uralt-Board A7V133 bootet nicht

rUd0lF

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Okt. 2004
Beiträge
26
Hilfe!!
hab beim pc(asus a7v133; Via Apollo KT133A Chipsatz) meiner Sister bisschen im bios *gespielt*. hätt ich das mal gelassen...!!! :mad: :mad: :mad: die braucht den nämlich dringend für die uNi
meine es liegt jetzt an den ram timings, die ich wohl dummer weise zu scharf runterstellt hab.
auf jeden fall fährt der rechner nicht mehr hoch. hab schon stundenlang die batterie rausgenommen, diese beiden pins zum bios-resetten kurzgeschlossen, nix geht mehr. monitor bleibt schwarz !
mir fällt nix mehr ein
also wenn jemand noch dieses board kennt
HELP!!! Very iMPORTANT :evillol: :evillol:
Thx
rUd0lf
 

LeChris

Vice Admiral
Dabei seit
Dez. 2002
Beiträge
7.076
Re: uralT-boArd! a7v133 bootet nicht

Was ihr immer mit euren Batterien habt...ich kapier's nicht. Gehe erstmal sicher, daß die wieder richtig herum drin ist.

Dann Minikonfig: CPU, Graka, 1 RAM-Riegel, alles andere ab.

Dann einen richtigen CMOS-Reset: Jumper umstecken, warten, Jumper weider zurückstecken (wenn nur zwei Kontakte: diese halt mal so 10-20s überbrücken mit irgendwas was leitet). Das ganze bei vom Netz getrennten Computer > Kabel ab.
 

rUd0lF

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2004
Beiträge
26
Re: uralT-boArd! a7v133 bootet nicht

na gut das mit der mini config versuch ich mal
zum resetten... womit mach ich das denn richtig? habs mit verschiedenen büroklammern probiert, mitm schraubenzieher.... bin schon soweit dass der rechner jetzt kurz angeht, einmal lang piepst und dann einfach aus geht. vorher hat er mehrmals gepiept aber is nich ausgegangen..
naja versuch ersma kurz die "mini config :(
 

Broeselmappe

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Feb. 2005
Beiträge
287
Re: uralT-boArd! a7v133 bootet nicht

Kannst die Jumper nehmen, die hinten in CD Laufwerken und Festplatten sind. Nur nachher wieder zurückstecken...
Wegen den Pieptönen, mal im Bios Kompendium (Google) suchen!
 

rUd0lF

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2004
Beiträge
26
also wenn der 512mb SD-RAM ;) riegel nicht drin ist, piepst es wiederholt. ist er drin, geht der pc nach einem langen piepston einfach aus. mini config hat auch nix gebracht.
man ich konnte es mal wieder nicht lassen :freak:
was kann ich noch versuchen ? meine schwester hasst mich^^
 

LeChris

Vice Admiral
Dabei seit
Dez. 2002
Beiträge
7.076
Was für ein CPU-Lüfter wird verwendet, wenn man fragen darf? Es kann sein, daß durch den Reset die Lüfterdrehzahlüberwachung wieder aktiv ist und der Lüfter der CPU einfach zu langsam ist: insbesondere bei 80er+ Lüftern der Fall, das Board erkennt nur hohe Drehzahlen über 2000...

work-around hierfür wäre: an den Anschluß für den CPU-Lüfter einen Lüfter mit ausreichend hoher Drehzahl anschließen (edit) ...und dann natürlich die "CPU Fan Protection"o.ä. im BIOS abschalten, der CPU-Lüfter kann dann wieder an den passenden Platz angeschlossen werden.
 
Zuletzt bearbeitet:

rUd0lF

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2004
Beiträge
26
joa moment !!! mir is aufgefallen, dass der cpu kühler--- ein Arctic Cooling Copper Silent2 T
kurz nach dem einschalten erst ganz schnell läuft, dann spür- und sehbar langsamer und dann geht der pc mitm langen piepston wieder aus... hm ins bios kommt man grade deshalb aber nicht!!!
versuch das mal eben mit nem gehäuselüfter von mir!
 

-)sangai(-xeno

Lieutenant
Dabei seit
Okt. 2001
Beiträge
723
hast du im handbuch geschaut, ob du auch die richtigen pins kurzgeschlossen hast ?
hab da so im gedächtnis, dort 2 x 3 pins in der nähe der biosbatterie waren... bin mir aber nicht sicher...
 

rUd0lF

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2004
Beiträge
26
@ ( C )
tausend DANK.... geht wiEDER !!!! HAB EINFACH DIEsen cpu lüfter kurzgeschlossen ... läuft jetzt auf voller drehzahl und fährt wieder hoch !!! danke danke !!! :) :) :D
 

LeChris

Vice Admiral
Dabei seit
Dez. 2002
Beiträge
7.076
:confused_alt:
Die geringe Drehzahl war schon Intention, der Lüfter hat nämlich eine Temperatursteuerung. Also am besten nach dem Abschalten von CPU Fan Zeugs im BIOS den Originalzustand des Lüfters wiederherstellen.

Die BIOS-Einstellungen noch so gut wie möglich rekonstruieren: auf jeden Fall alles mit "PCI Delay" abschalten, wenn nicht schon geschehen.

...und dann nicht weiter rumfummeln ;)
 

RONI

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Feb. 2003
Beiträge
349
Hallo!

Ich habe das selbe Motherboard, habe das selbe Problem hat sich aber anders
entwickelt.
Allso ich habe das Motherboard ersteigert EBAY.
Erster Test Bild am Monitor, nur ich bin nicht ins BIOS gekommen war ein
scharzer Bildschirm mit Curser.
BOIS UPDATE ist nicht gegangen hat nie gebootet also CMOS CLEAR
dann hab ich kein BILD mehr bekommen(der PC schaltet sich ca. nach 3sec ab), hab das mit Lüfter schon getestet (Ultra Silent FAN S3 2000 Umdrehungen)
funktioniert nicht!
Ich habe den BOIS Prozessor herausgenommen und selbst Programmiert (hab die möglichkeit) hat aber auch nichts gebraucht.
Das Motherboard hat doch schon mal funktioniert wieso gibts sowas?
 
Werbebanner
Top