SSD Werte sehr komisch?

Kreuzfelder

Lieutenant
Dabei seit
Juli 2006
Beiträge
859
Hallo zusammen,

ich habe mir eine SSD in meinen iMac gebaut und muß erstmal sagen das es spürbar alles viel schneller geworden ist. Der iMac startet innerhalb von 12-13sek., laden von Apps/Programmen ist nur noch ein Augenzwinkern, Temperatur super (im iMac nicht unwichtig) und keine HDD Zugriffsgeräusche mehr.

Da ich es genauer wissen wollte habe ich einen Speedtest benutzt, in diesem Fall X-Bench und die ausgegebenen Werte sind alles andere als super?!?

Die Agility 3 "sollte" über 500MB/sec lesen und bis zu 470MB/sec. schreiben können, nun schaut euch mal bitte meine Werte im Screenshot an...ich habe extra die original WD HDD von Apple zum Vergleich getestet.

Ich will mich nicht beschweren und erst recht nicht die SSD zurück geben aber die Werte stimmen mich zumindest nachdenklich.

Ist die SSD vieleicht nicht kompatibel mit OS X 10.7.3 > kann es überhaupt daran liegen?
TRIM habe ich eingeschaltet > Trim enabler für OS X
Könnte es ein Defekt sein? > aber dann würde die wahrscheinlich gar nicht gehen, oder?

Schönen Gruß
 

Anhänge

spcqike

Lieutenant
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
865
AW: SSD Werte sehr komisch?!?

jo wuerd ich auch sagen... sata2 wird bremsen.

davon abgesehen sind diese 400 und 500MB/s eh alles andere als aussagekräftig... wo braucht man das? wichtig is, dass der random lese wert möglichst hoch ist... und der ist mit 20 bzw 190MB/s ausreichend und bedeutend schneller als eine HDD. und darin liegt ja der hauptgrund/vorteil der SSD...

solang es läuft und co wuerd ich mir da keine gedanken machen.
 

Kreuzfelder

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juli 2006
Beiträge
859
AW: SSD Werte sehr komisch?!?

Eure Antworten gelesen und noch mal "schlau" gemacht, tatsächlich ist der Port den ich nutze "nur" ein SATA2 Port.
Die SSD ist anstelle des DVD LW eingebaut...

Habt ihr vollkommen recht Jungs :) Danke für die Tips.

Das die Werte des Herstellers nie erreicht werden war klar, schaffen die das überhaupt unter Laborbedingungen? ;)

...aber ich war mir nicht sicher ob die ausgespuckten Werte im grünen Bereich liegen.
Nun mache ich mir keine Gedanken mehr.

Besten Dank und ein schönes Wochenende
 

joerghalm

Lieutenant
Dabei seit
Aug. 2011
Beiträge
983
AW: SSD Werte sehr komisch?!?

Ich hab bei win7 das gleiche Problem mit SATA2 ,aber deswegen gleich Mainboard,Prozessor und Ram neu machen ist doof.Ich find SSD mit Sata 2 schnell genug.
 

lovechan

Lieutenant
Dabei seit
Juni 2009
Beiträge
920
Ich betreibe eine m4 an einem SATA 1 Port.
Und es ist kein Unterschied (bei normalem Start von Anwendungen) zu einem SATA 3 zu bemerken
 

spcqike

Lieutenant
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
865
liegt vllt daran, dass der eigentlich wichtigste wert der SSD der random read wert ist. dieser liegt bei vielen SSDs bei 20-40MB/s (vgl. HDD bei 0,5-1MB/s) und ist trotzdem noch weit unter der grenze von sata1 (theoretisch 150MB/s).

die 500MB/s lesen schreibn beziehen sich ja nicht auf die random werte und sind im alltäglichen gebrauch auch seltenst nutzbar. wer schiebt täglich 30GB daten zwischen 2 SSDs hin und her, hat eine 5Gbit netzwerkanbindung oder entpackt täglich 14GB große archive auf der SSD?
 

MopedHeinz

Banned
Dabei seit
Okt. 2011
Beiträge
1.576
Betreibe eine sata2-intel ( 220MB/s/read/100MB/s/write) an einem sata 3-Port als OSystem-Platte und empfinde die Geschwindigkeit ausreichend schnell.
Überlege, ob eine crucial m4 effektive noch was bringen würde? Erkenntnis: das Geld spare ich mir!
 
Zuletzt bearbeitet:

Kreuzfelder

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juli 2006
Beiträge
859
Frage...was ist eine ordentliche SSD?

Beantworten kann das jeder oder niemand...weil ich nach etlichem lesen bei jeder SSD, egal ob Intel, Samsung, OZC etc. etc. auf wiedersprüchliche Aussagen gestossen bin. Im Grunde ist zum jetztigen Zeitpunkt jeder SSD Kauf ein kleines Glücksspiel.
Wenn ich mir die Ausfallraten anschaue wird mir übel. Ich hatte und habe immer noch Bedenken bei meiner/einer SSD, sichere aber täglich per TimeMachine, da wäre ein Totalausfall nicht so tragisch.

Herkömmliche HDDs sind bei mir bis heute noch nie ausgefallen *3xaufholzklopf* und die nutze ich seit 1994 täglich...natürlich nicht heute noch die von damals ;)

Na wie dem auch sei, HDDs fallen wesentlich seltener aus als SSDs wenn man den hunderten/tausenden Rezessionen glauben darf.

Ich lass' mich mal überraschen ;)
 

spcqike

Lieutenant
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
865
jo. wobei die crucial so die mainstream ssd is und intel die anspruchsvollere/teurere.

mir sind schon sehr viele HDDs flöten gegangen ;) das ist genauso ein glücksspiel ^^und meine ssd, toi, toi, toi... hatte ich in dem jahr keine probleme mit. geht wie ne 1 und is laut diskinfo nach 3TB lesen und 1,3TB noch wie neu. (bei 4184betriebsstunden)
 

Kamikaze_Raid

Banned
Dabei seit
Okt. 2009
Beiträge
3.422
Alles klar... Crucial Mainstream und Intel anspruchsvoller/teurer. Alles klar. Das letzte stimmt bei den Intel, aber sonst auch nichts. Intel ist genauso Mainstream wie Crucial (teilweise gleiche Chips und Controller).

Nur die Sandforce kann man vergessen, ein Blendwerk ohne ende mit hohen Ausfallraten.
 
Top