Telekom Rufnummern an anderem Anschluss nutzen?

isd

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Apr. 2010
Beiträge
354
Es existiert ein Telekom-Anschluss für die Telefonie UND ein Kabelanschluss für schnelles Internet.

Wenn ich eine Fritzbox 7490 hinter einem Kabelmodem am UM-Kabelanschluss betreibe (Fritzbox ist per LAN1 mit Kaelmodem verbunden und FB baut Internetverbindung über Kabelmodem auf) kann ich dann die in der Fritzbox eingerichteten Telekom IP-Rufnummern noch nutzen?
Das würde nur gehen, wenn die Telekom zulassen würde, dass ich die Nummern auch am NICHT-Telekom-Anschluss über einen anderen Anbieter registrieren kann, oder?
Lässt die Telekom das zu? Ich glaube nicht, oder?
 

Arcturus

Commodore
Dabei seit
Mai 2005
Beiträge
4.343
Dazu müsstest du den Anschluss kündigen und die Nummern übernehmen.
So wird das kaum gehen, aber ruf doch morgen mal an und frag nach. Vielleicht haben sie ja eine Lösung.
 

Sterntaste

Lt. Commander
Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
1.989
ich würde meinen, dass, wenn es keine allgemeinen Zugangsdaten sind, sondern richtig welche mit User und Passwort, es gehen sollte. Ich formuliere das bewusst so, weil eine Bekannte im Frühjahr keinerlei Zugangsdaten für die Telefonie bekam (Telekom-Kundin). User war die Nummer, Passwort soweit ich mich erinnere, vollkommen egal.
 

till69

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2010
Beiträge
1.952
Geht weder bei Telekom noch Congstar … Easybell geht z.B.

Bis zu 4 Nummern ohne mtl. Kosten gibt's bei personal-voip.de ;) also einfach die T-Nummern dorthin portieren ;)
 

arvan

Admiral
Dabei seit
Juni 2008
Beiträge
7.226
Der Telekom Telefonieserver ist nur von Telekom Festnetz-Anschlüssen erreichbar und von diesen auch nomadisch nutzbar... (mit entsprechenden Webkennwort und Email)

Kurz: Obiges Szenario geht nicht, weil es ein UM Anschluss ist ;-)
Aber du kannst ja ne Umleitung schalten.
 
Zuletzt bearbeitet:

Raijin

Fleet Admiral
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
10.398
Sagen wir es mal so: Von einem anderen Provider aus, Vodafone, Unity Media, etc kann man sich nicht in den VoIP-Account bei der Telekom einloggen. Was @arvan evtl meinte war, dass man aber von anderen Telekom-Anschlüssen als dem eigenen nomadisch einloggen kann.

Hab es nie probiert, aber ich schau mal ob ich mich morgen bei meinen Eltern (ebenfalls Telekom) in mein T-VoIP einloggen kann. Von unterwegs (mobil, Firma, O2, Hotspots) klappt es nicht, das steht jedenfalls fest.

Ein Workaround wäre VPN. Hab mich mal mit meinem heimisches VPN verbunden und via SIP-Client an Smartphone mit meiner vermeintlichen Festnetznummer telefoniert. Geklingelt hat's auch. Wenn am fraglichen T-Anschluss zB eine Fritzbox oder ein beliebiger VPN-Server hängt, könnte man via VPN + VoIP-Telefon/-Client auch an einem fremden Anschluss mit der eigenen T-Nummer telefonieren.
 
Zuletzt bearbeitet:

Rache Klos

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Okt. 2001
Beiträge
424
Dass die Telelom SIP Server nur von Telekom Anschlüssen erreichbar ist stimmt nicht, sofern man die Daten hat, kann man diese sogar verwenden, um diese auf beliebigen Geräte über welchen Internetanschluss auch immer zu nutzen. So ist es möglich, mit einem Softphone z.B. auf dem Smartphone die Nummer zu nutzen.
 
Top