Angeschlossen sind nur noch Board, CPU und Lüfter und Ram, es steht auf einem Geschirrtuch. 3 Sekunden Laufzeit.
Zwischendurch als ich die Boxen abgezogen hab beim ausbauen, lief er mal durch, aber es kam weder "Bios-piep" noch Bildanzeige.
Hab jetzt auch die Ramriegel getestet und einzeln abgezogen, gleiches Ergebnis. geht sofort wieder aus.
 

maccaveli

Lt. Commander
Dabei seit
Juli 2012
Beiträge
1.230
Naja, viele Möglichkeiten bleiben jetzt nicht mehr. Ich würde mir einfach mal ein neues Mainboard bestellen. Wenn es nicht funktionieren sollte kannst du es immer noch zurücksenden.
 

Nuklon

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2009
Beiträge
175
Naja, so ein Typ bin ich nicht. Ich will schließlich auch Neuware haben. (Wer weiß welcher Übertakter es vorher hatte)
Rechner hat jetzt 5 Jahre gehalten. Ist ja "nur" CPU und Board. Ich wollte eh bald nen neuen kaufen, halt nur nicht grad jetzt. So Februar, März
Auf alle Fälle nen fetten Dank für die Hilfe.
 

maccaveli

Lt. Commander
Dabei seit
Juli 2012
Beiträge
1.230
Daran ist ja nix verwerfliches solange du das Mainboard nicht misshandelst ;) Aber sonst habe ich auch keine Idee mehr.
 
Top