News Smartphone-Markt: Der Trend zum teureren Smartphone hält an

mischaef

Kassettenkind
Teammitglied
Dabei seit
Aug. 2012
Beiträge
3.244
#1
Die weltweite Nachfrage für Smartphones ist im ersten Quartal 2018 um zwei Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum gesunken, gleichzeitig stieg der Umsatz um 18 Prozent an. In Westeuropa standen zwei Prozent Absatzrückgang sogar 23 Prozent Umsatzanstieg gegenüber. Der Trend zum teureren Smartphone hält also an.

Zur News: Smartphone-Markt: Der Trend zum teureren Smartphone hält an
 

Beitrag

Rear Admiral
Dabei seit
Nov. 2011
Beiträge
5.602
#2
300€, viel mehr gebe ich nicht aus.
Bin eben ein PC-Fuzzi, das Smartphone muss zum zum Browsen, Texten, lesen und für Schnapsschüsse taugen und das reicht. Dafür musss man zum Glück keine 600€ ausgeben. :)
 
Dabei seit
Jan. 2010
Beiträge
1.176
#3
Wieviel dran ist an dieser Nachricht sieht man an den Meldungen der letzten Tage, dass das Iphone X sich um Flop entwickelt, weil es den Konsumenten schlichtweg zu teuer ist. Aber ok, hier vergleiche ich Eier mit Äpfeln, denn das X kosten ja zwölfhundert Euro. Ich bin der Meinung dass ein 300-400 Eurogerät prinzipiell alles bietet, was ein X auch schafft. Alles andere sind Benchmarks, die keinem helfen und Prestigefragen.
 

krong

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2005
Beiträge
1.322
#4
Hab meine persönliche Schmerzgrenze auch gerade erst auf 500€ angehoben (S8). War vorher auch immer so im 300€ Bereich unterwegs, allerdings gabs in dem Bereich vor einem halben Jahr keine brauchbaren Geräte mit top Ausstattung. Ausnahme vielleicht irgendwelche exotischen Importe aus China ohne Gewährleistung und Garantie...
Die Zeit der Flagship Killer mit Top Ausstattung zum kleinen Preis scheint definitiv vorbei zu sein...

Allerdings gibt es massig gute Mittelklassegeräte zwischen 200 und 300€...
 
Zuletzt bearbeitet:

Precide

Vice Admiral
Dabei seit
Mai 2011
Beiträge
6.404
#5
Mein aktuelles Smartphone (S7) ist auch mein bisher teuerstes (400€). Zudem waren bei allen 6 Geräten die ich seit 2011 hatte der Nachfolger immer teuer.
Viel mehr als 400€ würde ich aber auch nicht auslegen wollen. Ich kaufe mir eigentlich fast immer die letztjährigen Flaggschiffe und für das Geld bekommt man die auch.
 
Dabei seit
Dez. 2005
Beiträge
3.706
#6
Ich habe mein BQ Aquaris X5+ für damals 299€ bekommen und das war die absolute Schmerzgrenze. Nachdem ich dann gesehen habe was meine Freundin mit ihrem Xiaomi Redmi 4X für 130€ bekommen hat, werde ich nen Teufel tun und nochmal mehr als 150€ für n Smartphone ausgeben ;)
 

-Bo-

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Sep. 2016
Beiträge
354
#7
250€ ist für ein Smartphone meine Obergrenze.

Fahre selber gut mit einem Xiaomi Mi Max, Familie hat diverse Xiaomis im Wert Durchschnittlich 150€ bekommen- alle Top und damit meine ich auch top.... Zufrieden! :)

Sonnst gab es bis jetzt immer halt gebrauchte Ware für mich, aber auch da immer "Glück" gehabt!
 
Dabei seit
Juni 2010
Beiträge
754
#8
Ich werde nie verstehen warum Leute über 1000 Euro für ein Smartphone ausgeben, das im Regelfall gerade einmal 2 Jahre benutzt wird und dann durch ein Neugerät ersetzt wird. Käme für mich, obwohl ich das Geld durchaus habe, nicht in Frage. Nun aber das muss ja jeder für sich selbst entscheiden, wofür er/sie seine/ihre Kohle verbrät. Hab selbst ein IPhone 6 PLUS seit knapp 3 Jahren in Gebrauch. Sieht aus und läuft wie neu, natürlich habe ich einmal den Akku täuschen lassen. Die 500 dafür sind aber auch die absolute Schmerzgrenze.
 
Zuletzt bearbeitet:

OdinHades

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2014
Beiträge
1.619
#9
Vor ungefähr nem halben Jahr ein Blackberry Classic bei der Telekom aus irgendwelchen Restbeständen fürn Fuffi abgestaubt, bin voll zufrieden damit. Mit nem Fünfhunderter, Tausender oder gar noch mehr mach ich lieber Urlaub. =P

Aber das muss jeder selber wissen.
 

JayTea

Lieutenant
Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
716
#10
Die Antwortmöglichkeit
“Ich verwende kein Smartphone.“
wäre auch ganz intressant gewesen.
Aber vielleicht hat man da ein Bias drin, weil viele die keines haben, diesen Artikel auch erst gar nicht aufrufen!?

