Test ThinkPad X1 Carbon G6 im Test: Lenovos fast perfektes Business-Notebook

nlr

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
Sep. 2005
Beiträge
5.552
#1
tl;dr: Das neue Lenovo ThinkPad X1 Carbon der sechsten Generation bringt alles mit, was ein hervorragendes Notebook ausmacht. Es kombiniert viel Leistung, eine lange Akkulaufzeit, ein tolles Display, reichlich Anschlüsse und gute Eingabegeräte in einem todschicken mattschwarzen Gehäuse, das aus jeder Pore Business schreit.

Zum Test: ThinkPad X1 Carbon G6 im Test: Lenovos fast perfektes Business-Notebook
 

Schnitz

Vice Admiral
Dabei seit
Nov. 2005
Beiträge
6.765
#2
Schöner Test. Könntet ihr in Zukunft mal einige der gängigen Linux-Distris drauf testen und gucken ob der Support gut läuft? Was sagt Lenovo selbst zum Linux Support?
 

ZuseZ3

Lieutenant
Dabei seit
Jan. 2014
Beiträge
869
#3
Wie sieht es den mit AMD Varianten davon aus, habt ihr da mal nachgefragt?
Die würden sich doch bei ihrer höheren energieeffizienz anbieten.
 
Dabei seit
Feb. 2014
Beiträge
5.463
#4
schick ist was anderes, die teile sehen immernoch aus, als wären sie 15 jahre alt...

fraglich auch , obs die teile ohne kamera und ohne fingerabdruck gibt.
ansonsten für business , no go !
 

new-user

Lt. Commander
Dabei seit
Juli 2011
Beiträge
1.755
#5
Wie sieht es den mit AMD Varianten davon aus, habt ihr da mal nachgefragt?
Die würden sich doch bei ihrer höheren energieeffizienz anbieten.
Das X1 Carbon wird Lenovo wohl nicht mit AMD CPUs auf den Markt bringen, allerdings könnte das ThinkPad A285 in dieser Hinsicht vielleicht interessant sein: https://www3.lenovo.com/us/en/laptops/thinkpad/thinkpad-a-series/A285/p/22TP2TAA285

Zwar etwas dicker und kleineres Display, dafür aber auch kompakter und genau so schwer wie das Carbon – sollte preislich auch etwas günstiger sein.

schick ist was anderes, die teile sehen immernoch aus, als wären sie 15 jahre alt...
Was ist daran nicht schick, schwarz ist doch eine Farbe, die niemals wirklich aus der Mode kommt – und es ist ein sehr dünnes Gerät mit dünnen Displayrahmen. Schicker als ein Latitude E7440 ist das Carbon auf jeden Fall und wer schwarz nicht mag: Das X1 Carbon gibt es auch in silber.
 
Dabei seit
Dez. 2014
Beiträge
3.827
#6
Hmmm.... vielleicht gibts das in 2 Jahren billiger. Dann kann ich mein t430 ersetzen ;D
 

gnubb

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Aug. 2004
Beiträge
456
#7
Dabei seit
Juni 2008
Beiträge
3.322
#8
Mit der Tastatur ist es von Perfektion weit entfernt.
 

AlanK

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2009
Beiträge
1.795
#9
@Energieriegel

Genau das finden wir und die Zielgruppe der Geräte schick.
Für mich ist ein Alienware oder MSI Gaming Notebook oder ein HP Omen hässlich.


Back2Topic:

Schade wenn ich 4k HDR nehmen will muss ich Abstriche machen und eine Konfiguration wählen mit viel zu großer SSD?
Weiter stört mich, dass das Netzteil nicht frei gewählt werden kann. Hatte gern ein möglichst kleines mit Kabelmanagement wie das XPS oder das ganz neue der Elitebooks.
 
Zuletzt bearbeitet:

Drahminedum

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Sep. 2016
Beiträge
322
#10
Danke für den Test. Schade wegen dem glossy Display, sonst käme es für mich in Frage. Mattes Display mit FullHD ist mir heutzutage einfach zu wenig.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
Feb. 2014
Beiträge
5.463
#11
ich bin quasi die zielgruppe
und ja, Alienware oder MSI Gaming Notebook oder ein HP Omen sind hässlich
aber wie ich finde auch ebenso dieses lenovo.
 
