Ryzen 1600 Upgrade

Buddha1337

Lt. Junior Grade
Registriert
Mai 2022
Beiträge
462
Guten Tag zusammen,

erster Post hier und ich hoffe ich bin im richtigen Unterforum gelandet.
Folgende Situation:

Mein aktueller PC ist mittlerweile doch schon ein paar Jahre alt und kommt in vielen Spielen einfach an seine Grenzen, weshalb ich mir dachte ich kauf mal wieder was neues. Case ist auch schon etwas hinüber und da dachte ich mir ich kauf gleich wieder alle Komponenten neu, außer ich kann noch Teile weiterverwenden ohne große Einschränkungen.

Aktuelles System:
AMD Ryzen 5 1600
Asus Prime B350-Plus
16GB G.Skill Aegis DDR4-3000
Gainward Geforce GTX 1060 6144MB
dazu ne Samsung Evo Plus M.2 500GB und paar SATA SSDs
Corsair Carbide 100R
BeQueit Straight Power 450W

Mein Hauptbildschirm ist ein Acer Predator XB271HU, mein zweiter Bildschirm ein Acer Predator XB241H.
Spiele also alle meine Games auf WQHD während aufn zweiten Bildschirm n Stream läuft. Die zukünftige GraKa wird dann zwecks G-SYNC wohl ne Nvidia sein.

Nachdem mein Hauptspiel CS:GO ist und dieses sehr CPU-hungrig ist, war mein Plan folgender:
Jetzt für CS:GO einen neuen PC inklusive Prozessor kaufen und dann auf die Announcements im Herbst zwecks Grafikkarten zu warten und dann bei hoffentlich besseren Marktbedinungen auch da nachzurüsten. Solange einfach weiter meine GTX 1060 verbauen.
Neben CSGO die letzte Zeit eben auch mal andere Titel wie Borderlands 3, Total War: Warhammer 3 etc. gezockt und krass gemerkt wie weit ich alle Grafikdetails nach unten schrauben muss um noch halbwegs akzeptable fps zu bekommen.


Ins Auge gefallen ist mir der Ryzen 7 5800X3D, nachdem ich mit dem PC nur gamen werde (ich weiß dass es NUR für CS:GO bessere CPUs gibt, nachdem ich aber auch immer mehr anderes Spiele und die FPS in CS deswegen ja trotzdem nicht schlecht sind, ist mir der 5800X3D in den Sinn gekommen)
Jetzt ist die Frage ob ich mein Mainboard behalten kann/sollte. Wie ich gelesen hab sollen auf dem B350-Plus nach BiosUpdate ja auch die neuen Ryzen Prozessoren laufen. Hier stellt sich mir nur die Frage ob mich das Thema dann nicht vllt einholt wenn ich mir eine neue Grafikkarte hole?
Geld in die Hand nehmen und neues Mainboard oder lieber das aktuelle weiterverwenden?

Aktuelle Shoppingliste sieht so aus:

AMD Ryzen 7 5800X3D, 8C/16T, 3.40-4.50GHz, boxed ohne Kühler (100-100000651WOF)
G.Skill Trident Z RGB DIMM Kit 16GB, DDR4-3600, CL17-18-18-38
Arctic Freezer 34 eSports weiß
be quiet! Pure Base 500DX schwarz, Glasfenster, schallgedämmt (BGW37)

Beim Netzteil würde mich ne Empfehlung sehr interessieren hinsichtlich Watt. Klar hat niemand ne Glaskugel und weiß was die Zukunft bringt, wenn ich mir allerdings die 3080 / 3090 aktuell anschaue tendiere ich eher zu 800+ Watt?

/e: Budget gibts keins, will aber auch nicht unnötig Geld rauswerfen und sehe es nicht ein mir aktuell ne GraKa zu kaufen wenn die einfach weit über UVP liegen.


Bin für jede Anmerkung, Insight, Vorhersage oder andere Kaufberatung dankbar!
 
Dann poste ich da mal und lass das hier löschen ;)
 
Da nimmst du ziemlich viel Geld in die Hand und hast am Ende kaum was davon. Dir wird bei weitem ein GPU Upgrade am meisten helfen. Kauf doch für das Geld von AMD eine 6700er GPU. Davon wirst du definitiv was merken. Bei den meisten spielen hängst du gnadenlos mit der GPU am Limit. Da jetzt mit der schnellsten gaming CPU drauf werfen und dazu ein "Upgrade" von 16gb RAM auf etwas schnelleren 16gm RAM finde ich unnötig.
 
Falls die 5000er Unterstützung nicht mehr kommt, schnall nen gebrauchten 3700x drauf und steck das gesparte Geld in eine Grafikkarte. Dann hast du die nächsten Jahre Ruhe, ohne dein gesamtes System umzukrempeln.

Edit: Auf anderen B350 mit Agesa 1207 laufen die 5000er. Für das B350-PLUS gibt es auch ein Update auf 1207 Vielleicht läuft es damit und man hat die CPU-Liste nur nicht geupdatet. Kannst ja Updaten, ausprobieren und sonst zurückschicken.
 
