Sinnvoller Neukauf für defekten AMD X2 6000+ Rechner

smartphoenix

Lieutenant
Dabei seit
Juni 2004
Beiträge
756
Hallo Leute,

mein Schwager braucht einen komplett neuen PC, da seiner defekt ist. Hier die notwendigen Daten:

Maximaler Preis: 300 Euro. Keinen Cent teurer!

Alter PC:

CPU: AMD Athlon X2 6000+
Mainboard: ASUS M2N32-SLI Deluxe/Wireless Edition
RAM: 3GB Arbeitsspeicher
Festplatte: 160GB SATA HDD 5400 U/min
Grafikkarte: NVIDIA GeForce 8600GT


Einsatzgebiete WAREN: Internetsurfen, Onlinespiele wie Miramagia, Office, etc.
Mit dem neuen PC sollten auch grafisch aufwendigere Online Spiele spielbar sein, soweit es die überhaupt gibt. Kenne mich da nicht so aus. Allgemein sollte der Rechner deutlich schneller sein.

Hier mal mein Grundgerüst:
1 x SanDisk SSD 128GB, 2.5", SATA 6Gb/s (SDSSDP-128G-G25)
1 x AMD A8-5600K Black Edition, 4x 3.60GHz, boxed (AD560KWOHJBOX)
1 x Diverse DIMM 4GB PC3-10667U CL9 (DDR3-1333)
1 x ASRock FM2A75 Pro4-M, A75 (dual PC3-14900U DDR3) (90-MXGMH0-A0UAYZ)
1 x Samsung SH-224DB schwarz, SATA, bulk (SH-224DB/BEBE)
1 x Zalman ZM-T1
1 x be quiet! System Power 7 350W ATX 2.31 (BN141)

Macht ca. 300 Euro mit Versand!

Ich danke schonmal für die Hilfe!

Edit: Okay, AMD sollte auch gehen ^^
 
Zuletzt bearbeitet:
H

hrafnagaldr

Gast
Zwei RAM Module nehmen (für Dual-Channel) und welche mit höherer Taktung (1866), da die iGPU massiv davon profitiert und die aktuell elend langsam wäre. Außerdem würd ich nun keinen Trinity mehr nehmen.
 

KaHaKa

Lieutenant
Dabei seit
Juli 2012
Beiträge
922
Also wenn ich mir deine Zusammenstellung so anschaue fällt mir eine Sache sofort auf:
Du hast RAM mit 1333MHz in Kombination mit einer APU benutzt - das ist Leistungsverschwendung ohne Ende [Quelle]. Außerdem hast du einen Trinity-A8 genommen, vermutlich des Preises wegen. Trotzdem der Hinweis: Die Ax-5xxx-Reihe ist nicht aktuell! Momentan ist Richland für den Sockel aktuell, um den Jahreswechsel kommt für Sockel FM2+ Kaveri. Außerdem solltest du ggf. auf ein FM2+-Mainboard setzen, die werden aber erst langsam verfügbar (weiss ja nicht wie eilig ihr's habt).

EDIT: Habt ihr den Grund des Defektes beim alten Rechner schon gefunden? Ggf. kann man nämlich Netztei, Gehäuse und Brenner weiterverwenden..?
 

Mr.Smith

Banned
Dabei seit
Apr. 2010
Beiträge
8.323
270€ ohne grafikkarte wär wohl möglich^^

Er hat ne 8600GT! glaub nicht dass ne interne Grafikkarte schneller ist^^

Wenn du also nur
60GB SSD
quadcore amd 3,8GHZ
motherboard
8 GB Ram

kaufst.. geht das mit unter 300€..
 
Zuletzt bearbeitet:

smartphoenix

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juni 2004
Beiträge
756

KaHaKa

Lieutenant
Dabei seit
Juli 2012
Beiträge
922

smartphoenix

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juni 2004
Beiträge
756
Und diese Konfig? Wenn er die 8600GT behalten würde?

