Sonderkündigung Arcor?

frbie

Cadet 4th Year
Dabei seit
Dez. 2003
Beiträge
108
Hallo,

vor einigen Wochen bin ich voller Begeisterung zu Arcor gewechselt und dort mit dem DSL 3000 Anschluss eingestiegen. Heute möchte ich mich so schnell wie möglich von Arcor trennen und benörige daher Infos über mögliche Wege.

Die Gründe (persönliche Meinung):

1) Der reale Datendurchsatz ist IMHO deutlich schlechter als bei T-DSL 2000. Seite die bei der Telekom "sofort" da waren bauen sich hier teilweise quälend langsam auf. Eine Nutzung des 3000er Anschlusses ist somit bei weitem nicht gegeben.

2) Ich kann www.citibank nicht erreichen. Dies ist aber für mein Onlinebanking sehr wichtig. Ein Ping bei deaktivierter Firewall gibt immer ein "Zielnetz nicht erreichbar".

3) Ich habe mehrere Mails an den Arcorsupport geschickt. Bisher keine einzige Antwort.

4) Die telefonische Hotline ist auch nach Wartezeiten von 20 Minuten nicht erreichbar.

5) Auf bisher vier Faxe wird nicht reagiert.

Das ist kein Anbieter mit dem ich zusammenarbeiten will. Ich möchte lieber wieder die, wenn auch teureren, Telekomsysteme.

Ich habe aber leider einen 12-Monatsvertrag. Wie komme ich da heraus. Kann ich z. B. den gesamten Anschluß abmelden und mir dann bei der Telekom einen komplett neuen beantragen?
 
T

ThePeacemaker19

Gast
Wenn du noch nicht lange bei denen bist hast du ein 14-tägiges Wiederufsrecht. Also wenn du noch in der Zeit bist geht das ganz einfach.
 

Shir-Khan

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2003
Beiträge
1.051
Das leidiger Arcor-Problem. Das üble bei Arcor ist, daß sie immer zu viele Neukunden bekommen, ohne die erforderlichen Kapazitäten zu haben. Hatte genau das gleiche Problem mit denen. Konnte über vier Monate nur mit einer Geschwindigkeit, gegen die 56k-Modem schnell ist, surfen. Allerdings hatte ich keine Mindestlaufzeit mehr und konnte deshalb problemlos kündigen.

Mein Tip: alle Probleme mit Arcor notieren (mit Datum, Uhrzeit, etc), Arcor eine Abmahnung per Einschreiben schicken und die Behebung der Probleme verlangen. Eventuell mit Rechtsanwalt drohen und auf jedenfall mit Kündigung drohen.
Wenn sich dann nach zwei Wochen nichts bessert dann mit Bezugnahme zu den Problemen und dem Einschreiben mit sofortiger Wirkung kündigen und Einzugsermächtigung zurücknehmen.

Falls du 'ne private Rechtschutzversicherung hast, wäre es vielleicht auch sinnvoll, einen Rechtsanwalt zu konsultieren.
 

noway

Commodore
Dabei seit
Juni 2004
Beiträge
4.295
Hi!
Das ist echt übel, hört man ja jetzt schonmal öfter, dass derade in großen Ballungsgebieten solche Probleme entstehen... Vielleicht gehst du mal in einen Arco Shop vor Ort. Vielleicht helfen die dir auch, wenn du deinen Vertrag nicht bei ihnen abgeschlossen hast. Die haben eine besondere Hotline und können dir da bestimmt weiterhelfen. Frag doch einfach mal nach. Vielleicht haben sie ja genialerweise dir die 3mbit verkauft, die im Moment technisch noch gar nicht möglich sind bei dir und in ein paar Monaten/ Wochen kann man das Problem lösen. Das mit der Seite der citibank kann denke ich an allem Möglichen liegen. Ansonsten denke ich eigentlich auch, dass man da rechtlich was machen kann, denn du bezahlst ja für eine Leistung, die nicht erbracht wird. Umgekehrt würde Arcor die Leistung ja auch nicht erbringen, wenn du nicht mehr zahlen würdest :freak:! --> nur Beweisen musst du es.
cu
 
Zuletzt bearbeitet:

frbie

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2003
Beiträge
108
Hallo,

erstmal vielen Dank für die Antworten. Ich will ja keinen Ärger sondern nur einfach gut surfen usw. Ich denke ich werde am Wochende das Einschreiben aufsetzen und dann, wenn sich immer noch nichts tut, frsitlos kündigen. Kann ich eigentlich paralell einen Telekomanschluss legen lassen. In meiner Wohnung kommt nur eine TAE-Buchse an. Oder kann ich zumindest den Internetzugang wieder auf T-Online schalten.