Dabei seit
Nov. 2009
Beiträge
3.344
#12
Kein Raven Ridge? jetzt kommt schon Hersteller ...
 

corvus

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Jan. 2018
Beiträge
257
#13

Moselbär

Fleet Admiral
Dabei seit
Okt. 2011
Beiträge
27.845
#14
Super Test.

Danke.
 
Dabei seit
Juni 2009
Beiträge
3.500
#15
schick ist was anderes, die teile sehen immernoch aus, als wären sie 15 jahre alt...

fraglich auch , obs die teile ohne kamera und ohne fingerabdruck gibt.
ansonsten für business , no go !
Dass musst du mal genauer erklären, warum keine Kamera für Business? So nehm ich aus dem HomeOffice immer an Terminen teil ...

Ansonsten hat dieses Modell ja schon ein mechanischen Schieber mit dem man die Kamera abdecken kann, keine Aufkleber mehr!
 

gaelic

Lieutenant
Dabei seit
Mai 2017
Beiträge
538
#16
schick ist was anderes, die teile sehen immernoch aus, als wären sie 15 jahre alt...
Sie schauen seit weit mehr als 15 Jahren so aus.

Und wenn ich mir den Werdegang des Designs der Apple Geräte ansehe ... Thinkpad 1: Macbook 0
schwarz, schlicht, elegant: nie aus der Mode.

2013-03-19-clamshell-1024.1390540214.jpg

Apple Laptop vor ca 15 Jahren, da kommt einem das Mittagessen hoch

fraglich auch , obs die teile ohne kamera und ohne fingerabdruck gibt.
ansonsten für business , no go !
Warum ohne Kamera oder Fingerabdruck? Einfach nicht nutzen und fertig. Die Kamera ist nochdazu hinter einem Verschluss.
Warum nogo für Business? Die Argumente fehlen.
 
Dabei seit
Juni 2005
Beiträge
2.085
#17
Als ThinkPad-Fanatiker freut mich so ein Test natürlich. :D

schick ist was anderes, die teile sehen immernoch aus, als wären sie 15 jahre alt...
Leg mal ein X1 Carbon neben z. B. ein 7 Jahre altes T420. Den Unterschied sieht und spürt man sofort.
Ein Wiedererkennungswert soll ja auch auch gegeben sein. Das MacBook Pro sieht seit der zweiten Generation von 2008 auch mehr oder weniger gleich aus.

fraglich auch , obs die teile ohne kamera und ohne fingerabdruck gibt.
ansonsten für business , no go !
Fingerprint ist ein klassisches Business-Feature und für die Kamera gibt's das ThinkShutter. Die breite Masse der Firmen wird sich an beidem nicht stören bzw. sie sogar stark vermissen.

Weiter stört mich, dass das Netzteil nicht frei gewählt werden kann. Hatte gern ein möglichst kleines mit Kabelmanagement wie das XPS oder das ganz neue der Elitebooks.
Wieso? Es lässt sich doch über einen ganz normalen USB-C-Anschluss mit PD laden. Solange das Wunsch-Netzteil genug Leistung bringt sollte das kein Problem sein. Nur auf RapidCharge musst du verzichten.
 
Dabei seit
Feb. 2014
Beiträge
5.463
#18
argumente ?

kein zutritt zu sensibelen bereichen
kein zutriff zur forschung
kein zutritt zur entwicklung
da kommst du nichtmal durch die tür mit

handys kann ich noch lasern lassen , die kosten quasi nichts.
aber ich werde sicherlich kein nagelneues 2k business gerät lasern lassen
und die garantie dadurch zerschießen
 

Rizzo

Cadet 4th Year
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
95
#19
Kann das tolle Fazit nicht ganz nachvollziehen aber vor Allem solltet ihr vielleicht erwähnen, dass das Thinkpad im direkten Vergleich zu den jeweiligen XPS Varianten knapp 400 € teurer ist. Womit dieser Aufpreis gerechtfertigt ist, bleibt mir unklar.
Edit: Sogar das XPS 15 mit 97 Wh Akku, größerem Bildschirm und dGPU ist mehrer Hundert Euro günstiger.
 

jubey

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
1.892
#20
vielleicht gibt es die Optionen ohne Kamera, wie bei Dell beispielsweise...
Schönes Teil, und solange es andere Displayoptionen gibt können sie HDR verbauen so viel sie wollen.
 
Top