Stromspar NAS

mx34

Ensign
Dabei seit
Aug. 2009
Beiträge
250
Hallo liebe Gemeinde.

Würde mir gerne ein NAS/Server basteln. Momentan nutze ich 5 Intern/externe Platten um meine Filmsammlung zu speichern. Diese Platten würde ich als Externen Backup nutzen und mir in das NAS 4-5 neue 3TB Festplatten kaufen. Das ganze soll die Filme inklusive Cover, Filminformation und co. Hauptsächlich an einen raspberry pi, HTPC und WDTV LIVE senden.

Meine Wünsche/Vorraussetzungen an das Gerät:
-Maximal 250€!
-Stream fürs Heimnetzwerk
-Datengrab
-Eventuell kleiner Datenserver mit geringen Zugriffen
-Fileserver
-Genug Platz für die Festplatten


Ganz Wichtig wäre mir ein geringer Stromverbrauch und Anschaffungskosten.



Da ich mich nicht so sonderlich gut mit der aktuellen Hardware auskenne, hoffe ich auf Empfehlungen.

Angedacht war ein E-350 Mainboard, allerdings bin ich offen für alles. Gehäuse am liebsten ein Cube Case.


MfG
 

HominiLupus

Banned
Dabei seit
Okt. 2013
Beiträge
33.550
HP N54L Microserver.
 
M

miac

Gast
Hp n54l, Ja genau:confused_alt:

Beim Selbstbasteln kommst du nicht auf ein Stromspar NAS, wenn Du volles GBit LAN haben willst. Wenigstens nicht in den Bereichen der NAS Hersteller.

Da solltest Du schon genauer spezifizieren, wieviel Watt Du vertragen kannst.
 

Smug-P

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
487
Mit einem Haswell sollte man auf knapp 10 W kommen. Ich weiss ja nicht was fuer dich stromspar NAS ist 0.1W? :freak:
 

mx34

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2009
Beiträge
250
Danke für die schnelle Antwort !

Mir reicht es wenn maximal 2 Nutzer auf das System Zugreifen. Stromverbrauch sollte solange ich keine Daten abrufe sehr gering sein. Auf das NAS wird maximal 3 Stunden täglich zugegriffen. (10 Watt im Leerlauf, 50 Watt unter Last ?)

Welche Pro/Contras habe ich den bei diesem NAS im Vergleich zum Selbstbau
 
Zuletzt bearbeitet:

Dunkelschwinge

Admiral
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
9.017
Ein NAS ist in der Anschaffung billiger, im Unterhalt deutlich einfacher und in der Praxis auch schneller. Und das bei praktisch null Wartungsaufwand. Bei 5 Platten allerdings kostet eine solche Lösung schon ganz gut, daher würde ich auf jeden Fall zu 4TB Platten greifen, dann kommst Du günstiger.
 

mx34

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2009
Beiträge
250
Ich danke dir für den Tipp. Sollte der Speicher ausgehen, kann ich bei dem Hp n54l doch sicherlich Externe Festplatten ranhängen Sehe ich das richtig ?
 

Agba

Lieutenant
Dabei seit
Jan. 2013
Beiträge
762
wie wärs mit dem neuen Intel Nuc für 150€?

https://www.computerbase.de/2014-01/bay-trail-nuc-kommt-fuer-130-euro-in-den-handel/

1x usb 3 2x usb 2.0

2X Festplattenhub dran und fertig ist die kiste.


berbraucht alleine 7watt + (festplatten) 4-5 x 4 Watt.

Wenn dus umbedingt hübsch haben willst steck das ganze in ein normales Case :D.

Wobei mir 4 oder sogar 5 Festplatten viel zu viel wären.
D.h eher 3 x 4 Tb Festplatten, natürlich Server Festplatten alsp 24/7




oder meine empfelung wäre der Zyxel 325v2. Verbraucht maximal so 25Watt beim schreiben.

Läuft bei mir auch, und kostet ca 90Euro. hat 2 einschübe und 3 Usb Anschlüsse. Nur die benutzeroberfläche kann in keienrweise mit Synology oder geschweige denn einem echten Windows>> Intel Nuc mithalten


Denn wenn ich ehrlich bin für 250Euro ein 4 bay nas ist schon hart kalkuliert. Das sind so die Preise in denen Synology ihre 2 bays an den Mann bringt.

