Leserartikel Samsung SyncMaster T260HD

Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
4.261
#1
Samsung SyncMaster T260HD


Schon lange ist es her, dass ich mir diesen Monitor gekauft habe. 18. März 2009 im Arlt.com mit 100% Pixelgarantie. Nun habe ich ihn lange Zeit getestet und möchte euch mein Testergebnis mitteilen.

Ich brauchte einen großen Monitor zum einen, da mir mein 19" Benq zu klein war, wenn ich im Adobe Photshop oder Adobe Premiere arbeitete - und ich habe keinen Fernseher, daher wollte ich auch einen größeren Bildschirm, denn der 19" Monitor ist auf drei Meter Entfernung sehr klein.
Später montiere ich den noch an die Wand, sodass ich ihn auch nach vorne schwenken kann.

Herstellerseite
http://monitor.samsung.de/produkte/detail2_specs.aspx?guid=321484f3-820e-4101-ab5b-b08e3d8a91a3

Verpackung
Der Monitor war sehr gut verpackt, jedoch sehr schwer. Ich musste mit dem kurz durch die Stadt laufen - zum Auto. Es waren zirka elf Kilogram.



Lieferumfang
- Monitor
- Standfuß und Bodenplatte
- CD (Benutzerhandbuch, Software, Treiber)
- Hanbuch
- DVI Kabel
- D-Sub Kabel
- Stereokabel (Klinke/Klinke)
- Fernbedinung mit Batterie
- Stomkabel
- Reinigungstuch
- Kabelhalterung
- Garantiekarte



Eindruck und Aussehen
Mein erster Eindruck war: "Wow, ist das ein Monsterbildschirm und der sieht gut aus!" Die Verarbeitung ist sehr gut und sieht sehr edel aus. Zuerst wusste ich nicht wo der "AN-Schalter" war, bis ich gemerkt hatte, dass es einen Touchknopf gibt.
Der Glasrahmen sieht sehr toll aus, jedoch ist diese Hochglanzfläche sehr anfällig was Kratzer und Fingerabdrücke angeht. An der Seite sind sechs kleine Knöpfe für die Programmwahl, Lautstärke, Menü und Eingangsquelle. Der Standfuß ist recht stabil, obwohl er stabiler sein könnte! Der Bildschirm lässt sich neigen.


Anschlüsse

Der HD Monitor verfügt über extrem viele Anschlüsse:

- 2x HDMI
- 1x DVI-D
- 1x 15-Pin D-Sub
- 1x Antennenanschluss
- 1x Scart
- 1x Component
- 1x Line in - Klinke
- 1x Audio Cinch
- 1x Optical OUT
- 1x EX-Link
- 1x Common Interface
- 1x Kopfhörer



Die Antenne bzw. der TV Teil kann ein analoges oder digitales Signal (DVB-T/C) empfangen. Letztes konnte ich noch nicht testen, da bei mir der DVB-T Empfang nicht vorhanden ist.


On Screen Display
Das OSD ist sehr gut lesbar und gut sturktuiert. Man startet es per Taste am rechten Bildschirmrand oder per Fernbedingung. Es unterscheidet sich inhaltlich, je nachdem ob man das Gerät als TV oder Monitor benutzt.
Die Programmsuche ist sehr leicht und funktioniert sehr gut. Die unterschiedlichen Eingangsquellen kann man noch umbennen. Hier kann man auch einstellen, ob sich der Monitor automatisch an die laufende Anwendung anpassen soll - farblich und Helligkeit.
Bilder siehe dritte Bilder-Antwort.

Bedienbarkeit
Die Taste an der Bildschirmseite benötige ich selten, da man alles bequem mit der Fernbedinung einstellen kann. Jedoch dauert es oft lange bis der Bildschirm startet, wenn er kein Signal bekommen hat und in den "Stand-By"-Modus geht.
Die "PiP"-Taste geht zwar, aber leider scheint die Bild im Bild Funktion nicht eingebaut zu sein, denn es kommt "nicht verfügbar".


Bild
Das Bild ist sehr gut. Ich habe den Monitor über DVI angeschlossen, da ich noch kein HDMI Kabel habe.
Mit der Software kann man noch die Farben kalibirieren, wobei der Monitor schon recht gut kalibibriert war. Für Filme, Spiele, Büroanwendungen und Multimediabearbeitung sehr gut geeignet.
Ich habe HD Videos der Nasa abgespielt und muss sagen, dass die Qualität sehr gut ist. Der Blickwinkel ist recht gut, das Bild dunkelt etwas ab. Schlieren oder sonstige Fehler konnte ich nicht ausmachen.




Bei Computerspielen ist die große Auflösung sehr praktisch, vorallem bei taktischen Spielen, wie Age of Empires - man kann das Schlachtfeld sehr gut überblicken. In Teamfortress 2 sieht man auch deutlich besser.



