SSD für Lenovo T520

frosch006

Lieutenant
Registriert
Mai 2010
Beiträge
616
Hallo,
ich möchte in meinen Laptop eine SSD festplatte einbauen. Aktuell ist eine HDD mit zirka 460 GB verbaut.
Jetz hab ich auf der Kingston Seite einige 480 GB SSD Platten gefunden, aber was ist der Unterschied und welche braue ich?
-480GB HyperX SAVAGE SSD SATA 3 2.5 Bundle Kit
-480GB SSDNow KC300 SSD SATA 3 2.5 (7mm height) w/Adapter (auf dem Bild ist nur eine SSd zu sehen)
-480GB SSDNow KC300 SSD SATA 3 2.5 (7mm height) Upgrade Bundle Kit
-480GB SSDNow V300 SATA 3 2.5 (7mm height) Upgrade Bundle Kit w/Adapter

Bei den aufgeführten Artikeln ist nur bei der Position2 eine SSD einzeln abgebildet. Was ist ein Bundle Kit, ein w/Adapter oder ein upgrade Bundle Kit?
Weiß jemand ob die alte Festplatte im Lenovo T 520, Modell 4242-NP9, verbleiben kann und zusätzlich eine SSD nur mit Betriebssystem montiert werden kann?
Beziehungsweise kann die SSD auch kleiner ausfallen?

ma
 
Zuletzt bearbeitet: (ergänzung)
Wie kommst du auf die Schrott-SSDs, da sind ja 3 Stück davon mit Sandforce-Controller?!

Bei einem Desktop-Kit kann z.B. ein 3,5" Einbaurahmen dabei sein,
bei einem Notebook-Kit ein Spacer/Adapter von 7 auf 9,5mm oder ein USB-SATA-Adapter,
damit man die SSD extern anschließen kann zum Clonen der alten Platte auf die SSD.
 
Zuletzt bearbeitet:
Die Kingston SSDs sind schlecht. Wieso schaust du nur bei denen nach?
Ein Adapter ist ein Plastikrahmen damit die 7mm hohe SSD auch in Plätze eingebaut werden kann in denen nur eine 9.5mm hohe Festplatte passt, wie z.B. dein Thinkpad.
Bundle Kit ist hat oft zusätzliche Hard oder Software dabei wie z.B.ein Cloning Tool, ein SATA Kabel, etc.

Dein T520 hat Platz für eine 2.5" HDD oder SSD, einen Ultrabay Schacht in dem auch eine Festplatte/SSD montiert werden kann und eine mSATA SSD anstatt der WWAN UMTS Karte.
 
Hallo,
danke für den hinweis, war heute mal beim MM und der Verkäufer hat mir die eben gezeigt. Hab davon keine Ahnung und was da gut oder Schrott ist, schon garnicht.

HominiLupus,
Ultrabay Schacht, ist das links vom Cd Laufwerk und über dem Kartenlesereinschub? Da wenn ich drauf drücke geht mit Federkraft so ein kleiner Plastikschlitten rauß.
Auf der Linken Seite ist auch eine Öffnung, zirka 2-3mm hoch und zirka 5 Zentimeter breit. Dort wird wahrscheinlich keine Festplatte reinpassen.
Welche SSD könnt ihr mir empfehlen?

ma
 
Ich würde auf mSATA setzen, wenn du kein UMTS-Modem eingebaut hast oder es nicht brauchst. mSATA-Kärtchen sind nicht langsamer als SATA-SSDs, dafür aber leichter und die normale HDD sowie das DVD-Laufwerk können im Gerät verbleiben. Dann brauchst du auch keine so große SSD weil Datensammlungen (Musik, Filme, viele Programme die von SSDs eh nicht profitieren) auf der HDD bleiben können.
 
Ultrabay ist der DVD Schacht.
Was du beschreibst ist ein Expresscard Schacht.

SSD von Crucial oder Samsung, egal ob 2.5" SATA oder mSATA. Dafür gibts hier auch einen Sammelthread.
 
Lass die Finger von den Kingston SSDs und lerne vor allem Beratung und Kauf zu trennen, denn Verkäufer sind selten gute Berater, da sie ja ein eigenes Interesse an dem Geschäft haben und im Zweifel das Produkt anpreisen, an dessen Verkauf sie das größte Eigeninteresse haben.

Schau Dir mal den [Sammelthread] Kaufberatung und Fragen zu SSD im Flashspeicher & SSDs Unterforum an, da hätte die Frage hingehört.
 
