SanDisk Cruzer Extreme USB3.0 64GB und XP inkompatibel?

janer77

Captain
Dabei seit
Juni 2010
Beiträge
3.194
Hallö,

voller Vorfreude habe ich heute meinen neuen USB Stick (SanDisk Cruzer Extreme USB3.0 64GB) ausgepackt und angeschlossen. dann war die Freude dahin....: die Stick-LED hat einmal geblinkt, dann ging mein Rechner einige Sekunden (20-30) gar nicht mehr. Dachte schon, er hätte sich aufgehängt, aber nachdem ich den Stick wieder abgezogen hatte dauert es zwar nochmal eine Weile, aber dann hat er wieder Eingaben angenommen und es lief wieder normal. Hab das noch 2x probiert, da ich dachte ein Kontakt oder so stimmt nicht. Aber immer das selbe.

Hab mich so auf USB3 Geschwindigkeit und und die Kapazität gefreut. :(

Woran liegt das? Ich hab auf meiner recht alten Kiste noch XP Pro SP3 drauf.
Hardware:
Athlon64 X2-3800+
MSI K9A Platinum (580X/SB600 Chipsatz)
2048MB DDR2 RAM

USB3.0 Hardware:
WD USB3.0 PCIe Hostadapter (NEC/Renesas 720200)
Akasa Front USB Cardreader mit USB3.0 Anschluss (Cardreader läuft über USB2.0, der USB3.0 Port wird durch das Gehäuse durchgeschleift und hinten in den USB3.0 Hostadapter eingesteckt)

Wenn ich den Stick an einen USB2.0 Port anschließe besteht das selbe Problem!
An einem Win8 PC mit H61 Chipsatz wird er schnell und ohne Probleme initialisiert... Liegt wohl also eher nicht am Stick selber.
 
Zuletzt bearbeitet:

janer77

Captain
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juni 2010
Beiträge
3.194
Die Treiber sind die aktuellen meines Wissens (2.1.39).

Das mit dem USB3 Energiesparmodu probiere ich gleich. Allerdigns geht es ja auf USB2.0 auch nicht....

Sehe gerade auf dem Win8 PC: Der Stick ist als FAT32 formatiert. Wie geht denn das, wenn FAT32 max 32GB-Datenträger anprechen kann?
 
Zuletzt bearbeitet:

marcol1979

Banned
Dabei seit
Juni 2004
Beiträge
8.199
Nutze mal eine Linux LiveCD, zb. Knoppix, und schau ob er dort funktioniert.
Hast unter XP auch den exFAT Patch drauf da der Stick vermutlich in exFAT formatiert ist!
 

janer77

Captain
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juni 2010
Beiträge
3.194
ne, der exFAT Patch ist - noch - nicht drauf. Allerdings meitn ja Win8-64, dass der Stick mit FAT32 formatiert sei?!

Was ist denn, wenn ich ihn mit NTFS formatiere?
 

TTJoe

Lt. Commander
Dabei seit
Feb. 2011
Beiträge
1.221
Die Treiber sind die aktuellen meines Wissens (2.1.39).

Sehe gerade auf dem Win8 PC: Der Stick ist als FAT32 formatiert. Wie geht denn das, wenn FAT32 max 32GB-Datenträger anprechen kann?
Fat32 kann nur Dateien bis knapp 4 GB abspeichern. Willst du grössere Dateien speichern,
dann den Stick mal NTFS formatieren.
Manche Fernseher unterstützen aber keine NTFS formatierten Sticks.

Gruss vom Joe
 
Zuletzt bearbeitet:

janer77

Captain
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juni 2010
Beiträge
3.194
Fernsehe sind mir eigentlich wurscht... ;) Da kommen nur Daten und die PortableApps Suite drauf.
 

Madnex

Vice Admiral
Dabei seit
März 2004
Beiträge
6.608
Zitat von janer77:
Sehe gerade auf dem Win8 PC: Der Stick ist als FAT32 formatiert. Wie geht denn das, wenn FAT32 max 32GB-Datenträger anprechen kann?
FAT32 kann rein theoretisch Datenträger bis 8 TiB verwalten. Das 32 GiB Limit ist rein softwareseitig von Microsoft so vorgesehen und gilt auch nur für das Anlegen des Dateisystems unter Windows mittels der Dienstprogramme (GUI oder Konsolenbefehl) des Betriebssystems. Ist auf einem Datenträger mit mehr als 32 GiB bereits über dessen gesamte Kapazität das FAT32 Dateisystem angelegt, kann Windows problemlos darauf zugreifen.

Wie sieht es mit der Firmware des USB3.0 Controllers aus? Ist die aktuell?
 

janer77

Captain
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juni 2010
Beiträge
3.194
also, ich hab den Stick nun unter Win8 neu formatiert und zwar mit NTFS.

Jetzt läufts unter meinem XP! :)

Ich stelle mir jetzt nur die Frage, ob das so gut ist, oder ob ich doch lieber noch exFAT drauf machen soll, bevor ich jetzt die ganzen Daten überspiele.

Also: NTFS lassen oder exFAT drauf? Was sind die Vor- und Nachteile jeweils? Bisher habe ich nur oben gelesen, dass man mit NTFS Partitionen u.U. Probleme beim direkten Anschluss an der TVs hat.
 

TTJoe

Lt. Commander
Dabei seit
Feb. 2011
Beiträge
1.221
Manche Geräte unterstützen halt nur Fat 32.
Wenn du nur am Rechner arbeitest, dann klar NTFS belassen.
Mein TV kommt auch mit NTFS klar.

Gruss vom Joe
 

Holt

Fleet Admiral
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
54.065
Du kannst den ohne Probleme mit NTFS belassen, wenn der sowieso nur in Rechnern genutzt werden soll die unter Windows laufen. Anderen Geräte haben damit dann zwar Probleme und können darauf nicht zugreifen, aber das kann Dir ja egal sein, wenn Du ihn dafür nicht nutzen willst.
 
Top