News Transformer Pad Inifinity LTE bei Vodafone erhältlich

mischaef

Kassettenkind
Teammitglied
Registriert
Aug. 2012
Beiträge
6.018
Innerhalb kurzer Zeit hat sich der taiwanische Hersteller Asus mit seiner Transformer-Serie zu einer festen und innovativen Größe im Bereich der Android-Tablets etabliert. Jetzt ist das aktuelle Flaggschiff Transformer Pad Infinity TF700KL LTE bei Vodafone erschienen.

Zur News: Transformer Pad Inifinity LTE bei Vodafone erhältlich
 
Die Akkulaufzeit des normalen Infinity sind schon miserabel.

Wie sieht es dann mit diesem Gerät aus? Unterirdisch?
 
Das Ding ist genau so Wegweisend wie das Netbook, das sie quasi im Alleingang mit der EEE Serie eingeführt haben. (3. Welt Netbook mal ausgenommen)

Irgend wann kann das Teil dann alle Win Programme und alles was ein Tablet kann zb. mit Win 8 und das Konzept geht voll auf. Ohne X86 ist es aber noch eher ein Tablet als eine Notebook Alternative.

Dauert noch ein wenig, aber irgend wann ist das Konzept dann ausgereift.(Akku etc) Das ist der einzige Weg wenn einem die Stückzahlen bei den Tablets weg brechen...
 
Zuletzt bearbeitet:
Denn setzt Asus bei den anderen beiden Geräten beim Antrieb auf einen Tegra3-Prozessor, wurde der LTE-Version lediglich ein Qualcomm Snapdragon S4 Dualcore spendiert...

Also das würde ich jetzt nicht unbedingt als Nachteil ansehen...:freak:
 
Das Asus Infinity ist schon ein Knaller, mit Multiboot dann auch mit Windows Mobile 7, iOS und sogar Ubuntu auf dem Teil. Tastatur und Maus dran und der Spielspaß geht los. Hätte ich kein iPad, das Infinity wäre meins
 
Pad zu teuer
LTE Tarife zu teuer und Volumenbegrenzung

Da muss ich wohl noch funf Jahre warten bis man mal in akzeptablen Preisregionen ankommt, schade
 
Das Konzept, das Tablet an eine Tastatur anzudocken, ist schon mal sehr positiv. Trodzem sind die Dinger heute einfach noch zu unausgereift: wer braucht den ganzen Kamera-Mist auf diesen Geräten? Akkus sind einfach noch zu schwach. So lange kein vollwertiges Windows auf den Geräten läuft, sind sie zumindest für mich uninteressant (natürlich haben die Android "Spielereien" ihre zusätzliche Berechtigung). Der Preis der Geräte ist auch noch um die Hälfte zu hoch. Wenn die Dinger mal so stark und ausgereift sind wie heutige gut ausgestattete Desktop PC's und dazu noch einen guten Akku haben, dann hab ich auch so eins.
 
Wieso Abstriche? Der Snapdragon DualCore ist schneller als ein lahmer Tegra 3 und zugleich stromsparender !!!

Der DualCore hat die viel schnellere Architektur.
 
Kann LTE zwar noch nicht sonderlich viel abgewinnen weils aktuell viel zu teuer ist, aber ansonsten eine schöne Entwicklung.

Finde den S4 persönlich auch besser als den Tegra3, allerdings ist der ganze Spaß viel zu teuer. Ich werd auf die Windows-RT Tablets warten :)
 
Zuletzt bearbeitet: (Flasches Pad im Kopf gehabt^^)
GPS Probleme gab es nur beim Transformer Prime TF201.
 
Nightspider schrieb:
Der DualCore hat die viel schnellere Architektur.
Und den moderneren Grafikchip nebenbei auch noch. Das HTC One S in der Usprungs-Version (Snapdragon S4 Dualcore) ist nicht wegen einem Meßfehler in vielen Benchmarks schneller als das HTC One X (Tegra 3 Quadcore): http://www.anandtech.com/show/5868/htc-one-s-review-international-and-tmobile/3
Vor allem die grafiklastigen Benchmarks gewinnt fast allesamt das HTC One S. Vielfach hängt es am VSync-Limit, wo das HTC One X noch ein paar fps mehr vertragen könnte. Man muss bei den Benchmarks allerdings auf die gleiche Auflösung achten, sonst ist der Vergleich nicht fair (HTC One S: 960x540 Pixel, HTC One X: 1280x720 Pixel).