Besten Gruß,
jT
 
Dabei seit
Feb. 2008
Beiträge
667
#11
Also ich kaufe mir jedes Jahr ein anderes iPhone - und zwar das Vorgänger Modell. Beispiel:

iPhone 8 kommt raus
ich kaufe mir das iPhone 7
ich verkaufe das iPhone 6s

Das kostet mich jedes Jahr ungefähr 50€. Finde ich vom Preis gerechtfertigt und man hat immer relativ neue Technik :)
 
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
3.357
#12
Merkwürdig, ich beobachte eigentlich das Gegenteil in meinem Bekanntenkreis, die Toleranz für hohe Preise sinkt (OTon "ist eh alles das selbe").
Man bekommt heute einfach für kleines Geld ein Gerät das alles kann was ein Flagschiff noch vor 2 Jahren konnte, und mit dem ist heute Jeder hoch zufrieden, mehr brauchts einfach nicht für Telefon/Mail/Messaging/Foto.

Die Einzigen die mehr zahlen sind jene die viel Wert auf die Kamera legen und es als "Kombigerät" rechtfertigen (Handy+Kamera würde auch soviel kosten).

Ob ich als Europäer hier ein verzerrtes Bild habe kann schon sein, die Leute die vor allem in den USA in 2 Jahresverträge gelocked sind bekommen wohl automatisch das teurere Gerät bei Verlängerung. Das wurde ja leider hier nicht aufgeschlüsselt.
 

frankkl

Rear Admiral
Dabei seit
Feb. 2003
Beiträge
5.308
#13
Meine Obergrenze sind 150 Euro die für so ein Telefon ausgeben würde,
deshalb hatte ich im Januar 2017 das Moto G4 Play für 139 Euro gekauft !

frankkl
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
157
#14
550 € für ein S7 vor ca 18 Monaten.

War mein teuerstes Smartphone bis dahin. Hätte ich aber so nie gezahlt. War in einem Vertrag mit Allnet-Flat 1GB im Vodafone-Netz, der 22€ im Monat kostet, wenn ich das auf damaligen Preise für solche Flats (~10-15 € ) umrechne, kostete das Handy effektiv irgendwas zwischen 168-288 € .
 
Dabei seit
Nov. 2012
Beiträge
2.368
#15
mein aktuelles iphone 7 hat im sep. 2016 349€ (für mich) gekostet, frei gekauft, ohne vertrag und das lag daran, das ich mein iphone 6 für 350€ verkauft habe. das mach ich alle 2 jahre, also alle 2 jahre etwa 350€ für ein neues smartphone ist ein guter preis. das ganze passiert seit dem iphone 3g alle 2 jahre, somit war das iphone 3g mein erstes und das hat damals 199€ gekostet, mit einem 24 monatsvertrag (5€ teurer als der vetrag sowieso gekostet hat), also insgesamt 319€, wenn man die 5€ 24 monate einrechnet.
mal gucken, ob es dieses jahr wieder so funktioniert, ansonsten behalte ich es einfach noch ein jahr oder 2 jahre. das 7er ist das erste, was nun auch längerfristig genug leistung für alles bietet..
 

EduardLaser

Cadet 4th Year
Dabei seit
Juli 2016
Beiträge
64
#16
Wieviel dran ist an dieser Nachricht sieht man an den Meldungen der letzten Tage, dass das Iphone X sich um Flop entwickelt, weil es den Konsumenten schlichtweg zu teuer ist. Aber ok, hier vergleiche ich Eier mit Äpfeln, denn das X kosten ja zwölfhundert Euro. Ich bin der Meinung dass ein 300-400 Eurogerät prinzipiell alles bietet, was ein X auch schafft. Alles andere sind Benchmarks, die keinem helfen und Prestigefragen.
Prestige Frage? Vielleicht früher mal. Wenn du ein Prestige Handy suchst ist das hier das richtige.

https://youtu.be/wCfClc8ssOU


Mein Kaufgrund für das IPhone X war schlicht einfach, dass es keinen Homebutton hat. Das ist natürlich nur mein Empfinden, aber ich möchte Face ID nicht mehr missen.

Weiteren Gründe für Apple sind die langen Supportzeiten. Ich kann und werde das IPhone X für locker 4-5 Jahre benutzen.

Für 300 € erhalte ich niemals ein Gerät, dass auch nur ansatzweise diese Kriterien erfüllt.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
Okt. 2006
Beiträge
164
#19
Mein "aktuelles" Smartphone (Nexus 5) hatte noch 400€ gekostet. Mein nächstes wird wahrscheinlich aus China kommen und maximal 200€ kosten. Das Gebotene reicht mir da mittlerweile vollkommen aus.
 
Dabei seit
Juni 2011
Beiträge
1.753
#20
Bis 200€, 4 bis 4,5" und weiß das reicht mir. Für die paar standard Apps die man so verwendet:D

chrome, whatsapp, yt, findship

An den Akkus sollte sich mehr tun damit man nicht immer abends, oder am nächsten Tag Mittags oder so laden muss.
 
Top