Ryzen 7 2700 zuckt nicht mehr

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

SebiLegend

Lt. Commander
Registriert
März 2018
Beiträge
1.941
Moin Leude,

bei einem Kühlerwechsel war ich nicht vorsichtig genug und habe meinen Ryzen 7 2700 aus dem Sockel gerupft. Danach hat sich beim Starten nichts mehr gezuckt. Ich habe ein paar Pins wieder gerade gebogen, was allerdings auch nichts gebracht hat. Nun habe ich einen Ryzen 5 2400G eingebaut, den ich hier für Notfälle und solche dummen Bastelfehler bereitliegen habe. Er funktioniert einwandfrei udn ohne Mucken.

Ist das nun leider die CPU geschrottet oder gibt es noch Möglichkeiten?

Ich danke für Eure Tipps oder Hinweise!

Viele Grüße

Sebi :schluck:
 
Wie immer wäre als allererstes mal ein oder mehrere Fotos hilfreich!
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: SebiLegend
IMG_20191105_201636908.jpg


Ich hoffe, man kann zumindest alles erkennen, was wichtig wäre...
 
Fehlt da in der 2. Reihe nicht der 2. Pin?
 
Anwesend sind alle Pins noch. Das liegt vielleicht eher an der Bildqualität :confused_alt:
 
Inwiefern nicht gut?
 
Das kann ich hier live und in Farbe vor Ort so nicht bestätigen...
 
Für mich siehts so aus, als wären noch nicht alle in Mitleidenschaft geratenen Pins richtig gerade gebogen. Auf dem Foto wirkt es jedenfalls so, als seien Pins unterschiedlich lang oder fehlten sogar.

Und ja: der graue Schmer könnte WLP sein. Also ich würde die CPU noch mal mit einem Zahnstocher reinigen und mit einer Klinge alle Pins gerade biegen.
 
Deswegen macht man auch mehrere Bilder aus verschiedenen Perspektiven...
 
Okay, dann geh ich sie nochmal durch ;)
Ergänzung ()

Hab noch ein wenig gebogen. Er flutscht auch gut in den Sockel. Beim Rausnehmen sind keine Pins wieder verbogen oder so. Es tut sich weiterhin nix. Die WLP-Reste hab ich auch nochmal erwischt...
 

Anhänge

  • IMG_20191105_210113041.jpg
    IMG_20191105_210113041.jpg
    608,2 KB · Aufrufe: 229
  • IMG_20191105_210151929.jpg
    IMG_20191105_210151929.jpg
    651,5 KB · Aufrufe: 224
  • IMG_20191105_210230674.jpg
    IMG_20191105_210230674.jpg
    768,8 KB · Aufrufe: 232
Zuletzt bearbeitet:
Reinige auch nochmal den Sockel. (Obwohl, mit dem 2400G hats ja funktioniert....) Trotzdem! Wenns dann immer noch nicht muckst, ist die CPU wahrscheinlich hin.
 
Ja, den hatte ich auch schon gereinigt vorsichtig :confused_alt: Also kann er auch innen drinnen irgendwo einen abbekommen haben?
 
Wer jetzt? Der Prozessor? Ich fürchte, ja.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: SebiLegend
Okay, wie gut, dass ich n Ryzen hab, der eh verlötet ist :daumen: Mal gucken, n Versuch ist es wert...
 
Beul nur vorher die Delle aus, die du in den Heatspreader gemacht hast, als du ihn mit dem Hammer in den Sockel geklopft hast... :evillol:
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Zurück
Oben