Vieleicht Synology DS411Slim, etwas älter aber immernoch gut, oder Seagate Business Storage STBP200 NAS-System

die http://www.amazon.de/Seagate-Business-STBP200-NAS-System-Leergehäuse/dp/B00B7EJ3PQ/ref=sr_1_3?ie=UTF8&qid=1392244326&sr=8-3&keywords=Nas+4+bay


Wobei ich dir da nur von einem bekannten erzälen kann der es hat und es ganz gut findet fürü den Preis.
 

Nightfly09

sudo chmod
Teammitglied
Dabei seit
Apr. 2009
Beiträge
14.498
wenn du was selber bauen willst und dabei möglichst flexibel bleiben willst, dann solltest du dir mal folgende komponenten anschauen:
Crucial Ballistix Sport VLP DIMM 4GB
Fujitsu D3221-B
Intel Celeron G1820
falls es dann noch möglichst leise bleiben soll:
Nanoxia Deep Silence 4

sicher gibt es günstigere lösungen, ich denke aber das das hier wohl in etwa deinen vorstellungen entspricht und du bleibt so recht felxibel für andere anwendungsgebeiete.
 
Zuletzt bearbeitet:

Agba

Lieutenant
Dabei seit
Jan. 2013
Beiträge
762
@Nightfly09

sei mir nicht böse, aber sind für ein einfaches nas nicht 2x 2,7GHz völlig übertrieben? vorallem da der gute Celeron eine TDP von 54w hat.

da kann man eher einen kleinen i3 nehmen oder Amd`s Kabini mit 15w und 4x1,5 ghz. Das reicht locker für ein normales nas. HD streamen ist nicht leistungsfordernd
 

e-Funktion

Commodore
Dabei seit
Feb. 2013
Beiträge
4.356
Ich finde das überhaupt nicht übertrieben. Ist ja nur ein kleiner Celeron :D Und was soll die TDP dazu aussagen? Die sagt nix aus.
 

Nightfly09

sudo chmod
Teammitglied
Dabei seit
Apr. 2009
Beiträge
14.498
sei mir nicht böse, aber sind für ein einfaches nas nicht 2x 2,7GHz völlig übertrieben? vorallem da der gute Celeron eine TDP von 54w hat.

da kann man eher einen kleinen i3 nehmen oder Amd`s Kabini mit 15w und 4x1,5 ghz.
wo ist das problem mit der tdp?
warum würdest du eher einen i3 nehmen wenn du den celeron schon für zu stark befindest?
 

Wanderer101

Lt. Commander
Dabei seit
Juli 2013
Beiträge
1.044
Moin!

Sinnig wäre schon so etwas wie der Celeron. Dazu dann das NAS per Zeitschaltuhr und programmierten Shut-Down nur dann laufen lassen, wenn davon auszugehen ist, dass man es braucht (werktags z.B. ab 17:00 Uhr - 0:00 Uhr, sowie am WE).

Mit 5 Platten hat man immer einen Verbrauch von ca. 35 Watt im Idle, allein schon wegen der Menge der Festplatten.
Ist in meinen Augen die sinnigste Lösung...

Bis denne!
 

Nightfly09

sudo chmod
Teammitglied
Dabei seit
Apr. 2009
Beiträge
14.498
eine zeitschaltuhr vor ein nas zu setzen halte ich für relativ sinnfrei, insbesondere weil funktionen wie wol dann nicht oder nicht richtig funktionieren. es wiederspricht auch irgendwie dem sinn von einem nas wenn es immer ein und ausgeschaltet wird.
die festplatten kann man so einstellen das sie recht zeitnah abgeschaltet werden wenn sie nicht verwendet werden, das mit den mindestens 35 watt im idle stimmt so also nicht.
 

Wanderer101

Lt. Commander
Dabei seit
Juli 2013
Beiträge
1.044
Moinsen!

Die Lösung mit der Zeitschaltuhr habe ich gewählt, da ich leider WoL nicht zum laufen bekommen hatte damals. Wenn WoL läuft ist das natürlich schöner, keine Frage.

Die Platten schnell in den Stand-by zu schicken ist auch nett, wird den Stromverbrauch aber auch nicht auf 0 fahren imho.

bis denne!
 
M

miac

Gast
Wenn Du selber bauen willst, erachte ich die Bay Trail Platform als beste Möglichkeit (wie Agba sie in Post #8 erwähnte). Leider gibt es dazu bisher keine Tests. Aber das wäre für mich der Favorit.
 
Top