SSD austauschen?

LadykillerTHG

Lt. Commander
Registriert
Dez. 2010
Beiträge
1.784
Habe hier den pc des Nachbarn, zur reinigung, er nutzt amd store MI seid ca 3-4 Jahren, mit dieser ssd als Cache, es geht alles normal und die Werte sind mit einem anderem Programm gegengecheckt, also sind keine Auslesefehler, zustand ist ok es läuft alles normal, aber die Werte gaben mir da doch sehr zu denken, sollten eigentlich nicht möglich sein oder denke ich da falsch?
IMG_1225.JPEG
 
Jo, Schreibleistung klingt sehr unrealistisch
 
naja ist ne caching ssd also wird alles darüber laufen dahinter hängt eine 3tb datenplatte wo er seine spiele drauf hat, ich dachte auch erst kann nicht sein aber bei mir im nas mit nvme ssd gehen die werte auch sehr schenll nach oben, bei der zeit würde ich nicht direkt sagen, kann nicht sein. Wobei dei Betriebstunden bei store mi sich wohl nicht erhöhen weil die können echt nicht sein. Weil lese und Schreibleistung sind ja halbwegs passend, nur halt unmöglich hoch eigentlich.
 
Da ist irgendwo ein Fehler drin, nie und nimmer hat die SSD 193 Petabyte geschrieben in 1760 Betriebsstunden

Selbst wenn man das SATA Interface auslastet bekommt man da in der Zeit vielleicht 3,5 Petabyte durch geschweige denn auf die SSD
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: micha`, madmax2010 und M4ttX
Sollte so weit o.k sein, Fehlanzeigen kommen vor. Das nächste Mal bitte einen Screenshot und das vorher das Fenster ganz aufziehen.
 
Exakt, das wären nämlich 30 Gigabyte/s - durschnittlich ;)
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Rickmer
die betriebsstunde erhöhen sich garnicht weil es ja teil des store mi konstrukt ist, ich vermute die betriebsstunden kommen nur davon wie sie vorher mal alleine lief, aber sonst bin ich mir da nicht unbedingt so sicher, Ich habe jetzt 4 Programme durch und alle melden die gleichen smart daten sogar die ms dos software tut das, was stimmt hier nicht?

Hier noch mal in aufgezogen wie gefordert.
habe auch die werte der datenplatte mal drauf die hat gar keine schreib und lesen daten dann.
 

Anhänge

  • IMG_1226.JPEG
    IMG_1226.JPEG
    3,6 MB · Aufrufe: 169
  • IMG_1227.JPEG
    IMG_1227.JPEG
    2,7 MB · Aufrufe: 170
auch crystal diskinfo liefert keine verlässlichen angaben da auch dieses programm nur smartwerte schätzt(nach bestimmten parametern), und nicht exakt ausliest bzw berechnet....
 
Also die Schreib und Lesevorgänge mal außen vor, kommt mir noch mehr merkwürdig vor:
1757 Betriebsstunden bei 4124 Einschaltvorgängen das wären nur ~0,5h pro Einschaltvorgang.
Irgendwas haut hier allgemein mit den Werten nicht hin.
 
genau das
Sahit schrieb:
Also die Schreib und Lesevorgänge mal außen vor, kommt mir noch mehr merkwürdig vor:
1757 Betriebsstunden bei 4124 Einschaltvorgängen das wären nur ~0,5h pro Einschaltvorgang.
Irgendwas haut hier allgemein mit den Werten nicht hin.
Genau das er zählt die Betriebsstunden garnicht, aber lese und schreibleistung und Einschaltvorgänge denke das liegt an der store mi software.

Wohlbemerkt ich habe den pc damals selbst für ihn gebaut, das ist ca 3-4 jahre her. Also kommen die 15k der hdd wohl hin, beides war neu und ich habe den 1 mal im Jahr zum reinigen hier gehabt, ist eins der ersten x570 boards, noch mit sata nvme ssd im zweiten slot als cache und nvme ssd in slot 1, die Werte sind aber alle normal dann.

Ich vermute die Einschaltung kommt daher das sie Software die ssd schlafen legt bei Nichtbenutzung.

Wenn die ssd aber immer umschiebt, für das caching, könnte ich mir die Werte aber schon fast vorstellen 3 pb hat meine 1 Jahr ssd auf schon drauf beim nas.

Der pc wird von ihm 16 Stunden oder mehr am Tag auch genutzt fragt nicht... der ist immer an, für alle im Haushalt.

Der hatte auch früher schon hdd, mit 80k betriebstunden gehabt die noch gut waren.
 
