Speichermedium für Backup- und Archiv-Daten

Sinol

Cadet 4th Year
Dabei seit
Apr. 2018
Beiträge
69
Ich suche ein Speichermedium für Backup- und Archiv-Daten.
Dieses wird täglich gestartet, jedoch nur für 10min und es werden ca. 50MB gelesen/geschrieben.
Wegen der vielen Starts und auch wegen der Geräuschkulisse dachte ich an eine SSD.
Gibt es da einen preislichen Geheimtipp? Die kann ruhig sehr langsam sein, das ist nicht wichtig.
Und wie sieht das aus mit der Beständigkeit? Die Daten sollen ausschließlich auf dem einen Medium gespeichert sein.
Oder würden sich alleine wegen der Beständigkeit zwei gespiegelte HDDs mehr lohnen?
3TB.
 
Zuletzt bearbeitet:

IBISXI

Captain
Dabei seit
Jan. 2014
Beiträge
4.086
Das hängt davon ab wie lange die Daten haltbar sein sollten.

Cloud ist in diesem Größenberich auch preisgünstig, teilweise gratis.
 

Haggis

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juni 2017
Beiträge
382
Wenn die Daten wirklich sicher sein sollen, muss man den Fall berücksichtigen, dass in dem Moment wo man die Sicherung macht der Blitz einschlägt oder ein Verschlüsselungstrojaner zuschlägt.

Wenn man also alles auf eine Festplatte speichert, sollte in diesem Moment eine zweite Festplatte mit dem Backup von gestern nicht am Computer angeschlossen sein.
 

Sinol

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2018
Beiträge
69
3TB Cloud-Speicher günstig oder sogar kostenlos? Wo denn das? Naja however, das Zeug bleibt schön bei mir.

Das mit dem Blitz lasse ich drauf ankommen, Ransomware ist möglich aber unwahrscheinlich, da der Rechner um den es geht nicht vernetzt ist und die Daten über Stick bekommt. Auch das lasse ich drauf ankommen.
Bei der Beständigkeit geht es mir vor allem darum, dass das Medium nicht Crasht, wie es wohl passieren soll.
BTW hab ich eine 3TB-HDD, auf der das Archiv/Backup bisher die ganze Zeit war. Die ist aber nun 10 Jahre alt, sodass ich die mal austauschen will... Und wenn ich schon dabei bin, dann auch etwas Beständiges.
 

IBISXI

Captain
Dabei seit
Jan. 2014
Beiträge
4.086
Du hast keine großen Datenmengen.

Mach es so.

Raid 1 Zuhause.

Eine externe Festplatte bei Freunden/Family deponieren und jährlich mal sichern.

Das ist dann auch eine gute Gelegenheit um Fotos usw. auszutauschen.
 

GroMag

Cadet 4th Year
Dabei seit
Apr. 2020
Beiträge
117
Mal mit konkreten Backup-Strategien beschäftigen? Also nicht nur TE, sondern auch der ein oder andere Kommentator....
Das Medium an sich ist nur ein kleiner Teil eines "Backups".
 

Sinol

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2018
Beiträge
69
Du weißt doch gar nicht, um welche Daten es geht :D
Der Rechner steht nicht hier bei mir Zuhause und das/die Speichermedium/medien sollen intern verbaut werden.
Mit externen Platten eier ich nicht rum.
Und wie gesagt, das Medium wird täglich gestartet und dabei werden ca. 50MB gelesen/geschrieben.
 

GroMag

Cadet 4th Year
Dabei seit
Apr. 2020
Beiträge
117
Und genau hier liegt der Fehler, weshalb ich Backupstrategien angesprochen habe. Wenn der Blitz einschlägt, Daten alle weg. Wenn die Bude (oder auch nur der Rechner) abfackelt... Daten alle weg.

Man macht nicht nur ein Backup!

https://en.wikipedia.org/wiki/Backup_rotation_scheme


Du weißt doch gar nicht, um welche Daten es geht
Entweder man muss backupen, dann richtig. Oder man braucht eigentlich keinerlei Backup...
 

Sinol

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2018
Beiträge
69
Vielen Dank für diesen Ratschlag.
Jedoch geht es hier nicht um Urlaubsbilder.
Lasse doch bitte mich beurteilen, ob für das Archiv weitere Kopien erforderlich sind. Ich bin nicht doof. :-)
Ist nett gemeint aber ist so.
Ich benötige Tipps zur Hardware.
 

IBISXI

Captain
Dabei seit
Jan. 2014
Beiträge
4.086
Das macht für fest eingebaute Laufwerke Sinn, für externe Platten, die nur ein paar Stunden im Jahr laufen weniger.

Das "NAS" Label ist auch mehr Schein als Sein, wie z.B. WD immer wieder demonstriert.
 

Rickmer

Fleet Admiral
Dabei seit
Sep. 2009
Beiträge
12.765

Sinol

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2018
Beiträge
69
Danke für die vielen hilfreichen Antworten.
 

Holt

Fleet Admiral
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
57.730
Ich suche ein Speichermedium für Backup- und Archiv-Daten.
Für Langzeitarchiv gibt es sowas Optical Disc Archive Gen 3: Sony archiviert 5,5 Terabyte für 100 Jahre auf Cartridge und vielleicht irgendwann ein Produkt auf Basis dieser Entwicklung: Project Silica (Datenträger aus Quarzglas). Weder HDDs noch SSDs taugen dafür jahrelang irgendwo gelagert rumzuliegen, so einfach ist die Langzeitspeicherung digitaler Daten leider nicht!
 
Top