Schlechter Ton

abc-anzug2

Ensign
Dabei seit
Aug. 2012
Beiträge
173
Hallo leute,
Ich habe die Teufel Theater 100 Mk2, und bin mit dem Klang einfach nicht zufrieden.
Bei Filmen klingt die anlage echt gut und kann nicht meckern, aber wenn ich einfach mal ein bisschen lautere Musik hören will kommt mir das Kotzen im warsten Sinne des Wortes :-) , es hört sich einfach alles vermischt und verdrönt an . Selbst mein Bruder bekommt mit seiner Canton Movie CD105 einen besseren Sound hin (mit gleichem Av Receiver)

Als Av- Receiver nutze ich den Yamaha RXV371.
Die Boxen sind richtig positioniert wie es beschrieben ist.
Habe schon mehr ausgangsquellen ausprobiert, ohne erfolg !
Musik höre ich eigentlich alles, am schlimmsten hört sich Rock an.
Ich habe auch schon verschiedene Sound Einstellungen vorgenommen, hat leider auch nichts gebracht.
Ich vermute das es an meinem Zimmer liegt.
Zimmer Daten:
Im Keller
25 qm fläche
......
Hoffentlich könnt ihr mir helfen,
und kommt mir nicht mit SCHEIß TEUFEL, das bringt mir auch nichts!
 
Zuletzt bearbeitet:

Yiasmat

Commodore
Dabei seit
Juni 2009
Beiträge
4.597
Ja was willst Du nun hören bzw. wobei sollen wir Dir helfen?

Du weisst das Deine Lautsprecher schlecht sind willst sie aber behalten und hoffst nun das wir Dir Aufstellungstipps geben können? Das würde vielleicht was ändern aber an der Soundausgabe ändert sich nichts da es immer noch die gleichen Lautsprecher sind.

Teufel ist halt Schrott und sehr Basslastig da viel zu hoch (um die 120 Hertz) getrennt wird.

Das einzige, was Dir hilft, das Set verkaufen und ordentliche Lautsprecher kaufen. Dafür brauchen wir aber ein Budget von Dir.
 

abc-anzug2

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2012
Beiträge
173
Okay, ich muss erst mal die Teufel loswerden :=)
Wie viel werde ich ungefährdafür beklommen ?
 

FooFighter

Captain
Dabei seit
Juni 2003
Beiträge
3.116
Hallo abc-anzug2,

Erstmal die wichtigste Frage: Umtausch ausgeschlossen?

Das über Teufel kontrovers diskutiert wird, ist Dir anscheinend nicht entgangen. Dabei belasse ich es dann auch mal ;)

Um Dir vll. ein wenig helfen zu können, wären mehr Details ganz nett. Wie ist das Lautsprecherset bzw. der AVR eingestellt, was gefällt Dir klanglich nicht? Ist es nur das dröhnige?

Bilder vom "Lautsprecherzimmer" und eine Skizze wären auch sehr hilfreich. Meist kann man klanglich einiges durch ausprobieren und umstellen optimieren.

Welches Lautsprecherset hast Du denn genau? Die Teufel-Seite kennt anscheinend nur noch den Nachfolger (MK3)?
 

Yiasmat

Commodore
Dabei seit
Juni 2009
Beiträge
4.597

FooFighter

Captain
Dabei seit
Juni 2003
Beiträge
3.116
Danke Yiasmat!

abc-anzug2, schade das Du Dich bisher nicht mehr gemeldet hast. Also wenn wir beide unter "dröhnen" das gleiche verstehen (Bass drückt unverhältnismässig) dann hat das erst einmal vermutlich mehr mit der Raumakustik zu tun, insofern kann man Dich vll. schon einmal ein wenig "beruhigen". Andere Lautsprechersets würden dann vermutlich ähnliche Probleme bereiten.

