News Telltale soll an „Game-of-Thrones“-Spiel arbeiten

danny38448

Banned
Dabei seit
Apr. 2011
Beiträge
1.330
meistens war es ja so..das Spiele zu irgendwelchen Filmen gefloppt sind :cool_alt:
 

tom86

Lieutenant
Dabei seit
Juni 2010
Beiträge
701
mir ist egal was gleich ein paar sagen werden
The Walking Dead ist eines der besten spiele die ich die letzten jahre gespielt hab :)
 

A. Sinclaire

Commander
Dabei seit
Okt. 2009
Beiträge
3.064
Telltale ist schon ziemlich gut darin geworden so einen Stoff richtig in ihrem eigenen Stil umzusetzen.

Wenn die das machen dürfte das doch auch recht gut werden - denke ich mir, eben auch weil die sich so ziemlich auf ein Genre spezialisiert haben.
 

Highspeed Opi

Admiral
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
8.847
Ich frage mich, welche und vor allem wie viele Menschen sich Spiele von irgend welchen Filmen kaufen. Das erste Spiel zu einem Film, welches ich gesehen hatte, war Harry Potter (noch bevor ich den Film gesehen habe) und sowohl die Steuerung als auch die Umsetzung fand ich sehr bescheiden.

Auf mich wirkt es immer so, dass diese Spiele eine Art "Einstiegsprüfung" für Lehrlinge in Software-Unternehmen sind, die dadurch beweisen sollen, dass die die Grundkenntnisse verstanden haben und in der Lage sind, ein Spiel ohne Hilfe von Profis zu erstellen. Und da es dann fertig ist, wird es nebenbei verkauft um ein paar Dollar zu erhalten, welche in die Kaffeekasse einfließen oder als Einstand dienen.

Und die wichtigste Frage für mich überhaupt:
Sollte man zuerst das Spiel spielen oder den Film sehen?
 

Tronx

Commander
Dabei seit
Okt. 2002
Beiträge
2.979
Ich fand die The Walking Dead reihe viel zu kurz. Irgendwie enttäuscht.
 

danny38448

Banned
Dabei seit
Apr. 2011
Beiträge
1.330
na dann wart ich mal auf ein Spiel mit Freddy Krüger... Windows in Elmstreet Teil 12 :cool_alt::D
 

Fettoni

Ensign
Dabei seit
Juli 2011
Beiträge
133
Ne Game of Thrones Umsetzung stelle ich mir extrem schwierig vor. Allein wegen des Namens hat man ja schon hohe Erwartungen. Außerdem ist die Welt so komplex, dass man meiner Meinung nach mehr als ein Jahr Entwicklungszeit investieren müsste (was bei den meisten Spieleschmieden ja nicht so einfach ist).

So spontan würde ich mir so ne Art Skyrim im Game of Thrones Universum vorstellen, und damit ist denke ich meine Erwartung schon zu hoch ;)
Ich lasse mich gerne eines besseren belehren.
 

saisora

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Dez. 2011
Beiträge
40
Bin gespannt wie sie das umsetzen wollen.
Ich als grosser GoT-Fan freue mich natürlich darüber.
Ich hoffe ich werde nicht enttäuscht.
 

A. Sinclaire

Commander
Dabei seit
Okt. 2009
Beiträge
3.064
So spontan würde ich mir so ne Art Skyrim im Game of Thrones Universum vorstellen, und damit ist denke ich meine Erwartung schon zu hoch ;)
In Anbetracht der Tatsache, dass Telltale episodische Adventures macht die näher an Point & Clicks als Open World RPGs sind, sind die Erwartungen ziemlich sicher zu hoch :D

Es wird ja gemutmaßt, dass das Spiel auf den Dunk & Egg Kurzromanen basieren soll, die zwar im Game of Thrones Universum spielen aber zeitlich vor den Romanen / der Serie stattfinden. Ich habe die zwar nicht gelesen aber dem was manche sagen nach würden die sich wohl gut für die Art von episodischen Adventures wie Telltale sie macht eignen.
 

Forum-Fraggle

Captain
Dabei seit
Okt. 2006
Beiträge
3.177
Es wird ja gemutmaßt, dass das Spiel auf den Dunk & Egg Kurzromanen basieren soll, die zwar im Game of Thrones Universum spielen aber zeitlich vor den Romanen / der Serie stattfinden. Ich habe die zwar nicht gelesen aber dem was manche sagen nach würden die sich wohl gut für die Art von episodischen Adventures wie Telltale sie macht eignen.
Das fände ich sogar recht interessant. Auf jeden Fall sollte man das im Auge behalten. Die Bücher begeistern, die Serie ebenfalls.