Homie2009 schrieb:
Da nimmst du ziemlich viel Geld in die Hand und hast am Ende kaum was davon. Dir wird bei weitem ein GPU Upgrade am meisten helfen. Kauf doch für das Geld von AMD eine 6700er GPU. Davon wirst du definitiv was merken. Bei den meisten spielen hängst du gnadenlos mit der GPU am Limit. Da jetzt mit der schnellsten gaming CPU drauf werfen und dazu ein "Upgrade" von 16gb RAM auf etwas schnelleren 16gm RAM finde ich unnötig.
Danke für den Hinweis, hab ich vielleicht n bisschen doof formuliert.

Mir ist vollends bewusst dass ich aktuell komplett ins GPU-Limit renne, deswegen kam der Gedanke nach nem neuen PC auch auf.
Nachdem die GPUs aber aktuell alle schweineteuer sind, dachte ich mir ich upgrade jetzt schonmal CPU + X und kauf mir dann in X Monaten noch ne anständige GPU dazu. Hätte durch das Upgrade des CPU aber schon jetzt n großen FPS Boost, unabhängig der Grafikkarte
 
bisy schrieb:
nur bis Ryzen 3000er CPUs werden unterstützt.

Für die Ryzen 5000er Serie brauchst du ein neueres Board

Mit dem neuesten BIOS werden auch Ryzen 5000er unterstützt

1652791508617.png
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Rassnahr, mrcoconut, Wirzar und eine weitere Person
<NeoN> schrieb:
Falls die 5000er Unterstützung nicht mehr kommt, schnall nen gebrauchten 3700x drauf und steck das gesparte Geld in eine Grafikkarte. Dann hast du die nächsten Jahre Ruhe, ohne dein gesamtes System umzukrempeln.

Edit: Auf anderen B350 mit Agesa 1207 laufen die 5000er. Für das B350-PLUS gibt es auch ein Update auf 1207 Vielleicht läuft es damit und man hat die CPU-Liste nur nicht geupdatet. Kannst ja Updaten, ausprobieren und sonst zurückschicken.
laut diesem Thread hier klappt das wohl auch auf dem B350-Plus. Deswegen bin ich überhaupt erst drauf gekommen.
 
Drewkev schrieb:
Grafikkarten waren lange nicht mehr so günstig.

Immer noch teuer, aber im Vergleich zur vor paar Monaten ist das Peanuts.
das stimmt schon. Aber wenn ich mir jetzt Gedanken darüber mache, Kohle in die Hand zu nehmen um mir ein paar Jahre Sorgenfreiheit zwecks GPU+CPU zu holen, dann hab ich hier immer wieder gelesen dass es sinnvoll ist zu warten bis die 4000er Serie dieses Jahr angekündigt werden.
Klar können dann noch einige Monate ins Land gehen bis ich ne neue GraKa habe, aber zumindest weiß ich dann auch wie viel VRAM die neuen Karten haben.

Weiß nicht wie sinnvoll es ist jetzt so viel Geld in ne 3080 zu stecken und dann nur 10GB VRAM zu haben
 
Mit dem letzten Beta-Bios sollten alle 5000er laufen, ich werfe nochmal den 5700x in den Raum,
der 5800 zieht etwas viel Saft für dieses Board.
 
Der Joke ist einfach dass du durch das CPU Upgrade nicht allzuviel Mehrperformance haben wirst, zumal der 5800X3D auch nicht grade billig ist, aus P/L Sicht ergibt der 5800X mehr Sinn.
Wenn du jetzt die Grafikkarte aufrüstest hat du instant mehr fps bei hohen Details und kannst warten bis X3D günstiger wird oder dann nach Release gleich auf AM5 gehen.
 
Drewkev schrieb:
Deshalb auch AMD ;)

Die 10GB waren bei hohen Auflösung auch schon vor einem Jahr ein Problem.
da kommt dann wieder die Geschichte mit meinen Bildschirmen zu tragen. Meine beiden Bildschirme sind G-SYNC only, deswegen seh ich keinen großen Sinn mich bei AMD umzusehen.

Questionmark schrieb:
Mit dem letzten Beta-Bios sollten alle 5000er laufen, ich werfe nochmal den 5700x in den Raum,
der 5800 zieht etwas viel Saft für dieses Board.
vielen Dank für den Hinweis!
 
Do Berek schrieb:
Der Joke ist einfach dass du durch das CPU Upgrade nicht allzuviel Mehrperformance haben wirst, zumal der 5800X3D auch nicht grade billig ist, aus P/L Sicht ergibt der 5800X mehr Sinn.
Wenn du jetzt die Grafikkarte aufrüstest hat du instant mehr fps bei hohen Details und kannst warten bis X3D günstiger wird oder dann nach Release gleich auf AM5 gehen.
Das stimmt wohl bei 99% der Spiele, aber vor allem CS:GO profitiert übermäßig von der CPU.
Glaube auch dass meine 1060 da noch dicke ausreicht für die FPS die ich anstrebe, aber mein 1600 aktuell nur noch ~120 max-fps liefert, mit Einbrüchen bis zu 90fps.

Daher kam auch die Überlegung einfach CPU Upgrade zu machen und mit GPU noch warten.
Falls es am Ende am meisten Sinn macht noch X Monate zu warten um dann aufzurüsten, hab ich da auch kein Problem damit.

Vielen vielen Dank aber für den ganzen Input! Gibt mir ne gute Einschätzung ob mein Vorhaben Sinn macht oder nicht
 
Zurück
Oben