Zuletzt bearbeitet:
Ich lese meine immer mit Hard Disk Sentinel aus, ka ob das Zuverlässiger ist als Cristal Disk Info
Wie schon geschrieben sind 193069 Terabyte Write in 1757 Stunden ziemlich unrealistisch.

30 Gigabyte Pro Sekunde klingen schon extrem unrealistisch und nach auslesefehler ;-)
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: LadykillerTHG
Die Schreibleistung kann einfach nicht stimmen. Angenommen die angezeigten Betriebsstunden stimmen nicht und wir nehmen die 16 h pro Tag und 4 Jahren, dann erhalten wir 4*365*16*60*60 = 84,1E6 Betriebssekunden. Somit landet man über die gesamte Zeit bei einer durchschnittlichen Schreibrate von über 2,4 GB/s.
 
Wie dem auch sei, für die SSD werden 25 (19 in hex) mittlere Blocklöschungen (ID AD) angezeigt. Die hat noch sehr viel Lebenszeit verbleibend.

Das dürfte eine TLC SSD sein, der NAND ist also fast sicher für mindestens 1500 Blocklöschungen spezifiziert.

(Wobei 25 Blocklöschungen für eine 250GB SSD mit 3-4 Jahren Betriebszeit verdächtig niedrig ist... das könnte auch ein pre-storeMI Wert sein.)
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: LadykillerTHG
LadykillerTHG schrieb:
die betriebsstunde erhöhen sich garnicht weil es ja teil des store mi konstrukt ist, ich vermute die betriebsstunden kommen nur davon wie sie vorher mal alleine lief, aber sonst bin ich mir da nicht unbedingt so sicher, Ich habe jetzt 4 Programme durch und alle melden die gleichen smart daten sogar die ms dos software tut das, was stimmt hier nicht?
Du gehst davon aus, dass die Betriebsstunden falsch ausgelesen werden - und hinterfragst das nicht. Die Schreibleistung wird zeitgleich aber als korrekt hingenommen.

Merkste selbst, oder? ;)
 
Spezielle, evtl. proprietäre Speicherkonfiguration der Datenträger, mit RAID oder ähnlichem?
Oder eben dieses Store MI, mit dem CDI nicht umgehen kann. -> inkompatibel, also hier unbrauchbar
Hardware scheint ja leider unbekannt/ungenannt zu sein. :(
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: LadykillerTHG
genau das denke ich auch das die store mi software die werte nicht korrekt an das smart weitergibt es ist alles sehr komisch, problem nur warum ich frage wnen ich das ganze auflösung muss ich 3tb daten klonen auf extern dnan alls trennen und mit neuer ssd wieder neu erstellen weil er das gerne behalkten möchte so hat er meistens 350-400mb leistung wenn er was installiert auf der 3tb hdd.
Ergänzung ()

micha` schrieb:
Du gehst davon aus, dass die Betriebsstunden falsch ausgelesen werden - und hinterfragst das nicht. Die Schreibleistung wird zeitgleich aber als korrekt hingenommen.

Merkste selbst, oder? ;)
wie gesagt ich bin mir da nicht sicher es ist alles komisch, nur bevor man sich 3 stunden oder mehr arbeite macht frag ich leiber nach, mit clonen gespann löschen und neu schreiben mit neuer ssd.
ich sage nur meine ca 1jahr alte ssd im nas als caching hat die 1pb schon lange rum, deswegen wollte ich es nicht ausschliessen direkt.
 
platte drin lassen und (sowieso) regelmässig backups machen
 
Manche SSDs zählen anscheinend die Zeit, die sie im Schlafmodus verbringen, nicht mit zur Betriebszeit dazu.
Und daß manchmal CDI die Schreib-/Lesewerte falsch interpretiert ist mir auch schon aufgefallen.
 
Thorque schrieb:
platte drin lassen und (sowieso) regelmässig backups machen
das wird sowieso gemacht er hat ein nas noch extern was einmal am tag backup macht und noch ein bandlaufwerk was einmal im monat noch genutzt wird, also dafür ist gesorgt, er hat ja auch ein online backup noch am laufen auf mein NAS deswegen hat auch meine nas ssd so werte :-) dazu noch kleiner vm chat server drauf :-)
Ergänzung ()

ok nach allen aussagen werde ich die ssd wohl drin lassen und die werte ignorieren, kommt irgendwie alles nicht hin. Store mi ist da wohl etwas anders,,,,es geht jedensfalls alles normal und auch samsung magican gibt die werte aus, aber sagt alles gut. Ist nur alles sehr komisch....
p.s. es ist eine samsung oem Sata ssd mit m2 anschluss, mit 3d tlc speicher laut software.
 
Zuletzt bearbeitet:
Zurück
Oben