Zitat von MichaG:
"die auf der Buchreihe „A Song of Ice an Fire“ des amerikanischen Autors R. R. Martin basiert, deren erste Episode ebenfalls „Game of Thrones“ betitelt ist"
Nur ein kleiner Tipp: Für diejenigen, die die Reihe kennen, ist der Hinweis unnötig. Für die, auf die das nicht zutrifft, wäre beim Hinweis auf die Buchtitel hierzulande sicherlich der deutsche Titel angebracht ;) Also "Das Lied von Eis und Feuer" mit dem ersten Band "Die Herren von Winterfell"
 

Radecame

Lieutenant
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
666
Es gibt doch schon ein Spiel? Klick mich :)

War auch ganz in Ordnung
 

ichebem

Lieutenant
Dabei seit
Okt. 2009
Beiträge
754
Dunk & Egg

wäre dann zu Deutsch wohl der Heckenritter von Westeros.

Wer die anderen Bücher gelsen hat / Filme gesehen hat, von Game Of Thrones. Da wird ja immer Szenenweise/Kapitelweise die Story aus der Sicht einer Person erzählt.

Beim Heckenritter von Westeros, hast du durchgängig nur eine Person, und das drumherum (was durch die vielen perspektiven im "Hauptroman" abgedeckt ist), bleibt etwas verborgen, aber ungemein spannend trotzdem.

das würde zu episodenweise erzählen passen, hat aber wenig mit Game of Thrones zu tun.

Sondern ist schlichtweg: Der Heckenritter von Westeros. Ein super Stoff für ein Spiel, in einem tollen Universum, aber das ist kein Game of Thrones.
 

Tobi4s

Commander
Dabei seit
Okt. 2011
Beiträge
2.709
Von all den großartigen Fantasybüchern da draußen bekommt ausgerechnet dieser Schandfleck eine Verfilmung (oder Verserieung?) und nun auch noch ein Spiel?
Mal abgesehen davon, dass 90% der Leute, die die GoT-Serie lieben das Buch nicht einmal mitm Arsch angeschaut hätten (Fantasybücher sind ja für Nerds), sind seine Charaktere und Welt entweder nicht gut, oder einfach nur beschissen umgesetzt.
Die Charaktere sind in eine Welt geworfen worden, die nicht im Entferntesten zu ihnen passt und vor lauter Klischees nur so trieft.
Achtung Spoiler, zum Lesen markieren:
- Die "guten" Nords, die sich gegen den Bösen König auflehnen und das natürlich mit Waffengewalt, der Zweck rechtfertigt bekanntermaßen natürlich jedes Mittel. Die Grenze abszusichern und ein eigenes Königreich auszurufen hätte ja nicht gereicht.
- Die gute Blonde im Süden, verbannt weil sie die Nachfahrin des echten Königs war. Mal abgesehen davon, dass man diese Kinder in dieser Zeit in der Regel umgebracht hat, ist auch dieser Charakter völlig inkonsequent. Igitt, diese Wilden töten Menschen! Was für schlimme Menschen! Aber ich will unbedingt meinen Thron, der steht mir nun mal zu, koste es was (oder besser wie viele Menschenleben) wie es wolle, ich bin ja die gute.
- Der total durchtrieben Zwerg, der natürlich ein ausgezeichneter Ränkeschmied ist und dazu noch ein sehr guter Anführer.
- Der Königsanwärter, welcher eine Burg von der See aus angreift. Völlig ohne Not. Von SEE aus. WARUM? Was hätte das bringen sollen? Einfach nur ums mal krachen zu lassen.
Wen haben wir denn sonst noch so? Der kleine König grundlos Böse wurde schon erwähnt, der alte König grundlos besoffen ist kaum der Rede wert, ebenso Bruder grundlos Sauer, der einfach mal sauer auf die Starks ist, weil Baum. Vielleicht noch dieser John Schnee, welcher NATÜRLICH der einzige ist, der mit den Menschen nördlich der Mauer kommunizieren will (zumindest rat ich das mal, weiter will ich mir das nicht antun).
-Ach ja! Die Bedrohungen für das Land, eine übermächtiger als die nächste, diese komischen Zombies ausm Norden und die Drachen aus dem Süden. Anstelle von berechenbaren Gefahren setzt man diese Strohpuppen da hin, denn diese brauchen keine Story, keine echten Beweggründe und schon gar keine Charakterisierung.


