Sata Platte als IDE Platte nutzen

vip-JoK3R

Cadet 3rd Year
Dabei seit
März 2008
Beiträge
41
Schönen Feiertag zusammen =)

Ich hab folgendes prob. ich möchte mir aus einem alten Rechner einen kleinen Datenserver einrichten. Allerdings nimmt das board von dem Rechner nur IDE Platten keine Sata Platten.

Jetzt wollte ich mal fragen ob es ne möglichkeit gibt trotzdem eine Sata platte rein zu bauen und die dann ihrgendwie mit einem Adapter oder soetwas anzuklemen?

z.B. Damit:
http://www.amazon.de/Konverter-S-AT...9RNO/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1288621430&sr=8-1

Und noch eine Frage wäre dann ob ich die beiden Platten im RAID laufen lassen kann, trotz eines evt. Adapters?

Ich danke schonmal für alle Antworten ;)
 

marcol1979

Banned
Dabei seit
Juni 2004
Beiträge
8.199
AW: Sata Platte als IDe platte nutzen

Um was für ein Board/CPU handelt es sich ?
Denn wenn die Kiste zu alt ist lohnt sich das mal gar nicht.
 
Zuletzt bearbeitet:

vip-JoK3R

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2008
Beiträge
41
AW: Sata Platte als IDe platte nutzen

Es handelt sich um einen Pentium 4 Prozessor Board kann ich leider nicht egnau sagen.

Raid weil ich 2 x 2 TB reinsetzen möchte und die beiden im Raid ja denke ich schneller laufen werden oder nicht???

Warum sollte sich das nicht lohnen =) ?


Danke schonmal für die Links + Tipps

Grüße =)
 

Mortiss

Banned
Dabei seit
Feb. 2003
Beiträge
2.088
AW: Sata Platte als IDe platte nutzen

Update:

Da die Antwort bereits kam, während ich den Beitrag geschrieben habe, nun etwas sinnvolleres zum Thema:

Das Pentium 4 Board kann von "uralt" bishin zu "annehmbar aktuell" reichen.

Kannst du ein Foto vom Mainboard machen - vom Aufbau könnte man ggf. eine Tendenz geben.

An welches Netzwerk möchtest du den Fileserver anschließen?

100 Mbit Fast Ethernet macht ein Raid recht überflüssig, da das Netzwerk die Bandbreite drosseln würde. Gigabit-Ethernet (zum Nachrüsten als PCI-Adapter) würde so viel Bandbreite aus dem PCI-Bus ziehen, dass das, was du für's Raid benötigst, schlichtweg dann fehlen würde. Bei W-Lan mit 300Mbit sieht es ähnlich aus.

Kurz gesagt steht die Wahrscheinlichkeit von mir bei 80%, dass du kein Raid benötigen wirst. Aus Ökonomischer Sicht.

Was die Signatur angeht - erinnert ein wenig an

Mein Auto:

4 Räder
1 Lenkrad
Scheiben: Carglass
4 Bremsen
1 Dach

;-)
 
Zuletzt bearbeitet:

vip-JoK3R

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2008
Beiträge
41
ich werde mach ein Foto davon machen
 

marcol1979

Banned
Dabei seit
Juni 2004
Beiträge
8.199
Oje, das wäre so als wenn du einen Ferrari Motor in einen Trabi einbauen würdest.
Gehen würde dies zwar, aber der würde nur mit 10% Leistung laufen.

Mal davon abgesehen das der P4 die 2TB Platten vermutlich gar nicht erkennt, schon gar nicht als RAID (2TB Grenze)
Selbst wenn du dann einen PCI Controller einbauen würdest würde es am Flaschenhals PCI (133MB/s) hängen.
Von daher würde ein kleines, komplettes, Board, mit direkter SATA Unterstützung mehr bringen.
 

x-sector

Commander
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
2.556
wenn du selbst noch nicht mal dein board kennst ...
kann man auch keine aussage dazu machen ..
ob dein vorhaben funktionieren wird .. oder nicht.

bei 2TB HDDs ... und einem etwas älteren board ...
würde ich dann vermutlich anstatt eines nutzlos adapters für 9€ ..
doch dann lieber gleich einen PCI controller verwenden (sofern du einen freien PCI slot hast?).

http://www.delock.de/produkte/index.html?gruppe=IO+Karten

da gibts unterschiedliche karten/anschlussmöglichkeiten ..

die meisten 08-15 controller liegen so ~ 15€.

ob dein raid vorhaben sinn macht .. schneller ist .. lass ich mal außen vor .. die uralt diskussion ..
um das für und wieder ... nervt iwie ^^
 

marcol1979

Banned
Dabei seit
Juni 2004
Beiträge
8.199
Was noch hinzukommt, wenn du das als RAID0 laufen lassen möchtest, dann wird wohl die 2TB Grenze erst recht zuschlagen da der P4 bestimmt kein 64bit Prozessor ist.

Das erste Board was ich hatte, welches SATA hatte, war ein 875er P4 Board anno 2003. Von daher kann man abschätzen wie alt dein Board ist ohne SATA.
Von daher ist es echt zweifelhaft ob das was bringt.
 
Zuletzt bearbeitet:

theo.juhl

Lt. Commander
Dabei seit
Okt. 2005
Beiträge
1.797
Ich würde über den "kleinen" Datenserver noch mal nachdenken, bzw. mich über Hardwarevoraussetzungen, Nutzungsumfang ect. informieren.

Ein P4 mit entsprechend altem Mainboard und Ram bildet keine Sinnvolle Grundlage für einen Homeserver. Leistung die kaum gebraucht wird, gepaart mit einem Stromverbrauch der in keiner Relation zum gebotenen steht.

Mein Tip:
ein kleines Board mit Intel Atom CPU holen (hat alles Onboard was du für den Heimgebrauch benötigst), 1 GB Ram reicht auch. Schon hast du einen Preiswerten Homeserver, der dir bei der Stromrechnung nicht die Haare vom Kopf frisst.

Board: http://geizhals.at/deutschland/a495790.html
1GB DDR2 dazu und fertig.
 
Top