Holt schrieb:

Als ehemaliger Verkäufer: Meistens denken die Ex-Kollegen nicht so weit sondern preisen einfach das an, was sie schon immer angepriesen haben. Aus Unwissen wird da auch mal geglaubt, was der Außendienstler so verbreitet. Natürlich ist dabei auch oft ein wenig "Restposten, weg!" dabei, das stimmt. Aber meistens wissen es die Verkäufer schlicht nicht besser. Ich würde aber nicht alle über einen Kamm scheren, es gibt auch gute ;) .
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Bei Mediamarkt muss man übrigens sehr differenzieren, da jeder Markt eigene Preise haben kann und daher ist immer erst ein Vergleich der Preise in Preisportalen wie dem Preisvergleich hier bei CB erforderlich um zu sehen ob man wirklich ein Schnäppchen (gerade bei den Sonderangeboten), die es dort ab und zu auch gibt, vor sich hat. Das Verhältnis der Preise der einzelnen SSDs zueinander ist auch teils sehr unterschiedlich, so können dort Billig-SSDs teuer im Regel stehen und die eigentlich deutlich bessere und teure SSD daneben kostet sogar weniger.
 
Hallo,
danke für die vielen Antworten.
Ich hab hier und da einiges jetzt gelesen. Wenn ich eine mSATA Festplatte, z.B. Samsung 850 EVO Series mSATA SSD - 120GB einbaue. Kann ich dann die mSATA für das Betriebssystem verwenden und meine bereits verbaute Festplatte als Speicher nutzen?
Wird die mSATA von unten neben dem Hauptspeicher eingesetzt? Hauptspeicher_T520.jpg

ma
 
Erwartest Du ehrlich das wir auf dem kleinen Image irgendwas erkennen können?
 
Sorry, war aus dem Netz.
Ich werd morgen selbst ein Foto machen.

ma
Ergänzung ()

Hallo,
Ich hab jetzt Fotos und hoffe Ihr könnt darauf etwas erkennen und mir weiterhelfen.IMG_5790.JPGIMG_5791.JPG
Ist der freie Platz für die mSATA ?

ma
 
Wo soll dort mSata passen? Mir fehlt der Slot und das Gewinde für die Schrauben auf den Bildern
Ergänzung ()

The mSATA slot is located underneath the keyboard and accessed the same way as the top memory slot. With the keyboard removed using the same instructions listed above in the System Memory section, you will find an open mSATA/mini-PCIe slot near the middle of the keyboard opening. If your notebook was equipped with WWAN from the factory, this slot may be in use, so some road warriors will have to factor in which feature they prefer in their notebook.

Quelle: http://www.storagereview.com/lenovo_thinkpad_t520_upgrade_guide
 
Zuletzt bearbeitet:
frosch006, Du schaust auf der falschen Seite, Du musst von oben kommen und das Keyboard ausbauen. Anleitungen wie das geht, findet Google bestimmt.
 
Hallo,
ich hab eine Anleitung zum Tastaturausbau gefunden. Hier einige Bilder
IMG_5792.JPG Einblick ohne Tastatur, von oben.

IMG_5794.JPGWahrscheinlich die WLAN Karte, wegen den ganzen Kabeln

IMG_5795.JPGDas weiß ich nicht, was das ist, Bitte Info

IMG_5796.JPGDas hab ich unter der schwarzen Blechabdeckung gefunden. Da kann wohl nochwas an den Kabeln angeschlossen werden. In der mittleren Aussparung auf der Linken Seite, könnten evtl. Steckkontakte sein, ich weiß nicht ob es die beiden Platinen miteinander verbindet oder für den Einschub zuständig ist.

OK, nochwas zur Speichergröße, wie groß muss die für Windows7, 64 bit sein und evtl. noch den Kaspersky mit auf die Karte, denn das dauert immer bis der geladen ist. Geht das dann auch schneller beim Kaspersky?

ma
 
Bild 2 dürfte die WLAN Kabel sein und auf Bild 3 ist ein RAM Modul zu sehen und Bild 4 sieht sehr nach einem mSATA Slot aus.
 
Hallo,
wie gehe ich Richtig bei der Reihenfolge der installation vor?
Aktuell hab ich eine Festplatte mit 2 Partionen verbaut. Die betehende Festplatte soll komplett gelöscht werden und als Speicherplatz im Rechner verbleiben. Auf die mSATA möchte ich mein Windows7 und meinen Kaspersky installieren. Reicht es aus die mSATA in den Steckplatz zu montieren und die bestehende Festplatte zu demontieren und anschließend Windows7 auf die mSATA zu installieren? Wird die mSATA automatisch als Festplatte "C" erkannt, wenn die alte Festplatte entfernt ist? Danach hätte ich die alte Festplatte wieder eingesetz und komplett gelöscht. Wird der alten Festplatte wenn sie wieder eingesetz wird auch automatisch ein Laufwerkbuchstabe vergeben z.B. "D"?
Reichen 128GB für die mSATA aus? Was ist beim kauf einer mSATA zu beachten? Welche Angaben in den Beschreibungen sind wichtig für eine reibungslose installation?
Zur verfügung steht mir nur der bestehende Laptop, kein externes Anschlusskabel und kein externer Einschub.
ma
 