Wenn das ganze nicht beschissen umgesetzt wurde, ist es ein 08/15 Fantasy-Buch mit unsympathischen Charakteren mit hanebüchenen Beweggründen, diese sind sogar wirklich so schlecht und Klischeebehaftet, dass selbst eine japanische Light-Novel dagegen seriös wirkt.
Dass zweitklassige Fantasybücher am liebsten verfilmt werden wissen wir ja schon seit Harry Potter und dass grottige Bücher gut ankommen können seit 50 Shades of Grey mit seinen 5-Wort-Sätzen.
Oder nehmen wir diese beknackten Tribute von Panem. Die ganze Idee ist so beschissen...
"Wir müssen zukünftige Aufstände unterdrücken was machen wir?"
"Ich weiß! Wir klauen jedes Jahr 24 ihrer Kinder und lassen sie sich gegenseitig umbringen! Das wird ihre Wut besänftigen."
"Gute Idee!"
So, genug geraged.

Schönen Abend noch.
 

DaysShadow

Rear Admiral
Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
5.320
Wäre cool, sowohl The Walking Dead als auch The Wolf Among Us sind genial und fesseln.
Bei letzterem warte ich schon sehnsüchtig auf Episode 2 und beim ersten auf ein Datum zu Season 2.

Auf jeden Fall dürfen Damen und Herren dieses Studios gerne mehr Spiele solcher Qualität liefern, sofern die denn nicht irgendwann mal unter der Anzahl leidet.

@Tobi4s: Wie kann man sich denn so aufregen über eine Buchreihe die dich offenbar nicht interessiert?
 
Zuletzt bearbeitet:

Tobi4s

Commander
Dabei seit
Okt. 2011
Beiträge
2.709
Weil diese Buchreihe ihren Erfolg einfach nicht verdient hat. Das wird von den Medien wieder als tollste Fantasy Reihe seit LodR. gehyped und das ist es, wenn die Serie auch nur in Teilen akkurat ist, einfach nicht im geringsten, auch wenn man Boromir erneut umbringt :D
Edit: Es geht mir dabei einfach um die ekelhafte Manipulation der Menschen, plötzlich sind Dinge ganz toll, die man eigentlich nicht mag (Wie viele Menschen lesen schon Fantasysbücher und wie viele schauen die Serie?), bzw. Dinge die einem eigentlich gefallen (Fantasybücher) werden als Ganzes für schlecht gehalten, weil man vom Konsens der Gesellschaft dazu gebracht wird.

Um ein Beispiel zu nennen:
In meinen jüngeren Jahren wurd ich gerne mal von älteren im Bus angepflaumt, wenn ich mir dort ein Fantasybuch zu Gemüte geführt habe, ebenso von einigen Klassenkameraden, die Bücher sind ja immerhin nur was für Nerds. Sprüche wie "Na, haben die Elfen den bösen Zauberer bereits gestürzt?" bei einem Buch wie Schatten über Ulldart zeugen einfach nur von Intolleranz, sobald etwas (wie GoT) aber gehyped wird, ist es plötzlich cool, nur weil der Konsens das bestimmt.
 
Zuletzt bearbeitet:

DaysShadow

Rear Admiral
Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
5.320
Ja gut, das kann ich auch nicht ab, aber das hat mich nie gejuckt, entweder mag ich etwas oder nicht. Und je mehr ich darauf gedrängt werde etwas zu mögen was mir nicht gefällt umso weniger juckt mich das Ganze. Einfach konsequent sein.
Ich habe bspw. auch nicht die Bücher gelesen aber schaue Game of Thrones. Warum? Mir gefällts. Mich juckt nicht wie die Bücher geschrieben sind, mich juckt nicht ob da irgendwas nicht akkurat genug umgesetzt wurde und mich juckt auch nicht wieviele das schauen, ich vertreibe mir damit einfach angenehm meine Zeit.
Außerdem gefällt mir, dass es nicht diese ganze Fantasydröhnung hat mit Elfen, Orks, Trollen und was weiß ich, darauf steh ich halt nicht.
 

Grinder

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Nov. 2012
Beiträge
59
Die Bücher nicht gelesen, aber darüber ablästern? Du stellst dich gerade genau so dämlich an, wie die Typen über die du dich zurecht aufregst.
 
Top