Skizze und Foto´s wären nach wie vor supi. Auf den Bildern solltest Du auch ein wenig Zimmer fotografieren, so das man Decke, Boden, Wände und Einrichtung erkennen kann. Hier geht´s nicht um Neugier. Anhand der Bilder kann man ein wenig erahnen, wie es mit den akutischen Eigenschaften beschaffen ist. Teppich zum Beispiel dämpft ein wenig. Spartanisch eingerichtete Räume neigen zum Beispiel gerne zum Hall.... Zumal sind so Tips zur praktischen Aufstellung schlicht einfacher.

Hast Du die Übernahmefrequenz am AVR auf 100Hz? Steht der Subwoofer unmittelbar in einer Ecke? ...

lautsprecher_surround_teufel_theater_100_mkii_bild_1352193113.jpg

Der F-Gang sieht bei dem Set nicht wirklich übel aus. Für Musik ist der Tiefgang der "Regallautsprecher" zwar nicht wirklich optimal, es geht aber auch wesentlich schlimmer. Wenn ich mir das so anschaue, würde ich mich erst einmal auf den Woofer konzentrieren. Vermutlich kämpfst Du mit Raummoden. Die verleiten gerne dazu, zuviel Pegel im Bass zu geben - das Ergebnis ist dann ein dröhniger Bass. Und da die Teufel eh eine gewisse Neigung zum "dröhnen" haben, summiert sich das ganze dann meist.

Für den Anfang könntest Du probieren, den Bass an die eigentliche Hörposition zu stellen. Dann mal fleissig durchs Zimmer spazieren. Dort wo sich der Bass am besten anhört, gehört er später hin.
 

abc-anzug2

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2012
Beiträge
173
Hallo FooFighter,
danke für die ausfürliche und nette Anwort!
1. Ja das ist meine Teufel http://www.amazon.de/Teufel-Theater-Heimkino-Lautsprecher-Schwarz/dp/B005LNLRZI?tag=comput0d-21
2. Ich glaube es nicht das es am Subwoofer liegt, weil der Klang an sich einfach in meinem Zimmer beschissen anhört .
Hab die Teufel mal bei meinem Vater gehabt 40 qm Wohnzimmer und nicht im Keller, und der Klang wahr bei ihm wirklich ganz anders, kein dröhnen, ich weiß nicht wie ich das beschreiben kann es hat sich einfach richtig schön ausgefühlt geklungen :=).
Ich vermute mal es liegt an meinen Zimmer, achja der Sub steht in der ecke, ich sitze ungefähr 3 Meter von der Front rechts un links, die Front Ls sind in einer Höhe von ca 1,20 Platziert und haben einem abstand von 2 Metern, die Center steht unter meinem Tv in einer Höhe von ca 60 cm direkt in der Mitte.
Die beiden Dipole Ls sind in einer von ungefähr in der gleichen Höhe wie die beiden Front.
Ich weiß nicht ob du dir ungefähr ein Bild machen kannst, werde Heute abend mal welche machen und Hochladen.
Ich hoffe du verfollgst weiterhin die Theath.

MfG
abc
 

FooFighter

Captain
Dabei seit
Juni 2003
Beiträge
3.116
...2. Ich glaube es nicht das es am Subwoofer liegt, weil der Klang an sich einfach in meinem Zimmer beschissen anhört .
Hab die Teufel mal bei meinem Vater gehabt 40 qm Wohnzimmer und nicht im Keller, und der Klang wahr bei ihm wirklich ganz anders, kein dröhnen, ich weiß nicht wie ich das beschreiben kann es hat sich einfach richtig schön ausgefühlt geklungen :=).
Ich vermute mal es liegt an meinen Zimmer, achja der Sub steht in der ecke, ...
Jein. Der Subwoofer "klingt" natürlich im Raum. Insbesondere die Bassisten sind da sehr anfällig (Raummoden bzw, stehende Wellen).

Foto´s sind supi.

Probiere als erstes vll mal, den Sub ein wenig aus seiner Ecke rauszuholen. Stell das Dingen mal auf Deinen Hörplatz. Das war kein Scherz. Dann im Zimmer schauen, wo es am besten klingt. Da gehört er am Ende hin.

