Suche kabellose Tastatur, bei der die Beschriftung nicht abgeht

tesky

Lieutenant
Dabei seit
März 2009
Beiträge
810
Guten Abend,

ich bin schon seit längerem auf der Suche nach einer kabellosen Tastatur. Hatte bisher nur kabelgebundene Tastaturen im Einsatz. Leider scheint es keine für mich passende zu geben.:(
Ich habe bei Logitech geschaut und mir die diNovo und die K340 herausgesucht, musste aber leider bei Amazon lesen, dass sich bei diesen Tastaturen die Beschriftung löst. Da ich häufig längere Hausarbeiten schreiben muss, ist das für mich ein absolutes NoGo - besonders beim Preis der Edge. Microsoft hatte hingegen nur eine kabellose Tastatur im Angebot (Blutooth Mobile 6000), die ist aber leider ergonomisch geformt, was ich auch nicht als besonders prickelnd ansehe.

Kurzum: Ich suche eine kabellose Tastatur, die man auch mal für das Schreiben längerer Texte gebrauchen kann, ohen das gleich die Beschriftung abgeht. Am besten wäre zudem eine, die nicht ergonomisch geformt ist.

Danke im Voraus für Eure Ratschläge.
 

Klemm

Newbie
Dabei seit
Juli 2008
Beiträge
5
Da hast du dich bei Microsoft nicht richtig umgeschaut - von denen gibt es noch die Wireless Keyboard 1000 und 3000. Ich hab das 1000er, aber mit Funkmaus dazu. Das 3000er hab ich letztens im Mediamarkt ohne Maus für ~25€ gesehen, kriegst du Online auch nicht billiger (gibts auch mit Maus, kostet dann aber gleich mal 42€ :freak:).
Ich hab meins jetzt schon seit 1,5 Jahren, und die Beschriftung macht noch keine Anstalten, abzugehen. Batterien halten ungefähr ein 3/4 Jahr, je nach Benutzung, ich zock aber auch öfters Egoshooter damit.
Das Wireless Keyboard 3000 ist ein leichtes Upgrade vom 1000er mit leicht veränderter Form und 4 Sondertasten mehr und Batterieleuchte.
Beide Versionen haben ein ganz normales Layout, aber mit Flachen Tasten und ganz leicht um die Längsachse geschwungen. Stört aber nicht, und eigentlich will ich auch inzwischen gar kein anderes Keyboard mehr benutzen.

Wenn du noch mehr wissen willst, kann ich dir noch erzählen, was passiert, wenn man die Software installiert (ich hab sie wieder deinstalliert) usw.
 

4Kerner

Lieutenant
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
833
Vielleicht wäre die Tastatur in meiner Signatur etwas für dich.
Ich bin zwar noch zu keinem Langzeittest gekommen, aber ich habe nirgendswo lesen können, dass sich die Beschriftung abnutzt. Einem User eines anderen Forums zu Folge sind die Tasten sogar gelasert, wodurch es zu keinem Abrieb kommen sollte.
 

tesky

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2009
Beiträge
810
@4Kerner
Auf deinen Review bin ich gerade - unabhängig von Deinem Beitrag - gestoßen. Ansich erscheint die Tastatur nicht schlecht, aber die gibts ja nur mit Maus als Bundle. Und die Maus - auch wenn sie den Preis des Bundles wohl nicht arg steigert, würde ich ja dann mitzahlen.

@Klemm
Hm...da scheine ich wirklich nicht richtig geschaut zu haben. Ist das vielleicht ein Auslaufmodell? Auf der HP von MS sind ja nur das von mri geannte und noch ein paar ausgefallene. Ich schau es mir mal an. Es stört mich ungemein, dass es da nix gescheites von Logitech gibt.
Was passiert denn, wenn man die Software installiert?

Edit: Habe mir jetzt nochmal beide angesehen. Kann man die Handauflage irgendwie abmontieren oder ist die fest?
 
Zuletzt bearbeitet:

Klemm

Newbie
Dabei seit
Juli 2008
Beiträge
5
Die 1000er wird ein Auslaufmodell sein, gibts aber noch zu kaufen. Die 3000er ist glaube recht neu. Die Handablage kann man nicht abmontieren, mich stört die aber nicht mehr.
Vorher hatte ich eine Saitek Eclipse I und auch die II, da konnte man noch die Handablage abmachen. In der Grundstellung ist es meiner Meinung nach mit Handablage aber sogar angenehmer.

Ich will dich hier auf keinem Fall zu nem Kauf überreden, aber wie gesagt kostet ohne Maus 25€ und du kannst sie ja auch zurückgeben.

Zur Software: Wenn du sie installierst, kannst du ein paar Softwarespezifische Features nutzen, verlierst aber auch bestimmte Optionen. Die Taste rechts neben AltGr z.B. ruft eine Ansicht aller Fenster auf (geht bei Win7 auch mit Win+Tab), die geht dann nicht mehr, wenn die SW nicht installiert ist. Außerdem sind die Schnellstarttasten 1-5 oben in der Mitte ohne SW nicht mehr so ohne weiteres belegbar, ich habs aber mit nem Autohotkey-Script hinbekommen.
Aber wenn du die Software installierst, kannst du die Tasten oben links nicht mehr richtig umbelegen (z.B. mit AHK). Die rufen dann nur noch Standard-Windowsprogramme auf, was mich erst total abgeturnt hat. Ich benutz Foobar2000 und da will ich keinen Windows Mediaplayer starten. War aber nach ner halben Stunde mit AHK alles behoben.
Mit SW kriegst du auch noch ein tolles OSD für Lautstärke, Numlock und Feststelltaste.
Ich weiß ja nicht, was du so für Vorlieben hast, aber wenn das für dich nach zu viel Arbeit klingt, dann such dir besser was anderes. Leicht schwierig wirds halt erst, wenn du die Tastatur anders verwenden willst als von Microsoft vorgesehen.
 

Kuhprah

Lieutenant
Dabei seit
Nov. 2009
Beiträge
858
Es kommt auch immer drauf an, wer mit den Teilen arbeitet. Und dann noch wie aggressiv dein Schweiss ist. Es gibt Leute, die haben auf den oft benutzten Tasten nach 4 Monaten keine Symbole mehr drauf, während dandere jahrelang damti schreiben.

Ich hab zum Beispiel noch nicht eine einzige Tastatur gehabt, bei welcher sich nen Zeichen gelöst bzw. unsichtbar geworden wäre. Im Schnitt nutze ich ne Tastatur 1 - 2 Jahre, und das mehrere Stunden am Tag.... meine Frau kauft alle paar Monate ne neue, weil sich vor allem bei den häufig genutzen Tasten alles glatt schleift...
 

Noxman

Saddened
Dabei seit
Jan. 2002
Beiträge
24.652
Die von 4Kerner empfohlene Cherry Kombi ist für den Preis nicht schlecht. Die Tastatur macht durch ihren schweren, wertigen Aufbau erstmal einen sehr guten Eindruck. Allerdings haben ein paar meiner Kunden nach einiger Benutzungszeit das Problem nicht mehr optimal funktionierender Tasten gehabt. Es sind zwar alle dieser Tastaturen von Cherry ohne Murren getauscht worden, ärgerlich ist es aber trotzdem.

Gruss Nox
 
Top