News Testphase: Aufpreis für Netflix Ultra mit vier parallelen Nutzern

acty

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
März 2008
Beiträge
10.923
#1
Netflix testet Umstrukturierungen im Abomodell und ergänzt die bisherige Staffelung von Basis, über Standard bis Premium probeweise um ein Ultra-Abo. Erweitere Funktionen oder Inhalte gibt es nicht. Im Gegenteil: Das bisherige Premiummodell wird kastriert und als Ultra-Variante zum erhöhten Preis ausgegliedert.

Zur News: Testphase: Aufpreis für Netflix Ultra mit vier parallelen Nutzern
 

ScorpAeon

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juni 2015
Beiträge
315
#3
Kurz gesagt man macht es wie alle Unternehmen die etabliert sind, man testet die Schmerzgrenze und was man sich alles erlauben kann. Wäre ich Unternehmer und der Chef von Netflix würde ich es genau so machen, denn die 3 € mehr werden vielen nicht wehtun und alle anderen bleiben einfach beim Ursprungspreis.

Das wird sich in einigen Jahren alles noch mehr nach oben korrigieren befürchte ich. Aber alles Standard und nichts Neues, so ärgerlich das als Kunde sein mag.
 

Cool Master

Fleet Admiral
Dabei seit
Dez. 2005
Beiträge
24.055
#5
Finde den Preis human. Für zwei Geräte mehr 3 € ist ok. Immer noch günstiger als Sky über zwei Jahre...
 

Jokeboy

Rear Admiral
Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
5.562
#6
Wenn ich in Zukunft für die 10,99€ keine zwei gleichzeitige Nutzungen mehr haben kann, dann ist der Dienst bei mir unten durch.
 

Shririnovski

Lt. Commander
Dabei seit
Sep. 2012
Beiträge
2.037
#8
Ein Paket mit mehr als zwei gleichzeitigen Streams ist super, die generelle Staffelung aber trotzdem nicht optimal. 4 Nutzer + FHD wäre z.B. toll. Und hat ein Paket ohne HD heute überhaupt noch eine echte Berechtigung?
 

Moep89

Commander
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
2.893
#11
Leider werden die Kunden es nicht mit genug Widerstand quittieren. In einem Jahr sind wir dann bei mindestens 19,99€. Und das ist vermutlich noch nicht das Ende der Fahnenstange.
Mir waren die 13,99 schon zu teuer und die Qualität der unteren Stufen ist gruselig. Besonders auf einem UHD TV.
 

Cool Master

Fleet Admiral
Dabei seit
Dez. 2005
Beiträge
24.055
#12
@AppLeYArD

Hmm da sagt die Grafik aber etwas anderes aus. Aber du scheinst recht zu haben geht man auf Bild zwei "Abomodelle" sind es dort auch 4.
 

surtic

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2007
Beiträge
1.458
#13
Na bin ja gespannt wie das die Preise in der Schweiz verändert.... zahlen ja jetzt schon einiges mehr obwohl wir nicht mehr Inhalt haben.
 
Dabei seit
Jan. 2011
Beiträge
2.238
#14
Beim Ultra-Abo wäre ich bereit, die zwei Euro mehr zu bezahlen, wenn dafür die Bitrate von Audio und Video deutlich angehoben wird. Aktuell ist die wirklich sehr "bescheiden". Ansonsten können sie es behalten.
 

brause1701

Cadet 4th Year
Dabei seit
März 2016
Beiträge
104
#15

phanatos

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Juni 2005
Beiträge
29
#17
Das Modell ist doch Schwachsinn im Quadrat: UltraHD also 4K kann man bei Netflix nur auf einem PC mit aktuellster Intel Architektur oder einem geeigneten 4K Fernseher anschauen. Und wer schaut dann schon auf mehreren Geräten gleichzeitig? 4K genießt man doch auf 50 Zoll oder mehr auf dem heimischen Sofa und nicht unterwegs.

Mir wäre ein Modell lieber, wo man mit einem Gerät 4K schauen kann und parallel immer nur FullHD.
 

BacShea

Lt. Commander
Dabei seit
Juli 2013
Beiträge
1.414
#18
Ich darf also mit dem Standard Abo nur noch alleine schauen?
Das war für mich eigentlich das einzige Grund, warum ich die 3€ Aufpreis zum kleinsten Abo eingesehen habe... Jetzt komme ich wirklich ins Grübeln.
 

ScorpAeon

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juni 2015
Beiträge
315
#19
Wenn das bisherige Top-Abo auf 2 Nutzer reduziert wird, verliert Netflix an mir einen Kunden. So einfach ist das.
Bei vielen von uns mag das auch alles kein Problem sein, wir kündigen und lassen es einfach bleiben. Aber es gibt so unfassbar viele Serien-Junkies und Süchtige die dann die Preiserhöhung einfach hinnehmen, am Ende wird es sich für Netflix lohnen, leider.
 

Baxxter

Lieutenant
Dabei seit
Aug. 2004
Beiträge
861
#20
Leider werden die Kunden es nicht mit genug Widerstand quittieren. In einem Jahr sind wir dann bei mindestens 19,99€. Und das ist vermutlich noch nicht das Ende der Fahnenstange.
Mir waren die 13,99 schon zu teuer und die Qualität der unteren Stufen ist gruselig. Besonders auf einem UHD TV.
Wenn man einen UHD-TV hat und nicht bereit ist für entsprechendes Material zu zahlen, muss man sich auch nicht wundern.
 
Top