Wir lesen uns dann später noch eimmal =)
 

Gamefaq

Rear Admiral
Dabei seit
Jan. 2005
Beiträge
5.207
Ja was willst Du nun hören bzw. wobei sollen wir Dir helfen?

Du weisst das Deine Lautsprecher schlecht sind willst sie aber behalten und hoffst nun das wir Dir Aufstellungstipps geben können? Das würde vielleicht was ändern aber an der Soundausgabe ändert sich nichts da es immer noch die gleichen Lautsprecher sind.

Teufel ist halt Schrott und sehr Basslastig da viel zu hoch (um die 120 Hertz) getrennt wird.

Das einzige, was Dir hilft, das Set verkaufen und ordentliche Lautsprecher kaufen. Dafür brauchen wir aber ein Budget von Dir.
Zuerst dachte ich nur
bei lesen deines Textes. Und am Ende fiel mir nur noch das hier ein...


Du scheerst alle Teufel Lautsprecher über einen Kamm. Dabei betrifft die von dir angesprochene Frequenz Trennung nur die PC bzw. Micro Lautsprecher von Teufel. Bei beiden ist dies baubedingt der Fall und alle Lautsprecher dieser Bauart von jedem(!) Hersteller trennen zwischen 120-150Hz!

Nur für die Theater Serie von Teufel trifft das nicht zu. Dort wird je nach Version (100/200) und Entfernung zur Sitzposition bei 100-60Hz getrennt. Hier sollte man dem Einmessystem des AVR etwas vertrauen das es die Trennung entsprechend der Entfernung zur Sitzposition vornimmt. Die Satelliten des Theater 1 (alte Versionen) oder 100 (aktuellere Versionen) können bei 80Hz getrennt werden. Wenn die Entfernung zur Sitzposition nicht 2,5-3 Meter übersteigt.

@TE wenn sich der Klang im Keller bei dir so stark verändert so hast du da es das Fundament des Hauses ist (1-2 Außenwände?) Beton in den Wänden was den Klang extrem beeinflusst. Hier schaffen Stoffe die man über die Wände spannt Abhilfe. Ansonsten sind die Tipps von FooFighter genau richtig.
 
Zuletzt bearbeitet:

FooFighter

Captain
Dabei seit
Juni 2003
Beiträge
3.116
...Nur für die Theater Serie von Teufel trifft das nicht zu. Dort wird je nach Version (100/200) und Entfernung zur Sitzposition bei 100-60Hz getrennt. Hier sollte man dem Einmessystem des AVR etwas vertrauen das es die Trennung entsprechend der Entfernung zur Sitzposition vornimmt. Die Satelliten des Theater 1 (alte Versionen) oder 100 (aktuellere Versionen) können bei 80Hz getrennt werden...
Bei dem oben eingebetteten F-Gang kann man ja gut erkennen, wo der ca. -3db-Punkt der Teufel bzw, die Übergangsfrequenz liegt. Die sehe ich eher bei 100Hz, als bei 80Hz ;)

Was man auf diesen F-Gängen leider nicht bzw. nur schwer sieht, ist, wie dieses Ergebnis erreicht wird. Viele Teufel-Lautsprecher fangen oberhalb der Übernahmefrequenz an zu komprimieren. Da bleibt oftmals bis auf Pegel im Frequenzganz nicht viel brauchbares, klangliches über. Da dürfte das hier erwähnte Theater jedoch nicht ganz so stark von betroffen sein. Wo ich mir noch nicht ganz sicher bin, ist die Frage, ob die Theater im oben beschrieben Frequenzgang dann nicht doch schon sehr früh an Pegel verlieren. Man kommt zwar nicht wirklich unter den -3dB-Punkt, fällt jedoch auffällig bei ca. 150Hz bereits ab. Zum "Ausgleich" um einen linearen F-Gang zu erhalten, spielt der Woofer früh ein. Die "Kurven" scheinen mir schon arg flach. Wobei das ganze F-Gang-Diagramm wohl ein wenig verzerrt.