Man sollte sich nicht von der puren Anzahl an CPU-Kernen blenden lassen. Ich will aber den Tegra 3 definitiv nicht schlecht reden. Langfristig sehe ich im Tegra 3 das größere Potential als im Snapdragon S4, vor allem weil Nvidia Spieleentwickler dabei unterstützt, das Optimum aus ihrer Hardware rauszukitzeln.
Man sollte es nur tunlichst vermeiden, Dual-Cores im Allgemeinen als Nachteil darzustellen. Gerade wenn man vom Dual-Core mit der höchsten Single-Threaded-Leistung aller Smartphones-SoCs spricht.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dawzon schrieb:
Also das würde ich jetzt nicht unbedingt als Nachteil ansehen...:freak:

Kommt halt darauf an was man mit dem Teil anfangen will. Für > 85% der Kunden ist es erstmal eh wurst was für n SoC drinn steckt da für deren Standardaufgaben jeglicher neuer SoC ausreichend ist. Für die restlichen paar Prozent kommt es drauf an ob sie eher gpu leistung wollen oder eher cpu, single oder multi threaded usw....
Am Ende nehmen sich beide nicht viel und es ist wie so oft geschmackssache.
 
Plumpsklo schrieb:
Die Akkulaufzeit des normalen Infinity sind schon miserabel.

Wie sieht es dann mit diesem Gerät aus? Unterirdisch?

Absoluter Unsinn. Das Infinity ist nur minimal schlechter als das Prime und selbiges war nur ganz knapp hinter dem iPad 2 (das Tablet mit der besten Akku-Leistung), mit dem Tastaturdock sind das Prime und das Infinity die Geräte am Markt die am längsten ohne eine Steckdose klar kommen. Wir haben beide Geräte im Haus, und die Laufzeit ist wirklich super! Ca. 8h ohne Dock und 15h mit Dock daraus ergibt sich bei normaler Nutzung bei mir meist 1-1,5 Wochen bis der Akku leer ist.

Gratulation zu deinem Beitrag ;).

theorist schrieb:
Und den moderneren Grafikchip nebenbei auch noch. Das HTC One S in der Usprungs-Version (Snapdragon S4 Dualcore) ist nicht wegen einem Meßfehler in vielen Benchmarks schneller als das HTC One X (Tegra 3 Quadcore): http://www.anandtech.com/show/5868/h...-and-tmobile/3

Der Dualcore hat tatsächlich die modernere Architektur, diese Frage lässt sich für die GPU aber nicht so einfach beantworten ;). GLBenchmark ist der größte Unsinn überhaupt, da es unfassbar Rückständig ist. Das wäre so als würde man heute für 3D Mark 2011 die Engine von Unreal 2 benutzen oder ähnliches. Möglicherweise hat die GPU eine höhere Füllrate etc. aber moderne Techniken werden erst gar nicht richtig getestet. Man kann also nicht sagen wie sich der Chip bei "Dead Trigger" (mit doch schon etwas aufwendigeren Shadern oder selbst bei GOF2 und ähnlichen Spielen in 1080p verhält!), beide Spiele laufen auf dem Inifinity mit wirklich sehr ansehnlicher Grafik und voller Auflösung flüssig. (Die Gforce hat 12 Shader-Einheiten wieviel sind es beim Snapdragon?)
 
Tegra 3 hat keine Shader-Einheiten, die Arithmetikeinheiten sind alle fixed function. Also ähnlich wie bei der GeForce 256, der GeForce 2 und der GeForce 2/4 MX (DirectX-7-Level).
Im Snapdragon S4 steckt üblicherweise ein Adreno 225 drin, auch im Asus Transformer Infinity, gibt aber auch eine Pro-Version mit Adreno 320. Der Adreno 225 beherrscht Shader-Operationen auf DirectX-9c-Level mit 32 MADDs pro Takt verteilt auf 4 SIMD-ALUs. Die Rechenleistung beträgt bis zu 25,6 GFlops. Die Fixed-Function-Einheiten von Tegra 3 führen im Prinzip 12 MADDs pro Takt aus, also nur etwas mehr als ein Drittel des Adreno 225, wobei man bei Fixed-Function-Einheiten strenggenommen eh keine Rechenleistung anrechnen sollte, da sie nicht beliebig programmierbar sind.

/EDIT: Wobei, das mit fixed function ist wohl relativ, GeForce ULP ist eine reinrassige OpenGL-ES-2.0-Architektur, die sich mit einer DirectX-Architektur wohl nicht vergleichen lässt. Adreno ist auch DirectX-9-kompatibel. So oder so ist Tegra 3 in Sachen GPU-Rechenleistung aber ein großes Stück hinter dem Adreno 225. Nvidia macht den Nachteil durch gute Software und gute Entwicklerunterstützung wett.
 
Zuletzt bearbeitet:
na endlich! ich habe lange drauf gewartet. nur mit dem Preis passt es noch nicht ...
Ich habe einige Infos über die möglichen drei Infinity Versionen zusammengetragen und in einer Tabelle zusammengefaßt.

Weiss schon einer ob da Vodafone Branding mit drauf ist ???
 
Zuletzt bearbeitet:
LOL! Ohne Windows, ohne alles!

Und ein paar Monate später kommt die neue Version raus und das alte ist wieder nur noch Schrott. Was hier an Ressourcen vernichtet wird, mit iPhone und Co. ist schon pervers.

McDaniel-77
 
Zurück
Oben