Sound"karte" funktionierte nicht ASrock Z97 Professional

Cuddles

Lt. Junior Grade
Dabei seit
März 2015
Beiträge
454
Guten Abend liebe Forengemeinde,

Als ich heute meinen Rechner anmachte , fiel mir sofort auf das in der Taskleiste das LS symbol mit nem X versehen war...
Dann guckte ich in die Wiedergabegeräte und ich sah nur die NVIDIA Geräte, mehr nicht.

Nach einer Systemwiederherstellung ( machte sie weil ich dachte vielleicht machte der neue NVIDIA Treiber Probleme, auch wenn eig. kein zusammenhang besteht ), es half aber nichts...

Dann hab ich alle NVIDIA Treiber deinstalliert, die creative treiber und auch mal im BIOS deaktiviert und wieder aktiviert, aber nichts wurde erkannt, auch nicht im Gerätemanager.

Jetzt bin ich vorhin grad heim gekommen , machte den Rechner an, siehe da, alles wieder beim alten.


Kam sowas schon mal vor, solche ausfälle ? War das erste mal jetzt.
Aber da alles erst 2 Monate alt ist, werde ich versuchen ein neues zu bekommen, wie seht ihr das ?


Erkältete Grüße,

Chris
 

R4sh

Commander
Dabei seit
Okt. 2014
Beiträge
2.762
woa, bekommst nur keinen sound aus der soundkarte oder überhaupt garkeinen ? hast du auch alle geräte wie headset richtig angesteckt ??
 
M

miac

Gast
Ich denke, das kann mal passieren. Insbesondere, wenn man noch zwischen den Audio-Geräten umgeschaltet wird.

Ist bei meinem Thinkpad auch ab und zu so. Da kommt allerdings die Meldung, das der Audio-Dienst deaktiviert ist und ob der wieder gestartet werden soll. Geht dann problemlos.
 

Janz

Fleet Admiral
Dabei seit
Juni 2004
Beiträge
13.253
was denn überhaupt für ne "Soundkarte"? Hast du ne Steckkarte drin oder meinst du den Onboardsound?
 

Janz

Fleet Admiral
Dabei seit
Juni 2004
Beiträge
13.253
achso dann abwarten, geht ja alles wieder. Würd ich mir keine Sorgen machen, kann an sonst was liegen. Vielleicht war das Ding einfach verwirrt auf Grund ausbleibender Sonnenstürme heute Vormittag wegen der partiellen Finsternis :D

ne im ernst. Wenn das nochmal passieren sollte und du deine Windowsinstallation sicher ausschließen kannst als Fehlerquelle (vllt. nächstes mal falls das überhaupt nochmal auftritt und wenns nach nem Neustart wieder nicht schnell nen USB Stick mit Linux booten und gucken obs da erkannt wird) dann kannste das Board einschicken. So würd ich mir jetzt den Stress nicht machen, geht ja alles (wieder)
 

Janz

Fleet Admiral
Dabei seit
Juni 2004
Beiträge
13.253
weiß der Geier was, ist moderne Technik - da steckste nich drin. Meine Creativekarte schmiert ab und zu auch einfach ab und braucht 2-3 Neustarts um wieder zu funktionieren (passiert alle paar Monate mal), ist mir Schnuppe was da is solang es wieder ohne Probleme geht
 

Cuddles

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2015
Beiträge
454
Zu erst schreibst was daher, und dann weiß der Geier was und kannsts nicht mal erklären ?
Das ist natürlich schlimm wenn sie ab und zu abschmiert.
Für mich ist sowas halt nicht akzeptabel, sollte ja doch nicht passieren !
Also meine Creative Soundkarten die ich hatte, sind nie abgeschmiert, daher ists mir nicht "Schnuppe", aber jedem das seine...
 

Janz

Fleet Admiral
Dabei seit
Juni 2004
Beiträge
13.253
Wenn du das Problem reproduzieren kannst bin ich deiner Meinung, das kannst du aber nicht. Und solange es danach wieder lüppt ist doch hupe, also was willst du machen? Ein vermutlich voll funktionsfähiges Board zur RMA schicken und wochenlang ohne da sitzen bzw dir ein Ersatzboard kaufen müssen? Und das andere kriegst du im Zweifelsfall "unrepariert" zurück?
 
Top