1 x Kingston SSDNow V300 60GB, 2.5", SATA 6Gb/s (SV300S37A/60G)
1 x Intel Core i3-4130, 2x 3.40GHz, boxed (BX80646I34130)
1 x Diverse DIMM 4GB PC3-10667U CL9 (DDR3-1333)
1 x ASRock H81M-HDS (90-MXGQH0-A0UAYZ)
1 x Samsung SH-224DB schwarz, SATA, bulk (SH-224DB/BEBE)
1 x Zalman ZM-T1
1 x be quiet! System Power 7 350W ATX 2.31 (BN141)

Ebenfalls mit Versand knapp unter 300 Euro.

Mir ist schon klar dass es nciht einfach wird, aber für einfach brauche ich hier keinen Thread aufmachen und mir teils fragwürdige Kommentare rein ziehen.

Ich denke aber dass viele Köpfe zu einem besseren Ergebnis führen, deshalb bin ich hier!
 
P

Peiper

Gast
Bis auf den RAM und bei der SSD die Ultra nehmen sieht das ganz gut aus.
Da kann man im Prinzip nichts optimieren ohne den Preisrahmen zu sprengen.
Aber das macht der RAM ja auch.
Ein leiserer Kühler wäre wohl auch nötig. Aber den kann man immer nachrüsten.
Ein paar Euro günstiger
http://geizhals.de/asrock-fm2a75m-dgs-dual-pc3-14900u-ddr3-90-mxgmj0-a0uayz-a845248.html


Edit:
Intel

Also die SSD würde ich auf keinen Fall verkleinern.
Mit der Kingston hast du dich sogar verschlechtert.
 
Zuletzt bearbeitet:

KaHaKa

Lieutenant
Dabei seit
Juli 2012
Beiträge
922
Die kann er sich dann sparen; die integrierte Grafik des Core i3 ist schneller als eine Intel HD4000, und die ist vergleichbar mit der 8600GT mit GDDR3.
 

seus235

Cadet 4th Year
Dabei seit
Nov. 2012
Beiträge
116
Hi,

Ich würde dir Raten ein bequiet! L8 Netzteil mit 300 Watt reinzupacken, reicht für deine APU mehr als dicke aus und ist leiser als die l7 Reihe, dazu ist sogar noch nen 6+2 Pin Anschluss falls du da mal was stärkeres reinpacken willst.

Und ja wie gesagt auf jeden fall 1866er RAM reinpacken.

Und die alte 8600gt ist keinesfalls schneller als die APU.
 

KaHaKa

Lieutenant
Dabei seit
Juli 2012
Beiträge
922
@seus 235: Ich würde dir normalerweise zustimmen. Das Problem ist einfach, dass jede Verteuerung hier sofort zum gesprengten Preisrahmen führt, daher ist das n bisschen kritisch.
@smartphoenix: Also, wenn das L8 300W stattdessen noch in's Budget passt, dann ist das klar das bessere Netzteil. Warum kann dein Schwager nicht Gehäuse, NT und Laufwerk weiter nutzen?
 

Come on Bert

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Feb. 2013
Beiträge
368
Können Gehäuse und NT und eventuelle LW nicht vom alten PC übernommen werden? Da kann man dann auch noch mal knapp 50-80€ in CPU oder VGA investieren.
 

oldmanhunting

Admiral
Dabei seit
Nov. 2008
Beiträge
9.457
Würde das System mit dem i3 nehmen. Mit einer SSD von 60GB wird man aber nicht wirklich glücklich. Würde da wenn das Geld für eine grössere SSD nicht da ist eine schnelle Festplatte rein bauen.
Wenn die Grafik irgendwann nicht reicht, kann man ja immer noch irgendwann eine 100 Euro GPU dazu stecken.
 

KaHaKa

Lieutenant
Dabei seit
Juli 2012
Beiträge
922
Naja, ich denke wenn schon iGPU, dann kann man ruhig auch den AMD A8 nehmen - dessen iGPU ist auf jeden Fall besser als die des i3. Denke auch eine 120GB-SSD sollte es schon sein, aber es wäre wirklich sinnig wenn sich der TE endlich mal dazu äußern könnte ob ein neues Gehäuse, Netzteil, Laufwerk wirklich nötig ist!
 
Top