In Adobe Premiere und Photoshop hat man sehr viel Platz. Mit meinem 19" Zweitmonitor hat man echt eine große Arbeitsfläche.




Fehler
Der Monitor pfeift jedoch im PC Modus, wenn die Lautsprecher nicht angesteuert werden. Regelt man die Lautstärke auf Null, ist das Pfeifen allerdings weg.


Fazit
Es ist ein guter Bildschirm mit ganz minimalen Fehlern. Der zweite HDMI Anschluss ist seitlich angebracht, was schwachsinnig ist. Der Standfuß sollte etwas stabiler sein und die "Bild im Bild"-Funktion sollte nicht fehlen.
Der Stromverbrauch liegt bei ca. 54 Watt im Normalbetreib und ist damit absolut klasse!
Klare Empfehlung! Den gebe ich nie wieder weg!

Grüße
Spock



Edit: Offenbar gibt es Modellunteschiede, die bei den Händlern nicht klar gekennzeichnet sind, einige haben nur einen DVB-T Tuner und keinen C!
 
Zuletzt bearbeitet:

BigLebensky

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2006
Beiträge
1.567
#3
wär auch meiner geworden, doch aus mir unerfindlichen gründen wurde auf die vesa-halterung verzichtet, schade.
der seitliche hdmi stecker kann auch durchaus sinnvoll sein für notebook, spielkonsole etc.
 
Dabei seit
Apr. 2009
Beiträge
693
#4
Kommt das auf den Photos wegen der doppelten Abbildung bei mir nur falsch rüber, oder haben die neueren Modelle des Monitors immer noch Probleme mit der Gelb/Rot Farbdarstellung? Denn gerade bei den Photos mit Gamma-Tests erkennt man, dass die Farben von Weiss nach Blaugrau ins Schwarze laufen; zudem ist das Gelb auf den Farbtestbildern relativ schwach.
 
Dabei seit
Apr. 2007
Beiträge
8.255
#5
Also ich find das Review ist sehr gelungen.

Das mit dem Fehler ist allerdings etwas übertrieben.
Es gibt oftmals Lautsprecher die pfeifen, auch wenn kein Ton rauskommt :D
Außerdem kann man es ja abstellen.

Der 2. HDMI Anschluss ist glaub ich eher für DV Cams gedacht und da ist es wiederrum ok.
 

Spock55000

Commodore
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
4.261
#6
Ok, so habe ich es noch nicht gesehen. Dann ist der HDMI Anschluss gut gewählt.

Das piepen nervt aber schon, wenn man es mal vergisst abzustellen.

Ich werde bei Verfügbarkeit, das HDMI und Optisches Audio testen.

Falls jemand noch einen Wunsch hat, möge er ihn äußern.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
Apr. 2007
Beiträge
8.255
#7
Villeicht paar Bilder vom OSD und der Fernbedienung ;)
 
Dabei seit
Mai 2009
Beiträge
4
#8
Hey,

ich habe mich heute hier angemeldet, nach langem suchen welches wohl das beste IT-Forum ist, um einen Thread zu öffnen, Betreff: Samsung T260HD :)

Aber nach deiner sehr ausführlichen Beschreibung, kann ich mir das eig. sparen.

Eine Frage habe ich allerdings noch.

Gibts bei dem T260HD ein verstecktes Menü ?
Hab da mal was gesehen bei einem HP Monitor.

Weiß du was darüber ?
 
Dabei seit
Apr. 2007
Beiträge
8.255
#9
@LilG
Was meinst mit verstecktem Menü?
 
Dabei seit
Apr. 2007
Beiträge
8.255
#11
Naja es gibt ein Service Menü, aber da sollte man am besten nichts verstellen, wenn man nicht genau weiß was was verstellt.

servicemenü wie folg ...
Fernseher ausschalten -> info, menü, mute, Power Knopf .
die kiste schaltet sich wieder an und es erscheint das servicemenü .
raus kommt man wieder mit Power Knopf .
 
Dabei seit
Mai 2009
Beiträge
4
#12
Genau sowas meine ich @ Ahrey.

Ich werde das mal ausprobieren.
Danke für die Tasten-Kombi :)
 
Dabei seit
Mai 2009
Beiträge
4
#13
Also ich habe den T260HD jetzt schon seid einigen Tagen.
Ich bin wirklich vollstens zufrieden und bereue den Kauf auf keinenfall !
 
Dabei seit
Juni 2009
Beiträge
2
#14
Hallo Leute, ich hab das Gerät auch schon seit einigen Wochen. Ich nutze das gute Stück als Monitor und Fernseher vie DVB-T. Der Tuner funktioniert recht gut. Musste zwar die Antenne recht hoch unter der Zimmerdecke platzieren, obwohl ich im 5. Stock wohne, aber das ist ok. Meine Lautsprecher pfeifen nicht im Monitorbetrieb.
Eines würd ich aber gern umstellen. Nutzt man das Gerät als Wecker, schaltet es sich immer im normalen TV-Modus ein. Bei mir gibt es aber nur DVB-T, so dass der Fernseher früh keinen Mukks von sich gibt, sondern nur das schwarz-weiße Rauschebild. Weiß jemand, ob und wie man das ändern kann?