Mir wäre es mittlerweile egal für einen gewissen Zeitraum doppelt zu bezahlen. Ich will einfach nur wieder eine professionelle Leistung.

Edit: ----------------------------------

Hallo,

als Ergänzung. Mittlerweile möchte ich eigentlich gar nicht mehr bei Arcor bleiben. Selbst wenn Arcor die Probleme in den Griff bekommt. Meiner persönlichen Meinung nach ist es nicht akzeptabel wenn die Hotline nicht erreichbar ist und auf E-Mails und Faxe nicht geantwortet wird. Ein Unternehmen welches diese Qualitätsmerkmale nicht erreicht ist IMHO kein Partner. Ich hätte immer die Sorge, dass beim nächsten Problem das Gleiche passiert.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: (Doppelpost zusammengeführt. Bitte Regeln lesen!)

noway

Commodore
Dabei seit
Juni 2004
Beiträge
4.295
Hi!
Irgendwie kann ich es verstehen, dass du nicht mehr bei Arco bleiben willst. Mit Hotlines und Mails ist das eben immer so eine Sache. ;) Ich kann dir wirklich nur raten in einen Arco Shop vor Ort zu gehen. Da wurde mit immer super weitergeholfen. (Und wir hatten schonmal ein ärgerliches Problemchen :D.)
cu
 

Tomy

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2003
Beiträge
2.016
@frbie

Was hattest Du vorher für DSL ? Und bei wem ? Bei der Telekom ?

Hast Du einen Speedtest gemacht, um deine Aussage "DSL3000 von ARCOR ist langsamer als DSL2000 von der Telekom" zu untermauern ? Bei ARCOR muss man folgendes bedenken...anders als die Telekom kennt ARCOR keine festen Grenzen für die Bandbreiten. Will sagen...die Telekom hat Dämpfungswerte, anhand deren sie DSL 1000 - 3000 freischaltet. Wenn DSL 3000 bspw. nur bis 30dB (bitte nicht nörgeln, dass ist jetzt ein Beispielwert) geht, bekommst Du bei 35dB bei der Telekom nur DSL2000. Wenn Du bei ARCOR jetzt DSL3000 bestellst, bekommst Du das auch, mit dem maximal möglichen Speed, der natürlich unter DSL3000, aber theoretisch über DSL2000 liegt, weil Dämpfung zu hoch. Im schlimmsten Fall ist man mit vermeintlich DSL3000 bei ARCOR deswegen nicht besser als mit DSL2000 bei der Telekom.

Ansonsten ist das was Du beobachtest, leider der Normalzustand bei ARCOR geworden, seit dem die "Preisoffensive" läuft. Ich nutze seit über 4 Jahren ARCOR Mail und hatte in der Zeit ganze ein oder zwei Ausfälle. Seit der "Preisoffensive" Ende 2004 habe ich mehrmals die Woche einen Ausfall des Mailservices, sowohl POP3 als auch der Webaccount. Klares Zeichen, dass ARCOR überfordert ist bzw. nicht gewillt, die Technik der gewachsenen Kundenzahl anzugleichen.
 

frbie

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2003
Beiträge
108
Hallo,

ich hatte vorher TDSL 2000. Die Aussage zur Geschwindigkeit kann ich nicht objektiv untermauern. Ich gebe hier nur mein gefühl wieder. Bei der Telekom hatte ich eigentlich bei Standardseiten wie spiegel oder focus und den 95% anderen Seiten immer das Gefühl die Seite ist praktisch sofort da. Bei Arcor ist der Bildaufbau schon manchmal nervend langsam. Bei Beiden haben ich keinen Proxy eingetragen.

Schön ist es bei Downloads über Downloadmanager. Bei TDSL hatte ich fast immer 240 kb/s. Bei Arcor geht das ganz selten bis 360 hoch liegt aber häufig nur bei 80. Wie gesgt die habe ich aber nicht systematisch getestet.