Für den TE kann das folgendes bedeuten: Wenn Dir der Klang Deiner Lautsprecher "komisch" bzw. "matschig" kurz vorm Übergang zum Subwoofer vorkommt, kann man versuchen die ÜF auch ein wenig anzuheben. Die ÜF setzt man zwar allgemein so tief wie möglich an, je nach persönlichem Hörempfinden und der gegebenen Räumlichkeit kann man aber auch mal eine Stufe höher gehen, als zuvor ausgemessen, oder vom Hersteller empfohlen. Generell solltest Du dich jedoch so um die 100-120Hz orientieren.

Ansonsten vergreifen wir uns alle mal im Ton und/oder haben einen schlechten Tag. Sich gegenseitig rhetorisches Bleifrei überkippen und dabei mit´m Feuer spielen ist doof!

Lasst uns doch bitte sachlich dem TE weiterhelfen :)
 

abc-anzug2

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2012
Beiträge
173
Abend,
was meinst du mit ÜF ? Sry bin nicht so der, der sich so gut auskennt :)
Ich habe die Teufel Ls auf 110 Hz, hat der Av selber eingestellt.

MfG
abc
 

Yiasmat

Commodore
Dabei seit
Juni 2009
Beiträge
4.597
Übernahmefrequenz. Das ist der Punkt wo der Subwoofer aufhört zu spielen und die Lautsprecher übernehmen und hier trennt Teufel einfach viel zu hoch sodass alles basslastig wird und damit der Bass ortbar wird.

In dieser Frequenz Region hat der Sub aber nichts zu suchen weil denn Stimmen über den Sub wiedergegeben werden und das hört sich denn total schwammig an.
 

FooFighter

Captain
Dabei seit
Juni 2003
Beiträge
3.116
ÜF=Übernahmefrequenz zum Sub

Das dürften die von Dir beschriebenen 110Hz sein. Du kannst diese mal per Hand zwischen 100/110/120 verschieben und ausprobieren, wie es Dir am besten gefällt.

Unter 100 Hz solltest Du nicht gehen, dann bekommst Du schnell ein "Loch" zwischen Subwoofer und Lautsprecher. Wenn Du über 120Hz kommst, wird der Bass schnell ortbar (dann kann man hören wo er steht, zumindest noch mehr).

Edith: Danke ... Übergabefrequenz... ich meine natürlich die Übernahmefrequenz
 
Zuletzt bearbeitet:

lubi7

Commander
Dabei seit
März 2009
Beiträge
2.399
Mit ÜF ist wohl übernahmefrequenz gemeint, da wo man am AVR einstellt wo die LS mit tiefen frequenzen aufhören sollen un der Sub übernimmt. EDIT: am Sub soll man die natürlich auch etsprechend einstellen.

Was den klang angeht, wie schon gesagt würde, der Sub in einer Ecke und ein nackter Kellerraum ist ein Klang-Killer. Ein Kellerraum ist kann sich aber supi als Heimkinoraum eignen, vorausgestezt man gestallt den Raum so, dass er sich dafür auch eignet. Nicht umsonst sind Kinosäle, Tonstudios mit schallabsorbierenden materialien vollgestopft.....somit keine Reflexionen, Nachhall usw.

Den optimalen Substandort, soll man angeblich dadurch finden können, indem man den zuerst auf die Hörpositionstellt und dann im raum herummrobt und such den ort wo es am besten klingt.
 

Gamefaq

Rear Admiral
Dabei seit
Jan. 2005
Beiträge
5.207
Bei dem oben eingebetteten F-Gang kann man ja gut erkennen, wo der ca. -3db-Punkt der Teufel bzw, die Übergangsfrequenz liegt. Die sehe ich eher bei 100Hz, als bei 80Hz ;)
Teufel selbst gibt für die Theater 1 bzw. 100 eine empfohlene ÜF von 100Hz wie du an dem Diagramm auch ersehen konntest :)
Ich konnte jedoch in diversen Messungen mit den Lautsprechern ohne weiteres 60Hz bei den Front bis 2 Meter erreichen. Es kommt nur wie zuvor erwähnt stark auf die Raumgröße = Entfernung zur Sitzposition an.

