SSD richtig anschließen und konfigurieren (Gigabyte Mainboard)

Rick7221

Lieutenant
Dabei seit
Apr. 2010
Beiträge
513
Hallo, ich habe das GA-P35-DS3 Board von Gigabyte und habe gelesen,
dass es Unterschiede macht an welchem Anschluss man die SSD anschließt.

Hier gibt es 2 Anschlüsse (GSATA) mit Gigabyte Controller und 4 (SATA) mit einem anderen Controller. Weiß jemand welcher Controller leistungsfähiger ist?


Außerdem wüsste ich gerne welche Einstellung ich bezüglich AHCI im BIOS vornehmen muss...
Ist hier OnBoard SATA der Gigabyte Controller und SATA der andere?

(ignoriert die gelbe Umrandung)

Vielen Dank schonmal im Vorraus!!
 

knuF

Banned
Dabei seit
Dez. 2007
Beiträge
3.547
sata ahci enable
 

Der_Karlson

Lieutenant
Dabei seit
Dez. 2006
Beiträge
969
So wie ich das auf der Gigabyte homepage sehe steht bei den SATA-Anschlüssen:

2 x SATA 3Gb/s connectors (GSATAII0, GSATAII1) supporting up to 2 SATA 3Gb/s devices
Support for SATA RAID 0, RAID 1, and JBOD

4 x SATA 3Gb/s connectors (SATAII0, SATAII1, SATAII4, SATAII5) supporting up to 4 SATA 3Gb/s devices

Also die 4 Ports supporten wohl keinen Raid, was du ja mit einer SSD eh nicht machen solltest :) (die anderen beiden "GSATA Ports" aber schon). Von daher würde ich, genau wie frequence über mir geschrieben hat, die SSD daran anschließen und auch so konfigurieren.
 

atari2k

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2005
Beiträge
1.504
Die SSD an die (orangenen) Ports des ICH9 anschliessen. Die kommen direkt vom Chipsatz.
Die lilanen Ports (Gigabyte Controller = Jmicron36x Chip) dafür bitte nicht verwenden....taugt allenfalls für eSata oder optische Laufwerke.

atari2k
 

Ecki04

Cadet 4th Year
Dabei seit
Juli 2005
Beiträge
69
Der G-Sata läuft soweit ich mich erinner nur im Raid. Steht aber im Handbuch.Hatte das Board auch mal.
Das andere ist ein Intel Controller hatten den immer benutzt.
 

Rick7221

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2010
Beiträge
513
Ok, vielen Dank, dann weiß ich ja jetzt was zu tun ist.

Ich habe noch 3 herkömmliche Festplatten, gibt es da Probleme wenn die auch an den SATA Anschlüssen hängen, die auf AHCI geschaltet sind?
 
Zuletzt bearbeitet:

inge70

Commodore
Dabei seit
Sep. 2007
Beiträge
4.196
du nutzt, gemäß deinem handbuch nur die anschlüsse SATA0, SATA1, SATA4 und SATA5. da hängst deine SSD ran.
Dein Board hat nur EINEN SATA-Controller fürSATAII..

die Anschlüsse GSATAII0, GSATAII1 sowie der IDE-Anschluss sind nicht für deine SSD gedacht, sondern für IDE-laufwerke/HDD's (breites flaches kabel) oder für SATA-HDD'S, die im Raid (festplattenverbund) laufen sollen.


Im bios, siehe screen 2, stellst du ganz oben den SATA-AHCI-Mode auf "enabled"..

die beiden von dir makierten dinge kannst ansich, wenn nicht genutzt,m auf "disable" setzen..

schau ruhig ins handbuch, da steht alles supi drin.. ;)

findest du hier: Handbuch Gigabyte P35DS3 (einfach die entsprechenden felder ausfüllen und dann findest dein handbuch..
 

Rick7221

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2010
Beiträge
513
Ich hab ja im Handbuch nachgeschaut, daher die Bilder. Allerdings war ich mir nicht 100% sicher ^^

Mit herkömmlichen Festplatten sollte es keine Probleme geben unter AHCI?
 

Der_Karlson

Lieutenant
Dabei seit
Dez. 2006
Beiträge
969

inge70

Commodore
Dabei seit
Sep. 2007
Beiträge
4.196
was verstehst du unter "herkömlich"? IDE-festplatten oder sind die auch SATA?

wenn es IDE sind, werden die an den IDE angeschlössen, sind es SATA, steckst diese auch an die SATAII anschlüsse dran, nicht an die GSATAII..

AHCI-fähig sind auch SATA-HDD'S heutzutage..
 

Rick7221

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2010
Beiträge
513
Natürlich sind es SATA Festplatten.
Bisher liefen die eben mit AHCI disabled.
Aber da es ja scheinbar keine Probleme gibt,
ist jetzt alles klar und beantwortet!

Danke.
 

Holt

Fleet Admiral
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
54.842
Es gibt keine Probleme. Nur wenn Du ein Windows darauf installiert hast, dann muß ein AHCI Treiber zur Bootzeit geladen werden, damit Windows davon starten kann. Das gilt für HDDs wie SSDs und ist immer wieder Ursache für Bluescreens, wenn Windows im IDE Modus installiert wurde und dann im BIOS auf AHCI umgestellt wird.

Dazu gibt man vor dem Umstallen in einer cmd.exe (als Administrator starten) ein:
Code:
sc Config Atapi Start = Boot 
sc Config msahci Start = Boot
Oder stellt in der Registry HKEY_LOCAL_MACHINE\SYSTEM\CurrentControlSet\Services\msahci Start auf 0 (Null).
 
Top