Ich habe immer noch nicht die geringste Reaktion. Selbst auf die Faxe kommt nichts. Kann ich eigentlich von der Telekom den Anschluss ohne die Einwilligung von Arcor zurückschalten lassen?
 

Tomy

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2003
Beiträge
2.016
Kann sein, dass Du schlicht von der Überlast bei ARCOR betroffen bist. Die haben ja Kunden an Land gezogen ohne Ende, aber ihre Infrastruktur ist noch wie zu Zeiten davor. Ich seh es ja wie erwähnt an ARCOR Mail, dass die seit der Preisoffensive extrem störanfälig geworden sind.

Der Wechsel wird wieder auf normalem Weg erfolgen müssen. Du hast ja mit ARCOR Vertrag und ohne Sonderkündigung musst Du den erfüllen. Lässt Du dich, sofern das überhaupt geht, ohne deren Einwilligung auf die Telekom schalten, wirst Du wahrscheinlich trotzdem für deinen ARCOR Vertrag bis zum Ende seiner Laufzeit zahlen müssen.

Der einzige Lichtblick....beim Wechsel zurück zur Telekom geht es den Berichten nach ruckizucki mit dem schalten des Anschlußes. Ist ja sonst beim Wechsel Telekom -> Konkurrenz anders.
 

IncredibleHorst

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juni 2004
Beiträge
415
ich bin auch bei Arcor und habe hier auch schon öfter meinem Unmut über diesen Verein Luft gemacht.
Nach meinen Erfahrungen bist du für Arcor solange interessant bis du Kunde bist sprich vertraglich gebunden.
Meine Probleme wurden dann gelöst, als ich mit Kündigung wegen Nichterfüllung des Vertrages gekündigt habe. Vorherige Beschwerden sind von Arcor ausgesessen worden.
Viele Erfolg!
 

frbie

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2003
Beiträge
108
Hallo,

jetzt mal unabhängig von der Vertragsfrage - kann ich denn einfach zu Telekom gehen und den Anschluß zurückschalten lassen?

Wenn diese Möglichkeit besteht würde ich dies auch ohne Einwilligung von Arcor durchführen und die Sache einfach mal durchziehen.
 

andichan

Newbie
Dabei seit
Apr. 2005
Beiträge
1
Hallo,
wegen der Citibank-Seite : Ich hatte das gleiche Problem,weil meine Netzwerkkarte fest auf die IP-Adresse 192.168.... gesetzt war, die Citibank Adresse liegt ebenfalls in dem Bereich. Nachdem ich die feste Adresse rausgeworefn hab, hat sich das Problem erledigt
 

acejg

Cadet 1st Year
Dabei seit
Sep. 2004
Beiträge
9
Das ist ein sch... Verein!!

Bin seit dem 1. März diesen Jahres Kunde bei Arcor.

Habe mir die DSL real flat 2Mbit geholt, zahle dafür im Monst knapp 45€ (ohne Telefonkosten). Bis Ende Mai ging auch alles gut. Doch seitdem habe ich super niedriegen Datendurchsatz. Also Downloads schwanken so zwischen 6kb und 50kb. Wenn ich dann mal nachts so gegen 3Uhr unterwegs bin kann es auch schon einmal in günstigen Fällen vorkommen dass ich sogar sage und schreibe über 100kb komme. Habe schon zig Male die Hotline angerufen, die mich dann immer mit neuen Terminen zur Reparatur abspeisen. Habe jetzt einen netten Brief an Arcor geschickt in dem ich deren Unfähigkeit aufgeschildert habe und dass es sich bei dem Zustand um eine nicht vorhandene Vertragserfüllung seitens Arcor handelt. Ich habe Ihnen eine Frist von 2 Wochen gesetzt, um das Problem zu beheben. Wenn bis dahin nichts geschehen ist werde ich den Vertrag kündigen. Weiß nicht ob es klappt aber ich denke ich habe gute Chancen.