Viele Grüße und vielen Dank im Voraus
 
Dabei seit
Apr. 2007
Beiträge
8.255
#15
Ich hab einen weiteren Bug mit dem Wecker entdeckt :p
Stellt man beim Wecker die Tage Mo ~ Fr ein geht er trotzdem auch am Wochenende an.
Man kann es umgehen indem man die Tage manuell einstellt.
 

Wannabe89

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
287
#16
PiP funktioniert nur mit 2ten externen Tuner, da nur einer verbaut ist.
Bzw. eine 2te allgemeine quelle genügt schon.
 

tok_tok

Cadet 4th Year
Dabei seit
März 2008
Beiträge
70
#17
Einzig sinnvolle Bilder sind bei sowas Kontrasttestbilder und Bilder aus verschiedenen Blickwinkeln ohne Blitz, Bilder von Pixperan und der Schärfe! Warum immer alle Farbaufnahmen reinbringen die durch den eignen Monitor anders widergegeben werden??? Die Mühe hätts du dir sparen können aber schön das du dich so über deinen neuen Monitor freust!
 

Svebu

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juli 2006
Beiträge
259
#18
Erbitte auch ein paar Bilder vom OSD!

CB sollte das Ding mal richtig unter die Lupe nehmen. Ich habe noch den 2693HM von Samsung, bin eigentlich sehr zufrieden mit dem Teil. Das mit der TV-Kombination ist zwar schön, aber lol, dann kommt man ja gar nicht mehr vom PC weg :-)
 
Zuletzt bearbeitet:

RayVIP

Lieutenant
Dabei seit
Okt. 2003
Beiträge
777
#19
Habe auch den gleichen TFT von Samsung, ein Piepen ist mir noch nicht aufgefallen über DVI ist meine Mediacenter angeschlossen.

Aber eine Rotschwäche hat er schon, bei knalligem rot ist ein richtiges Rauschen in der Farbe erkennbar. Kann man aber bestimmt einstellen, habe es bisher noch nicht getan, da es nur im TV Modus mir bisher aufgefallen ist und der ist per Scat-Kabel angeschlossen.

HDMI läuft bei mir super, ist zwar noch HD-DVD aber Full-HD sieht damit super aus.

MfG Ray
 
Dabei seit
Juli 2001
Beiträge
154
#20
Ich habe auch mir nun den Samsung Syncmaster T260HD zugelegt, leider habe ich ein Problem. Nur verstehe ich nicht was das soll.
Also ich habe den Monitor per DVI- Kabel angeschlossen und beim Booten zeigt er mir ein Bild an das aber beim Start von Windows Vista 64bit Ultimate dann wieder verschwindet.
Habe dann mal den Rechner dann im abgesicherten Modus gestartet und bekam auch so ein Bild damit ich auf dem Desktop arbeiten konnte. Habe dann versucht den Treiber manuell zu Installieren, was aber auch kein Erfolg brachte.
Kein Bild beim Start der normalen Windows version.
So nun hatte ich schon gelesen das es Wohl mit einem HDMI St. -> DVI-D 24+1 St. gehen würde, was mir aber komisch vorkommt.
Warum habe ich ein 'Bild im Abgesicherten-Modus und nicht im Normalen-Modus.
Hoffentlich habt ihr eine Lösung, außer eben das Kabel zu wechseln.

Ich habe nun mal den Grafiktreiber deinstalliert und hatte dann ein Bild unter Windows. Leider war dies nur ein kurzer Erfolg, denn nachdem ich den Catalyst 9.5 installiert hatte war das Bild wieder nach dem Ladebalken von Windows weg. Was nun??? Bitte um Hilfe!

Soll ich es mit einem anderen Catalyst versuchen?
Wie kann ich den Monitor-Treiber manuell in Windows Vista 64bit Ultimate einbinden?

So habe es mal mit dem Catalyst9.4 versucht und danach den Monitor-Treiber installiert, leider auch kein Bild unter Windows. Da hilft wohl doch nur der Versuch mit Kabel, aber ich habe für Ideen immer ein offenes Ohr.

Edit:
So der Monitor läuft nun unter Windows, aber nur Analog. Mit einem normalen VGA-kabel bekomme ich ein Bild unter Windows und mit einem Digitalkabel nicht.
Woran kann das liegen und läuft er im Digital-Modus nur mit einem HDMI St. -> DVI-D 24+1 St. ?

mfg chaos
 
Top