frosch006 schrieb:
Reicht es aus die mSATA in den Steckplatz zu montieren und die bestehende Festplatte zu demontieren und anschließend Windows7 auf die mSATA zu installieren?
Ob es reicht kann ich nicht sagen, aber ich würde es so machen und dann schauen ob Windows von der SSD auch booten kann, nicht das das BIOS das gar nicht unterstützt oder so ein Blödsinn. Außerdem ist dann auch ganz sicher der Bootloader mit auf der SSD. Du sollest die SSD vorher nicht partitionieren oder formatieren, sondern das dem Installer von Windows überlassen.
frosch006 schrieb:
Wird die mSATA automatisch als Festplatte "C" erkannt, wenn die alte Festplatte entfernt ist?
Das sollte sie, da Windows normalerweise den Buchstaben C für sein Systemlaufwerk verwendet.
frosch006 schrieb:
Danach hätte ich die alte Festplatte wieder eingesetz und komplett gelöscht.
Wichtige Daten von der HDD sind auf ein USB Laufwerk oder einem NAS gesichert? Wenn nicht, dann mach das vorher. Dazu würde ich sie mit DISKPART komplett platt machen, boote dazu erneut vom Windowsinstallationsmedium und drücke dabei die Tastenkombination Shift+F10, um eine Eingabeaufforderung zu öffnen. Dort gib dann folgende Befehle ein:
  • diskpart
  • list disk
  • select disk x (x steht für die Nummer des Laufwerks aus list disk, die richtige Platte sollte an der Kapazität zu erkennen sein, sonst die SSD vorher abklemmen um Datenverlust zu vermeiden, aber das wäre halt etwas aufwendig)
  • clean (clean löscht alle Partitionierungsinformationen, clean all überschreibt alles mit 00 und dauert entsprechend länger, man kann danach auch nichts mehr wiederherstellen, clean sollte hier reichen)
  • exit
frosch006 schrieb:
Wird der alten Festplatte wenn sie wieder eingesetz wird auch automatisch ein Laufwerkbuchstabe vergeben z.B. "D"?
Nein, wenn Du sie so platt machst wie ich es beschrieben habe, womit sie auch nicht mehr als bootfähig vom BIOS erkannt wird, musst Du danach in die Datenträgerverwaltung und die Platte dort neu Initialisieren, Partitionieren und die Partition(en) formatieren sowie ihnen LW Buchstaben geben. Es liegt dann an Dr welche(n) Du da nimmst. Wenn D schon für das optische LW vergeben ist, kannst Du das aber auch ändern.
frosch006 schrieb:
Reichen 128GB für die mSATA aus?
Das musst Du wissen, ich finde es sehr knapp und würde schon wegen den Preisen pro GB zu einer mit etwa 250GB raten, aber manch Leute brauchen nur wenig Platz, andere machen sich ein Hobby darauf mit Windows um jedes Byte auf der Platte zu kämpfen.
frosch006 schrieb:
Was ist beim kauf einer mSATA zu beachten?
Das gleiche wie bei einer 2.5" SSD auch. Ich würde ein 850 Evo empfehlen, die MX200 braucht im Idle zu viel Leistung wenn man LPM nicht aktiviert hat und wenn man es aktiviert verliert man Performance, die Crucial reagieren dann zuweilen auch mit spürbaren Verzögerungen.
frosch006 schrieb:
Welche Angaben in den Beschreibungen sind wichtig für eine reibungslose installation?
In welcher Beschreibung? Der der SSD? Keine, da steht nichts drin was für die Installation besonders störend oder hilfreich wäre.
frosch006 schrieb:
Zur verfügung steht mir nur der bestehende Laptop, kein externes Anschlusskabel und kein externer Einschub.
Die brauchst aber schon ein Installationsmedium für Windows, ggf. einen Key wenn es nicht das Recovermedium ist, welches man bei Win 7 i.d.R. noch mit einem Tool selbst aus der Recoverypartition erstellen kann. Vorsicht wenn Du das auf einen USB Stick oder eine USB Platte machst, da wird i.d.R. deren ganzer Inhalt gelöscht!
 
Hallo,
Die brauchst aber schon ein Installationsmedium für Windows, ggf. einen Key wenn es nicht das Recovermedium ist, welches man bei Win 7 i.d.R. noch mit einem Tool selbst aus der Recoverypartition erstellen kann
Ok, Windows 7 CD und Key hab ich, sorry hab ich nicht erwähnt, dachte es ist selbstverständlich.
Reichen 128GB für die mSATA aus?
Ich hab mich doch nur für 120GB entschieden, Windows soll nur 60 GB beanspruchen und die alte Festplatte soll ja als Speicherort weiter vorhanden bleiben.

ma
 
Zurück
Oben