Daher auch die Empfehlung sich im Zweifelsfall auf die Einmessung des AVR zu verlassen. Grade die aktuellen AVR mit 3 Punkte Einmessung sind da sehr zuverlässig.

Das Problem des TE ist hier jedoch nicht die Trennung sondern sein Raum mit den extrem harten Wänden. Was den Klang für ihn akustisch sehr Hell (überbetonter oberer Mittelton Bereich) und mit den von dir angesprochenen Raummoden brummigen Bass einfach nur nervig bei Musik klingt.

Beides kann beseitigt werden mit etwas Aufwand. Akustikmatten/Keilrahmen die mit Stoff bezogen sind an die Wände oder Tücher spannen(günstigste jedoch schwächste Lösung) gegen die überzogenen Mitten und versetzen des Subwoofers gegen das dröhnen. Alternativ ein Antimode verwenden.

Hm, wenn ich es mir so recht überlege kenne ich Kellerräume die für Heimkino verwendet werden nur komplett mit Stoff an der Wand. Da sie sonst ein akustischer Alptraum sind.

Beispiel:



 
Zuletzt bearbeitet:

FooFighter

Captain
Dabei seit
Juni 2003
Beiträge
3.116
...Daher auch die Empfehlung sich im Zweifelsfall auf die Einmessung des AVR zu verlassen. Grade die aktuellen AVR mit 3 Punkte Einmessung sind da sehr zuverlässig....
Jap. Ist ja auch kein Hexenwerk.

Für die mitlesenden: Der AVR misst mittels eines Rauschsignals den kompleten Frequenzgang. Bei jedem Lautsprecher wo der Frequenzgang um -3dB einbricht, wird die nächst höhere, mögliche Übernahmefrequenz (ÜF) gesetzt. Ein Rauschsignal nimmt man vermutlich, da es angehnehm(er) für die Ohren ist. (Wer mal ein Testsignal con Carma oder REW gehört hat, weiss was ich meine..)

...Hm, wenn ich es mir so recht überlege kenne ich Kellerräume die für Heimkino verwendet werden nur komplett mit Stoff an der Wand. Da sie sonst ein akustischer Alptraum sind...
Mag zwar richtig rein, wir reden hier jedoch wohl um eine der letzten Massnahmen, die man ergreifen sollte. Mit ein wenig Stoff an der Wand ist´s bei solchen Maßnahmen auch nicht getan. Zum einen glaube ich kaum, d. der TE wirklich an einen räumlichen Umbau seines Kellers denkt, zum anderen fehlt bei einem solchen Lautsprecherset einfach die Relation. Einen Raum im Bass zu bedämpfen erfordert schon massiven Materialeinsatz.

Da sind wir dann wieder ein wenig bei den fehlenden Bildern. Ich denke mal mit der passenden Lautsprecheraufstellung lässt sich da vll. schon einiges machen. Zumal ich rauslese, d. der TE vermutlich (noch) zu Hause bei seinen Eltern wohnt. Gibt´s den Begriff "PAF" (ParrentalAcceptanceFactor) schon? ... und bei den Ellies wohnt man ja (meist) auch nicht ewig.

abc, wie siehts aus? Bilder gemacht? Subwoofer neu aufgestellt? Besser?

Bei der Aufstellung des gesamten Systems, also vor allem der Regallautsprecher solltest Du vll. erst einmal mit den beiden Fronts anfangen. Center und Rears nehme erst einmal ausser Betrieb. Für Musik sind Deine beiden Fronts die Hauptdarsteller. Wenn Du die zum klingen bekommst, ist das dann schon mal die 1/2 "Miete". Lautsprecher sollten nach Möglichkeit frei und auf Ohrhöhe aufgestellt werden. Auch hier solltest Du mit Abständen zu nächsten Wänden ein wenig ausprobieren. Meine Standlautsprecher stehen als Beispiel mindestens immer 1/2 Meter von der nächsten Wand entfernt. Rücke ich sie näher an die nächsten Wände, wird der Bass immer "voluminöser" bis irgendwann "grummelig".
 
Top