SSD wird nicht erkannt

Augstein

Cadet 1st Year
Dabei seit
Jan. 2021
Beiträge
9
Hallo, ich habe folgendes Problem:

Ich habe einen ca 5 Jahre alten Rechner von einem Freund abgekauft, da er aber die Festplatte behalten wollte und ich nur eine alte HDD hatte, habe ich mir eine neue SSD gekauft (kingston sa2000m8/1000gb). Doof gelaufen, das Mainboard des Rechners (asus p8h77-m) hat keinen M2 Anschluss. Ich wollte also smart sein und habe mir ein PCI Adapter gekauft. Alles angeschlossen, Windows Bootstick rein, Windows installiert und dann in einer Installationsschleife gelandet. Wollte dann im BIOS den Boot auf die SSD umstellen und Stelle fest, dass dort die SSD nicht angezeigt wird. Ich bin davon ausgegangen, dass es an der BIOS Version liegt. Habe also meine alte HDD angeschlossen und dabei schon Mal festgestellt, dass mir die SSD in der Windows Laufwerkübersicht angezeigt wird. Habe trotzdem die BIOS Version geupdatet, die SSD wirdir im BIOS trotzdem nicht angezeigt und ein Boot von der SSD ist nicht möglich. Habe in allen Foren nur Fälle gefunden, in der die SSD in Windows nicht angezeigt wird, nie aber andersherum. Hat jemand eine Idee? Danke schon Mal im voraus und beste Grüße.
 

EDV-Leiter

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juni 2014
Beiträge
330
Ganz einfach: Dein BIOS unterstützt keine NVMe-SSDs, das kam erst bei späteren Chipsätzen dazu.
Du benötigst stattdessen eine SATA-SSD in 2,5".
Unter Windows funktioniert die NVMe-SSD in der Adapterkarte problemlos, nur gebootet werden kann davon nicht.
 

Robo32

Fleet Admiral
Dabei seit
Sep. 2006
Beiträge
19.573
@Motorrad
Ein M.2 Adapter ist nie Bootfähig - das ist eine Sache der Biosunterstützung.
 

Augstein

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2021
Beiträge
9
Bei dem Adapter steht leider mow gar nichts bei, 10€ China Ware... Wenn ich jetzt einfach meine HDD neu auflege und die SSD drin lasse und darauf alles installiere (Games etc) habe ich dann die Vorteile der SSD (abgesehen vom Hochfahren) trotzdem, oder zieht die HDD dann die Geschwindigkeit konstant runter? Danke für die Antworten schon Mal.
 

Deathangel008

Grauer Jedi
Dabei seit
Jan. 2014
Beiträge
60.794
@Augstein:
das OS will man auf ner SSD haben. ne MX500 1TB kriegt man aktuell für 79€. die A2000 dann entweder zurückschicken oder als zusätzlichen speicher nutzen.

edit: Z77 bzw Ivy Bridge kam btw 2012 auf den markt, also vor 9 jahren.
 

Augstein

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2021
Beiträge
9
Super, danke euch, hab mir jetzt eine 259gb SATA SSD bestellt, packe da das ist drauf und nutze die 1TB mit Adapter für Games etc.
 

Robo32

Fleet Admiral
Dabei seit
Sep. 2006
Beiträge
19.573
Aber nur wenn diese
  • von PCIe nur Strom erhält und per SATA wie eine 2,5" angeschlossen wird
  • in einem Adapter mit eigenem SATA Controller steckt

Bei dem Adapter steht leider mow gar nichts bei, 10€ China Ware...
Glaubst du bei Made in Germany wäre auf dieser Platine mehr drauf?

Du wirst diese SSD auf diesem MB für Windows nie "einfach so"* nutzen können da passende Adapter mit eigenem Controller (meistens mit RAID) eher viel zu teuer sind.

*geht natürlich trotzdem wenn man z.B. ein USB Stick (oder was auch immer wovon das Ding Booten kann) für einen Bootloader verwendet
 

madmax2010

Admiral
Dabei seit
Juni 2018
Beiträge
8.578
Schick die zurueck. Die A2000 und die A400.

Du hast absolut keine vorteile davon, diese SSD im Adapter zu verwenden. Eine gute 2.5" SATA SSD wie die MX500 gibt dir die selbe Performance wie die A2000. Fuer die Performance einer SD sind die beworbenen mb/s eher zweitranging. Latenzen und IOPS sind die relevanteren Metriken

die A2000 ist ok, weil sie keine Kabel braucht und nicht zu viel teurer ist. Die A400 ist eher meh
 

xexex

Fleet Admiral
Dabei seit
Jan. 2010
Beiträge
15.161
Du hast absolut keine vorteile davon, diese SSD im Adapter zu verwenden. Eine gute 2.5" SATA SSD wie die MX500 gibt dir die selbe Performance wie die A2000.
Ob eine NVMe PCIe SSD in einem Adapter oder einem M.2 Slot verwendet wird ist Jacke wie Hose und wenn er die als Datenplatte verwendet, kann er die auch später in einem anderen PC nutzen.

So schlecht ist die A2000 nicht..
https://www.notebookcheck.com/Test-Kingston-A2000-M-2-NVMe-SSD.439754.0.html

die ist absolut keine empfehlung. stornieren und was gescheites kaufen:
Jain! Wenn man schon eine Kingston SSD hat, würde ich auch bei weiteren Datenträgern dazu tendieren die vom gleichen Hersteller zu nehmen, sonst hast du irgendwann fünf verschiedene Tools um die "Platten" zu verwalten.
 

madmax2010

Admiral
Dabei seit
Juni 2018
Beiträge
8.578
Das ist definitiv eine der besseren, mein Fokus war in der Aussage eher auf "kein wirklicher vorteil diese SSD zu nutzen". Ich meinte nicht, dass der Adapter ihre Performance verschlechtert.

Bei PCIe 3 | 4 koennte es aufgrund der hier recht kurzen maximalenn Line length theoretisch zu problemen kommen, was aber extrem selten ist und die latenzen werden minimal länger.

Das ist bei PCIe bei den Distanzen jedoch auch absolut kein Problem.

Es ist nur.. Warum fuer etwas mehr bezahlen, wovon man gerade eher Mess- als Spuerbare vorteile hat, wenn man es in ein paar Jahren guenstiger und performanter kaufen und dann sinnvoll nutzen kann
 
Top