Meine Tips:

- Speedchecks bei Arcor machen (http://www.speedcheck.arcor.de), Ergebnisse mit Datum, Uhrzeit und Testnummer in ner Excel Datei speichern
- Arcor IP Service anrufen (08006000100) und Störung melden oder nachfragen ob für euren Bereich schon Störungen vorliegen.
-Störungsnummer geben lassen um gegen eure Rechnung Widerspruch einzulegen.
- Am besten die Ergebnisse aus der Excel Datei mitschicken.
- Mit Vertragskündigung drohen, aufgrund von Nichterfüllung des Vertrages von seiten arcors
- Eine Frist setzen, damit arcor noch zeit hat die Störung zu beseitigen (schaffen die eh nicht)
- Weiterhin Speedtests machen und in Excel speichern
- nach Ablauf der Frist erneuter Brief und Vertrag kündigen (am bestern per Einschreiben, so dass man die Sicherheit hat, dass es auch angekommen ist) Sonst sagen die: "ne ist hier nie angekommen"

Also bisher bin ich noch im Schritt mit dem Drohbrief und der Fristsetzung. Bin mal gespannt wie arcor reagiert. Auf der letzten Rechnung haben sie mir 4,31 gutgeschrieben für den DSL2000 Tarif. Das sind 10% der Gesamtkosten. Und was bekomme ich dafür von Arcor??? 10% der Gesamtleistung.

Könnte hier noch seitenweise weiterschreiben, habe aber keine Zeit mehr. Werde mich aber bestimmt noch einmal dazu äußern und Erfahrungen schildern.

Bis dahin: FINGER WEG VON ARCOR!!

acejg
 

-=Ryo=-

Commodore
Dabei seit
März 2005
Beiträge
4.202
Joah bei Onlinekosten.de meckern auch schon einige.. wir haben hier auch probleme so upload 16Kbyte/s wos bei der umstellung anfang des Monats noch um die 40Kbyte/s Upload waren...

Dann 2 Tage etwa extreme störungen wobei der eine war quasi ein mehrstündiger Totalausfall der DNS Server...
 

-oSi-

Fleet Admiral
Dabei seit
Juni 2003
Beiträge
12.971
Ich bin selber Arcor-Kunde und habe NULL Probleme mit denen.
Hatte bis Anfang Juni noch 1,5MBit Flat und bin dann umgestiegen auf 3MBit
(zahle jetzt weniger, für mehr Leistung...).
Am Telefon wurde mir gesagt, das die Umschaltung in ca. 4 Wochen stattfindet.
Habe gewartet und siehe da, pünktlich wurde umgestellt.

DSL-Ausfälle hatte ich in meiner Vertragslaufzeit (ca. 2,5 Jahre) mit Arcor bisher 2
und die waren schnell behoben.
Einbußen in der Verbindungsgeschwindigkeit konnte ich noch nie feststellen.

Bin mit Arcor zufrieden !

In den AGBs steht, wie gekündigt werden kann (von beiden Vertragspartnern) !
Die AGBs habt ihr euch doch vor Vertragsabschluss durchgelesen ?
Wenn nicht --> selber Schuld !

Die Drohbriefe könnt ihr euch sparen, denn so reagieren die noch langsamer auf eure "Bitte" ;).
Immer nett und freundlich bleiben, so wie es sich für einen gebildeten Menschen gehört.


Jetzt mal was Allgemeines:
1. Probleme hat jeder ISP. Eine gewisse Reparatur-/Behebungszeit gehört nun mal dazu...
Das wird sich nie ändern.
Das sich Arcor mehr Kunden "angelt", aber die Kapazitäten nicht hat, ist zwar schlecht, aber eure Drohbriefe werden das nicht ändern.
2. Ihr wisst, das die Downloadgeschwindigkeit vom Server abhängig ist ?
3. Im Vertrag drin steht, das ihr eine DSL-Verbindung von bis zu xxx MBit habt ?
Da steht nicht, das ihr garantiert xxx MBit habt. Das sind sehr wichtige Worte...


@#13:
So einen Müll habe ich noch nie gehört. Die Netzwerkkarte, die ich zum surfen nutze hat ebenfalls eine feste IP von mir bekommen (IP = 192.168.0.x).
Und die Citibank kann im Internet keine IP von 192.168.x.x haben, da diese IP-Adressen für den Privatenbereich vorgesehen sind. Sie mag zwar mit 192. beginnen, hat aber nicht das Geringste mit der IP-Adresse deiner Netzwerkkarte zu tun.
Ich kann Citibank problemlos ansurfen, hab das testweise mal gemacht.


@Rest:
Falls eure Kündigungsversuche schief laufen sollten, könnt ihr durch nicht-bezahlen eurer Rechnungen von Arcor gekündigt werden.
Steht so in den AGBs drin, siehe "agb_internet.pdf" Punkt 10.2.

