Test XPS 13 (9370) im Test: Dells fast perfektes Notebook

nlr

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
Sep. 2005
Beiträge
6.300
tl;dr: Das neue Dell XPS 13 (9370) bietet dank zahlreicher Veränderungen bei den Anschlüssen und Displays genügend Zündstoff für stundenlange hitzige Diskussionen darüber, was ein gutes Notebook ausmacht. Im Test punktet das XPS 13 jedoch vor allem mit brachialer Leistung, hervorragender Verarbeitung und sehr guter Ergonomie.

Zum Test: XPS 13 (9370) im Test: Dells fast perfektes Notebook
 

Roche

Captain
Dabei seit
Mai 2017
Beiträge
3.338
Sowas mal mit ner AMD Raven Ridge APU ausgestattet, wäre sehr viel interessanter.
 

Raucherdackel!

Commander
Dabei seit
Jan. 2014
Beiträge
2.234
Die wichtigste aller Fragen ist doch:

gibt es das Teil auch mit AMD APU?


Zum Thema: kaum gibt es durch AMD bedingt auch bei Intel 4 Kerne im Mobil Bereich, wird sofort die "brachiale Leistung" erwähnt. Find ich witzig^^
 

Dr@gonXP

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Nov. 2001
Beiträge
338
Naja, fast perfekt finde ich etwas überzogen, allein schon wegen der Sicherheitslücken im Prozessor....
 

Joshua2go

Lieutenant
Dabei seit
Nov. 2009
Beiträge
653
Mit 4 x USB 3.0 und AMD APU wär er perfekt. ;) Ach Bildschirm ist ja glare, sowas geht gar nicht. :(
 
Zuletzt bearbeitet:

v_ossi

Captain
Dabei seit
Juni 2011
Beiträge
3.163
USB Typ A trauere ich wohl noch eine Weile hinterher.

Ein ganz verrückter Gedanke wäre mMn auch gewesen, dass Notebook nicht dünner zu machen und dafür die Kühlung noch weiter zu optimieren (Warum haben eigentlich fast alle Notebooks die gleichen "dämlichen" Heatpipes? Gibt es da keine sinnvolleren/effektiveren Custom Lösungen?) oder gar den Akku zu vergrößern.
Wüsste nicht, in welcher Situation mich als Endanwender die 2-4 Millimeter stören würden; wäre das ein Tablet oder ein 2:1 Gerät, könnte ich das ja noch verstehen, aber als klassisches Notebook, habe ich das beim Arbeiten ja auf dem Tisch oder zumindest meinen Beinen aufgeklappt vor mit stehen und dann merke ich das doch eh nicht.

PS.: Laden via USB-C sollte bis 100 Watt bei allen Notebooks verbindlich werden.
 

Moselbär

Fleet Admiral
Dabei seit
Okt. 2011
Beiträge
29.332
Top Test - Danke

Rechtschreibfehler raus - und gut isses.

....ks, in denen das Notebook jeglich Konkurrenz an die Wand spielt.....

Aber leider - Dell ist halt teuer.
 

LordLaden

Commander
Dabei seit
Aug. 2010
Beiträge
2.893
Es ist einfach unverständlich, wie man auf USB-Type-A-Buchsen verzichten kann.
Naja. Kommen die Hersteller ja scheinbar bei ihren Kunden mit durch.
4k in 13" hat auch nur dann einen echten Nutzen, wenn man sich das Ding vor das Gesicht schnallt. Oder (mit Lupe) Videos schneiden will. Aber früher gab es für Röhrenmonitore noch Vergrößerungsaufsätze, vielleicht bietet Dell das ja auch künftig wieder an.
 

Krautmaster

Fleet Admiral
Dabei seit
Feb. 2007
Beiträge
21.360

suessi22

Lt. Commander
Dabei seit
Sep. 2006
Beiträge
1.041
Hallo Krautmaster,

perfekte Skalierung immer vorausgesetzt. Läuft auch heute nicht Ideal.
Würde mich aber auch immer für die hohe Auflösung entscheiden.
BG
 

Rhastral

Cadet 4th Year
Dabei seit
Nov. 2015
Beiträge
78
3. Seite ganz unten Flaschhals
 

Rambo5018

Lieutenant
Dabei seit
Aug. 2008
Beiträge
927
wird sofort die "brachiale Leistung" erwähnt. Find ich witzig^^
Naja es geht aber als Notebook mit der besten bisher bei CB getesteten CPU-Leistung aus dem Test. Kann man dann schon so schreiben finde ich. Andererseits auch nur ~20% schneller als die RR, bei ~halber GPU-Leistung.

Abgesehen davon gefällt mir das NB ziemlich gut, schmaler Bildschirmrand, ordentliche Ausleuchtung und 4k kann extrem gut aussehen, auch bei der Größe. Schaut es euch mal in natura an.
 

Taigabaer

Commander
Dabei seit
Juli 2009
Beiträge
2.420
wg? 4K bei 200% ist gerade da doch ideal. Hät ich gern. Ein Surface pro hat auch ne hohe Auflösung und eingestelltes Scaling, da sieht einfach alles so viel besser und schärfer aus als am typischen FHD 15" Schinken.
Ich denke mal, wenn man Skalierung benötigt, ist die Auflösung schon zu hoch für die eigenen Augen ;) :D Wenn sie gut genug wären, könnten sie die Schrift bequem auch ohne Skalierung erkennen.
 

Krautmaster

Fleet Admiral
Dabei seit
Feb. 2007
Beiträge
21.360
Hallo Krautmaster,

perfekte Skalierung immer vorausgesetzt. Läuft auch heute nicht Ideal.
Würde mich aber auch immer für die hohe Auflösung entscheiden.
BG
bei 200% hat man immer perfekte Skalierung, warum steht auch im Text.

Selbst wenn die Anwendung damit nicht sauber was anfangen kann, wenn man aus einem Pixel 4 machen kann ist es immer scharf. Das ist bei 150% zb anders.
 

suessi22

Lt. Commander
Dabei seit
Sep. 2006
Beiträge
1.041
@Taigabaer
Da irrst du dich. Es geht ja nur um den Text - nicht aber um die Arbeitsfläche...
Schon ein Unterschied!
BG

PS Krautmaster - manche Programme skalieren garnicht - darum gehts
 

Herdware

Fleet Admiral
Dabei seit
Okt. 2011
Beiträge
14.251
Das wäre beinahe eine gute Alternative zum Razer Balde Stealth gewesen, das ich mir kürzlich zugelegt habe. Aber halt ein paar Wochen zu spät und USB-A und HDMI hätten mir dann doch zu sehr gefehlt.

Klar liegt die Zukunft bei Thunderbolt 3 und USB Typ C. Ich würde mir keinen neuen PC mehr ohne kaufen.
Aber die Übergangsphase wird noch sehr lange dauern und bis da hin sind zusätzliche "alte" Anschlüsse immer noch Gold wert.

Ich habe unzählige Geräte mit USB Typ A (von Speichersticks bis zum Gamepad) und es kann leicht noch 10 Jahre hin sein, bis ich auch nur den größten Teil davon durch neue Typ-C-Geräte ersetzt habe. Ich bezweifle, dass mein nagelneues Notebook dann noch in Dienst ist. ;)
 
Top