-oSi-
 

uilop

Cadet 4th Year
Dabei seit
März 2004
Beiträge
120
Ich selber hatte nur mal ganz kurz Probleme mit Arcor, aber sonst bin ich sehr, sehr zufrieden!

Zu deinem Problem: Wenn du dich durch die AGB durchwälzt, dann findest du:
einmalige Zahlung von 99.95€ bei vorzeitigem Vertragsabbruch!!!

Also entweder das oder dich weiter beschweren/Frist setzen!
 

abb_svenska

Newbie
Dabei seit
Juli 2005
Beiträge
1
Hi, vieleicht könnt ihr mir ja helfen!
Ich bin ebenfalls bei Arcor und extrem unzufrieden. (DSL2 flat)
Ich habe volgendes Problem: Wenn ich CSS spiele und einen Server anwähle ist die Latenz meistens bei 36 - 50 sobald ich diese anwähle springt er für mehrere Minuten auf 1024-2000, sprich ich kann mich auf dem Server nicht einloggen. Ich habe danach gewagt die Servic- Hotline anzurufen und auch nach schnellen 1, 5 Stunden Glück einen Servicetechniker zu bekommen. Das Problem ist das die Download und Abloadwerte lt. Arcor problemlos sind (habe keine Ahnung wie hoch diese Werte sein müßen, sollen), ich glaube aber nicht das ich einen Servictechniker am Telefon hatte, eher einen Telefonisten. Jedenfalls bin ich danach bei speedmeter.de auf die Testseite gegangen. Der Test zeigte PING-Test nicht möglich. Was kann ich tun. Ich werde zähneknirschend den Jahresvertrag bis 11.05 einhalten und danach zu t-com gehen. Kann ich durch ändern auf "rasppoe" das Problem minimieren???

Im Vorraus Danke

abb_svenska
 

Maeusle74

Newbie
Dabei seit
Mai 2006
Beiträge
2
AW: Re: Sonderkündigung Arcor?

Hallo. Ich hatte in deinem Bericht gelesen das Du mir Arcor auch deine Probleme jattest.Uns geht es genauso.Sind seid Februar bei Arcor und hatten in den letzten Wochen Probleme ins Netz zu kommen.Wir hatten Arcor angerufen und Ihnen mitgeteilt das wir den Vertrag kündigen weil sie Ihren Vertrag nicht erfüllt hatten,sie kassierten nur das Geld und wir kam nicht ins Netz.Da wir viel über den PC machen sind wir aufs Internet angewiesen.Nach öfterem anrufen wurde uns gesagt das wir ein anderes Modem zugesendet bekommen,daß es vielleicht daran lag aber daran hat es auch nicht gelegen.Funktionierte genauso wenig wie das andere.Die Telekom war das öfteren da um die Leitung zu überprüfen es wurde nichts gefunden.Heute hatte ich nochmal bei Arcor angerufen um zu fragen wann die Bestätigung unserer Kündigung kommt.Da sagten Sie das wir an einen Vetrag bis 2007 gebunden sind.Das hatte vorher noch kein einziger gesagt.Und wir hatten sehr oft bei Arcor angerufen und waren immer sehr lange in der Warteschleife.Hatte auch heute gesagt das wir unserem Anwalt bescheid geben werden,weil sie den Vetrag nicht erfüllen konnte.Kann man da noch was anderes machen das wir aus diesem Vetrag heraus kommen,weil wir einen anderen Anbieter haben woollen.Gruß.
 

Shir-Khan

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2003
Beiträge
1.051
Wenn der Vertrag von Arcor nicht erfüllt wird (was ja der Fall ist, da ihr nicht ins Netzt kommt), sollte die Kündigung kein Problem sein. Du solltest dir natürlich auch sicher sein, daß der Fehler wirklich bei Arcor liegt (was auch wahrscheinlich ist, wenn es mit dem neuen Modem auch nicht klappt). Das Arcor auf die Mindestvertragslaufzeit hinweist ist imho die typische Arcor-Geschäftspolitik. Ich würde an deiner Stelle einen Anwalt konsultieren.

EDIT: Kommst du gar nicht mehr ins Netzt oder nur manchmal nicht? Es ist vielleicht hilfreich über die Störungen Protokoll zu führen, damit du auch immer belgen kannst, wann die Störungen auftraten...
 
Zuletzt bearbeitet:
Top